Startseite > Gesellschaft > „Lasst uns dieses idiotische Bestrafungssystem komplett lahmlegen.“

„Lasst uns dieses idiotische Bestrafungssystem komplett lahmlegen.“

Lasst uns dieses idiotische Bestrafungssystem komplett lahmlegen.
Max Uthoff im Denkfunk-Video unten

Ich hatte vor über zwei Jahren schon gepostet: Das Hartz-IV-System als moderne Sklaverei gehört beendet! Und davor: Es reicht mit der Hartz IV Quälerei, meint Inge Hannemann und zerlegt den Mythos von Fordern und Fördern. Nun hat Frau Hannemann eine Initiative auf den Weg gebracht, die ich gerne mit unterstützen möchte und daher wie Max Uthoff anrege:

Gespendet werden kann via starnext. Hier gibt es ein weiteres Video mit weitere Details zur Motivation der Initiative:

Worum geht es in dem Projekt?

Sanktionen sind menschenunwürdig und sinnlos! Und Sanktionen sind oft genug auch rechtswidrig. 40 Prozent der Widersprüche und Klagen gegen Jobcenter sind bereits heute erfolgreich! Doch nur 5 Prozent der Betroffenen wehren sich. Ein Insider:

Wären es doppelt so viele, könnten wir einpacken!

Packen wir es an!

Wir wollen, dass gegen jede Sanktion, die von einem Jobcenter verhängt wird, rechtlich vorgegangen wird. Dies tun wir auf drei Wegen: Durch Sanktionsvermeidung, Sanktionsabwehr und durch Überbrückungsdarlehen für sanktionierte Personen aus einem Solidarfonds.

Viele Sanktionen entstehen, weil die Betroffenen zu wenig über ihre Rechte informiert werden. Mit Sanktionsfrei.de entsteht ein kostenfreies Online-Portal, das den gesamten Briefverkehr mit dem Jobcenter – also alle notwendigen Formulare und alle Schreiben an das Jobcenter – online über den Browser abbildet. Die Plattform wird gleichzeitig mit kompetenter Rechtsberatung verknüpft. So passieren keine Fehler.

Mit Sanktionsfrei werden Pflicht-Bewerbungen zum Kinderspiel. Mit einem Knopfdruck werden passende Stellenanzeigen aus öffentlich zugänglichen Datenbanken gescannt und ein Bewerbungsschreiben vorbereitet.

Mit Sanktionsfrei muss auch niemand mehr allein zum Amt. Bestehende Unterstützungen wie Begleitungsservices zum Jobcenter und Selbsthilfe- und Beratungs-Netzwerke werden integriert.

Werden dennoch Sanktionen verhängt, dann bekämpfen wir sie konsequent durch Widerspruch und Klage. Bis zur Aufhebung der Sanktion füllen wir den Bedarf der Betroffenen aus einem Solidarfonds auf.

Denn die Würde des Menschen ist sanktionsfrei!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Sanktionsfrei möchte die Hartz-IV-Sanktionen abschaffen. Gemeinsam wollen wir möglichst viele Menschen erreichen, um gemeinsam zu verändern, wie wir über Arbeit, Armut und Erwerbslosigkeit denken.

Unsere Zielgruppe sind all diejenigen, die das Grundgesetz und damit die Grundrechte und Menschenwürde stärken wollen. Wenn du wie wir der Meinung bist, dass die Würde des Menschen unantastbar ist, dann lass uns jetzt gemeinsam die Sanktionen abschaffen!

Aktuell haben schon 2746 Fans über 80.000 € gespendet.

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: , ,
  1. Bernd Werner Hofmann
    März 28, 2016 um 12:31 pm

    Warum „gegen“ etwas kämpfen, wenn es gleichzeitig den Grundgeldansatz gibt? Zusammen mit einem deutschen Gesundheitssystem wie im englischen national Health sind Menschen unabhängig und frei! In der Schweiz ist bei einer Befragung zum Grundgeld klargeworden, dass 90 % aller menschen weiterarbeiten würden!

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: