Startseite > Gesundheit > Klopf Deine Ängste und Glaubenssätze weg …

Klopf Deine Ängste und Glaubenssätze weg …

Patientenmit todesangst vor einer Zahnbehandlung

Junge Frau mit Todesangst vor einer Zahnbehandlung

Diese Form der Heilung geht völlig gegen eine Industrie, die an Krankheiten verdient. Wer will schon auf 30 Stunden verzichten, die von der Krankenkasse für die schulmedizinische Heilung (siehe auch) einer Phobie bezahlt wird, wenn er alternativ nur noch eine Stunde für ein wenig Klopfen des Patienten für Gesundung sorgt?

Jo Conrad hat dieses Mal eine Gast eingeladen, der vor 13 Jahren mit einer Therapie begann, die in Deutschland völlig neu ist und erst langsam an den Universitäten Eingang hält. Der Psychologe Rainer-Michael Franke gibt eine kurze Einführung, an welchen Stellen an unserem Körper jeder selbst klopfen kann, um sich von seinen „negativen“ Gefühlen zu befreien.

Was dieses Video besonders macht, ist die Begleitung einer Patienten, die Todesangst vor dem Zahnarzt hat. Und PUH, das ging mir so an die Nieren, dass mir ein Kloß im Hals steckte und mir Tränen in den Augen standen (ab Minute 10:30). Die junge Frau war anfangs nicht in der Lage, die Arztpraxis zu betreten. In nur 20 Minuten saß sie am Ende relativ entspannt auf dem Behandlungstuhl und konnte sich spritzen lassen, um ihren Zahn via Bohren behandeln zu lassen.  Aber schaut selbst einmal rein, ob das auch was für Euch sein könnte, z.B. um Zukunftsängste mit Blick auf einen aktuell drohenden Weltkrieg III (Ukraine- und Syrien-Konflikt) los zu werden:

Web-Seite, auf der weitere Informationen, wie genau Stress und Ängste durch eigenes Klopfen aufgelöst werden können, zu finden sind: http://klopfen.de

Und noch ein Buch: Die MET-Glücksformel: Klopfen für ein besseres Leben

  1. Januar 2, 2016 um 9:58 am

    Antworten auf Facebook erhalten:

    Marie Grebe: „danke martin !!! ich kenne ihn schon länger und wende das auch an — regelmäßig/ unregelmäßig — hab auch bücher — und ich kenne auch die despektierlichen kommentare von diversen “ kollegen „, die grundsätzlich erst mal alternative methoden verbal “ in die tonne treten “ — außer sie arbeiten selbst damit — dann verändert sich augenblicklich deren standpunkt !! 🙂

    Gabriele Jaster: „tolle Methode, wende ich auch an, wende mich mittlerweile mehr dem PEP zu“

  2. Januar 2, 2016 um 11:05 am

    PEP – Weit mehr als eine „Klopftechnik“

    Warum klopfen?

    Gefühle bestehen zu einem großen Teil aus Körperwahrnehmungen. Deshalb erscheint es nur logisch, den Körper bei der Veränderung dysfunktionaler Emotionen mit einzubeziehen.

    PEP ist zu einem Teil den bifokal-multisensorischen Interventionstechniken (wie EMDR, EMI, Brainspotting, OEI, etc.) zuzurechnen und u.a. das Resultat der konsequenten prozessorientierten Weiterentwicklung der Klopftechniken aus der sog. Energetischen Psychologie. Darüber hinaus stellt PEP eine Kombination von psychodynamischen, systemischen und hypnotherapeutischen Strategien dar. PEP ist eine die Selbstwirksamkeit aktivierende Zusatztechnik, die sich gut in die allgemeine Psychotherapie, ins Coaching, in die Stressmedizin, in die psychosomatische Grundversorgung und in die Traumatherapie integrieren lässt.

    Letztendlich ging es in der Entwicklung von PEP auch darum, die Klopftechniken zu entmystifizieren.

    Mit PEP lassen sich parafunktionale Emotionen vergleichsweise leicht und schnell und trotzdem anhaltend verändern. Ferner steht neben der Selbstwirksamkeitsaktivierung die konsequente Verbesserung der Selbstbeziehung im Fokus der Arbeit.

    Darüber hinaus stellt PEP eine gute Selbsthilfetechnik für Klienten dar.

    In der PEP werden parafunktionale Denk-, Fühl- und Verhaltensmuster durch eine Verstörung neuronaler Netzwerke mittels bifokal multisensorischer Stimulationen (Klopfen auf Akupunkturpunkten, Augenrollbewegungen, Summen, Zählen, Affirmationen aussprechen, etc.) verändert. …

  3. Januar 3, 2016 um 1:12 pm

    Es gibt nichts,was nicht seinen Ursprung im Geiste hat . Es gibt nichts, was nicht aus dem Denken entspringt. Der Körper und die sichtbare Welt ist die Reflexion des Geistigen. Alles Form ist nur Spiegelung.

  4. Januar 3, 2016 um 1:16 pm

    Angst macht krank und ist die Krankheit selbst. Doch sie findet immer im Kopf statt , nicht im Körper. Da wird sie erst reflektiert.

  5. Gerd Zimmermann
    Januar 3, 2016 um 1:53 pm

    @ muktan

    Geist kann ohne Materie, Materie nicht ohne Geist sein.

    Da wirst Du dir hier die Zähne ausbeissen.
    Schreibe von Angst und vom III. Weltkrieg, der ja schon lange tobt.

    Ich haber weder Angst noch Waffen. Nur der Münchner Haupt-
    Bahnhof spielt Krieg, albern.

    Ich muss weiter, meine Katze hat Husten.

    • Januar 3, 2016 um 2:14 pm

      Was kann Materie sein, wenn nicht geformter Geist?
      Ich beiße mir weder die Zähne aus, noch ziehe ich sie aus, da ich die Wahrheit ewig damit kaue.
      Angst ist der Tod des Lebens. Wer Angst beiseite schiebt , wird frei und volllebendig. Wer aber nur mit Angst lebt, ist bereits tot und hat nichts gelernt.

      Nur wer sein Denken dressiert und es schließlich platzen lässt, kann sein ewiges Licht des Reinen Bewusstseins von Angesicht zu Angesicht sehen . Wer nicht , lebt bereits tot aus Angst nur in der vergänglichen Luftblase der Illusion.

  6. Gerd Zimmermann
    Januar 3, 2016 um 5:17 pm

    Sterbe bevor du stibst.

    Oder

    Das Jenseits ist die wahre Wirklichkeit des Daseins.

    Nun mögen wir uns der Existenz einenes bewussten Universums
    vollkommen bewusst sein, bis hin zur EINzigen Quelle allen seins.

    Lebe ich in der Wirklichkeit, leben die meisten Menschen in der
    Realität.
    Geist oder Bewusstsein kann man nicht sehen, hören, richen,
    schmecken oder über die Haut fühlen.
    Also ist es für die meisten Leute besser, Geist in das Jenseits
    zu verbannen.

    Dass das Jenseits die Ursache für alle Wirkungen ( Bewegung ) im
    Diesseits ist, interessiert keine Sau.
    Die Hauptsache es ist Krieg.

    Die Wissenschaft kennt 4 Kräfte;
    Gravitation, kleine und grosse Kraft und die elektromagnetische Kraft.

    Nicht eine Kraft davon kann die Wissenschaft erklären.

    Wie wäre es, die elektromagnetische Kraft, als die Kraft zu
    bezeichnen, die allem zugrunde liegt.

    Ich habe für diese elektromagnetische Kraft viele Namen;

    Gott
    Heiliger Geist
    Vater/Mutter des Kosmos
    ( Das unverfälschte Original steht hier rechts am Rand,
    hat Gott sei Dank noch niemand gelesen )
    Schoepfergeist
    Bewusstsein
    Gesamtbewusstsein
    u.s.w.

    Man zählt nicht von 10 rückwärts auf 0 um zu starten,

    Der Ursprung liegt bei Null.

    Wenn ich dann den Nobelpreis ablehne, habe ich dem
    Kommite erklärt, dass das Licht elektromagnetische
    Energie ist und das ohne diese Energie das gesamte Universum
    auf der Stelle verschwindet,
    abgesehen davon, dass unsere Sinne elektromagnetisch funktionieren.
    Energie aus, alles weg, sogar die Erdwärme, da Lava EM Strahlung ist,
    sprich Licht, ebenso ist Gammastrahlung nicht sichtbares EM-Licht.

    Wie ein Universum funktioniert kann man nachlesen.
    Forscher haben für so etwas Simples keine Zeit.
    Die Forschung ist wichtiger als zu erkennen.

    Das Unsichtbare wird zum Sichtbaren.
    Gut, lassen wir das.

  7. Januar 3, 2016 um 5:46 pm

    Nun, Gerd,

    was ist Diesseits, was ist Jenseits? Ist nicht etwa das Denken, das vergängliche individuelle Denkbewusstsein , die sandige Brücke zwischen den beiden Seiten derselben Münze? Ist nicht etwa diese Münze die Null, woraus alles besteht?

    Denken vertieft den Graben des Denkens.
    Die Wirklichkeit wohnt über den Gipfeln des Denkens und den Tälern der Gefühle.

  8. Januar 3, 2016 um 6:08 pm

    DAS BEWUSSTSEIN. GESETZE UND MECHANIK.

    1) Alles ist Bewusstsein (Geist)- in Religionen als Gott, Gottheit oder Spirit genannt.

    2) “Nichts” gibt es nicht, sondern das Alles. Das “Nichts” gibt es nicht, sondern ist das imaginäre , getrübte und illusorische Produkt des individuellen Denkbewusstseins (Denkens oder Denksubstanz, engl. mind).

    3) Das Bewusstsein ist die Höchste, Absolute Existenz.

    4) Das Bewusstsein ist:
    – ABSOLUT , charakterisiert als Einheit, formlos (zeit-und raumlos), allgegenwärtig, allwissend (selbstbewusst) und allmächtig, transformationslos(unveränderbar) , sei es zyklisch und/oder azyklisch.
    – RELATIV , charakterisiert als vielfältig, formvoll( Zeit und Raum kennend) , vielfältig,transformierend( innerlich zyklisch und azyklisch) , ewig zyklisch erscheinend.

    5) Als separate Entitäten scheinend, in Wirklichkeit nur Eines seiend, jedoch als zwei Zustände in parallel existierend, ist das Bewusstsein ähnlich einem Wesen, das stets seinen Schatten trägt und abwirft(projiziert).

    6) Das Absolute Bewusstsein nimmt ewig unterschiedliche Formen an, den Schein erweckend, dass es sich in das Relative transformiert- in Wirklichkeit AUS sich selbst, IN sich selbst PROJIZIEREND- in unendlichen Variationen, die sich ewig in nicht ewigen Zyklen manifestieren . Das Phänomen ist die Manifestation des Absoluten Bewusstsein als das Relative Bewusstsein.

    7) Jeder Zyklus des manifestierten Bewusstseins kennt 3 nicht-auflösenden und unzertrennlichen Phasen: -Geburt(Erschaffung) -Leben (Erhalt) – Tod( Auflösung) wovon das Bewusstsein aber absolut unberührt bleibt, jedoch nicht dessen Form, wobei diese drei Anwendung finden.

    8) Gleichzeitig mit der Manifestation als/in Form, findet neben der Räumlichkeit auch die Zeitlichkeit statt.

    9) Der Raum und die Zeit (Spatio-Temporalität) sind die unzertrennlichen und un aufwendbaren Bestand -Elemente der Form des Relativen Bewusstseins.

    10) Diese 2 koexistierenden Elemente bedecken (bekleiden) das Bewusstsein in dessen eigener illusorischen Natur, ähnelnd dem Kern einer Frucht durch die eigene Schale .

    11) Die Zeit-Raum-Elemente repräsentieren die Matrix der bestehenden Vielfalt, unendlicher Variationen der einheitlichen inhärenten Natur, was als Phänomen identisch ist mit der unendlichen Bildung der Formen, Größen und Intensitäten der Ozean-wellen.

    12) Die unendlichen Formen des Bewusstseins werden “hinaus” projiziert, von der “Mitte”des Absoluten aus in das /als das Relative . Dies ähnelt der Bildung und Wirkungsweise ozeanischer Ströme(Strömungen) , welche ihrerseits auch die Wellen an der Wasseroberfläche bewegen und beeinflussen .

    13) Diese Projektion der Vielfalt aus der Einheit (der Einheit als Vielfalt) findet statt insofern in Zeit und Raum, unendliche Formen, Größen ,Intensitäten und also verschiedenen Charaktere bildend(annehmend).

    14) Unabhängig der angenommenen Form, ist und bleibt die innere und unauflösbare Natur die des Absoluten Bewusstseins – und die der scheinbaren, vorübergehenden Form die des Relativen Bewusstseins.

    15) Beide Zustände des Bewusstseins lassen sich widerspiegeln in jeder der eigenen Projektionen, ausnahmslos. Die illusorische Natur der unendlichen Formen des Bewusstseins imprägniert sich und lässt sich erkennen als Erscheinen, Vielfalt, Bewegung( Dynamismus) , Transformation(Änderung) während des Erhalts und Vergänglichkeit (Auflösung).

    16) Zwischen dem Absoluten und dem absolut Relativen , nimmt das Bewusstsein scheinbar graduierte, abgestufte , doch unzertrennlichen Formen an. Dies spiegelt sich wider und ist erkennbar als die Spektralfarben des Regenbogens , die dem Weiß/Licht entspringen und nur dessen Projektion ist. Die Illusion des Relativen Bewusstseins wird hiermit auch durch das Phänomen der Lichtrefraktion erkannt.

    17) Alle Dimensionen und Formen, die aus und in das Bewusstsein projiziert werden , tragen die unwiderrufliche Spur von Ursache und Wirkung , die auch selber sind.

    18) Die Ursache und Wirkung(Kausalität) koexistieren innerhalb von Zeit und Raum , als Begleit-Elemente der Illusion der Realität (illusorischer Realität) , jedoch nicht des Absoluten Bewusstseins.

    19) Das Absolute Bewusstsein ist die Absolute Ursache, jedoch die nicht-verursachte des Relativen. Das Absolute scheint als bekleidet /ist bedeckt vom Relativen .

    20) Die graduierten Formen desselben Bewusstseins werden als Abstufungen oder Dimensionen des Bewusstseins. Jede von ihnen ist – ungeachtet des Manifestationsgrades /Dimension- der Zeit und dem Raum unterworfen, entsprechend dem Relativitätsgrad des Absoluten in dem/als das Relative-n.

    21) Jede Dimension des Bewusstseins ist unzertrennlich verbunden mit den anderen übrigen Projektionen /Reflexionen /Spiegelungen, . Alle zusammen repräsentieren insofern die graduierten gespiegelten Aspekte des Einen (Reflexion-Stufen)

    22) Die illusorische Trennung/Separierung der Wahrnehmung (illusorische Wahrnehmung) beinhaltet das angeborene persönliche , individualistische oder egoistische Handlungsfeld der wesen , befindlich auf der niedrigsten Stufe /Dimension der verzerrten Realität(dem Relativen Bewusstsein).

    23) Die resultierenden persönlichen Handlung wirken ,strikt implizierend im ewigen Gesetz der Ursache und Wirkung innerhalb der Relativität.Dies hat als Folge die Notwendigkeit der Re-Projektion des Bewusstseins auf dieselbe Dimension /Reflexionsstufe, als Reinkarnation oder Wiedergeburt gekannt.

    24) Durch die Reinkarnation erlebt sich das Absolute Bewusstsein als das Relative Bewusstsein durch “das eigene Vergessen”; die wiederholte Projektion des Absoluten Bewusstseins als das Relative hat einen pur episodischen Charakter, insofern ab die erste Projektion (Inkarnation) ,sich amplifizierend insbesondere in der materiellen, formlichen Wünsche , strikt gegenwärtig in jeder Erscheinung in der strikt Materiellen ( Groben). Es gleicht einem Schauspieler auf der Bühne, der durch unzählige Wiederholungen die gespielte Rolle als Realität übernommen hat, sich als der Held glaubend .Dies ist das Phänomen der Falschen Identifizierung.

    25) Nicht mehr wissend was Es ist, Sich vergessend, sich verwechselnd mit der eigenen Form, die transformierend bis zur Vergänglichkeit ist, ähnelt das Bewusstsein im diesem Stadium einer Spinne, die sich selbst mitwebt, eigenen Gefangener werdend, mit dem Netz aus dem eigenen Leib .

    26) Die einzige Ausgangsmöglichkeit des Absoluten aus dem illusorischen , ewig- zyklischen Relativen besteht nur aus dem Wiedererinnern der eigenen, inhärenten Natur . Dies trägt auch den Namen Erleuchtung oder Illumination – aufgrund der absolut-ewig leuchtenden, strahlenden Natur des Absoluten Bewusstseins , welches auf das Relative trifft.

    27) Einmal das Wiedererinnern der eigenen Natur – der Erleuchtung- eingetreten,findet statt auch die absolute Annullierung oder Aufhebung aller illusorischen Ursachen – und somit die absolute Annullierung oder Aufhebung der Notwendigkeit der Wiederprojektion des Absoluten in das Relative (Reinkarnation) .

    28) Diese Modalität der eigenen, realen Wahrnehmung des Absoluten Bewusstseins IM projizierten, widerspiegelten Relativen Bewusstsein findet statt nur auf den eigenen Wunsch hin – wie eigentlich, im Grunde genommen die Erstprojektion (Erstinkarnation aller Zyklen) stattfand.

    29) Durch die realisierte Wahrnehmung der Absoluten, unverzerrten , Absoluten Realität als Absolutes Bewusstsein , wird dieses befreit aus der eigenen Relativität und aus all ihren Begleit-Elemente der Erscheinung .

    30) Mit dem Stattfinden/Erreichen der eigenen Wahrnehmung der Absoluten Realität findet statt die absolute Sicht der Einheit und das eigentliche Absolute Wissen /Verstehen und dessen begleitende Elemente.

  9. Gerd Zimmermann
    Januar 3, 2016 um 7:35 pm

    @ Muktan

    Ich hatte vor hier zu verschwinden, da ich das Gefühl habe
    viele Leser mit meinem „neuen“ Weltbild zu belästigen.

    Dein Kommentar verdeutlicht, dass Du die Botschaft der NWO
    vollkommen verstehst.

    Bündeln wir doch unser Wissen und gründen ein Forum
    für Interessierte des“zukünftigen“ Fortschritts.

    Ich habe Freie Energie, Materie und das Gedächtnis
    des Wassers grundlegend verstanden.
    Schrittweise müssen diese vergessenen Technologien
    im Einklang mit dem Ganzen in die Natürlichkeit zurueck-
    geführt werden.

    Oh man, die Augen der Menschen, wenn Internet, I-Phon
    und Konsorten die Bühne des Lebens verlassen und das
    Leben zum Leben zurück findet.

    Geschichte ist ein Zyklus und wiederholt sich,
    ein Universum auch.

    Ich denke solche Themen sollten im Rahmen von aehnlich
    Interessierten besprochen werde.
    Ich habe hier schon für genügend Frust gesorgt.

    Gruss Gerd

    • Januar 5, 2016 um 7:07 pm

      Lieber Gerd,

      zu deinem Vorschlag zur Gründung eines solchen Forums habe ich nichts entgegen zu bringen – bin gar einverstanden. Dennoch halte ich für besonders sinnvoll, dass die reine Praxis zur Erlangung des Reinen, Klaren Bewusstseins die geeignetste Lösung dafür ist.Theorie ist nur ein Schwamm, der einmal voll, nur Theorie austropfen kann.

      Theoretische Foren und Websites gibt`s nur zu genüge, obwohl sie nichts Praktischeres darzustellen vermögen. Praxis geht immer vor der Theorie. Theorie ist Nahrung für die Vergänglichkeit.

      Gruß, M.

  10. Gerd Zimmermann
    Januar 3, 2016 um 8:57 pm

    Schau mal

    „Nur so kann die Wirklichkeit mit der schwindenden Kohärenz der Grammatik
    der realen Bildersprache ueberhaupt realisiert werden, liegt doch die
    Wirklichkeit hinter den Möglichkeiten der Sprachanwendung verborgen.
    Das Drogen die Korrektur des Bilderflusses mitunter gewaltig durcheinander-
    wirbeln ist daher nicht verwunderlich ….wobei der wahrgenommene
    Bilderfluss unter solchen Umständen eher einer nicht korrigierten Bilder-
    flut gleicht , voller ungewohnter, neuartiger Möglichkeiten, jenseits der Logik….
    und mitunter meilenweit entfernt vom Konsens, denn wenn der Geist im
    Nebel steckt, hat das Unterbewusstsein freie Hand und packt zuweilen
    kräftig zu ….“

    Gold-DNA

    Nun, wer kann dieses Zitat lesen ?
    Ich denke die Vokabel Geist , Logik und Unterbewusstsein werden falsch
    interpretiert.
    (Unter)Bewusstsein ist ueberhaupt nicht logisch.
    Wenn die Wissenschaft Bewusstsein nicht definieren kann, da sie glaubt
    bewusstlos zu sein, kann sie auch die Wirklichkeit der Logik nicht
    erkennen.

    (Unter)Bewusstsein kann man auch so lesen :

    „Zeit ist ein Kunstgriff der Natur, damit nicht alles gleichzeitig passiert.“

    Gold-DNA

    Damit ist eigentlich die Unlogik des Gesamtbewusstseins sehr gut erklärt.

    In Zeiten des III. Weltkrieges interessiert das natürlich nicht.

    Schon gar nicht, dass die zwei Weltkriege einzig im Gesamtbewusstsein
    stattgefunden haben und nicht auf dem Schlachtfeld.
    Ein Schlachtfeld ohne Materie, wie geht das ?

  11. Gerd Zimmermann
    Januar 3, 2016 um 9:09 pm

    Das ist ganz großes kosmisches Kino.
    Hier war schon die Sprache vom kosmischen Filmprojektor.

    Aber lassen wir das.

    • Januar 4, 2016 um 7:20 pm

      Ja, diese Welt ist nur ein Kino im Göttlichen Cineplex. Alles ist in der Tat kosmisches Kino.

  12. Stonebridge
    Januar 3, 2016 um 11:28 pm

    @ Muktananda……. du sprichst ja von Erlösung durch Erleuchtung.
    Gerd spricht vom Verstehen der Energieströme und dadurch die Weiterentwicklung der Menschheit. Auf Charlottes Blog ist mir heute bewusst geworden, dass es zwei verschiedene „Erlösungsvorstellungen“ gibt.

    Muktananda gibt es auch eine Weiterentwicklung, einen „Aufstieg“ der Menschheit, in die nächste Dimension sozusagen ohne Erleuchtung? Kann sich ein Mensch von der 3D-Erdenillusion befreien ohne Erleuchtung?

    Ich meine, wir sind ja von den anderen Dimensionen hierher gekommen, wegen der Erleuchtung. Oder gibt es auch wirklich diesen anderen Zweig vieler Menschen, die eben die Menscheitsentwicklung vorantreiben, mit der Erde sozusagen?

    Lieben Gruß

    Tula

    • Januar 4, 2016 um 7:16 pm

      Nein, Tula, dies kann es nicht geben.
      Die einzige wahre , ganz reale Möglichkeit aus dem hollographischen Labirinth entkommen zu können ,ist die individuelle Erleuchtung. Gott oder das Absolute Bewusstsein ist ganz einem Säugling ähnlich zu verstehen, der mit seinen EIGENEN Händchen und Füßchen, ja mit allen Fingerchen und Zehenchen spielt, um sich wahrzunehmen .Sein göttliches Spiel ist in der Tat irreführend, und da haben Denkgenies auch nicht den Ariadnes Faden ,um aus dem Irrgarten raus zu gehen , da die Absolute Wirklichkeit oder Gott JENSEITS dem Verstande wohnt. Auch dem menschlichen klaren Verstand oder Ratio kann Es höchstens erahnt oder blind aus der Ferne ertastet werden.

      Die Menschheit MUSS den eigenen Weg gehen, den mehr oder weniger alle anderen Sternenvölker gehen oder viele bereits lange gegangen sind, bis sie alle , die meisten oder sehr viele daraus voll erleuchtet werden. Zivilisation ist mehr als Technologie und alles andere als Ego.

      Jeder ist ja Seele, unsterbliches und allwissendes Licht im Licht , doch die Neugier zur Fleischwerdung oder das Ausprobieren der vollen Materialität kreiert ja einen Inkarnationszyklus, den jede Seele seit ihrer Erstinkarnation vollenden muss. Es ist vorher bestimmt, dass jede Seele sich innerhalb der Illusion , sei es nun fein materiell oder grob materiell , sich „ertasten“, wieder erkennen muss und auch wird- jedoch in ihrem eigenen Tempo gemäß eigener Wünsche. Dieses Wiedererkennen oder die Erleuchtung, im Buddhismus auch Buddhaschaft genannt, geschieht in Einklang mit dem Allschöpfer, dem Allbewusstsein .

      Es gibt tatsächlich solche freie Seelen , die willkürlich inkarnieren, um den Tempo einzelner oder vieler Seelen auf dem Weg zu sich selbst zu erhöhen.Diese freien Seelen haben längst den Inkarnationszyklus hinter sich gelassen, voll abgeschlossen ,und kümmern sich, fern aller egoistischen Wünsche , um die spirituelle Erhöhung der Menschheit. Sie sind jedoch kein Zweig , sondern voll verstreut weltweit und erkennen sofort einander.

      Es gibt Stadien des Bewusstseins, bis hin zur Erleuchtung,die NICHT überführt oder ausgetrickst werden können . Ein Stadium davon und darin ist die NOTWENDIGKEIT – materiell und spirituell gesehen. Ein Teil daraus ist die Not. Not ist der größte Lehrer. Ohne die Not gäbe nichts, was wirklich helfend und nützlich ist .Not ist, eigentlich, der ewige Begleiter aller Wesen . Diese Not ist es aber auch, die der Auslöser zur Erleuchtung ist. Ohne die Not wäre , strikt materiell gesehen, keine einzige Erfindung und Entdeckung möglich.

      Ohne Not gibt es keinen Wunsch, aus dem Wunschrad der Inkarnationen auszusteigen . Ohne Not keinen Wunsch zur Wunschauslöschung durch Erleuchtung. Und Erleuchtung ist der einzige Weg .

      Alle Dimensionen sind nur Möglichkeiten des Eines. Unendliche Möglichkeiten asu und in der unendlichen Einheit. Alle Dimensionen sind Stufen der Illusionsleiter. Worte sind oft Armut mit Mut.

      Gruß zurück,
      M.

      • Stonebridge
        Januar 4, 2016 um 10:12 pm

        Vielen Dank Muktananda für deine wertvolle Antwort, ich hoffe du hast nichts dagegen wenn ich deinen Text verlinke. 🙂

        Lieben Gruß

        Tula

      • Stonebridge
        Januar 4, 2016 um 10:51 pm

        P.S. Muktananda, du schreibst „voll“ erleuchtet……was meinst du mit „voll“?

        • Januar 5, 2016 um 6:15 pm

          Tula,
          gern geschehen und habe überhaupt nichts gegen das Verlinken. Wertvoll ist der plötzlich gefundene ungeschliffene Diamant nur für den Kenner, für den Laien ist er Glasscherbe.

          Nun zu deine Frage :

          Es gibt Teilerleuchtung und Vollerleuchtung- je nachdem, was für einen Samadhi , den Überbewussten Zustand,erlangt hatte. Es gibt sehr Viele , die nicht den höchsten Zustand erlangt haben und dennoch diesen für den höchsten halten- sei es jetzt aus Unwissenheit , Überdruß oder Bequemlichkeit und /oder noch anhaftenden, nicht verdampften Ego-Resten, welche den bereits welken egozentrischen Ruhm erblühen lassen.

          Es gibt ja die Yoga-Sutras des Patanjali, jenes Maharishi (Hoher Weiser) aus der antiken Indien, der alles zu wissen Notwendige vor etwa 3000 Jahren zur Theorie und Praxis des RajaYoga zusammen gefasst hat.

          • Stonebridge
            Januar 5, 2016 um 8:52 pm

            Vielen Dank Muktananda,

            zum Ersten, „seufz“ ja jeder will Es wissen aber die wenigsten wollen Es wahr haben. 🙂

            zum Zweiten, Sachen gibt’s 🙄

            zum Dritten, danke für die Info, ich persönlich lese ja so gut wie nicht mehr, ich meditiere die Infos und falls es doch noch Unwissenheit gibt, tauchst Du ja zufälligerweise auf. 🙂

            Namaste lieber Muktananda

        • Januar 6, 2016 um 9:00 am

          Nichts zu danken , Tula, gern geschehen.

          Jeder trägt die Macht der Entscheidung in sich – allezeit. Diese ist es der göttliche Wille, der sich als individuellen Willen erscheint und als göttliche Hefe den Teig des Lebens ewiglich gären lässt .

          Namaste`! 🙂

      • Stonebridge
        Januar 6, 2016 um 12:31 pm

        Guten Morgen, so meine Neugier hat mich jetzt doch suchen lassen. ❤ .

        Und voila, und hab sofort den blinden Fleck, gefunden. 😉

        …….Samadhi (Erleuchtung)

        Die drei obersten Stufen des Raja Yoga, Dharana (Konzentration), Dhyana (Meditation) und Samadhi (Erleuchtung) bilden zusammen Samyama. Der wahre Raja Yoga beginnt also mit der Konzentration. Samyama stellt die eigentliche Praxis von Raja Yoga dar. Durch die Praxis von Samyama steigt der Yogaschüler Stufe um Stufe die Yogaleiter empor. Er erklimmt gewissermaßen die Himmelsleiter, um am Ende seines Weges in die Seligkeit des Nirvana einzugehen.

        Dabei darf aber nicht vergessen werden, dass auch die ethisch-moralische Seite (Yama und Niyama) nicht außer acht gelassen werden darf, wenn der Yogaschüler die Klippen des Raja Yoga ohne Gefahren umfahren will. Denn vielen Leuten gelingt es zwar, die Kundalini aufsteigen zu lassen, wenn sie aber nicht die erforderliche Reife besitzen, werden sie Probleme mit dem plötzlichen Erwachen dieser Energie haben. So endete schon mancher spirituelle Aufstieg anstatt im Nirvana in der Psychotherapie.

        Meditation – Swami Sivananda

        Anleitungen zur Meditation

        Dharana, Dhyana und Samadhi

        Dharana kommt Dhyana. In Dhyana gestattet man dem Geist, auf dem selben Gedanken zu verweilen. Die Bhagavad Gita gibt eine wunderbare Beschreibung des Vorgangs von Dhyana. Lies das sechste Kapitel. Begib Dich an einen stillen Ort oder in die Abgeschiedenheit. Dort bereite einen Sitz vor an einer Stelle, die weder zu hoch noch zu niedrig ist. Tuch, Hirschfell und Kusha Gras, eines über das andere gelegt, sind die ideale Kombination. Zügle die Sinne. Beruhige den Geist. Halte den Körper aufrecht, Kopf, Hals und Rumpf in gerader Linie. Richte den Blick auf Trikuti. Schließe die Straßen, durch die die Sinne nach außen gehen; hefte den Geist auf Gott, das Selbst im Herzen; halte den Atem durch die Praxis von Kevala Kumbhaka im Scheitel fest; dann erlangst Du vollkommene Konzentration des Geistes. Du wirst rasch zu Dhyana und Samadhi kommen. Die drei, Dharana, Dhyana und Samadhi sind innerlicher als die vorhergehenden Yama, Niyama, Asana, Pranayama und Pratyahara. Die drei (Dharana, Dhyana und Samadhi) zusammen bilden Samyama. Diese drei sind der Antaranga Yoga des Raja Yoga. Der wahre Raja Yoga beginnt mit Pratyahara. Samyama stellt die tatsächliche Praxis von Raja Yoga dar.

        Durch die Praxis von Samyama erhältst Du Zugang zur Wahrheit über das Objekt Deiner Meditation. Nirbija (samenloser) Samadhi oder Asamprajnata Samadhi ist das endgültige Ziel im Raja Yoga. Damit verglichen ist auch Samyama äußerlich oder indirekt. Es ist auch eine Vorbereitung. Es gibt Alambana, etwas, woran sich der Geist hängen kann; wohingegen im Nirbija Samadhi es nichts gibt, woran sich der Geist hängen kann. Es ist Niralambana. Der Übende steigt Phase um Phase die Sprossen der Yogaleiter empor und erlangt verschiedene Erfahrungen, Erkenntnisse und Kräfte. Er fühlt seine absolute Freiheit und erreicht Kaivalya, das höchste Ziel im Raja Yoga. Die Summe allen Wissens über die drei Welten und jede weltliche Wissenschaft sind nichts als eine bloße Schale verglichen mit der unendlichen Erkenntnis eines wahren Yogis, der Kaivalya erreicht hat. Ehre sei so erhabenen Yogis. Möge Ihr Segen mit uns allen sein!……..

        Für mich ist dies der vorletzte Absatz…… da ich kein Kundalini-Mensch bin, war mir die auf und absteigende und wieder aufsteigende durch den Kopf etc Kundalinienergie…… suspekt und ich wurde nicht wirklich warm damit aber die Herzgeschichte ist logisch klar und absolut stimmig. „freu“ ❤ ❤ ❤

        • Januar 6, 2016 um 2:08 pm

          Die Erkenntnis des Reinen Bewusstseins durch die direkte transzendentale Erfahrung , jenseits von Sinne und Denken , ist in der Tat unbeschreiblich und vollkommen. Sie kommt jedoch zustande nur dem, welcher sich praktisch bemüht , also die Praxis der Allwissenschaft des Yoga unentwegt erlebt. Diese Selbsterkenntnis durch Asamprajnata- Samadhi ist wie eine Frucht, die gepflückt und gekostet werden kann erst nach der vollen Reife. Dies wurde als der göttliche Nektar metaphorisiert .
          Die Kraft des Kundalini ist es , welche , sei es nur kurz und auch nicht vollständig von der Basis des Zentralen Nervensystems , am Cauda Equina , wo sie meist schläft, zum Cerebrum emporgestiegen , dem Menschen großartige Erfindungen, Entdeckungen und Liebe zur gesamten Natur und Menschheit verleiht. Diese Kraft ist es, welche das gesamte Wesen aufrechterhält und es für einzigartige Erlebnisse verantwortlich ist. Dies ist das individuelle Prana,in China „chi“ genannt, jene ewige kosmische Energie ,das Bewusstsein selbst, das sich als tätige, erschaffende Kraft Kosmos und Lebewesen mit all ihren Atributten ,aus sich selbst hervorbringt, erhält und sie alle auch auflöst, um ewiglich Sein Spiel der bewussten Wahrnehmung zyklisch fortzufahren.

          Um aus der Rolle der Schöpfung und gar des Opfers auszusteigen und die Rolle des bewussten Mitschöpfers einzunehmen, bedarf es willentlicher und kognitiver Praxis. Es bedarf an erster Stelle an Willenskraft zur Selbstentdeckung- dies ist der größte Wissensdrang, welchen ein Wesen je haben kann. Dies ist der Auslöser zur endgültigen Befreiung aus dem Labirith der Illusion von Raum-Name-Zeit .

          Samyama ist der Bündel geistiger Kraft, die als Kundalini -Aufstieg früher oder später sich sich bemerkbar macht . Hier ist die einzige Vorraussetzung Wille und gar Hingabe bis zur Erreichung des absoluten Ziels spiritueller , geistiger Freiheit durch Selbst-Erkenntnis. Denn wer sich selbst kennt, kennt alles. Wer etwas kennt, doch sich gegenüber fremd bleibt, lebt in der Fremde. Selbsterkenntnis ist der Befreier , Selbstunkenntnis der Wächter der Wesen.

          Bücher ohne Anzahl sind dazu geschrieben worden . Doch nur entweder die Handbücher erleuchteter Meister können , in Praxis umgesetzt, die Selbsterkenntnisfrucht zur Reife bringen. Die anderen Bücher bleiben zeitliche Manufaktur und können höchstens Lust zur Praxis oder nur zur philosophischen Auseinandersetzung der Leser auslösen, die ihre Zeit des gegenwärtigen Lebensspanne im Efeu -Garten der Zeit , von dieser erwürgt und in ihr spatzierend herumirren. Freiheit will jedoch mit Wille zur Praxis gelernt sein. Bloß von der Freiheit zu reden , jedoch an Füßen und Händen gebunden zu sein, ist nur ein Mythos.

          • Januar 6, 2016 um 2:28 pm

            Bitte dankend „Manufaktur “ mit „Makulatur “ zu ersetzen .

          • Stonebridge
            Januar 6, 2016 um 8:55 pm

            Selbstunkenntnis der Wächter der Wesen…… 😉 ja und die „Wächter“ haben schon viele Namen von den Menschen bekommen inkl. ganzer Geschichten. 🙂

            P.S Und die Kundalini ist natürlich völlig o.k. ich hab überhaupt nichts gegen sie. Sie ist perfekt. 🙂

            Vielen Dank!

        • Fluß
          Januar 10, 2016 um 5:32 pm

          Tula, ohne es gelesen zu haben – ich hab sowas schon als Petra auf Charlottes Blog zu Peters Zeiten (seinem Beitrag) geschrieben.
          Es geht um die Mentalebene. Jeder ist in der Welt, die er denkt. Und so treffen sich viele Lehrer nachdem der physischer Körper „tot“ ist. Sie sind nicht in der permanenten Persönlichkeit gelandet, inkarnieren also wieder. Man kann es auch „Verblendung“ nennen.

  13. Gerd Zimmermann
    Januar 4, 2016 um 6:58 am

    Hallo Tula

    viele Wege fuehren nach Rom ….
    welchen Weg man wählt ist eigentlich unwichtig,
    der Weg ist das Ziel.

    Ich fühle mich weder erleuchtet noch wissend.
    Einzig eine Erkenntnis habe ich gewonnen.

    Was bedeuten die Pyramiden wirklich. Zu allen Zeiten ueberall auf der Erde.
    Jüngst im Louvre.
    Der Davidstern löst das Rätsel. Er symbolisiert zwei Pyramiden.
    Die zehnte Stufe der Pyramide die Fibonaccizahl 34 und 55,
    die letzte Stufe der Devolution, nicht der Menschheit, des Gesamtbewusstseins.

    Einzig das Wissen um das Gesamtbewusstsein des Kosmos,
    die Zusammengehörigkeit aller getrennt erscheinender Dinge ist das
    kosmische Lernziel.

    Diese Erkenntnis findet man ohne Wissenschaft und ohne Mathematik.
    Einzig die Metaphern müssen richtig interpretiert werden.
    Phi, der Goldene Schnitt, steht als Metapher für das Göttliche oder
    das fragmentierte Gesamtbewusstsein.

    Mit einer Erleuchtung hat dieses Wissen nichts zu tun.

    Ein Blick in die goldene Zukunft ?
    Alles ist gut, der Mensch kann manifestieren, sprich Materie real
    werden lassen, selbst das Wetter kann der Mensch beeinflussen.

    Woher kann ich das wissen, nun ich bin drin, nicht im Internet, im
    morphogenetischen Feld, eine Metapher für das Gesamtbewusstsein.

    Im Gesamtbewusstsein findet alles in Nullzeit statt, da in dieser Dimension
    das Raum-Zeit-Kontinuum keine Existenz besitzt.

    Alle Intelligenz kommt aus dem Gesamtbewusstsein.
    Der IQ hat nichts mit Intelligenz zu tun. Kein noch so hoher IQ wird ein
    Universum erklären können. Wissen ist zu einfach dafür.

    Uebrigens; der Mensch kann die Welt weder veraendern noch
    im Teufelshalbkreis verbessern.
    Wenn der Mensch erkennt, dass er verkoerpertes Bewusstsein ist
    hat er sein Ziel erreicht.
    Die Auflösung des Egos bedingt diese Erkenntnis.

    Gruss Gerd

  14. Gerd Zimmermann
    Januar 4, 2016 um 10:29 am

    Liebe ist die Fähigkeit, Aehnliches an Unähnlichem wahrzunehmen.

    Theodor Adorno

    Was hat dies nun mit klopfen zu tun ?
    Auf den ersten Blick nichts, vielleicht auch nicht auf den Zweiten nicht ….

    Ist doch klopfen eine Form von Bewusstwerdung.

    Ob Lichttherapie
    Quantenmedizin
    Farbentherapie
    Klangtherapie
    Homöopathie

    vollkommen egal, alles wird zu einer Bewusstseinserweiterung führen,
    ob klopfen, schreien, abschalten oder Ommm, es ist vollkommen egal.
    Alles kann zur Befreiung aus der Selbsteingeklemmtheit führen.

    Diesen Weg zu gehen führt mit Sicherheit aus dem Fluss des Mainstreams.

    Das Gespenst des III. Weltkrieges löst sich in Luft auf.

  15. Stonebridge
    Januar 4, 2016 um 11:08 am

    Guten Morgen Gerd, für mich macht es doch einen Unterschied ob ich das Wissen um die aramäische Sprache habe oder ob ich sie auch spreche. 🙂

    Und natürlich löst sich alles wieder auf…….. aber ich werde doch nicht ein Land des Vergessens erschaffen um mich im Land des Vergessen, nicht zu erinnern, ein eingefrorenes Herz auf ewig, findest du das nicht unlogisch????????????? 😯

  16. Gerd Zimmermann
    Januar 4, 2016 um 7:51 pm

    Für mich ist der Kosmos so einfach wie ein Buddelkasten voller Sand.
    Der Rahmen ist vorgegeben.
    Nicht aber die Form der Sandburgen.

    Eine Metapher welche in ihren Interpretationsmöglichkeiten
    vollkommen unterschätzt wird.

  17. Gerd Zimmermann
    Januar 4, 2016 um 8:14 pm

    Wissenschaftlich ergibt das wohl 1 hoch 7 Mrd plus 2 hoch 7 Mrd…….
    plus 7 Mrd hoch 7Mrd Möglichkeiten an Sandburgen im Rahmen,
    der Moeglichkeiten,

    Martin lösche mich,
    falls Du es besser weist,
    erkläre es aber auch,
    sonst geraetst Du in den Verdacht es besser zu wissen,
    ohne es erklären zu müssen.

    So eine Art Basta Blog sozusagen.

  18. Gerd Zimmermann
    Januar 4, 2016 um 9:28 pm

    Sehr viel einfacher wäre es sich die Frage zu stellen

    Wer bin ich
    Woher komme ich
    wohin gehe ich

    Nun

    ich bin verkoerpertes Gesamtbewusstsein
    ich komme als Fraktal aus dem verkörperten Gesamtbewusstsein
    und ich bin unsterbliches Bewusstsein

    Integral des Alpha und Omega

    Anfang und Ende zu gleich.

    Mag es die Logik der Vorstellungskraft zu sprengen
    ich habe nie behauptet, Bewusstsein sei logisch.

    Bewusstsein widerspricht jeder Logik, es ist unlogisch,
    auf den ersten Blick,
    da es nicht rational ist.
    Rational ist die Wissenschaft.
    Explosion statt Implosion.

    Schauberger sieht das anders.
    Imlosion statt Explosion.

    Führt erst mal Kriege.

    Es ist noch sehr viel Zeit bis zum Zenit.

    Erst mal Kriege, dann Krieg der Kriege und Krieg dem Krieg.

    Nur so kann Krieg ausgerottet werden.
    Wie gross bist Du ?

    Ach schon Buddelkasten 8. Semester.

    1984 Orwell, schalte deinen Denkapperat niemals ungefragt ein.

    Hast gut gelernt Schüler.

    Du wirst mal ein guter Doppeldenk-Neusprech.

    Schreibst hier ohne zu schreiben, um des Schreibens willen.
    Weist nicht was du willst, weil du willst was du nicht weist.

    Nicht wissen was du willst ist kein Problem, wenn du weist,
    dass du nichts weissst, was du wissen willst. Weil kein
    Wissen alles Wissen ist. Nein Allwissend ist Wissen um Wissen.

    Zum mitmeisseln im nächsten Semester.
    Danach folgen Höhlenzeichnungen.

    Für Abkuerzer gilt 42.

    • Stonebridge
      Januar 4, 2016 um 10:27 pm

      Gerd, es ist eben doch logisch und der Zenit ist immer und jeder Zeit. Doch ab und zu erfasse ich auch das unlogische, obwohl ich es ja eh weiß dass es logisch ist. 🙂

      Lieben Gruß

  19. Gerd Zimmermann
    Januar 5, 2016 um 7:46 am

    @ Tula

    „….der Zenit ist immer und jederzeit….“

    Ja, so ist ES, das Gesamtbewusstsein des Kosmos.

    Das Gesamtbewusstsein ist ALLES was existiert.
    ES hat mich so nah an sich herabgelassen, ES spricht täglich mit
    mir, durch Licht.

    Das Gesamtbewusstsein, elektromagnetische Energie, Gott oder Geist,
    gemeint ist nicht die Seele, einzig Materie ist beseelt,
    besitzt keine Elektronen oder Photonen, da die Wirklichkeit
    keinen Raum (Bewegungsraum ) kennt.

    Das unerklärliche Phänomen: Geist, Gott oder Bewusstsein vibriert,
    extrem schnell
    als Tinnitus von der Wissenschaft fehlgedeutet.

    Dieses Gesamtbewusstsein (Elektromagnetismus) wurde nicht geboren.
    Was nicht geboren wurde kann nicht sterben.

    Das unbeschreibliche Phänomen, ES ist aus sich heraus.
    Alpha und Omega zugleich, eine Metapher, welche hier kaum
    eine Sau versteht.
    Warum Perlen vor die Säue werfen.
    Du erinnert dich an Jenen, den Zimmermann.
    Ob nun Zufall oder nicht.
    Sehet das Himmelreich Gottes ist in euch.
    Vollkommen fehlinterpretiert.

    Diogenes läuft mit einer Laterne am Mittag über den Markt.
    „Ich suche einen Menschen“

    Oder aber ich suche einen Menschen, welcher den göttlichen Funken
    in sich gefunden hat.

    ALLwissen ist gemeint.
    Die EM Sinne des Menschen sind begrenzt.
    Dies ist im Schöpfungsakt so festgelegt.
    Auch die sogenannten Naturgesetze sind festgelegt.
    Sie besitzen einzig in der Illusion der Materie eine Gültigkeit.

    Dies zu durchauen ist aus der Sicht von Materie nicht möglich.
    Einzig Menschen, welchen es gelingt aus der Faszination, nicht
    Faszination Mensch, Faszination Materie her auszutreten, ist es
    gelungen das GANZE zu sehen.
    Also ohne künstliche Schwerkraft und so.

    Dem Gesamtbewusstsein ist alles Wissen bekannt, jederzeit.

    Wissen ist begrenzt. Der Grund, warum ein Universum zyklisch ist.

    Noch interessiert das den Zeitgeist scheinbar nicht.Da der Zeitgeist dem
    Gesamtbewusstsein entspringt, muss er sich aber dem einzigen
    kosmischen Gesetz unterwerfen: HARMONIE.

    Eigentlich ist alles sehr EINfach.
    Wir glauben.
    Wer den Glauben durch kosmisches Bewusstsein zu ersetzen
    vermag, der/die mag sich jetzt entspannt, ohne Krankheit, zurücklehnen
    und dem irdischen Treiben folgen.

    Urteilsfrei.
    Gut und Boese sind einzig Dualitaeten,
    Hell und dunkel auch.

    Das Universum das Haus des Lebens

    und nicht vergessen

    „Das Universum ist in uns.“
    Gold-DNA

    LG Gerd

  20. Gerd Zimmermann
    Januar 5, 2016 um 8:25 am

    Alles fließt, nur der Wasserhahn tropft …..
    Wasserhähne gibt es nur bei der Feuerwehr ….

    Die Quantenphysik ist nahe an der Wirklichkeit,
    Biophotonen auch,
    alle Systeme schwingen.

    Die Quelle aller Schwingungen ist der Geist.
    Geistige Schwingungen bilden Kluster und treten auf der Bühne des
    des Lebens als wahrnehmbare Bilder auf, wir nennen das Materie.

    Materie ist ohne Substanz. Materie ist „eingefrorener“ Geist, wie Wasser.
    Wir verstehen Wasser nicht.

    Schon gar nicht das Wasser alle Energie beinhaltet welche der Mensch,
    oder besser das Leben benötigt.

    Sonnenlicht informiert Wasser, nicht das Wasser im Bach, nein das
    Wasser der Ozeane, UPS, sieben zehntel der Erdoberfläche sind mit
    informierten Wasser bedeckt.

    Zufall, kein Ding für die Wissenschaft.
    Wozu auch.

    Die Wissenschaft holt ihre InFORMationen aus schwarzen Löchern.

    Oder auch nicht (mehr lange)

  21. Gerd Zimmermann
    Januar 5, 2016 um 9:06 am

    Wissenschaft

    Relativitätstheorie
    E = m x c2
    Einstein – Rosen Brücke
    Wurmlöcher
    Schwarze Löcher
    Dunkle Energie
    Antimaterie
    Higgs
    Gottesteilchen

    und dann Hawkins
    Seifenblasen Multiversen

    Verrückte Ideen, so ein Atommodell, nicht nachvollziehbar, da nicht beweisbar ?

    In keinem Universum wurde jemals etwas von der Wissenschaft bewiesen.

    Noch nicht einmal die Hauptsätze der Thermodynamik:

    Wärme ist Energie
    und fließt bergab.

    Ist Wärme materiel, wenn ja, warum nicht ?
    Wärme ist nicht materiel.
    Wärme ist Licht, eine elektromagnetische Schwingung.

    Uni besucht, gut so.
    Was gelernt, scheint nicht so.

    Ein Informatiker hat keinen blassen Schimmer, was InFORMationen sind.
    InFORMationen sind bildgewordene Wahrnehmungen, in der verkörperten
    Bildersprache des Gesamtbewusstseins.

    Licht ist Information, natürliches Licht, nicht Neonlicht.

    Glaubst du nicht.
    Warten wir ES ab.
    Zeit spielt keine Rolle. 😡😕😬😐😢😦😨😯😈

  22. Gerd Zimmermann
    Januar 5, 2016 um 9:19 am

    Hawkins Seifenblasenmuliversum

    hätte er jemals eine Bildung erfahren

    würde er das Muliversum in der Verschraenkung, nicht der Quanten,
    das ist zu hoch für ihn, in den Platonischen Körpern suchen, der
    Heiligen Geometrie.

  23. Gerd Zimmermann
    Januar 5, 2016 um 10:47 am

    Die heilige Geometrie

    der heilige Gral ?
    Irgendwo schon.

    Eine Metapher,
    welche umschreibt,
    dass ALLES
    in Einem
    GLEICHZEITIG ist.

    ALLES ist in AlLEM.

    Fein säuberlich getrennt, damit nicht Schwingungsebenen,
    von Menschen Dimensionen getauft, durcheinander geraten.

    Die Multidimensonalitaet sind verschiedene Schwingungsebenen.
    Einfach zu verstehen, so eine Oktave und der Oberton,
    der Dimensionsprung.

    Sucht man den Quantensprung, wird es weitaus komplizierter.

    Schwingung ist universell und sehr einfach.
    Ein Quant bedarf sehr viel mehr Fantasie.
    Sich etwas vorzustellen, dessen Existenz nicht beweisbar ist.

    Somit zum Gottesbeweis, welcher nicht beweisbar ist,
    zumindest nicht auf materieller Ebene.

    Nichts, aber auch gar NICHTS lässt sich auf materieller Ebene beweisen.
    Alle Wissenschaft verfügt über keinerlei Beweise.
    Vermutungen, Theorien, Spekulationen, NWO, schwarze Löcher 7nd
    Konsorten willkommen.

    Alles Realität, zugegeben.
    Wahrgenommene Realität.

    Und die Wirklichkeit ?
    Vergessen, der Ursprung der Realität ?

    Die Quelle allen SEINS ?

    Gott lebt immer im Jetzt, zeitlos, ohne Anfang und ohne Ende.
    Das Gesamtbewusstsein allen SEINS ist statisch.

    Weshalb jedes Universum auf der Reise durch Raum und Zeit dort
    ankommen muss, von wo aus ES gestartet ist.

    Bei sich SELBST.

    In dem Sinne macht Einsteins Raumkrümmung in WIRKLICHKEIT Sinn.

  24. Gerd Zimmermann
    Januar 5, 2016 um 11:08 am

    Gott, das Gesamtbewusstsein des Universums gewaerht allen Einblick
    in die Schoepfungsgeschichte, allen Menschen, wenn sie bereit dafür sind.

  25. Gerd Zimmermann
    Januar 5, 2016 um 12:01 pm

    Lange habe ich das morphogenetische Feld gesucht, da draußen.
    ES ist nur da drinnen zu finden, tief im Innern verborgen.

    Leise, zu leise um gehört zu werden.

    Obwohl, wer Ohren hat, der hoeret ….

Comment pages
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: