Startseite > Bildung > Schule erzieht zur Dummheit durch Halten in Unwissenheit …

Schule erzieht zur Dummheit durch Halten in Unwissenheit …

Antreiben

Antreiben

Die Menschen werden unwissend geboren.
Aber nicht dumm.

Dumm werden sie erst durch Erziehung.
Bertrand Russel

Und ein weiteres Mal möchte ich den heimlichen Plan unseres Bildungssystems aufgreifen. Conny Dethloff hatte uns vor einiger Zeit in seinem Artikel aufgezeigt: In der Schule verlernen Schüler das Denken. Und auch diese Kritik eines Lehrers am Schulsystem hatte es in sich.

Meine Meinung zum Schulsystem ist inzwischen, dass damals, als die Leibeigenen aus dem kleinen Käfig ihres Leibherren in die „Freiheit“ entlassen wurden, sie nur in ein größere Sklavenfarm gelangten, nur eben mit moderneren, weniger erkennbaren Gittern. Denn wer sich frei fühlt, der ist am Ende arbeitsamer, so die Idee dahinter. Und eines der Werkzeuge, sie zu noch besserem „Nutzvieh“ für die vielen „Ex-Leibherren“ gedeihen zu lassen, ist eben dieses zum gleichen Zeitpunkt eingeführte Schulsystem  (auch diese kleine Geschichte verdeutlicht den Hasenfuß der damaligen Gesellschaftstransformation).

Nun habe ich noch einen Vortrag entdeckt, der aufzeigt, wie dieses Schulsystem wirkt, und was es mit den Menschen macht, die es durchlaufen. Freerk Huisken meint am Anfang zu obigem Zitat, dass Herr Russel einen guten Punkt trifft, aber es eine wichtige Ergänzung benötigt:

Die Menschen werden durch Erziehung nicht nur dumm gemacht sondern große Teil von ihnen werden durch Erziehung in  Unwissenheit gehalten. Und Unwissenheit sollte man nicht mit Dummheit verwechseln. Es fällt nicht unter Dummheit, wenn man die neue Rechtschreibung nicht be­herrscht, nur schlecht lesen und rechnen kann, die Nebenflüsse der Donau, die chemische For­mel von Schwefelsäure nicht kennt oder von Feuerbach noch nie etwas gehört hat. Das ist fehlendes Wissen, das kann man sich aneignen. Besser: das könnte man sich aneignen, wenn das Schulwesen tatsächlich das Anliegen verfolgen würde, den Nachwuchs solide in die „Kulturtechniken“ einzuführen und ihm gediegenes Wissen über Natur und Gesellschaft zu vermitteln. Tut es aber nicht.

Dummheit ist dagegen nicht das, was man nicht lernt. Unter Dummheit fällt vielmehr ziemlich viel von dem was man lernt, und zwar als Hauptschüler wie als Gymnasiast und als Student. Es fällt darunter die Ausstat­tung der Jugend mit einer Fülle falscher Urteile über Gott und die Welt. Das liegt nicht daran, dass sich Schulbuchverfasser und Lehrer ein­fach nur irren, wenn sie die Schüler mit ihren Lehren über Demokratie und Faschismus, über Geld und Markt, über Fa­milie und Staat traktieren. Das tun sie auch. Aber das trifft nicht die Sache. Dafür sind die Dummheiten viel zu resistent gegen Argumente und haben bereits zu viele Jahrzehnte in Schulbüchern überdauert. Die frühzeitige An­eignung einer gehörigen Portion Dummheit braucht es vielmehr für die geistige Ausstattung der Heranwachsenden. Gefordert ist sie für Leistungen, die mündige Bürger ständig zu erbringen haben: nämlich für die freiwillige Unterordnung unter alle Zwänge und Sachzwänge dieser Gesellschaft. Und weil die Lebensplanung aller Bürger in der Konkurrenzgesellschaft nicht aufgehen kann, deswegen gehört zu den Dummheiten, die man lernen soll, auch die Ausstattung des Verstandes mit lauter falschen Urteilen über die Gründe, warum das mit Karriere und Selbstverwirklichung so häufig nicht klappt. Dummheit ist also — zusammengefasst — die Summe parteilichen Denkens, mit der der erzogene Mensch es fertig bringt, alle politischen und ökonomischen Beschränkungen seiner Interessen zu verarbeiten und dabei brav zu bleiben.

Und so ist der überwiegende Teil der Menschen eben noch nicht in der wahren Wissensgesellschaft angekommen. Aber macht Euch wie immer selbst ein Bild von seinen Denkimpulsen. Über das Unterrichtsfach „Erziehung zum selbstbewussten Konkurrenzsubjekt„:

  1. März 22, 2016 um 7:20 pm

    Es gibt zwei Arten von Schule: eine weltlich- vergängliche und eine spirituell- unvergängliche.
    Wenn die Erste nicht die direkte Reflexion der Zweiten ist, ist das Resultat Unkenntnis und Leiden. Doch Unkenntnis und Leiden ist Teil der Suche nach der Zweiten, wahrlich noblen Art.
    Die spirituelle Suche ist eine Phase der Reifungsprozesses des Lese.

  2. Stonebridge
    März 22, 2016 um 12:28 pm

  3. Gerd Zimmermann
    März 22, 2016 um 9:37 am

    Sehr schön die Spiralform der Architektur zu erkennen.
    Kosmisches Gedeihen inklusive.

  4. Stonebridge
    • März 22, 2016 um 5:42 pm

      So könnte die ganze Welt sein. Jederzeit. 🙂

      • Stonebridge
        März 22, 2016 um 6:22 pm

        Ja 🙂 haben aber zu Wenige Interesse daran, 😦

        ..

        • März 22, 2016 um 6:31 pm

          Reife braucht Zeit, Wasser und Sonne.
          Bei Menschen wird Interesse zur Auslese.

        • luna
          März 22, 2016 um 8:14 pm

          Also abgesehen davon, dass das ziemlich an eine Sekte erinnert, scheint da auch nicht alles Gold zu sein, was glänzt:

          http://www.greenality-movement.de/auroville-sekte-oder-paradies.html

          • luna
          • Der kleine Hunger
            März 22, 2016 um 11:03 pm

            lach

            Luna, was bitte hast Du von Muktananda & Tula (Stonebridge alias alias ) erwartet.

            In Ihrer Reinheit vortrefflich, in ihrem Wissen unendlich, sind sie ihren Themengebern hörig.
            Zu sehr damit beschäftigt als das sie Ihre Themen angehen.

            So ist das nun mal wenn man ideologischen Systemen aufsitzt, dabei spielt es doch keine Rolle welches System sich „dahinter“ befindet, es ist Vordergründig immer ein Missbrauch der Gründer.

            So werden aus Lehrlingen, leere Hülsen, aus denen lediglich das sprudelt was bereits geschrieben steht und aus diesen leeren Hülsen ganz schnell Fanatiker mit faschistoiden Zügen.

            Auroville ist wiederrum lediglich nur ein Bsp.

            Auroville basiert auf Aurobindo, theosophischer Gesellschaft und Krishnamurthi. (Welches Schweindel hätten sie denn gerne)

            Meine Güte die Liste ist lang (wen es interessiert:

            http://www.v-r.de/de/die_wunderbare_welt_der_sekten/t-0/1008022/

          • Der kleine Hunger
            März 22, 2016 um 11:10 pm

            Fanatismus im engeren Sinn ist durch das unbedingte Fürwahrhalten der betreffenden Vorstellung und meistens durch Intoleranz gegenüber jeder abweichenden Meinung gekennzeichnet.

            Der Fanatiker will häufig andere von seinen Ansichten überzeugen („missionarischer Eifer“), lässt jedoch seinerseits keinerlei Zweifel an der Richtigkeit und dem besonderen Wert seiner Überzeugungen zu. Vielmehr verteidigt er sie gegen jede Infragestellung und ist dabei einer vernünftigen Argumentation nicht zugänglich. Die betreffende Vorstellung ist seinem kritischen Denken bzw. Reflexionsvermögen entzogen. Damit verbundene negative Konsequenzen für sich selbst oder andere werden als solche nicht erkannt bzw. anerkannt.

            Aus psychologischer Perspektive gehört Fanatismus zu den Phänomenen, bei denen – auf der Basis bestimmter Konstellationen von Persönlichkeitseigenschaften – Teilaspekte des Lebens übermäßig idealisiert, d. h. emotional übermäßig bewertet werden (siehe z. B. auch Idolisierung, Fetischismus oder Verhaltenssucht), was meistens zu Lasten einer ausgewogenen, realistischen Selbstregulation geht. Daraus kann sich eine erhebliche Einseitigkeit der Lebensführung ergeben und es können nicht zuletzt Spannungen mit Partnern oder Bezugspersonen entstehen.

            Fanatismus steht oft mit weiteren Persönlichkeitseigenschaften in Zusammenhang (siehe z. B. autoritärer Charakter). Zu nennen sind vor allem Intoleranz, Humorlosigkeit und fehlende Selbstironie. Daher ist Fanatismus oft ein erstes Anzeichen für das Vorliegen klinisch-psychologischer Störungen.

            siehe auch

            Wahn
            Masse und Macht

            https://de.wikipedia.org/wiki/Fanatismus

          • Der kleine Hunger
            März 22, 2016 um 11:32 pm

            Nur mal so zu Derereinen 😉

            Zitat:

            Wenn der Fanatismus erst einmal ein Gehirn vergiftet hat, ist die Krankheit nahezu unheilbar. Ich habe Verzückte gesehen, die, während sie von den Wundern des heiligen Paris4 sprachen, sich hochgradig unbeherrscht erregten: ihre Augen Feuer sprühend, mit zitternden Gliedmaßen, verzerrte die Raserei ihr Gesicht und sie hätten jeden, der ihnen widersprochen hätte, umgebracht.

            Es gibt gegen diese Epidemie kein anderes Mittel als die Aufklärung, die, von Mund zu Mund weitergegeben, die Sitten der Menschen mildert und das Eindringen des Übels verhindert; denn, sobald das Übel vorankommt, bleibt einem nur die Flucht und abzuwarten, bis die Luft wieder rein ist.

            http://www.correspondance-voltaire.de/html/phil-fanatismus.htm

          • luna
            März 22, 2016 um 11:35 pm

            @ Kleiner Hunger

            Also was von der Auroville-Geschichte unterm Strich übrig bleibt (wenn man jetzt mal den spirituellen Aspekt beiseite lässt), ist doch, dass es anscheinend keine Gesellschaftsform gibt, die wirklich funktioniert. Das finde ich schon irgendwie bedenklich.
            Andererseits funktionieren ja schon die meisten Familien und Partnerschaften nicht. Möglicherweise ist der Mensch ja – entgegen aller Behauptungen – doch eher zum Alleinsein geschaffen.

          • luna
            März 22, 2016 um 11:40 pm

            „Es gibt gegen diese Epidemie kein anderes Mittel als die Aufklärung, die, von Mund zu Mund weitergegeben, die Sitten der Menschen mildert und das Eindringen des Übels verhindert; denn, sobald das Übel vorankommt, bleibt einem nur die Flucht und abzuwarten, bis die Luft wieder rein ist.“

            Oh ja. Weise Worte.

  5. Gerd Zimmermann
    März 22, 2016 um 5:43 am

    Der Mensch ist so alt, wie die Idee Mensch.
    Das versteht keine Sau.

    Der Mensch ist so alt wie die Idee vom Universum.
    Das versteht auch kein Schwein.

    Der Mensch ist Bewusstsein.
    Vielleicht versteht Mensch das.
    Verkoerpertes Bewusstsein.

    Alles Denken ist verkörpert, sprich Materie.

  6. Gerd Zimmermann
    März 22, 2016 um 5:32 am

    Die Kunst ist verhunst……

    War sie niemals.
    Einzig der Nebel.

  7. März 22, 2016 um 12:46 am

    “Und so ist der überwiegende Teil der Menschen eben noch nicht in der wahren Wissensgesellschaft angekommen.“

    Du meinst bestimmt die Gemeinschaft wahrer Wissenskunst …

    http://www.gold-dna.de/gemeinsaminstal/seite3sw.html#0012

  8. Gerd Zimmermann
    März 21, 2016 um 9:23 pm

    Dem ist so, Muktan, denke ich.

    Ich wollte zu Pink Floyd,
    läuft unterschwellig,
    kosmisch
    fast unbemerkt

    Denn sie wissen nicht,
    was sie tun.

    Nicht Pink Floyd. Die haben kosmisches Wissen.

    Ich meine eher die vielen, vielen Suchenden, geblendet
    vom Licht des Wissens, aus der Dunkelheit heraustretent.

    Gruss Gerd

  9. Gerd Zimmermann
    März 21, 2016 um 7:43 pm

    Ich habe wissen gesucht. Wi4kliches wissend.
    Gefunden habe ich es in Gott.

    Die Wissenschaft ist nicht einmal halb Wissenend.

    Es tut mir leid u,m eure Hüte und Gue4tel
    alle imaginär und virtuell.

    Glaubst du nicht ?

    Einen Moment bitte.

    • März 21, 2016 um 8:06 pm

      Die allgemeine Wissenschaft ist noch ein Kind , das auf allen Vieren krabbelt.

      Wissenschaft untersucht ein Phänomen immer von der Wirkung zur Ursache hin, genau umgekehrt der Manifestation,das Objekt oder Phänomen immer wieder teilend . Theorien und Theoremen als Folge der bisherigen Ergebnisse ihrer Untersuchungen und Nachforschungen aufstellend , ist sie ihr eigenes Opfer.

      Wissenschaft hat aber die große Rolle , plausible und fundierte oder bewiesene Erklärungen ihrer Vermutungen zu suchen. Es gibt ganz entfernt einen Punkt, wo sie die Esoterik oder Mystik antrifft.

      • Der kleine Hunger
        März 22, 2016 um 12:49 pm

        „Wissenschaft untersucht ein Phänomen immer von der Wirkung zur Ursache hin“

        Das stimmt so nicht. Da müssen Sie schon konkreter werden, welche Wissenschaft Sie meinen.

        Es gibt und gab bereits „zu allen Zeiten“, wissenschaftliche Ausrichtungen die Jenseits dessen was allg. gelehrt wird forschen etc. pp.

        Wissenschaft auf die sich der, respektive im, Diskurs geeinigt wird oder konsens (stillschweigen/d) interessiert keinen der sich Wissenschaftlich betätigt, und nicht durch Wissenschaft beschäftigt wird.

        Im tun und nicht im „so tun als ob……..“

        In der Tat 😉

        • Der kleine Hunger
          März 22, 2016 um 12:55 pm

        • Der kleine Hunger
          März 22, 2016 um 5:30 pm

          Ach und wenn Sie sich dem Thema „Erziehung“ nähern möchten, vielleicht da mal anfangen und nicht dort wo bereits im Vorfeld darüber von „Dummheit“ gesprochen wird.

          http://gutenberg.spiegel.de/buch/-3355/1

          Dumm sind die die keine Erziehung genossen haben, das ist allerdings deren Problem. Erziehung ist der eigentliche Auftrag an sich selbst, wer es Anderen überlässt, überlässt sich deren Schicksal. Das mag zwar im Vorfeld Schwierigkeiten bereiten, eben auf Grund Anderer, deren Erziehungsmassnahmen über einen hinweg brechen, wer allerdings meint, sich damit zufrieden zu geben, bitte sehr. Sie können jederzeit damit anfangen sich so zu erziehen, wie Sie es geniessen oder eben der Meinung sein eine Erziehung genossen zu haben und sich darauf ausruhen bis zum St. Nimmerleinstag. Der nächste ist am 25. 10. 2030 😉

      • Stonebridge
        März 22, 2016 um 11:15 pm

        Ja, da ist der Knopf noch nicht aufgegangen. 🙂

  10. Gerd Zimmermann
    März 21, 2016 um 5:21 pm

    Wenn lesen denken mit anderem Gehirn ist,
    Martin,
    ist Freie Energie einzig im Mainstream zu finden.

    Oder auch nicht.

  11. Gerd Zimmermann
    März 21, 2016 um 5:11 pm

    Kommunismus ?
    Jeder nach seinen Fähigkeiten, jeder nach seinen Möglichkeiten.
    In einer Gemeinschaft.

    Du lebst in einer Gesellschaft.
    Griechische Demokratie, Untergang des Imperiums Rom,
    Mittelalter, F3dalismus, Kapitalismus, Sozialismus, Kommunismus.

    Du vermagst nicht EINS zu erkennen,
    einzig dein Bankkonto.

    Du vermagst nichts zu sehen, nicht einmal Licht.

    Lieber Gruss

    Und halte dich an den Mainstream,
    er zeigt dir den Weg,
    brauchte nicht selbst nachdenken,
    hast eh keine Zeit dafür.

  12. Gerd Zimmermann
    März 21, 2016 um 4:54 pm

    Es gibt einen Rettungsring für ehrliche und einfache Menschen.
    Besserwisser und hoch studierte Menschen, schaffen sich einen
    exklusive Rettungsring. Der untergeht.

  13. Gerd Zimmermann
    März 21, 2016 um 4:43 pm

    Bewusstsein ist nichts materielles.
    Sollte alles materielle auf Bewusstsein gebaut sein,

    ist es auf Sand gebaut.

    ☺😊😀😁😂😃😄😅😆😇😈😉😯😐😑😕😠😬😡😢😴😮😣😤😥😦😧😨😩😰

  14. Gerd Zimmermann
    März 21, 2016 um 4:33 pm

    Lieber Nobelpreisträger
    Max Planck ausgeschlossen,

    Max Planck hat als Quantenphysiker einzig die Quanten erkannt.

    Ein kleiner Schritt, ein grosser für die Menschheit.

    Was glotzt ihr Wissenschaftler so blöd, arbeitet im Max Planck Institut.
    Euer Dr. und Hochwürden, ein Schatten euer SELBST.

    Nicht einmal habt ihr Max Planck im Ansatz verstanden.

    Geld habt ihr verstanden und folgt diesem Lockruf,
    bis sich Geld, Besitz und Eigentum in Luft auflösen.

    Wetten ?

  15. Gerd Zimmermann
    März 21, 2016 um 4:10 pm

    Liebe Nobelpreisträger

    wie kann aus Materie ; Energie entstehen, ?????
    Welche zudem Wissen erschafft ???

    Irgendetwas sehen wir diametral entgegengesetzt.

    Gerd

  16. Sandra
    März 21, 2016 um 8:23 am

    In my point of view all, what is engineered, have to follow or to die. This is the very normal procedure.

  17. Sandra
    März 21, 2016 um 7:41 am

    The nature driven architecture is not to hit by any engineered one.

  18. Sandra
    März 21, 2016 um 7:34 am

    Der echte Bildungsstand zeigt sich immer in der praktischen Anwendung. Theoretisches Wissen (abstrahierte Grundlagen zur Vermittlung von Methoden und Herangehensweisen) können hilfreich sein, müssen aber nicht.

  19. Sandra
    März 21, 2016 um 7:07 am

    Wenn man nicht das lernt, was andere wollen, heißt das nicht, das man dumm und unwissend ist.
    Man kann z.B. das Lösen von Gleichungen lernen (Grundlagen der Mathematik), ohne dazu Zahlen zu benutzen.

  20. Gerd Zimmermann
    März 20, 2016 um 7:11 pm

    Die Uhr ist perfekt, nur die Zeit wird anders gezählt;

    0; 1; 1; 2; 3; 5; 8; 13; 21; 34………

    Ich denke die Sprache gehört abgeschafft.
    Lass 10 000 Leute auf der ganzen Erde das Wort Wissen definieren.
    Nicht zwei Definationen werden identisch sein.

    Z.B. lautet meine Definition von Wissen:

    Es existiert nur das EINE Wissen des ungeteilten magnetischen Lichts.

    Dieses eine magnetische Licht des Wissens spaltet sich in zwei
    Lichtqualitäten, Informationen entstehen, die Bildersprache.

    Wir Menschen untersuchen die Bildersprache, auch Materie
    genannt und machen daraus Daten.
    Fleissig, fleissig.

    Jeder Mensch trägt Allwissen in sich.
    Entschlüsselt doch die DNA. Von wegen 97% Junk.

    Die Wissenschaft hat nicht ansatzweise herausgefunden
    wie Licht, Wasser und DNA zusammenarbeiten und wir reden
    hier von Wissen.

    ES ist wie ES ist.

    Gruss Gerd

    Ein kleines Häppchen an Wissen,
    wenn unser Körper „stirbt“, stirbt unser unsterbliches Bewusstsein nicht,
    unser Bewusstsein wird sich zwingend neu verkörpern.

    Die meisten nennen das Reinkarnation, haben aber kein
    Wissen darum.

  21. Der kleine Hunger
    März 20, 2016 um 2:37 pm

    Denken aus dem Gedachten ist Gedanken-gut oder schlecht, jenseits von dem was nicht gedacht werden muss, dem Neuen, das sich ohne gedacht werden zu müssen formiert. Jegliches Gedachtes ist lediglich die Last die nicht trägt, sondern unten hält. Derjenigen die allerdings ihre Fähigkeit dahingehend determinieren, nicht zu denken, denen sei gesagt, das wird keine Befreiung dessen, sondern erhöht die Last noch um so mehr.

    • Der kleine Hunger
      März 20, 2016 um 2:45 pm

    • Der kleine Hunger
      März 20, 2016 um 3:39 pm

      Die machen ja auch keinen Hehl daraus, sie schreien es ja geradezu heraus.

  22. luna
    März 20, 2016 um 2:25 pm

    „Unter Dummheit fällt vielmehr ziemlich viel von dem was man lernt, und zwar als Hauptschüler wie als Gymnasiast und als Student. Es fällt darunter die Ausstat­tung der Jugend mit einer Fülle falscher Urteile über Gott und die Welt.“

    Ja, und dabei kommt dann mitunter sowas raus:

    http://www.pi-news.net/2016/03/dormagen-schueler-hetzen-gegen-baecker/

    Wissen ist sowieso nicht mehr gefragt, das einzige was zählt, ist die politisch korrekte Ideologie.

    • Der kleine Hunger
      März 20, 2016 um 3:33 pm

      Diejenigen „ausgezeichneten Anti-Rassisten“ mögen doch endlich zur Kenntnis nehmen, das ihre Fremdenfeindlichkeit dahingehend abzielt, einem Fortbestehen/Erhalt einer Ideologie mit dem Namen „Rassismus“ folge zu leisten. Jene sind Mitglied in diesem ideologischen Verein, da können sie sich „Gegenteiliges“ auf die Fahen schreiben wie sie wollen, das macht sie nicht zu besseren Menschen. Da schau her, Rassisten wie aus dem Buche. 😉

      • luna
        März 20, 2016 um 4:10 pm

        „das ihre Fremdenfeindlichkeit dahingehend abzielt, einem Fortbestehen/Erhalt einer Ideologie mit dem Namen “Rassismus” folge zu leisten“

        Stimmt, alleine das -mus am Ende kennzeichnet Rassismus ja schon als Ideologie.

        • Der kleine Hunger
          März 20, 2016 um 4:31 pm

          Sich auch noch eines alten Haudengens zu bemächtigen um sich Intelligenz zu unterstellen und sich entgegen dieser grundlegenden Haltung aufzuführen, ist schlicht erbärmlich.

          „Das Übergewicht der Neigungen entschuldigt den Menschen nicht, daß er nicht Herr seiner selbst ist; er soll seine Kraft gebrauchen lernen, die in der Vernunft besteht.“
          Gottfried Wilhelm Freiherr von Leibniz

          Diese Aktion schreit ja gerade in das Gegenteilige, dem Verein und der Schule sollte doch die Namensverwendung entzogen werden.

  23. Ernst Duberr
    März 20, 2016 um 2:17 pm

    Was ist richtiges Denken , was ist Bildung ? Auch nur eine Frage der Betrachtung . Es ist ohne weiteres möglich , daß man durch „richtiges “ Denken zu einem schlechten Ergebnis kommt und durch „falsches“ zu einem guten Ergebnis .Sog. richtiges Denken ist anstrengende Arbeit und führt zum ständigen , auch störenden , Hinterfragen .Andressiertes , sog. falsches Denken führt in der Gemeinschaft nicht zu Störungen und dann auch nicht zu Unruhe . Richtiges Denken ist aber ein wünschenswertes Ziel . Ein Arbeitgeber wird seinem Angestellten aber auch vorhalten , daß er keinen Philosophen eingestellt hat , sondern einen Arbeiter der möglichst schnell und günstig ein Produkt liefern soll , dessen Herstellungskette auf sog . “ falschem“ Denken beruht .Auf diese Weise wird richtiges Denken zu einem Luxus der Denkfreudigen . Der Denkfaule wird sein Gefängnis nicht verlassen und der „Denker wird zum Störenfried , zum Feind.

  24. März 20, 2016 um 1:32 pm

    Es ist so, dass die Erziehung URSACHE bevorstehender Wirkung ist. Das heißt, WIE DIE URSACHE, SO DIE WIRKUNG.
    Wie der Wind, so die Welle.

    Jeder hat das kapitale Vermächtnis, DIESE ALS POSITIV ODER NEGATIV – rechtzeitig festzustellen, sie eventuell zu korrigieren, um sie korrekt weiterzugeben.

    BILDUNG IST EIN ZWEISCHNEIDIGES MESSER.

    WELCHE Bildung da stattfindet, macht das aus, was empfangen wird.
    WIE sie weitergegeben und empfangen wird- das ist der zweite Knackpunkt.
    WANN sie weitergegeben sagt aus, ob und wie sie empfangen wird .

    WENN LIEBE NICHT IM SPIEL IST, gibt es wenige Chancen, von Bildung zu reden. Höchstens von Einbildung.

  25. Stonebridge
    März 20, 2016 um 1:30 pm

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: