Startseite > Gesellschaft > Von der Parteienherrschaft zur Bürgerdemokratie – Ein Lösungsansatz …

Von der Parteienherrschaft zur Bürgerdemokratie – Ein Lösungsansatz …

Das, was wir aktuell sehen ist, dass auch noch die letzten Ressourcen durch unsere Politiker an die Eliten verschachert, sprich privatisiert werden, am Ende auch noch die Luft zum Atmen.
Mein Arbeitskollege heute zum Thema

Ich bekam gestern den Hinweis auf eine Veranstaltung, die sich für den Einen oder Anderen mit Blick auf die notwendige legale, und damit weniger schmerzhafte Transformation unserer Gesellschaft zurück einer Gemeinschaft lohnen könnte, weshalb ich dazu den folgenden Text auch hier bringen möchte:

friedliche Evolution

Von der Parteienherrschaft zur Bürgerdemokratie

Yannis Varoufakis wird uns diese Woche DiEM25 in Berlin ein auf 10 Jahre angelegtes Konzept zur Demokratisierung der Institutionen auf gesamteuropäischer Ebene vorstellen (siehe auch: Varoufakis entschlossen, ein Europa der Menschen aufzubauen). Das ist mutig und groß angelegt, jedoch sehr auf die derzeit herr-schenden Strukturen ausgerichtet und deshalb extrem langwierig und praktisch schwierig umzusetzen; denn dazu wäre die Unterstützung der Parteien, Machteliten und Regierungen erforderlich. Und die ist – vorsichtig ausgedrückt – zumindest zweifelhaft. Unklar ist auch, ob sich bei DiEM die Zentralisten oder die Dezentralisierer durchsetzen werden – oder eine integrierende Lösung gefunden wird.

In Deutschland könnten wir schon mal vorangehen und die Voraussetzungen für grundlegende Veränderungen verbessern helfen.
Am Freitag, 12.2., 19.30 Uhr, wird im Haus der Demokratie in Berlin von „Verfassung vom Volk“ (VVV) eine Option vorgestellt, die an der Quelle der Souveränität ansetzt und einen Weg beschreibt, wie wir Bürger (zunächst) in Deutschland uns unsere Souveränität zurückholen können, um Veränderungen zu bewirken, dann bspw. auch die Demokratisierung kooperativer EU-Institutionen.
Auf der Grundlage des Buches von Heinz Kruse: Demokratie in einer globalen Welt: Überwindung der Denk- und Handlungskrise unserer Parteien haben Bürgerinnen und Bürger in Gruppen und Initiativen z.B. vom Verein ‚Verfassung-vom-Volk‘ und ‚Demokratiekonferenz‘ einen überraschend einfachen Weg von der Parteienherrschaft zur evolutionären Demokratie entwickelt. Das Konzept kann durch Bürgerinnen und Bürger in eigener Verantwortung umgesetzt werden. Einer der interessantesten Ansätze für konstruktive Veränderungen baut auf das Wissen und das Engagement ‚der Vielen‘ auf. Vereine und Gruppen stehen als Rahmen für Selbstorganisation zur Verfügung, aber sie sind kein Ersatz dafür.

Genial einfach, leicht verständlich … funktioniert ohne Machteliten.
Doch die vereinte Kraft und Weisheit der Vielen wird gebraucht.

Wer den VVV-Weg für langweilig oder zu abstrakt oder gar juristisch hält … der möge sich erst mal die spannende und professionell kompetente Präsentation an diesem Abend mit ähnlich Gesinnten anhören (oder sich vorab informieren unter: www.verfassung-vom-volk.org).

Worum geht es? In einem Satz: Die Bürger in Deutschland stimmen selbstinitiiert, selbstorganisiert und unabhängig von den herr-schenden politischen Strukturen darüber ab, ob das derzeit gültige Grundgesetz die neue Verfassung werden wird – mit einer einzigen Änderung: Es werden partizipative, basis- und direktdemokratische Elemente in die ’neue‘ deutsche Verfassung eingefügt, Bürger-.und Volksentscheide über Verfassungs- und Gesetzesänderungen.

Das ist alles.

Achtung, liebe Juristen, die sofort die Paragraphen bedenkenreich wiegen mögen ! Dies ist in erster Linie kein juristisches Verfahren, dessen gesetzliche Voraussetzungen auf Zulässigkeit etc. zu prüfen sind..Der Souverän handelt, weil er darf und kann – immer! So steht es in unserem heutigen Grundgesetz.
VVV ist ein politisches Verfahren, eine politische Entscheidung – an der Partei- und Berufspolitiker nicht mitwirken müssen (aber als Bürger dürfen) … Das hat enorme Konsequenzen für unser Gemeinwesen und das Selbstverständnis von Bürgern und Politikern.
Manche/r mag meinen, dass wir Volksentscheide in Deutschland schon hätten.
Aber nur in einzelnen Bundesländern gibt es diese.
Im Bund und Bundestag jedoch wurden sie trotz jahrzehntelanger qualifizierter Versuche mehrerer Organisationen bisher und wohl auf Dauer von der Parteiendemokratur vereitelt.

Es gibt einen Weg der Selbstermächtigung aller Bürger. Verfassungsjuristen wissen dies. Aber sie erwähnen es selten.

Das Konzept wurde monatelang mit Experten geprüft und abgeklopft. Es ist hieb- und stichfest, an keine Ideologie, keine Partei, keinen Glauben und kein einzelnes Thema gebunden, aber kann vielen Anliegen einzelner Gruppen endlich einen Weg ebnen, der nicht von Machtinteressen verhindert werden kann. Bspw. können die Bürger dann über eine neue Geld- und Bankenordnung, ein anderes Steuerrecht, ein Grundeinkommen oder ein ausgewogeneres Verhältnis zwischen Individual- und Gemeinwohl etc. entscheiden.
Bei „Verfassung vom Volk“ werden nicht die inzwischen jedem/r bis zum Überdruss bekannten Klagen wiederholt, auch nicht marktschreierische Patentrezepte verkündet, sondern mit Empathie und nüchterner Professionalität die not-wendigen Konsequenzen aus der aktuellen Misere in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft gezogen.

VVV hat das Zeug zur Volksbewegung – selbst im träg-satten Deutschland . Selbst Ein-Punkt-Aktivisten und monothematische Bewegungen können sich synergetisch einklinken, ohne ihre sachlichen Hauptanliegen aufzugeben – ganz im Gegenteil. Sie können vielleicht erst dann ihre Ziele zu einer echten Volksentscheidung bringen..

Es gibt noch kaum Werbung für VVV, wenig Öffentlichkeit. Wir stehen am Anfang und suchen (noch) nicht die Aufmerksamkeit der breiten Öffentlichkeit. Noch früh genug werden bestimmte Massenmedien über VVV herfallen … Doch schon jetzt steigt die Zahl der Anhänger und Kenner täglich. Bald wird es an vielen Orten in Deutschland Informationsveranstaltungen dazu geben.

Bitte weitersagen und Link zum Termin und Flyer weitergeben an mutige und engagierte Menschen – nicht nur in Berlin

Mit freundlichem Gruß

Bernhard Wallner
(Demokratiekonferenz)

Kategorien:Gesellschaft
  1. Der kleine Hunger
    Februar 9, 2016 um 10:32 pm

    Die Gegenüberstellung markiert lediglich zwei Extremwerte. Auch „Bürgerdemokratie“ kann mehr oder weniger autoritär sein und gesellschaftliche Lernprozesse blockieren und Demokratie setzt auf permanente Veränderung. so sahen es schon die Vordenker der attischen Demokratie. Kein Geheimnis dabei: Das setzt Anpassungs- und Lernfähigkeit voraus. Diese Gesellschaft nimmt allerdings immer mehr autistische Züge an, in der fast jeder glaubt es sich leisten zu können, nicht lernen zu müssen und diese Sorte findet man zuhauf sowohl auf der Einen als auch auf der Anderen Seite.

    In Selbstinzenierungen kreisen jene dann oft nur noch um sich selbst, Machtbehauptung und Machterwerb im Sinn. Verummte Menschen verdummen auch Politik, sowie ein Politik, die auf Menschen verdummen setzt, sich selbst verdummt.

    Sowohl Politik als auch Politik“machende Menschen“ kann sich allerdings auch viele Menschen motivieren und sich als Medium gesellschaftlichen Lernens erweisen.

    Dazu ist allerdings selbstkritische Realitätsprüfung Voraussetzung und in diesem Sinne von wirklichkeitsgerechter Problemerfassung und Problemlösung. Innovation.

    Gegenteil(e) von Innovativ

    fortschrittsfeindlich, reaktionär, restaurativ, rückwärts gewandt, rückwärts gerichtet, unzeitgemäß, veraltet, überholt, antiquarisch, ältlich, traditionell, verklemmt, inaktuell, alt, gestrig, konventionell, festgelegt, altbacken, einstig, gewohnt, überkommen, zopfig, verzopft, antik, gewesen, langjährig, streng, ungebräuchlich, früher, hinüber, konservativ, antiquiert

    oder auch

    zopfig?? verzopft???????

    Kleiner Buchtipp dazu

    Der Leib, der Raum und die Gefühle, von Hermann Schmitz

    • Der kleine Hunger
      Februar 9, 2016 um 11:00 pm

      Verdummte Menschen verdummen auch Politik, sowie eine Politik, die auf Menschen verdummen setzt, sich selbst verdummt.

      Sowohl Politik als auch Politik”machende Menschen” können allerdings auch viele Menschen motivieren und sich als Medium gesellschaftlichen Lernens erweisen.

  2. Gerd Zimmermann
    Februar 10, 2016 um 3:20 am

    Abgesehen davon das ES nur den EINEN gibt und der Kosmos ein offenes
    System ist, worin alle Hauptsätze der Thermodynamik keinerlei Gültigkeit
    besitzen, unterliegt alles einen Zyklus.

    Der längste Zyklus ist das Universum.
    Wie der Mensch auch , ist so ein Universum unsterblich und
    muss inkarnieren.

    Ein Universum muss inkarniert werden 😕 um das mal exackt
    wissenschaftlich zu beweisen.
    Ein Universum wird vom Gesamtbewusstsein des Universums
    reanimiert, ins Leben gerufen, ins Diesseits befoerdert, direkt
    aus dem Jenseits.

    Nun braucht es noch Gutmenschen, welche die Welt verbessern.
    Nicht erkennend, dass schon jede Menge Lichtarbeiter unterwegs sind,
    uns eine neue Welt zu zeigen.

    Mit einem bischen Bewusstwerdung lässt sich aber auch bewusstweden ,
    dass die Bewusstwerdung irgendetwas mit Bewusstsein zu tun hat.

    Das Bewusstsein nichts materielles ist und nicht an ein Gehirn gebunden ist,
    ist für dich Neuland unterm Pflug.

    Ein Virus, macht genau DAS, ohne Gehirn. 😀😀😀

    Schwarmverhalten macht genau DAS, ohne gemeinsames Gehirn. 😁😁😁

    Du bist lustig, aber du denkst nicht nach,
    wer du wirklich bist.

    Wir Menschen sind nicht die Krone der Schöpfung.
    In der Goldenen Pih(l)Harmonie gibt es keine erste Geige.

    Bevor ich das erklären kann, hat die Menschheit das fünfte
    mal die Demokratie alt erfunden.

    Im Universum, wir sagen, zwischen Himmel und Erde gibt es etwas,
    etwas das man nicht erklären kann.

    Wieso ???

    Bewusstsein, die nicht materielle Welt, das Jenseits,
    ist erkennbar und erklärbar.

    Das Universum ist ohne Technik entstanden
    ein Universum lässt sich ohne Technik erklären

    wir sind Lichtjahre von diesem einfachen Wissen entfernt.

    Revolutzer, ueberall Revolutzer
    Pausenbrot dabei, die Revolution vergessen. 😥😦😧

  3. Gerd Zimmermann
    Februar 10, 2016 um 3:36 am

    Wir haben hier im Blog schon anspruchsvolle Themen besprochen.

    Ich habe leibliche Eltern, wozu sollen kosmische Eltern notwendig sein ?

    Ja wozu ist der ganze Kosmos notwendig ?
    Ich genüge doch mir.
    Scheint die Sonne nicht, gehts in die Disco

    und mit Blaulicht nach Hause

    Diogenes, ich muss dir am Mittag weiter die Laterne anzünden.

  4. Gerd Zimmermann
    Februar 10, 2016 um 4:28 am

    Wer nicht zu sehr auf Kriegsfuss mit dem Denkapperat steht,

    die Schlange, Arztsymbol,

    Doppelschlange, Doppelhelix, DNA

    Denke nur nicht darüber nach.

    Es reicht wenn du Politik machst.

  5. Gerd Zimmermann
    Februar 10, 2016 um 4:39 am

    Ein bischen dumm komme ich mir schon vor,
    wenn vor einigen tausend Jahren gewusst worde,

    was wir heute nicht wissen.
    😈😈😈😈😈😈😈😈😈😈

  6. tulacelinastonebridge
    Februar 10, 2016 um 12:19 pm

  7. Gerd Zimmermann
    Februar 10, 2016 um 1:31 pm

    Alle Lebensformen teilen sich ein Universum.

    2016 der Geschichtsschreibung kommt jemand auf die Idee :

    Alle Macht geht vom Volke aus.

    Was, wenn die Völker aller anderen Galaxien kein Interesse
    an deiner Idee haben.
    Was, wenn alle Bewohner der Tiefsee deinen Plan ablehnen.

    Was, wenn es auf der Erde Lebensformen gibt,
    die im irdischen Jenseits existieren und du nicht die geringste Vorstellung
    davon hast, da deine Sinne sie nicht wahrnehmen.

    Nur weil deine 5 elektromagnetischen, ferngesteuerten, siehe Fernbedienung ,
    Sinne nicht bewusst wahrnehmen, was hier, in diesem Moment alles so abgeht,

    musst du nicht denken, wenn du kein Nutella kaufst,

    rettet das die Bienen.

    Und pupsen, Leute rettet das Klima und hört endlich auf zu pupsen.

    Der Mensch ist das drittkluegste Lebewesen, nach den Delphinen.

    Diese sagten nach dem verlassen der Erde,
    bevor diese zerstört wurde :

    Und danke für den Fisch.

    Ich habe euch hier jahrelang den Spiegel vor die Nase gehalten,
    ihr habt nicht einmal herausgefunden, dass ich Till heise . 😁

  8. Der kleine Hunger
    Februar 10, 2016 um 2:27 pm

    @Blaustrümpfe,

    die Spaltung in den eigenen seelischen Organisationen pflegt sich auszusprechen in einer phantastischen oder verstockten Haltung zu Umgebung, Alltag, Zeitgenossen, Staat usf., wo es statt zu einem vollgültigen Ergreifen der Wirklichkeit zu einem willens- oder vorstellungsmäßigen Ersatz derselben durch ein „Ideal“ oder eine „Theorie“ kommt, welche die echte Rangordnung von Dingen und Personen in Vergangenheit und Gegenwart, in Diesseits und Jenseits verschiebt.

    Ein bald komischer, bald pathologischer Fehlgang der Lebensvergeistung.

    Die so oft verunglückten Versuche sich nach dem Bilde asketischer Grenzformen zu bilden, erscheinen hier eben nur als eine Bildungskrankheit.

    Lebensvorbilder nachzuahmen (Versuch) und nicht als nur Hindeuter auf den göttlichen Führer genommen, führen die Aufforderung zu einer dem Aufnehmenden fast regelmäßig unvollziehbaren Lebensform mit sich, und ihre spezifische Geistigkeit ist eben darum nicht übertragbar. Es entsteht eine Kluft zwischen den geistigen Begriffen und dem vitalen Vollzug.

    Diese asketische Form der Vergeistigung ist ein Extrem und Grenzgebiet des Lebenkönnens und zu ehren als Forderung eines Menschen an sich selbst, vollkommen abzulehnen als Forderung an einen anderen. Ehrung, aber nicht Bewunderung, ist die richtige Haltung des anders Gearteten dort, wo diese Form sich zur Größe erhob; Abgrenzung von ihr, nicht Popularisierung, gebietet die Einsicht, daß diese Form der Persönlichkeit nicht vorbildhaft ist.

  9. Gerd Zimmermann
    Februar 10, 2016 um 7:26 pm

    @ kleiner Hunger

    auf einer Ebene verstehen wir uns gut ……
    auf der 😈 und auf der 😇

    Ich meine dem Jenseits und dem Diesseits.

    Erkläre das einer Kuh französisch rückwärts.

    Pippi Langstrumpf versteht das, auch warum ein Pferd ohne
    Demokratie in jeder Naturkneipe kostenlos zu fressen bekommt.

    Aber, wir glotzen Nachrichten, in Kanada ist schon wieder ein
    Fisch ersoffen !!!
    Und in Neuseeland ist ein Zwergpinscher durch den Tod
    ums Leben gekommen.
    Ist der jetzt im Hundehimmel ?

    Gibt es den auch im Jenseits, also ich meine hier im Diesseits ?

    Eigentlich ist es ja ganz lustig, wenn die Leute wüsten, worüber
    sie da lachen.

    Das Ganze zu sehen ist schon schwer, wenn man keine Leiter
    um mal von oben zu gucken.

    Gut wer noch Schwimmfluegel hat, vom Mond aus betrachtet ist die Erde
    nicht mehr so gross. Das ist es ja gar nicht, man ist den Sternen näher.

    😰

    • Der kleine Hunger
      Februar 10, 2016 um 8:06 pm

  10. Gerd Zimmermann
    Februar 11, 2016 um 4:29 am

    Gefällt mir.

    Manche haben kein bischen Feuer mehr im Arsch. 😠😬😡

    Nur noch Galgenlieder

    ja,ja, Morgensterns Galgenfeuer erzeugt Fieber

    Fieber runtergeimpft erzeugt negative Reibung.

    Reibung erzeugt Sog

    Also die Sogturbine.

    Aber mein Freund,
    da fehlen noch drei Elemente

    Oder bist Du Fehlfarben.

  11. Elke
    Februar 11, 2016 um 5:25 pm

    „Worum geht es? In einem Satz: Die Bürger in Deutschland stimmen selbstinitiiert, selbstorganisiert und unabhängig von den herr-schenden politischen Strukturen darüber ab, ob das derzeit gültige Grundgesetz die neue Verfassung werden wird – mit einer einzigen Änderung: Es werden partizipative, basis- und direktdemokratische Elemente in die ’neue’ deutsche Verfassung eingefügt, Bürger-.und Volksentscheide über Verfassungs- und Gesetzesänderungen.
    Das ist alles.“ Zitat Ende.

    Hört sich einfach an – ist es aber meiner Meinung nach nicht. Im Zeitalter der medialen Verdummung/Manipulation ohne weiteres umsetzbar. Viele, viel zu viele sind medial „verseucht“ Bevor VVV wirklich greifen und zum Erfolg werden kann, muss sich jeder Volljährige erst seiner Verantwortung gegenüber seinen Mitmenschen und dem Planeten bewusst werden. Zudem bedarf es einer umfassenden Aufklärung darüber, was eine kleine Tat im Großen bewirken kann; und nicht nur das Handeln, selbst das Denken/Fühlen bewirkt etwas, was die wenigsten wissen/glauben!

    Siehe Schrödinger s Katze, Doppelsspalt-Experiment oder der Versuch mit den 3 besprochenen Gläsern mit Reis.



    Oder finde ich ganz cool:

    Nach der Theorie der Quantenphysik gibt es eigentlich gar keine Trennung! Diese ist demnach nur eine irrtümliche Wahrnehmung, aufgrund unserer eingeschränkten Sinnesorgane, bzw. dem Gehirn, dass Impulse /Wellen zu Bildern und Tönen umbaut. Glaubt/ erkennt man es, muss man zwangsläufig jede Interaktion mit der Außenwelt komplett neu ausrichten und zwar auf derlei Weise, dass man sich jederzeit bewusst macht: „Alles was ich in die Welt aussende, kehrt auch wieder irgendwann zu mir zurück“! Logischer Weise, da ja nichts von mir getrennt ist.

    Übrigens in der Mystik schon vor Christus (der auch sagte: „Der Vater ist in mir und ich im Vater, sowie „ Was ihr dem Geringsten unter euch tut, dass tut ihr auch mir an“ ) als wahr angenommen und gelehrt. Durch unseren Fortschritt und den Glauben der Wissenschaften ausschließlich an die Materie und das Leugnen jeglicher nicht sichtbarer/messbarer Wirklichkeiten, geriet das frühere Wissen in Vergessenheit, bzw, wurde es verpönt.. Heute wird es Dank der Quantenphysik wiederentdeckt.

    Auch andere Phänomene die in Experimenten auftauchen, machen mich höchst neugierig und werfen zugleich viele Fragen auf – Vor allem: Wie können wir es schaffen, eine Welt zu generieren in der jeder mit jedem in friedlicher Koexistenz leben kann. Dazu ist VVV vielleicht ein geeigneter Weg – weg von Machtstrukturen, weg mit allen Grenzen, weg mit feindlichen Denken aus allen Köpfen. Leben nach der Bergpredigt, ohne religiöse Dogmen/Verdummung, Kulthandlungen, Fundamentalismus usw.

    Die Quelle aus der Alles kommt ist einzigartig. Die Religionen gaben ihr Namen, Allah, Gott usw. Ich weiß nicht, inwieweit man sie personifizieren kann/sollte, dennoch liegt in Allem eine unglaubliche Intelligenz, sodass man den Zufall ausschließen sollte. Selbst die chaotischsten Vorgänge, unterliegen später einer Ordnung. Wie kommt es, was geht da genau vor? Wir haben es noch nicht erkannt, was nicht beweist, dass es auf Zufall beruht. Was ich persönlich nicht glaube.
    Und hier noch einmal etwas schier unglaubliches, aber unter ärztlicher Aufsicht belegt und dokumentiert.

    Da es anscheinend kein Fake ist -Wozu ist unser Bewusstsein eigentlich fähig?!
    Yogis können vergleichbares, Wunderheiler kann man auch in diese Sparte einreihen. Würde die Allgemeinheit dies lernen und leben, würde unsere Welt sich schlagartig verändern. Ja, ja – viele Konjunktive.

    • Der kleine Hunger
      Februar 11, 2016 um 6:00 pm

      So viel Mühe mit dem Sammeln und wirft Das hier nun Ihr Sam­mel­su­ri­um gleich wieder um oder oder oder lach

      http://web.de/magazine/wissen/forscher-weisen-einstein-vorhergesagte-gravitationswellen-31345768

      Im übrigen Frau Elke

      Aussagen im Konjunktiv fallen häufig in den Bereich des Möglichen, darum wird er auch als Möglichkeitsform bezeichnet. Der Konjunktiv zeigt jedoch nicht an, dass etwas möglich ist.

      Sie machen noch lange nicht aus einem Adjektiv (hier: assertorisch) ein Konjunktiv, da können Sie Bildchen sammeln wie Sie wollen.

    • luna
      Februar 11, 2016 um 8:58 pm

      @ Elke

      „Glaubt/ erkennt man es, muss man zwangsläufig jede Interaktion mit der Außenwelt komplett neu ausrichten und zwar auf derlei Weise, dass man sich jederzeit bewusst macht: “Alles was ich in die Welt aussende, kehrt auch wieder irgendwann zu mir zurück”! Logischer Weise, da ja nichts von mir getrennt ist.“

      Sorry, aber zu mir ist noch nie, ich betone NOCH NIE irgendwas „zurückgekehrt“. Weder im positiven, noch im negativen Sinne. Warum auch? Die Welt funktioniert nicht nach dem Bumerang-Prinzip. Und dass nichts getrennt ist gilt zwar für die absolute Ebene, nicht aber für die relative. Fast alle esoterischen/spirituellen Theorien beruhen auf diesem immer gleichen Denkfehler.

      Aber selbst wenn, ein Mensch, der sich aufgrund dieser irrtümlichen Vorstellung genötigt sieht, seine“ Interaktion mit der Außenwelt (komplett?!) neu auszurichten“, ist nichts weiter als ein berechnender Heuchler. Und das würde er dann auch aussenden. Er kann also froh sein, dass es so nicht funktioniert, denn er hätte in jedem Fall Pech gehabt 😉

      • Fluß
        Februar 11, 2016 um 9:26 pm

        … da alles Inter – AKT – ION ist, kommt immer etwas zurück. Alleine der Gedanke ans Getane/Gedachte erzeugt ne Haltung, kannst es auch Ausstrahlung nennen.

        Die Frage ist nur, inwieweit wichtig einem andere oder etwas ist.

        Martin tat hier mal nen Video rein, gings um die Herstellung eines Bleistiftes und wie kompliziert etwas ist.
        Und so ist alles konzipiert, ist nur die Frage, ob jemand mit oder gegen den Strom schwimmt.
        Da ich gerne kreativ bin, traue ich es mir öfters zu dagegen zu schwimmen.

        Gibt ja auch Menschen die sich als Opfer sehen, aber was TUN sie?

        Es ist egal, ob jemand emotional oder emotionslos ist, oder kaltherzig oder neutral. Die Ausstrahlung bleibt.

        • Der kleine Hunger
          Februar 11, 2016 um 11:13 pm

          Frau Fluß,

          sie als Autistin müssten doch wissen, das nicht Alles Interaktion ist , was ihrer Vorstellung davon entspringt.

          Interaktion als Begriff suggeriert (vermutlich), dass diese rein und als einzelne vorkommt. Entweder man verhandelt oder man stellt sich selbst dar – das wäre eine falsche Vorstellung. Dagegen muss man davon ausgehen, dass z.B. das Verhandeln in gewisser Weise etwas über die Person des Verhandlungspartners verrät; also stellt sich der Verhandelnde auch selbst dar. Insbesondere gilt das für komplexe Sachverhalte wie Lehren, Erziehungssituationen gestalten usw. Trotzdem bleibt die Frage nach den Erscheinungsformen der Interaktion relevant, wenn man danach fragt, welche Folgen das Handeln des Erziehenden für den Erzogenen hat.

          • Fluß
            Februar 11, 2016 um 11:23 pm

            Da ich mich jahrelang mit dem Phänomen des Autismus beschäftigt habe und auch mit „solchen“ gearbeitet habe, darf ich ihnen (kleinerhunger) bestätigen, daß sie sich als Regenwurm abnabeln dürfen, also stoßen sie die tote Seite ab 😉
            Ich sah es schon vorher als Bild, also tun sies nich wieder als was banales ab 😉

            Und ihr tetate mit Luna/ANUL ist doch allen egal 😉

          • Der kleine Hunger
            Februar 11, 2016 um 11:24 pm

            Bzgl. ihrer Ausstrahlung, haben Sie allerdings vollkommen recht, da kommt das zurück was sie aussenden, nur eben aus einen ganz anderen Grund.

            Die gesellschaftliche Wirklichkeit wird von den Individuen durch ihre subjektive Wahrnehmung erst konstruiert und kann nicht objektiv (unabhängig) von der Subjektivität existieren.

            D.h also wenn Ihre Ausstrahlung auf Ablehung stößt, könnte das auch durchaus jemand sein, der sich dieser gesellschaftlichen Wirklichkeit dahingehend präsentiert, das er sie schlicht genau so wahr nimmt, wie sie sind.
            Ob Ihnen das nun gefällt oder nicht, ihre gesellschaftliche Wirklichkeit kennen sie ja. 😉

          • Der kleine Hunger
            Februar 11, 2016 um 11:34 pm

            ach Frau Fluß,

            ich sprach nicht von Autismus, es sei denn sie schließen sich dieser Ideologie an. Ich sprach von Ihnen. Denn das ist ihre Welt.

            Sie unterstellen, können nicht zuzuhören, die Argumente anderer ignorieren sie und leben ‘in ihrer eigenen Welt“ und das auch noch pathologisch, das machen die humoristischen Einstreuungen auch nich wett. Es sei denn sie halten sich auch noch für einen Comedian, was allerdings weit enfernt von einem Komiker liegt und dafür reicht es nun echt nicht.

            Ich kann beim nächsten auch einfach einen Begriff durch “Behinderte” ersetzen. Wenn ihnen dabei wohler ist. Dann unterstellen sie mir noch, Vorurteile.

          • Fluß
            Februar 11, 2016 um 11:42 pm

            hat ich vor ein paar Minuten woanders geschrieben.
            Ihre Anul kennts bestimmt ❤

            „“ … ich habs nur “reinkopiert”. Ich komm ja aus der Pflege und hab viele Bereiche, Ärzte, Einrichtungen usw. kennengelernt. Natürlich auch was alles zu nem Krankenhaus, Psychiatrie, häusl. Pflege, Wohngruppe dazugehört. Hat sogar 3 Praktikas vor meiner Ausbildung. 2 schulich lustige: Apotheke und Hautarzt. Dann nen einjähriges mit behinderten Kindern und dadurch konnt ich dort meine Ausbildung machen. „“

          • Der kleine Hunger
            Februar 11, 2016 um 11:49 pm

            Frau Fluß,

            sie merken es nicht einmal aber sie bestätigen doch letzlich nur das was ich schrieb, wissen sie auch warum, weil ich nicht Lügen kann, das können sie übrigens auch nicht, sie meinen nur Sie könnten es, und das könnten Sie ja nur wissen, wenn Sie es tun. Ihre Ausstrahlung, Frau Fluß, ihre Ausstrahlung verrät Sie immer, da müssen Sie nichteinmal den Mund aufmachen.

          • Fluß
            Februar 11, 2016 um 11:51 pm

            Von ihnen gabs bis jetzt nix „aufbauendes“ und “ Luna“ will nich angesprochen werden – redet aber un-ent-wegt.

            Rhea – Therapie ?

          • Fluß
            Februar 11, 2016 um 11:55 pm

            Stimmt, Lügen geht nich – aber die Absicht is riechbar. 😉

            Und die Absichten in dieser Welt sind sehr verschieden…

          • Der kleine Hunger
            Februar 11, 2016 um 11:59 pm

            Frau Fluß,

            ich bau Sie sicher nicht auf, sie sagten es doch schon selbst, Sie haben es gesehen.

            In diesem Sinne unterhalten Sie sich noch gut oder auch schlecht. Ich klotz TV.

          • Fluß
            Februar 12, 2016 um 12:29 am

            Ich tu vieles. Was tust du?
            Ich hör grad CD und sonst einen speziellen Sender im Radio, einen den man in einer Großmetropole verpönte, weil er in mein Gemüt paßte.
            Keinste Angst, Kinder, Ich hab alles außerhalb einer Großstadt geschafft…
            Ausbildung… usw…

  12. Elke
    Februar 11, 2016 um 5:29 pm

    Sorry, ich vergaß, dass hier die Videos direkt erscheinen, Zudem ist mir ein Patzer unterlaufen- letztes Video ist dieses hier:

    • tulacelinastonebridge
      Februar 13, 2016 um 9:41 am

      ❤ ❤ ❤ Elke

  13. Februar 14, 2016 um 12:16 pm

    Und hier die Dokumentation der Veranstaltung von VVV vom 12.2.16 >> https://www.youtube.com/watch?v=rfoZlGUZBoU&feature=youtu.be&a

    Dokumentation der Veranstaltung vom 12.2.2016 mit Heinz Kruse: Von der Parteienherrschaft zur Bürgerdemokratie Ein Lösungsansatz – danke an Kieke-ma Film-Berlin sowie die Gastgeber Ralph Boes & Stef Burck: „Die Veranstaltung konkretisiert einen wesentlichen Ansatzpunkt zur ‪#‎Wende‬ obrigkeitsstaatlicher Politik in eine echte ‪#‎Bürgerdemokratie‬. – Wegen der Wichtigkeit der Sache setzen wir für Donnerstag, 18. Februar 2016, 19.30 Uhr einen vertiefenden Nachbereitungstermin an.“ – Join in & ‪#‎BeTheChange‬! >> http://artikel20gg-news.blogspot.de/2016/02/nachbereitungstermin-verfassung-vom.html

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: