Startseite > Gesellschaft, Politik > Was bedeutet es schon, wenn es nur noch Firmen gibt?

Was bedeutet es schon, wenn es nur noch Firmen gibt?

Mal eine Frage in die Runde: ist es nicht eigentlich egal, ob wir von Institutionen eines Staats oder von Firmen „organisiert“ werden?

Was für einen Unterschied macht es,

  • ob uns ein Staatsoberhaupt sagt, wo es lang geht, oder ein Firmenboss?
  • ob eine vom Staat eingesetzte Polizei für die Sicherheit sorgt, oder eine private Sicherheitsfirma?
  • ob ein vom Staat bestellter Richter für ein gerechtes Urteil sorgt oder ein „Kapitän“ (eines Schiffes)?
  • ob ein vom Staat bestellter Beamter über Deine Eingaben befindet, oder Firmenangestellter?

Ich verfolge seit einiger Zeit die Diskussion darüber, ob unser Staat nicht viel mehr eine von den USA organisierte Firma ist und wir daher unsere Souveränität (als deutsches Volk?) seit dem 1. Weltkrieg vollständig verloren haben. In dieser Diskussion wird immer immer wieder die UPIK-Datenbank als Beweis heran gezogen. Hier möchte ich Euch Video vorstellen, das relativ unaufgeregt eine Reise durch diese Datenbank macht, die einem doch reichlich was zum Draufrumkauen anbietet:

Eine Reise ins wundersame UPIK Land:

Kategorien:Gesellschaft, Politik Schlagwörter: , , , ,
  1. Januar 9, 2016 um 2:47 pm

    Lieber Martin,

    dieses Thema treibt mich auch um. Es ist für mich eindrücklich, festzustellen, dass jede Gemeinde, jede einzelne Verwaltung jeder Gemeinde, jedes Gericht, jede Kantonsverwaltungsabteilung, jede Abteilung im Bundeshaus als Firma mit einer DUNS Nummer versehen ist. Das gilt für die Schweiz. Das gilt für europäische Orte, da ich nachgeschaut habe. Weiter über den Tellerrand hab ich noch nicht geforscht. Ist mir so schon jenuch.

    Nach meiner Information müsse die Einwilligung der Betroffenen gegeben sein, damit die DUNS Nummer vergeben werden könne. So das zutrifft, heisst das, dass die Angestellten wissen, dass sie offiziell als Volksvertreter, Volksangestellte, als unabhängige Juristen arbeiten, dass sie aber hinter der Kulisse, vorläufig noch nicht, potenziell aber schon, dem Firmenrecht = Seerecht unterstellt sind.

    Ich sag dir /euch meine beklemmende Vision.

    Wenn es denn richtig losgehen sollte in Europa, Unruhen, Kämpfe, Raub, Kampf ums Ueberleben überall, wenn das eintreffen sollte, dann hat die City of London eine wundersame Möglichkeit. Sie kann, selbstverständlich mittels nett dreinschauender Strohmänner, verkünden:
    Leute, wir haben särr särr schwere Zeiten. Wir führen euch da raus in helles Licht einer goldenen Zukunft. Wir haben alles vorbereitet. So ihr in das goldene Zeitalter eintreten wollt, richtet euch nach unseren Vorgaben. Alle eure Angestellten dürfen weiter arbeiten wie bisher.

    Und dann läuft erst alles erfreulich gut, jedoch jedoch jedoch nach und nach, langsam erst, dann mehr und mehr wird über diese Organisation der Strick von Unfreiheit, von Kontrolle, von Zwängen eng und enger gezogen.

    Und jetzt schau ich mir das von dir eingestellte Vid an.

  2. Januar 9, 2016 um 3:31 pm

    Lasst uns gemeinsam mehr Licht in dieses Tentakelzeug bringen.

    http://bumibahagia.com/2016/01/09/die-lauernde-ratte-eine-reise-ins-wundersame-upik-land/

  3. Januar 11, 2016 um 9:50 pm

    das klappt nicht, denn nach meinem bisherigen Wissen wird die natürliche Person, die auch Mensch sein kann (nach „Juristisches Wörterbuch Für Studium und Ausbildung. Mit rund 5000 Wörtern – von Gerhard Köbler / muss ich mir noch beschaffen!) als Mensch getäuscht, wie er sicherer und transparent ein Handelsrecht nutzen kann. Daneben wäre es die Aufgabe eines Staates die „Menschenrechte“ zu schützen.

    Was viele, darunter ich, schon länger denken, dass unsere Steuergelder, Lohn-Mehrwert-Verzicht usw.) dazu genutzt werden, die Täuschung aufrechtzuerhalten, sagt auch dieser britische EU-Abgeordnete ? Nick Griffin.

    EU FÖRDERT GENOZID AN WEISSEN VÖLKERN EUROPAS!

    Meine Mitschrift, z.T. (eigene Übersetzung):
    »Dieses Dokument redet von einem großen Deal der Erziehung (Education) (Bildung in dem Text der Videoübersetzung) aber in der Bildung sollte es per Definition, um Tatsachen gehen. Es ist nichts Sachliches enthalten, in dem, über was Sie hier reden, hier geht es nur um gegenteilige Meinungen und Dogma, vertreten durch ein sehr isoliertes links-liberales Establishment, über Abermillionen Europäer, die das Masseneinwanderungs-Projekt verabscheuen, welches so viel von unserer Identität zerstört hat!
    Sie reden über Bildung, in Wirklichkeit ist das aber Indoktrination! Der Herr da drüben, sagte es auch so. Indoktrination (Propaganda) von der Wiege bis zur Bahre! Dies ist in höchstem Maße undemokratisch.
    Es ist fast eine Parodie auf ‚1984‘ (von George Orwell)
    Es ist wirklich etwas ziemlich Erstaunliches …
    Sie sprechen über die Verwendung von Steuergeldern, damit Minderheiten, die vorgeben gekränkt worden zu sein, ihre Rechtsvorschriften gegen jeden verwenden können, der im Namen der UNTERDRÜCKTEN MEHRHEIT spricht, oder zu sprechen versucht …!
    Sie reden über Steuergelder, für Bücher, Filme, Fernsehen… darüber, das Geld der Steuerzahler dafür zu benutzen, um die Meinungen der Steuerzahler zu unterdrücken!
    Dies würde die Europäische Union zu einen kompletten Lachnummer machen… aber es ist gleichzeitig auch etwas außergewöhnlich Düsteres und Bedrohliches.
    Es ist nichts weniger, als ein Versuch, jeden Widerstand der einheimischen Bevölkerung zu dämonisieren und verhindern, gegen ein Projekt, das unsere (europäischen) Völker bereits zu Minderheiten in ihren EIGENEN HEIMATLÄNDERN gemacht hat.
    Ausgehend vor allem von Mitgliedern der jüdischen Gemeinschaft, (… die über Unterdrückung bescheid wissen sollten), die sich sehr stark mit dem Staat Israel identifizieren, welcher die Palästinenser in „NATIONAL-ZIONISTISCHER“ Art und Weise unterdrückt. Es ist wirklich etwas ganz Erstaunliches …
    Das ist ein VÖLKERMORD-Projekt. Hierbei handelt es sich um Propaganda dafür… dies sollte abgelehnt werden
    Ich denke, es sollte ein neues Motto auf dem MINI-TRUE-Building (Anm.: „Ministerium für Wahrheit, Orwell ‚1984‘) stehen, oberhalb von „KRIEG IST FRIEDEN“, „SKLAVEREI IST FREIHEIT“… wie wäre es mit „TOLERANZ IST VÖLKERMORD“…?«

    EINBLENDUNG
    Definition von Völkermord:
    „vorsätzliche Auferlegung von Lebensbedingungen an eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe, um diese absichtlich, ganz oder teilweise, zu zerstören.“
    Weitere Einblendungen u.a. dass Völkermord nicht verjährt, sind in meiner Mitschrift nicht enthalten.

    • Kairos
      Januar 12, 2016 um 4:16 pm

      Hallo Zusammen,

      ich kann vielleicht ein klein wenig weiter helfen in dem ich einen Link zur Pdf des Juristischen Wörterbuches von Gerhard Köbler beisteure. Der Link geht zwar zum Fratzenbuch, jedoch kommt vorher die Anzeige zum Speichern der Datei. Ich habe mir so dieses Wörterbuch auch herunder geladen.
      http://tinyurl.com/gnth7bu (verkürzte URL, da der Link ewig lang ist)

      Wenn ich mich recht erinnere hatte Martin hier auch schon einen oder mehrere Beiträge zu Joe Kreisel der sich seit langem mit „Mensch“ und der „Person“ auseinander setzt.
      Für meine Begriffe gute Beiträge gibt es in YT bei Roban 2.0 und bei Freemanaustria https://www.youtube.com/watch?v=duHRnxCYAoM
      Oder auch unter diesen Namen https://www.youtube.com/watch?v=suF2md2r_4M ist in Yt gibt es einiges zu entdecken.

      Ein ganz altes Interview von Aldous Huxley viel mir letzte Woche in die Hände. https://www.youtube.com/watch?v=TpMYb9rUx30

      • Januar 13, 2016 um 4:38 pm

        Lieber Kairos,
        danke dir sehr für den Link zum pdf.
        Habe kürzlich versucht den Köbler zu bestellen – vergriffen – erst wieder ab Februar lieferbar 16. Auflage oder Neuauflage?
        Und danke für die Links.
        Hälst du es für nötig, sich „lebendig zu erklären“.
        Das klingt so absurd, denn Person/Sache ist Fiktion. doppelt gef..kt
        Beste Grüße

        • Kairos
          Januar 13, 2016 um 9:43 pm

          Liebe Terramesa,

          auf deine Frage: kurz und knapp, wozu ich bin weder Ding noch Sache.

          Ich habe eben in deiner HP geblättert und gleich kam mir wieder der Joe in den Kopf. Letztes Jahr hatte ich das Glück, kurzfristig, von einem auf den anderen Tag bei einem Seminar teilnehmen zu können, höchst Interessant, auch er zerflückte die Wörter so schön. Nach 2 Tagen war ich geistig nahe am Abgrund, weil einfach viel zu viel Inputt in den wenigen Stunden nicht verschalten werden konnten.
          https://www.youtube.com/watch?v=VEqWS5Ano7M 1Teil

          2 Teil
          Ich könnte mir gut vorstellen das dies für dich nichts neues sein könnte.

          Lg die Kairos

          • Kairos
            Januar 13, 2016 um 9:45 pm

            ups da ging was glatt daneben…

          • Januar 13, 2016 um 10:27 pm

            ja Kairos,
            auch wenn Joe das anders angegeht, gefällt mir seine Art wie er es macht sehr gut, vorallem auch aus dem Bauch heraus. Das ist auch bei anderen Menschen zu beobachten und für mich eine Bestätigung wie wir loslassen von eingeimpften Begriffen (Neusprech Orwell…) und damit Freiheit gewinnen.

          • Januar 14, 2016 um 11:20 pm

            Hi Kariso,

            vielen lieben Dank für diese Geist sprengenden Input!!

            VG Martin

  4. Kairos
    Januar 12, 2016 um 4:41 pm

    lt. Juristischen Wörterbuches von Gerhard Köbler

    Mensch… ist das mit Verstand und Sprachvermögen begabte
    Lebewesen von seiner Geburt bis zu seinem Tod. Der M. steht im
    Mittelpunkt des von ihm gestalteten Rechts. Er hat bestimmte
    grundlegende Rechte gegenüber dem Staat.
    Lit.: Vieweg, K./Röthel, A., Der verständige Durchschnittsmensch, NJW 1999, 969; Lipp, V.,
    Freiheit und Fürsorge – Der Mensch als Rechtsperson, 2000

    Menschenwürde… (Art. 1 I GG) ist der innere und zugleich soziale
    Wertanspruch, der dem Menschen um seinetwillen zukommt. Die M.
    besteht darin, dass der Mensch als geistig-sittliches Wesen von Natur
    darauf angelegt ist, in Freiheit und Selbstbewusstsein sich selbst zu
    bestimmen und in der Umwelt auszuwirken. Die M. ist unantastbar.
    Daraus folgt, dass einerseits die Würde des Menschen nach der
    Verfassung der höchste Wert und damit der Mittelpunkt des
    Wertesystems ist und andererseits der →Staat ausschließlich um des
    Menschen willen da ist und Verletzungen der M. verhindern muss.
    Art. 1 I GG ist eine objektive Verfassungsnorm, die sich in der Form
    einer modal ausgerichteten Generalklausel als Verhaltensnorm an alle
    richtet, die aber dem Einzelnen kein subjektives Recht gewährt. Ihren
    Kern bildet der Schutz vor Tabuverletzungen. Eine ihrer wichtigsten
    Ausprägungen ist das allgemeine →Persönlichkeitsrecht. Die M. ist
    auch ein allgemeiner Grundsatz des Gemeinschaftsrechts der
    Europäischen Union.
    Lit.: Höfling, W., Die Unantastbarkeit der Menschenwürde, JuS 1995, 857; Enders, C., Die
    Menschenwürde, 1997; Rau, M./Schorkopf, F., Der EuGH und die Menschenwürde, NJW 2002,
    2448; Meyer-Ladewig, J., Menschenwürde und Europäische Menschenrechtskonvention, NJW
    2004, 981

    Menschenrecht… ist das dem Menschen als solches (gegenüber dem
    →Staat) zustehende, angeborene (unveräußerliche, unantastbare)
    →Recht (vor allem die Rechte auf Leben, Freiheit und Eigentum).
    Von den Vereinten Nationen ist (1948) eine (noch nicht verbindliche)
    Allgemeine Deklaration der Menschenrechte, von den Mitgliedstaaten
    des →Europarats (1950) eine →Europäische Konvention der
    Menschenrechte beschlossen worden. Im →Grundgesetz sind die von
    diesem anerkannten Menschenrechte als →Grundrechte
    aufgenommen. Das M. eines andern (z. B. eines Kindes) missbraucht als Menschenrechtstümler, wer es für eigene ungerechtfertigte
    Zwecke (z. B. Rosenkrieg gegen eine verzweifelt entflohene
    Partnerin) verwendet.
    Lit.: Hartung, F./Commichau, G., Die Entwicklung der Menschen- und Bürgerrechte, 6. A. 1998;
    Wiesbrock, K., Internationaler Schutz der Menschenrechte, 1999; Peukert, W., Zur Reform der
    Europäischen Systems des Menschenrechtsschutzes, NJW 2000, 49; Maier, R., Internationaler und
    europäischer Schutz der Menschenrechte, NJW 2000, 1166; Jahrbuch Menschenrechte 2000, hg. v.
    Arnim, G. v. u. a., 1999

  5. Kairos
    Januar 12, 2016 um 4:47 pm

    Staat… ist die auf Dauer berechnete Zusammenfassung einer größeren
    Anzahl von Menschen (→Staatsvolk) auf einem bestimmten Teil der
    Erdoberfläche (→Staatsgebiet) unter Regelung aller für deren
    gemeinschaftliches Leben notwendigen Belange durch einen innerhalb der Gemeinschaft obersten Willensträger (→Staatsgewalt)
    (Drei-Elemente-Lehre), falls sich die von diesem Willensträger
    aufgestellte Ordnung tatsächlich durchgesetzt hat und keinem
    völkerrechtswidrigen Zweck dient (bzw. das rechtlich geordnete, mit
    unabhängiger Regelungsmacht ausgestattete Gefüge menschlichen
    Zusammenlebens). Der Begriff S. kann daneben entweder umfassend
    verwandt werden (Staatsorgane, Staatsangehörige) oder weniger weit
    (alle öffentlichen Körperschaften, Anstalten und Einrichtungen) oder
    ganz eng im Sinne einer juristischen →Person (des öffentlichen
    Rechts) Staat (Bund einerseits, Länder andererseits). Je nach seiner
    politischen Ausrichtung kann der Staat →Polizeistaat, →Rechtsstaat,
    →Sozialstaat, →Wohlfahrtsstaat u. a. sein.
    Lit.: Zippelius, R., Allgemeine Staatslehre, 14. A. 2003; Silagi, M., Staatsuntergang und
    Staatennachfolge, 1996; Hillgruber, C., Die Aufnahme neuer Staaten in die
    Völkerrechtsgemeinschaft, 1998; Di Fabio, U., Das Recht offener Staaten, 1998; Feldmüller, C.,
    Die Rechtsstellung fremder Staaten, 1999; Uhlenbrock, H., Der Staat als juristische Person, 2000;
    Möllers, C., Staat als Argument, 2000; Zippelius, R., Geschichte der Staatsideeen, 10. A. 2003

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: