Startseite > Gesellschaft > Ist die Erde doch flach? Spinnerei oder die Aufdeckung der abgefahrendsten Verschwörung?

Ist die Erde doch flach? Spinnerei oder die Aufdeckung der abgefahrendsten Verschwörung?

uno_logo

Logo der UNO – die flache Erde zeigend

Seit einigen Wochen geht für mich die abgefahrenste Verschwörungstheorie durch die sozialen Netze:

Die Eliten, besonders jene, die sich in den Freimaurerlogen auf höchster Ebene tummeln (alle Mond-Astronauten waren auch Freimaurer), sollen dafür gesorgt haben, dass sich das Weltbild von geozentrisch auf heliozentrisch gewandelt hat.

Verwunderlich ist mir besonders, dass ausgerechnet die UNO in ihrem Logo die flache Erde zeigt, wie sie zuvor gewusst war (wie heißt es schön: SIE zeigen uns immer auch die Wahrheit). Im Zentrum ist der Nordpol, der Südpol geht entlang des äußeren Rands (und hält somit das Wasser auf der Scheibe). Seine Konturen sind allerdings nicht dargestellt. Die Kreise zeigen die innerste und äußerste Umlaufbahn der Sonne, wie sie in der Theorie der Flachen Erde vertreten wird.

Interessant ist das Argument, warum es die Mondlandeprojekte gab: die Menschen wollten endlich den Beweis, dass die Erde eine Kugel ist. Nur, wenn die Erde flach ist, dann müssten diese Projekte auch ein Fake sein. Diese Verschwörungstheorie kennen wir allerdings schon länger. Alle Bilder von der Erde würden immer eine völlig runde Kugel zeigen, was sie ja nicht sein soll, denn an den Polen soll sie ja abgeflacht sein. Ansonsten sähen die Bilder der Erde doch sehr „photogeschopt“ aus.

Die für mich interessantesten Argumente, die für eine flache Erde sprechen könnten, sind die bei guter Weitsicht beobachteten, über 100 Kilometer weit entfernten Städte, Insel oder Berge, die bei dieser Entfernung bei der bekannten Erdkrümmung weit unterhalb des Horizonts hätten liegen müssen, also gar nicht hätten gesehen werden können.

Im folgenden möchte ich das Video bringen, das 200 Aspekte durchkaut, die beweisen wollen, dass die Erde flach ist. Gut, da ist einiges an Wiederholung, dass es gefühlt nur noch 150 Argumente sind, die es sich lohnt, mal selbst zu durchdenken. Viele der Argumente mag ich für mich bei Seite schieben. Es bleiben dennoch eine Reihe von Argumenten übrig, die zu denken geben. Jedenfalls so zu denken, dass ich mich mal weiter damit beschäftigen werde.

Bleibt allerdings die Frage, was es uns im Meistern unseres Lebens nützen würde davon auszugehen, dass die Erde eine flache Scheibe ist? Aber macht Euch doch mal selbst ein Bild:

Und hier noch einer, der für sich versucht, in diese Theorie einen Grund zu bekommen. Er schaut sich zu Beginn mal die geschichtliche Entwicklung der Weltbilder an:

p.s.: Und nein, ich habe weder Drogen genommen, noch habe ich getrunken 🙂

Nachtrag vom 12.04.2016:

Ich erwähnte oben, dass ich einige der Argumente für mich schon „wegschieben“ konnte, sie also als nicht passend erkannt meinte. Bevor ich selbst einige Berechnungen anstelle, wollte ich doch schauen, ob das nicht auch schon andere vor mir gemacht haben. Dieser Blogger-Kollege hat sich einige Punkte mal genauer angeschaut und wiederlegt die genannten Argumente:

“Flache Erde” oder doch eher “Flaches Hirn”? (Teil 1)

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: , , ,
  1. muktananda13
    September 23, 2016 um 8:10 pm

    GLAUBEN IST NICHT WISSEN.
    Menschen schlucken oft alles runter ungekaut wie Truthähne .

    Der menschliche Verstand sieht sich gern intelligenter als der von Affen, besonders wenn der Mensch gebildet ist. Dabei glaubt er oft neuerdings , dass die Erde ein Tablett wäre, während er sich am Po kratzt und tief in der Nase bohrt.

  2. muktananda13
    September 23, 2016 um 8:15 pm

    Je mehr unter Menschen weile, umso mehr lerne ich .
    So zum Beispiel, dass ein Glaubenkorn Berge von Wissen weg bewegt.
    Und auch, dass oft die beste Bildung die Einbildung ist – so wie bei den Gelehrten.

  3. muktananda13
    September 23, 2016 um 8:40 pm

    Nichts liebt der Mensch mehr als seine Vorurteile , nichts hasst er mehr als diese gezwungenermaßen abzubauen.
    Und die wahre Sandburg menschlicher Vorurteile wird tagtäglich gebaut durchs Hörensagen und Lesen von Theorien mancher Schmarotzer, die damit sogar Geld verdienen.

  4. Gerd Zimmermann
    September 23, 2016 um 9:04 pm

    Martin

    Die Frage nach der flachen Erde ist beendet, wenn jemand folgende Frage stellt.

    ES gibt Tage, wo Sonne und Mond am Tage sichtbar sind.
    Beide stehen also am Firnament.
    Nichts steht zwischen Sonne und Mond, dennoch bildet der Mond eine Sichel.

    Guido hat diese Frage hier im Blog beantwortet.

    • Martin Bartonitz
      September 23, 2016 um 9:42 pm

      Naja, die Sichel ist in diesem Fall die von der Sonne abgewandte Seite. Da muss die Erde nicht zwischen stehen.

  5. Fluß
    September 23, 2016 um 10:46 pm

    … aus was hast du dich denn hervorgearbeitet, hörst dich wie ein Sandkorn an.
    Wenn du mal Verantwortung übernehmen lernst, lernst du auch zu lieben.

    • Fluß
      September 23, 2016 um 10:48 pm

      Mu ist gemeint!

    • muktananda13
      September 24, 2016 um 10:09 am

      Hör auf, als Ratloser Anderen einen Rat zu geben .
      Hör auf, als Halbwissender und Halbglaubender vollwissend zu erscheinen.
      Hör auf, die Stimme zu erheben ausgerechnet dann, wenn sie verstummen müsste.

      Der Tag wird kommen, wo du ALLES verstehen willst . Auch das, was Drehung und Chakren anbelangt. Du wirst nichts , absolut nichts mehr lesen oder hören brauchen . .

      Lerne zu lernen , lerne dich VOLL zu kennen und dann rede. Nicht umgekehrt!

  6. muktananda13
    September 24, 2016 um 10:52 am

    Die Einen verstehen nicht mal die Erde und ihren fleischlichen Körper und wollen über alle Dimensionen samt das Unaussprechliche sprechen.
    Was nutzt, über Gott und Göttlichkeit zu reden wenn man nicht mal die Welt und sich versteht? Wenn nicht mal das Atom und die Zelle?
    Was nutzt, an das Grenzenlose zu denken wenn man nicht mal das Denken versteht?
    Was nutzt der Glaube, wenn das Wissen nicht gewollt wird?

  7. muktananda13
    September 24, 2016 um 10:59 am

    Praxis , spirituelle Praxis alleine ist der Retter aus deinem eigenen Käfig.
    Der wahre Messia bist du selbst.
    Du bist genau das, was du schon immer gesucht hast.
    Du bist das Ziel aller Suche.
    Das Sein hinter dem „du“.

  8. Martin Bartonitz
    Oktober 2, 2016 um 10:24 pm

    Da hatte ich mehrere Jahre mit Vakuum und tiefen Temperaturen gearbeitet und war so blind. Was habe ich gemacht: Mittels Röntgenstrahlung gemessen, wie sich Silizium bei Temperaturänderungen zwischen 4 Kelvin (4 Grad über Nullpunkt) bis 70 Grad Celsius in seiner Ausdehnung verhält. Damit die tiefe Temperatur gehalten werden konnte, musste ein starkes Vakuum her. Dazu habe ich eine kleine, stabile Kammer mit viel Sorgfalt dicht abschließen und 30 Minuten an eine stark saugende Pumpe anschließen müssen. Die tiefe Temperatur habe ich dann mit flüssigem Helium erreichen können. Der Abkühlprozess dauerte eine Stunde.
    Warum schreibe ich das? Im Weltraum haben wir wenig über 0 Kelvin, also noch kälter als die 4 Kelvin in meinem Experiment! Und das Vakuum ist ebenfalls deutlich stärker als in meinem Experiment!
    Ich bin mir sicher, dass das „bisschen“ Raumanzug, das uns die NASA zeigt, nie diese Temperatur und das Vakuum im Weltraum aushält.
    Warum ich mir dazu Gedanken gemacht habe?

  9. Martin Bartonitz
    Oktober 4, 2016 um 8:24 pm

    Hier Mal eine Seite, die etwas zur Motivation Flachen Erde Bewegung erklärt:

    PSY OP

    This is a „PsyOp“ which requires large funding from intelligence agencies and governments and corporations. It has become a tool of reverse psychology e.g. if you are broad minded enough to know 911 was a false flag; and now just accept Flat Earth theories. When you engage with this Psyop, a paid shill replies from their „Flat Earth Manual“ like some cyborg, there is a mass of paid bloggers on CIA pay roll to push this.

    Das könnte auch erklären, warum es gerade zunehmend richtig aufwändig gemacht Videos gibt. Wenn die CIA dahinter steckt, dann stünde da auch reichlich Geld hinter …

  10. Oktober 12, 2016 um 5:22 pm

    Einer von vielen Beweisen gegen die Flache Erde ist der Horizonteffekt. Hier der 230 m hohe Cuxhavener Fernsehturm aus 60 km Entfernung und 40 m Höhe von Helgoland aus photographiert.

    Zur Frage, warum gerade jetzt so ein massiver Hype auftaucht: Den Startschuss gab Obama Mitte 2014 in Washington auf einer Klimakonferenz. Klimaleugner sollen diskriminiert werden!.

    Ph.

  11. muktananda13
    Oktober 12, 2016 um 7:31 pm

    Wenn auch der Po und die Busen Rundungen sind, wie könnt ihr nun noch glauben , dass die Erde, wo sie zu treffen sind , platt wäre??????

  12. muktananda13
    Oktober 12, 2016 um 7:32 pm

    Gescheit ist der Verstand , der das Runde entdeckt, weise ist der, welcher die Ununterbrochenheit sieht.

  13. Fluß
    November 2, 2016 um 12:06 pm

    Für Neugierige. Manuel Heine sprach erst mit Domian und heute bei sat1 übder die flache Erde. Ich hatte nen Teil gesehn, da sprudelte einiges raus aus ihm. Hier hab ich dazu ein Video gefunden:

  14. Martin Bartonitz
    November 2, 2016 um 7:39 pm

    Noch einer, der nach ausgefallenen Fakten schaut, die wir noch nicht gesehen haben:

  15. Martin Bartonitz
    November 2, 2016 um 7:50 pm

    Und Einer, der nochmals den Krümmungseffekt bespricht:

  16. Martin Bartonitz
    November 4, 2016 um 11:24 pm

    Hier ist noch Einer, der Falten gesammelt hat, die zeigen, dass die Satelliten via Ballons nach oben gebracht und gehalten werden:

  17. Gerd Zimmermann
    November 5, 2016 um 10:27 am

    Mal Quergedacht.

    Im Universum gibt es eine Zentralsonne. Weiterhin besitzt jede Galaxis eine
    Zentralsonne. Unsere Sonne befindet sich im Zentrum unseres Sonnensystems.

    Wie sind die Planeten entstanden? Die Sonne hat um sich Ringe erzeugt,
    diese Ringe haben sich zu Planeten aufgespult.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ringe_des_Saturn

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Jupitermonde

    Unser Mond ist auf die selbe Art entstanden. Dies scheint mir plausibler
    als ein Volltreffer durch einen Himmelskörper, welcher die Erde vollkommen
    zerstört hätte, aber zumindest die Erde zum verlassen ihrer Umlaufbahn
    gezwungen hätte.

    Eine zweidimensionale Erde passt irgendwie nicht in ein dreidimensionales
    Weltbild.

    Bewusstsein ist dimensionslos, der Punkt ist eindimensional, eine Linie
    ist das Hinzufügen von Punkten, die x-Achse, fügt man die y-Achse hinzu
    entseht eine Fläche. Die flache Erde?
    Nun kommt aber die z-Achse hinzu, der Raum entsteht. Der Raum spiegelt
    einen Würfel. Im Würfel selbst lassen sich alle anderen Dimensionen finden.

    Wo sollte die Schnittstelle zwischen einer zweidimensonalen flachen Erde
    und der dreidimensonal wahrgenommenen Umwelt, der Raum , liegen.

    Schon wieder kommt Erklärungsnot auf.
    Das Universum als Haus des Lebens zu betrachten bereitet hingegen
    kein Kopfzerbrechen.

    Bedenke ich dass das Kartenhaus der Wissenschaft einzig auf Sand gebaut
    ist, muss es eines Tages einstürzen.

    H. P. Dürr umschreibt einzig die Einheit des Kosmos durch das
    Gesamtbewusstsein.
    Da immer mehr Wissenschaftler zu Bewusstsein kommen, ist es einzig eine
    Frage der Zeit bis das Weltbild unserer Zeit zusammenbricht.

    Es gibt immer mehr Menschen, welche keine Wissenschaftler sind
    aber unser Weltbild hinterfragen und es sogar ablegen um sich der
    Ganzheit des Kosmos zuzuwenden.

  18. Gerd Zimmermann
    November 5, 2016 um 11:03 am

    In obigen Clip, Space is Water, zitiert man Tesla:

    Materie besitzt keine Energie.

    Dies ist deckungsgleich mit Max Planck, Walter Russell, H.P. Dürr u.v.a.m.

    Wer das versteht, dass die Materie keine Energie besitzt, kann Energie schon
    mal an der richtigen Stelle suchen.

  19. Martin Bartonitz
    November 16, 2016 um 8:53 pm

    habe mal wieder einen interessanten Beitrag, dieses Mal die Erddrehung betreffend:

  20. Fluß
    November 25, 2016 um 7:59 pm

    Ich hab letztens einen Si-Fi-Roman gelesen, da ging es um 3 Welten übereinander.
    Die in der Mitte wußten nix.
    Bildlich gesehen wie ein umgedrehter Pilz. Und die Unterseite war zum Ausgangsplaneten (Menschen wurde die Erinnerung genommen und neu in die neue Welt getan) gerichtet – vom Mittelpunkt aus – deswegen nicht sichtbar.

    Die 3 Welten: untere fing alles von oben auf und dort mußte alles transformiert werden, das taten Tiere. War sozusagen der Pilzkopf wie eine Schale.
    Mittlere Welt logisch wie obere als Stiel dargestellt.
    Auf oberer floß Wasser und auf der Mittelwelt gabs wie oben auch Natur, Wasser floß runter von oben.
    Die Sklaven waren in der Mittelwelt, bauten vor allem Bäume an. Und züchteten Vieh.
    Unten lebten nur 2. Oben gabs das Schloß.

    Die 2 unten wußten Bescheid weil die Erschaffung der Vorstellung dahingehend in die Hose ging, da das Bild der Welt sich verselbständigte.

    Runterschaun ging wegen des Abstands nicht, da kein „unten“ erwartet wurde.

  21. Martin Bartonitz
    Dezember 10, 2016 um 9:41 am

    Die Macher sind doch sehr kreativ. Ein neues Video:

  22. Martin Bartonitz
    Dezember 10, 2016 um 10:19 am

    Und gleich noch Argumente, warum wir in einer Kugel leben:

  23. Nobody
    Dezember 10, 2016 um 12:14 pm

    „habe mal wieder einen interessanten Beitrag, dieses Mal die Erddrehung betreffend:“

    Du bist ein total cooler Typ, so ohne MMS und Krebs, MMS nimmt nur jemand
    der Krebs und so.
    Ich liebe meinen Krebs.

    Du musst deinen Krebs nicht lieben, dein Tumor reicht.

    Ich habe hundertelfunddreisiig mal nachgedacht
    Krebs wird elektrisch wahrgenommen.
    Hast du einen Baum schon einmal mechanisch wahrgenommen, oder
    ist der Baum eher elktriesch, also so über die elekktrischen Nerven.

    Wie, du hast noch nie mechanisch, alles ist elektrisch, du bist dumm, Albert,
    Licht ist nicht doppelt so schnell, Licht ist dreimal so schnell c3.
    C2 mal m= Energie. C4 mal m = E2
    E2 ist einfach nur doppelt so schnell wie doppelt schnelle Energie.
    Einstein kann doppelt schnelles Licht und du kannst doppellt schnelles denken.
    Du bist ja auch kein halber Dummer.

  24. Nobody
    Dezember 10, 2016 um 1:45 pm

    Es gibt keine Sterne.

    das glaube ich nicht.

    Ich kann die Sterne sehen. Die Sterne sind im Bewusstsein.
    Die Sterne bestehen aus Licht. Du weisst nicht was Licht ist.
    Licht ist eine unsichtbare Welle. Wofür willst du so etwas wissen.
    Licht ist eine elektromagnetische Schwingung. Nicht jedes Licht kann ein Auge
    sehen. Bedenke das. Du kannst kein Licht sehen schon gar nicht
    Gammalicht. Gammalicht ist aber Licht schnelles Licht. Du denkst zu langsam
    kannst du überhauppt denken
    denken deine Atome?
    Zeige mir wie Atome denken.
    Atome denken nach der Blut-Hirn-Schranke ja elektrisch.
    Bist du ohne Blut oder nur mein Hirn ohne Hirn? Ein Hirn ohne Blut ist wie Blut
    ohne Hirn, ein Hirn ohne Blut ist wie ein elekktriesches Gehirn. Da geht im Gehirn
    ohne Blut alles nur noch elektrisch. Ups
    Das haben die Wissenschafftler schon lange. Ohne Blut im Gehiirn finde denken statt.
    Martin sagt ja auch, denken ohne Blut im Gehirn ist so richchtig ohne Blut-Hirn-Schranke
    ohne Blut denken ist so wie ohne Gene, ohne Gene geht schon gut, nur nicht doppellt
    schnell wie Licht.
    Doppelt schnelles Licht ist einfach nicht dopellt langsam.
    Doppelt schnell ist in ewa so schnell wenn ich heute da bin, wo du morgen sein wirst.

Comment pages
  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: