Startseite > Erkenntnis, Gesellschaft > Whistleblower Alberto Rivera: „Der Vatikan erschuf den Islam.“

Whistleblower Alberto Rivera: „Der Vatikan erschuf den Islam.“

Alberto Rivera, Ex-Jesuit und Aktivist gegen die katholische Kirche

Alberto Rivera, Ex-Jesuit und Aktivist gegen die katholische Kirche

Dass die Jesuiten auf unserem Planeten eine gewichtige Rollen spielen, hatte ich schon in dem Artikel Werden die Freimaurer noch von den Jesuiten getoppt? So liegt dann auch nahe, dass dieser „Verein“ auch Hüter wichtiger geschichtlicher Informationen ist. Und damit die Hüter diese geheimen Informationen nicht ausplaudern, müssen die angehenden Jesuiten einen Schwur leisten, der den Tod als Strafe vorsieht, wenn den Anweisungen nicht gehorcht wird. Nun gab es doch einen, der austrat, nicht mehr mitspielen wollte und in seinem Buch „Die heiligen Väter“ Fakten Preis gab, die am Ende tatsächlich zu seinem frühen Tod führten. Es wird eine Vergiftung vermutet.

Alberto Rivera bekam geheime Informationen vom jesuitischen Kardinal Augustinus Bea über die politischen Verwicklungen des Vatikans, die nicht in den Geschichtsbüchern zu lesen sind. Rivera verließ den Vatikan, veröffentlichte sein Insider-Wissen und warnte seit dem vor der auch hier auf dem Blog immer wieder besprochenen Neuen Weltordnung (NWO, siehe auch Die britische Krone, der Vatikan und die neue Weltordnung). Klar, dass er seit dem vom Klerus verfolgt und mit einer umfangreichen Verleumdungskampagne diffamiert wurde.

In seinem Buch geht Rivera darauf ein, wie der Vatikan den Islam erschuf:

Der Vatikan wollte einen „Messias“ für die Araber erschaffen;   Jemanden, den er als großen Führer aufbauen konnte, einen Mann mit charismatischer Ausstrahlungskraft, den sie ausbilden konnten, um so alle nicht-katholischen Araber unter sich zu vereinen, und dadurch eine mächtige Armee zu erschaffen, die Jerusalem schließlich für den Papst einnehmen konnte.

Das passt recht gut ins Bild, dass Religionen von den Herrschenden erschaffen wurden, um die Gläubigen anschließend aufeinander hetzen zu können und dabei zu profitieren: Religion(en) ein weiteres Herrschaftsmittel zum Teilen und Herrschen?

Rivera beleuchtet ebenso den großen Einfluss des heiligen Ausgustinus auf das Christentum und wie die katholische Kirche dies verwertet hat:

Augustinus hat das Christentum grundlegend geprägt. Augustinus starb am 28. August 430. Laut eigenem Bekunden hat er 93 Schriften mit 232 Büchern, sowie Predigten und Briefe verfasst. Durch seine Anweisungen, Ketzer und Heiden zum Glauben zu zwingen, hatten die Obrigkeiten keinen Grund ein schlechtes Gewissen zu haben. Die Inquisitoren beriefen sich auf ihn, um Andersgläubige hinzurichten.

Wikipedia fügt über Ausgustinus noch hinzu:

Augustinus richtete gegen die Juden jahrzehntelang heftige Angriffe. In der gegen Ende seines Lebens verfassten Predigt Gegen die Juden, einer Anleitung zu ihrer Bekehrung, legte er noch den Juden seiner Zeit Jesu Tod zur Last: „In euren Vätern habt ihr Christus getötet.“Er nannte die Juden bösartig, wild und grausam.

Auch die Freimaurer nehmen in seinem Buch einen großen Raum ein. Der Begriff „freemason“ tauchte erstmals 1375 in den Dokumenten der City of London auf (siehe auch Hier ist eins der Machtzentren unserer wahren Weltenlenker: die „City of London Corporation“). Es wurde versuchte, eine Beziehung zu okkulten Gruppen der fernen Vergangenheit mit dem Ziel einer umfassenden Suche nach Wahrheit herzustellen. Von einer der okkulten Gruppen, der Vril, und ihre Sicht auf das Werden der Erde haben wir in diesem Artikel erfahren: Die Erde als „Läuterungslager“ für gefallene Engel? Interessant ist für mich, dass die NSDAP auch mit diesen Vril-Menschen zusammen arbeitete, dagegen aber die Freimaurerei verbat, die Organisationen auflöste und die Akten vernichtete. Die Macht dieser Freimaurer war wohl zu offensichtlich.

Ich habe ein Video eines sehr aktiven Christen – oder besser Anhängers Jesu – gefunden, der sich mit dem Aussagen von Alberto auseinander gesetzt hat, dass sich anzuhören lohnt:

Ich hatte schon einmal einen Whistleblower aus dem Reich der Religionen vorgestellt. Hier ist es Mark Passio, einem ehemaligen Priester der Satanischen Kirche, der darüber berichtet, wie der Mensch seitens „Herrschender“ zum Energieraub genutzt wird, und das schon über einen sehr langen Zeitraum: Mind Control – eine über 200.000 Jahre währende Versklavung der Menschheit?

Ein anderer Whistblower, eingeboren in eine Familie, die seit Jahren zu dem inneren Kern der Priester der Satanischen Kirche gehört, ist John Todd (von ihm ist hier und hier zu hören ist.

  1. August 23, 2020 um 12:51 am

    I like it when individuals get together and share thoughts.
    Great site, stick with it!

Comment pages

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: