Startseite > Gesellschaft > Der Brexit fördert sie zutage: Die Feinde der Demokratie

Der Brexit fördert sie zutage: Die Feinde der Demokratie

„Unterhalb der Klasse der Politkasper finden wir eine eigene Klasse der Journalistendarsteller, die als Mittler und Verstärker dienen, anstatt als Aufklärer und Kontrolleure, wie es in einer Demokratie eigentlich der Fall sein sollte. Auch sie haben in aller Regel mit wahrhaftiger Demokratie nicht das Geringste am Hut, denn sie sind entweder Lohnabhängige der Rotationspresseninhaber oder Angestellte eines Staatsfunks, der von eben jenen Parteien kontrolliert wird, die das System der repräsentativen Antidemokratie konstituieren.“

Die Propagandaschau

ard_logoDas Volk ist gefährlich! Das ist die – aus ihrer Sicht nicht gänzlich unberechtigte – Denke der herrschenden Klasse. Seit im Westen ein Kasperletheater mit Namen „repräsentative Demokratie“ erfunden wurde, um die Herrschaft der Privilegierten über das arbeitende Volk nicht mehr mit roher Gewalt durchsetzen zu müssen, sondern den Bürgern die Illusion zu vermitteln, sie hätten tatsächlich ein Wörtchen mitzureden, halten sich die Ermächtigten und Vermögenden ein Heer von Huren und Lakaien – Politiker und Journalisten – die den von Natur aus frei geborenen Menschen von Kindheit an ein Betriebssystem für Untertanen in die Köpfe formatieren.

ARD_Presseclub_26062016_Brexit525

Dass das bundesdeutsche Puppentheater von Washingtons Gnaden – korrumpiert und kujoniert von allerlei Lobbyisten und Oligarchen – im Berliner Reichstag nichts von einer tatsächlichen Herrschaft des Volkes hält, die man nicht nur gemeinhin, sondern auch wissenschaftlich korrekt, als „Demokratie“ bezeichnen dürfte, wissen wir nicht erst seit der Präsident dieses huren Hauses, der selbst niemals…

Ursprünglichen Post anzeigen 461 weitere Wörter

Kategorien:Gesellschaft
  1. Bernd Werner Hofmann
    Juni 29, 2016 um 5:18 pm

    Schlicht Unfug!

    Ich will es auch begründen. Die Matrix, die Welt am Draht, das Hamsterrad existiert immer! Dies hat nichts mit den Manipulatoren draussen zu tun, sondern mit der Unbewusstheit von uns selbst. Manche der Beiträge finde ich durchaus interessant. Wir sollten aber nicht vergessen, dass jeder von uns in jedem Moment die Welt durch die eigene Wahrnehmung aufbaut!

    Wir ind es, die dies tun! Es sind nicht die diversen bösen Manipulatoren da draussen! Wir geben andern durch unsere eigene Unbewusstheit die Möglichkeit, uns zu manipulieren. Wir haben es in der Hand – und sonst niemand.

    Ein Weg hieraus ist Selbstgewahrsein, als Erfahrung aber auch als individuelle Übung. Und wenn dies genügend Menschen bewusst ist, verlischt dieses Manipulationsgetue von selbst.

    Die einfache Wahrheit ist: Sei du selbst – nur dass viele dies eben nicht sind, öffnet sie für Manipulation durch andere!

    • luna
      Juni 30, 2016 um 6:00 pm

      „Wir geben andern durch unsere eigene Unbewusstheit die Möglichkeit, uns zu manipulieren. Wir haben es in der Hand – und sonst niemand.“

      Jeder ist manipulierbar, egal ob unbewusst oder bewusst, spätestens dann, wenn die eigene Existenz (oder die der Familie etc.) bedroht ist. Der Unterschied ist lediglich: der „Bewusste“ bekommt es mit und der „Unbewusste“ nicht.
      „In der Hand“ haben es die Leute, die das Geld und somit die Macht haben und sonst niemand, alles andere ist Wunschdenken.
      Von „Selbstgewahrsein“ hat sich noch niemand ernährt und von „Sei Du selbst“ würde ich den meisten Leuten sowieso abraten. Zum Schutz vor sich selbst und zum Schutz von Anderen. Und auch, weil sich das mit dem „Ernähren“ sonst vermutlich erledigt hat 😉

      • Juni 30, 2016 um 6:33 pm

        „In der Hand haben es die Leute, die das Geld und somit die Macht haben …“

        Das passt aber nicht so ganz zu Deiner sonst vertretenen These der vollkommenen Determiniertheit. Was für Dich gilt, gilt ja auch für die Leute, die das Geld haben. 🙂

        • luna
          Juni 30, 2016 um 6:58 pm

          @ fingerphilosoph

          „Was für Dich gilt, gilt ja auch für die Leute, die das Geld haben.“

          Natürlich tut es das. Und?
          Ich sehe da keinen Widerspruch. Dass es auf der absoluten Ebene determiniert ist, was sie tun, bedeutet ja nicht, dass es nicht auf der relativen Ebene den Anschein hat, als hätten sie Macht über irgendetwas.

  2. Gerd Zimmermann
    Juni 29, 2016 um 5:21 pm

    Ich e r warte von einen Unwissenden kein Wissen.
    Weder habe ich Wissen.

    Aber das hier ist Bild dir deine Meinung
    vom Feinsten

  3. Gerd Zimmermann
    Juni 29, 2016 um 5:28 pm

    @ Bernd

    Ich denke Martin ist sich noch nicht bewusst. 😯

  4. Gerd Zimmermann
    Juni 29, 2016 um 5:54 pm

    Es gibt nicht 1000 Leute die 1000 mal am Tag nichts lesen. Martin.

  5. Ernst Duberr
    Juni 29, 2016 um 5:58 pm

    Die Scheindemokratie unserer BANANENREPUBLIK war immer eine Scheindemokratie. Warum wollte das Volk es nur nicht sehen ? Das Volk war immer zu dumm , zu bequem ,zu ungebildet , zu gehirngewaschen . Außerdem darf jeder verdeckte Geisteskranke wählen . Was soll dabei herauskommen ? Dann beruhen die Meinungen vieler Wähler auch noch auf grausam verlogenen Geschichtskenntnissen . Lt. Prof. Geyer Kiel , zeigen 70-80% der Bevölkerung Formen von Schwachsinn . Also das ganze Konstrukt kann niemals etwas vernünftiges , sinnvolles , hervorbringen .Es muß etwas Besseres erdacht werden . Auf jeden Fall sollte jeder Wähler nachweisen müssen , daß er geistig gesund ist und in einem Test eine ausreichende Allgemeinbildung beweisen .Fremdstämmige Menschen dürften vor Ablauf von mindesten 100 Jahren kein Wahlrecht erwerben, damit das Wahlrecht in die dritte oder vierte Generation verlegt wird.Frau Merkel ist die größte Menschen- und Sklavenhändlerin der Welt und versucht sich ihre Mehrheiten aus dem Ausland zu beschaffen .Jeder gesunde Mensch muß sich schämen ob der Zustände in unserer Bananenrepublik. Das Wahlrecht dürfte auf keinen Fall an Personen unter 25 Jahren vergeben werden .
    Das heutige System ist eine DUMMOKRATIE , geschaffen von den Plutokraten und Medienbesitzern . Den Menschen sollte man raten, sofort alle Parteien zu verlassen um den Politverbrechern die Grundlagen zu entziehen .

  6. Gerd Zimmermann
    Juni 29, 2016 um 6:04 pm

    @ Bernd

    Möge Martin deinen Text EIN mal lesen.
    Oder auch nicht.
    😊

  7. Gerd Zimmermann
    Juni 29, 2016 um 6:16 pm

    Deutschland

    Drittgrößter Waffenexporteur Weltweit.

    Da ist kein Martin der weint.
    Sieg heil.

  8. Gerd Zimmermann
    Juni 30, 2016 um 9:51 pm

    “ Der Mensch muss lernen, seine Vorstellung über die Realität von Feststoffen
    zu aendern und die Realität des Geistes als die Quelle der Illusion von
    Feststofflichkeit anzuerkennen……….
    Er muss lernen, dass Materie die Stofflichkeit des Geistes ist und geformte Materie
    nichts anderes als die Aufzeichnung seines Denkens
    Er muss lernen, dass er Geist ist und dass Geist allgegenwärtig, allwissend
    und allmächtig ist.“

    😥😦😧😨😩😰😣😯😐😕😠😬😢😴😮😣☺😊😄😅😊😊

  9. Gerd Zimmermann
    Juni 30, 2016 um 10:17 pm

    Philosoph, jetzt wird es technisch.

    “ Der Ausdruck „Bewegungszustaende“ ist synonym mit dem Ausdruck
    Schwingungen und bezeichnet Wellenschwingungen oder Schwingungen
    aus Gedankenwellen. Alle Körper sind vergängliche Schwingungen von
    Gedankenwellen, die oszillieren, um geistige Ideen körperliche Formen zu geben.
    So lange die Oszillationsgeschwindigkeit hoch genug ist, manifestieren die
    Schwingungen sich als Körperform……..“

    Das willst du eh nicht wissen 😯😐😑😕😠😬😡😢

  10. Fluß
    Juli 1, 2016 um 7:32 am

    Kinder, Alten, Krankenbetreuung – hab ich grad wo gelesen als Fähigkeit um Geld zu verDIENen (Lob, Tadel).
    Das Thema abgewandelt gabs schon auf nen anderen Blog, da gings drum (speziell mir) um den Grund der AufbeWAHRung.
    Es dreht sich doch immer wieder alles um die Selbstheilungskräfte bzw. darum, erst garnicht in Disharmonie zu kommen.
    Das System hält sich nur durch Verschiebungen aufrecht. Menschen sollen krank sein, damit die Industrien expandieren können. Für kranke Menschen gibt es Häuser, Aufbewahrungs-Anstalten. Und die wollen nicht daß die Leute in die eigene Macht kommen, noch daß sie in Harmonie leben.
    Und daran gekoppelt sind ja die Arbeitsplätze. Würden die Dinge und Menschen in Harmonie sein, würden viele Institute pleite gehen.
    In der Rüstungsindustrie, in der HerSTELLung (HEERSTELLUNG) sind die wenigsten Attentäter, aber sie stellen diese Waffen dafür her. Die Absicht dahinter ist, einen ArbeitsPLATZ zu haben. Geistige UmNACHTung.
    Einen Platz in der GESELLschaft als Geselle, also unterwürfig, scheint angeSAGt zu sein.
    Liegen die Menschen in diesen Aufbewahrungsanstalten im Sterben darf keiner heilen, denn dann gäbe es ja keine Kranken mehr und so geht der Kreislauf weiter…

    • Martin Bartonitz
      Juli 1, 2016 um 9:58 am

      Hm, habe gerade mal geschaut, woher denn der Begriff GESELLschaft abgeleitet wird. Auf Wikipedia ist zu lesen:

      „Gesellschaft bedeutet wörtlich den Inbegriff räumlich vereint lebender oder vorübergehend auf einem Raum vereinter Personen. So ergibt es sich aus der etymologischen Herleitung des Wortes von ahd. sal = Raum, ahd. selida = Wohnung; heute noch erhalten in: nhd. ‚Saal‘, skand. sal = Stockwerk, russ. ssjelo = Hof, Landsitz (vielleicht zusammenhängend mit lat. solum = Grund und Boden). Geselle, ahd. gisellio, ist also der ‚Saalgenoss‘.“[1]

      Der Begriff ist unmittelbar wahrscheinlich von Geselle bzw. von Gesellenschaft abgeleitet. Gesellenschaft war der Zusammenschluss von Gesellen zur Durchsetzung von Forderungen zur Änderung der von den Zunftmeistern (der „Meisterschaft“) bestimmten Arbeitsbedingungen. Im heutigen Sprachgebrauch deuten Wendungen, wie „sich gesellen“ (vgl. Gleich und gleich gesellt sich gern.) oder „gesellig“ („Geselligkeit“) auf einen räumlich und zeitlich offenen Zusammenhang von Personen. Der Konflikt zwischen Gesellenschaft und Meisterschaft des mittelalterlichen Zunft ist beiden Begriffen im heutigen Sprachgebrauch fremd. In der neuzeitlichen Rechtsentwicklung hat sich die Rechtssprache als wertungsfreier Gruppenbegriff durchgesetzt. In Schleiermachers Unterscheidung von Gesellschaft und Gemeinschaft klingt dieses Rechtsdenken an.[1]

      Die Ideen der Aufklärung von einer vernunftgemäßen Regierung wurden durch die Französische Revolution der breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht. Im 19. Jahrhundert wurde dann „Gesellschaft“ zur Übersetzung von engl. society und frz. société eingesetzt. Der Begriff der civil society oder „bürgerlichen Gesellschaft“ diente dem aufkommenden Bürgertum als Gegenbegriff zum absolutistischen Fürstenstaat. Fortan wurde der Dualismus der Begriffe Staat und Gesellschaft grundlegend für die politische Philosophie des Liberalismus.[2]

      Biosoziologisch gesehen ist der Mensch von Natur aus in Gesellschaft. Mit (bereits) Aristoteles‘ Worten ist er ein ζώον πολιτικόν (zóon politikón), ein auf „Staaten-(Gemeinden-, Poleis-)Bildung angelegtes Wesen“.

      Also ja, man könnte daraus leicht ableiten, dass die weniger schlauen Gesellen von schlauen, vernünftigen Meistern angeführt werden. Leider ist das in unserer Politik kaum mehr zu beobachten. Da darf führen, wer auch immer irgendwie sich hochgeschleimt hat …

      • Juli 1, 2016 um 8:54 pm

        to sell (englisch) – verkaufen (deutsch)
        Der Geselle schon, da er sich in der Gilde seine Lizenz einkauft.

        Anmerkung: Gesellschaft ist ein kaufmännischer Begriff, z.B. GmbH, GbR, AG für Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Gesellschaft des bürgerlichen Rechts, Aktiengesellschaft. Nichts gegen eine Gemeinschaft in der Waren und Dienstleistungen, traditionell Überschüsse, zum Kauf und Tausch angeboten werden, nur impliziert der Begriff Gemeinschaft Nähe und Kooperation. Heute sprechen öffentliche Personen jedoch vorwiegend von „unserer Gesellschaft“ und ich nehme zunehmend Parallel-Gesellschaften wahr und innerhalb der gepriesenen Gesellschaft eher Trennung und Korruption – ja Korruption in Form von Verabredung. Der Konkurrenz müssen sich die alt gewachsenen Strukturen stellen.

        • Martin Bartonitz
          Juli 1, 2016 um 11:15 pm

          Danke für Deine Ergänzungen, Petra.

          Zum Thema Kooperation und Konkurrenz im Kapitalismus und dem Gegenstück Commonismus hatte ich heute nochmals diesen sehr lesenswerten Artikel gefunden. Wunderbar, wie ich finde, wird hier dargestellt, was Spielregeln mit uns Menschen machen …: Grundrisse einer freien Gesellschaft

        • Martin Bartonitz
          Juli 1, 2016 um 11:17 pm

          Zu den Gilden hatte uns Mr. Chattison aufgeklärt: Innerhalb der Gilden wurde Wert gewechselt, woraus das Wort Geld sich entwickelte …

          • Juli 1, 2016 um 11:25 pm

            es kann auch sein, dass Geld mit gilty (schuld / auch Bringschuld der Gilden) näher verwandt ist als mit „Wert“
            Nach meine Ursprachanalyse ist Geld allerding Ge.l.d aus gemeinschaftlicher Quelle (Ge) schwappt (l) bzw. wande.l.t sich woanders hin (d) Dimension, En.de,
            To.d – oder profan du statt ich. „d“ ist in gewisser Hinsicht eine Unbekannte, weil es etwas an.d.eres ist als ich oder ‚Ge‘.
            Genau geht Geld (Wert) raus aus der Gemeinschaft.

          • Martin Bartonitz
            Juli 1, 2016 um 11:59 pm

            Ja, spannende Interpretation. Es gab ja auch noch die Lautverschiebung von t nach d. Es könnte also auch auch „gilt“ mit gültig gewesen sein. Es hat Geltung …

  11. Fluß
  12. Gerd Zimmermann
    Juli 1, 2016 um 10:12 am

    @ Fluss

    Tesla und Schauberger werden von nicht einen Nobelpreisträger verstanden.

    Ich habe versucht Martin den Freie Energie Konverter von Teslas Pierce Arrow
    zu erklären, heraus kam eine NWO, wobei dies gar nicht mal falsch ist.

    Mir ist bewusst, dass es Novartis nicht braucht.

    „…….das alle Muster in der Natur in zeitlicher Abfolge wiederholt…….
    bis deren Manifestationen auf einen Planeten zum Ende kommen
    und auf einen neuen Planeten wieder beginnen.“

    Guido hat auch viel geschrieben, über das Licht der neuen Sonne.

    Zu viel und zu poetisch, für meinen Geschmack.

    Wofür 5 Bibeln, wenn eine reicht.

    Wofür jahrelang studieren um ein kosmischer Träumer zu werden
    Es gilt ein einziges Gesetz zu beachten.

    Ob man das gross oder klein schreibt, ach wie poetisch.

    W.Busch kommt ohne Blumen aus.
    “ Gehabte Schmerzen hab ich gern.“

  13. Gerd Zimmermann
    Juli 1, 2016 um 10:39 am

    Ich bin sogar bereit Schaubergers Repulsine zu erklären,
    da Levitation einzig einen Gleichgewichtszustand darstellt.

    So EINFACH ist das Komplizierte.

    Mir ist bewusst, ich sollte mit Zaphad Beeblebrox reden, kennt ihr nicht,
    macht nichts, habt ihr auch nicht verpasst, höchstens ein Universum.

    Ich rede ab jetzt nur noch mit Marvin, dem paranoiden Andreoid.

  14. Gerd Zimmermann
    Juli 1, 2016 um 11:31 am

    @ Martin

    Ich mag Dich.
    Aber unser Universum wird von einer höheren Intelligenz geführt
    als von Maerkeline, dem fliegenden Holländer oder dem braunen Weissen.

    Diese höhere Intelligenz ist das Gesamtbewusstsein, es gibt aber nur EIN
    Bewusstsein.
    Dieses EINE Bewusstsein beschreitet die Devolution.

    Mache Dir die Mühe, schlage Devolution nach, um Guidos zufällige Wortwahl
    Gemeinsam ins Tal zu verstehen.

    Ich habe auch meine Mühe Bewusstsein zu versehen.
    Elektromagnetismus ist Bewusstsein.

    Ein Phänomen.
    Nein zwei oder elf Phänomene.

    Dieses EM Bewusstsein kommt ohne materiellen Speicher aus.

    Martin, seit 120 Jahren will DIR das die Quantenphysik sagen.
    Martin, Du hörst nicht zu.

    Planck, Heisenberg, Schrödinger, Bohm, Dürr und wie sie alle heißen
    flüstern Dir dieses Bewusstsein ins Ohr.

    Martins Ohren sind taub.

    Wer keine Ohren hat muss fühlen.

    Wie kann man die offensichtlichste Offensichtlichkeit willentlich
    uebersehen ???

    Wir nehmen das Universum elektrisch wahr.
    Unser Universum ist ein elektrisches Gedankenuniversum.

    Die elektrische Aufzeichnung des Gedankenbildes ist das was unsere Sinne
    elektrisch wahrnehmen.

    Alles was existiert ist Energie, Licht.
    Licht ist auf ewig wandelbar.

    Licht besteht aus EM Schwingungen, aber dafür habt ihr ja Planck studiert.

  15. Martin Bartonitz
    Juli 1, 2016 um 12:07 pm

    Darüber, warum die EU nicht funktioniert … Yanis Varoufakis über die EU-Verfassung, wirtschaftlichen Zerfall und Orwellianismus:

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: