Startseite > Erkenntnis > Über das Ringen des luziferischen Prinzips durch die Siebenerpriesterschaft , den Asuras, über die Weltherrschaft …

Über das Ringen des luziferischen Prinzips durch die Siebenerpriesterschaft , den Asuras, über die Weltherrschaft …

Kolland_2015 K

Karin E. J. Kolland, Chairwoman of the Hanael Association

Auf meiner Finde nach einer besseren Welt sondiere ich ja immer wieder danach, ob es eine zentrale Macht auf der Erde gibt, die uns mehr oder weniger zu seinem eigenen Nutzen an der Nase herum führt. Mein letzter Artikel dazu warf einen Blick auf das Komitee der 300.  Nun bin ich einen deutlichen Schritt weiter. Ich lese gerade in dem Buch Thalus von Athos Buch 1: Die Offenbarung. Untertitel: Aufschlüsselung ursprünglicher Wahrheiten, worin über die Siebenerpriesterschaft zu erfahren ist, die kurz davor stünde, ihr Ziel der Weltherrschaft erreicht zu haben. Nach einem kurzen Suchen im Netz fand ich den folgenden Artikel von Karin E. J. Kolland, die die wichtigsten Passagen aus dem Buch bringt und noch deutlich mehr Rahmen dazu gibt. Lesern, die diesem Blog noch nicht lange folgen, wird der Inhalt wie eine Fantasie-Geschichte vorkommen. Ich selbst kann den vorgetragenen Fakten inzwischen was abgewinnen. Aber macht Euch wie immer ein eigenes Bild:

Weltregierung – Das Reich Gottes auf Erden Quelle

Zwei „Linien“ von Weltbewegungen kreuzen sich derzeit. Und genau an diesem Kreuzungspunkt befinden wir uns alle und vorallem einige Regierungsoberhäupter die geheim verhandeln und die Menschen, die sich in einem 5 Kontinente Council rund um OPPT, God Sky Earth, UN-Swissindo und Mister Sughi zusammengefunden haben.

Die einen wollen das KOLLEKTIV und eine absolute Führung mit einer Machtposition eines King of King`s in einer Eine-Welt-Regierung. Finanzhoheit, Finanzkontrolle, Gesetzgebung und militärische Befehlsgewalt über alle Militäreinheiten der Welt, sollen in diese „eine Führungsautorität“ übertragen werden, die dem Menschen „Heil“ und „Segen“ als „Reich Gottes auf Erden“ verspricht, wenn man nur in völliger Hingabe an diesen Führer glaubt und keine lästigen Fragen stellt, wie ich es tue, als Teil des Teams!

Und die anderen wollen das INDIVIDUUM in Freiheit sehen. Ja und schwer zu erraten, zu jenen gehöre ich. Wir haben uns ins Zentrum des Kreuzungspunktes begeben, um das mit uns geborene universelle RECHT hier und JETZT einzufordern, zu schützen und zu verteidigen! Für uns selbst und für die ganze Menschheit. Wir wollen die Finanzsystemumstellung und ja, auch eine neue weltweite Politik und sagen ja, zur „Neugründung der UNO, als God Sky Earth, Neo United Kingdom“ auf Basis der Gründerväter und Gründermütter! Ein echter NEUBEGINN und eine Große Chance auf Frieden, Freiheit, Souveränität und Wohlstand für die Welt – – JETZT ist große Vorsicht angesagt!

God Sky Earth – Das Reich Gottes auf Erden

Eine Einladung zur Diskussion

Stichworte: Weltregierung, FINANZSYSTEM-TRANSFORMATION, „Sieben-Priesternschaft“, okkulte asurische Macht, Paradies auf Erden, Öffnung der Siegel

Wie lange schon sehnt sich die Menschheit nach dem Reich Gottes auf Erden?!

Dieser Wunsch ist schon sehr alt. So alt, wie eben die (angebliche) Abspaltung des Himmels von der Erde ist, und die Schlüssel zum Himmel einkassiert wurden von Päpsten, Logen, Geheimbünden, Banken und Regenten!

Fürsten aller Colour „hüten“ die Schlüssel heute noch auf ihren Logos (siehe UBS, Papst), viele Symbole zieren Machtinsignien, um nicht zu sagen, sie versperren der Menschheit heute noch den freien Zugang zu universellem Menschenrecht, Energie und Geld-Energie zwischen Himmel und Erde.

Ja, und stimmt es überhaupt?
Sind Himmel und Erde tatsächlich getrennt?

Gibt es tatsächlich diese Spaltung zwischen Gott und uns seinen Kreaturen?

Sind wir ganz automatisch in das Reich Gottes geboren und universelle Kinder des Lichtes, die derzeit den Planeten Erde bewohnen?

Brauchen wir tatsächlich einen Retter, einen Missias, einen King of King`s?

Oder ist es nicht vielmehr so, dass wir in einen Irrglauben der Geteiltheit geführt wurden, um die „falschen“ Götter anzubeten und der Priesterschaft zu dienen, die als Wegelagerer allerorts uns anhalten, ausrauben und in das Korsett ihrer Gebote und Verbote pressen wollen.

In Wahrheit sind Himmel und Erde niemals getrennt!

Wie auch könnte unser Planet herausgelöst aus dem Universum und planetarischen System existieren? Gar nicht! Richtig erkannt. Nur unser Geist, unsere Energie wurde beschlagnahmt, unser Realitätssinn ist verschleiert und getrübt! Nur zu oft  „beten“ wir die Unwahrheit an, flehen sie an, und fürchten uns vor der Wahrheit, die wir verweigern anzusehen und die wir verleugnen.

Die Errichtung des Gottesreichs auf der Erde ist das ehrgeizige Ziel aller Regenten! Sie alle träumten und träumen von der uneingeschränkten Weltherrschaft zwischen Orient und Okzident. Und GOD SKY EARTH passt da ganz gut hinein — daher ist große Vorsicht angesagt — und vorallem eine offene und öffentliche Diskussion, in die alle Völker eingebunden werden müssen!

Es ist eine sehr schmale Gradwanderung zwischen einer weltweiten in Frieden verbundenen Gemeinschaft, als United Nations God Sky Earth und einem Herrschaftsprinzip der Macht und Kontrolle, die von einem „World Key Master Government Center“ ausgehen kann, wenn es als ultimative Zentrale der Macht agiert!

Daher sollten wir genau hinsehen worum es geht und was es zu beachten gilt und uns fragen:

Was ist der Unterschied von institutionalisierter Lebensweise und gemeinsamen Spielregeln?
Institutionalisierte Lebensweise beschlagnahmt Energie, Wissen, Recht, Geld, Land, ja selbst „Gott“ und zwängt alles in INSTITUTIONEN: Staaten, Finanzämter, Finanzinstitute, Schulen, Universitäten, Kirchen, Konzerne —- alles das sind Herrschaftsgebilde, die Energie beschlagnahmen, kontrollieren und mit Machtallüren verteilen!
Wir sollten sehr achtsam sein, dass „God Sky Earth“ unser aller rechtmäßiger Lebensraum, in den wir hineingeboren wurden, und zu dem wir uns als Menschenfamilie bekennen, als Neo United Kingdom and Queensland sein FREIHEITSVERSPRECHEN zum Schutze freier Energie und freien Zugangs zu Land, Geld, Energie, Recht und freiem direktem Zugang zur göttlichen Lebensquelle auch beibehält!
Wir müssen daher darauf achten, dass es eben keine hierarchische zentralistische Macht – INSTITUTION wird, sondern eine Gemeinschaft mit gemeinsamen Spielregeln freier Menschen!
Gemeinsame Spielregeln bedeutet:
Jeder Mensch hat das gleiche Recht mitzuspielen und mitzugestalten!
Das ergibt automatisch kleine Kreise die sich vernetzen.
Energie folgt einem natürlichen (nicht vorhersehbaren und nicht vorgeplanten aber durch die göttliche Urquelle gelenkten) Fluss — so entsteht NEUES.
Regulation und Alternativen ergeben sich automatisch, da sich Menschen mit ähnlichen Wünschen zusammenfinden und ihre Interessen verwirklichen und es natürliche Autorität in jeder Gemeinschaft gibt.

Es muss daher immer einen guten Ausgleich und viele alternativen Möglichkeiten geben:

Ein Sieg des Lichts braucht echte Freiheit mit vollen RECHTEN, die allen Menschen eingeräumt werden müssen, um Kontrolle über das Finanzsystem auszuüben, ja, es bestmöglich zu transformieren, um selbst ihren „Wert“ zu verwalten.
Swissindo wie es seit Jahrzehnten die Grundlage der Banken war, mit geheimen Machenschaften, muss vollständig transformiert werden und alle beteiligten Personen (Banker, Politiker, Aktieninhaber usw.) müssen den Menschen gegenüber rechenschaftspflichtig und einsehbar sein …. beginnend mit dem Club der 300 bis zum König selbst, müssen sich alle Personen genauso kontrollieren lassen in ihrem Tun, wie eben allen Menschen Rechenschaftspflicht und Kontrolle in der Gemeinschaft auferlegt wird — jeder in der Delegation und jeder Mensch auf der Erde, darf Befehle und Anordnungen kritisieren und Veto muss gehört zu werden. Jeder ist seinem eigenen Gewissen verpflichtet — so zumindest sehe ich es.
Wo es eine Befehlskette von oben nach unten gibt, muss es eine Kontrolle und Vetorecht von unten nach oben geben. Nur so kann kann Freiheit und Eigenverantwortung gewahrt werden.
Kein Guru, kein Priestertum und kein Großmeister wird benötigt. Die Menschheit sollte zur eigenverantwortlichen Selbstverwaltung angeregt werden. Und es ist das Recht der Menschen sich an der gemeinsamen Gesetzgebung und somit der Gestaltung der gemeinsamen Spielregeln zu beteiligen. Es ist ebenfalls das Recht der Menschen Währungen selbst zu schaffen! Es darf und soll immer unterschiedliche freie Währungen geben parallel zu einer gemeinsamen Weltwährung, die sicher wünschenswert und sehr hilfreich ist. Ein kluger Austausch von alternativen Möglichkeiten wahrt Freiheit und gesundes Wachstum am Besten.

Worin liegen die Gefahren eines Herrschaftssystems:
Dazu müssen wir die Geschichte der Menschheit und ihre Gewohnheiten betrachten.
Seit Jahrhunderten ist die Menschheit nicht wirklich frei sondern in Kampf, in Konkurrenz und Kriege verstrickt! Die Geschichtsschreibung manifestiert die „Bedürfnisse“ eines Siegers über den Besiegten zu urteilen, um daraus eine gesellschaftliche „Relevanz der Vorherrschaft“ zu gewinnen, mittels derer die Völker weiterhin durch einen „Mainstream“ beherrscht werden können. Denn die „Sieger“ wollen keine echte Aufklärung ihrer nur zu oft dunklen Kampfpraktiken, mittels derer sie den Sieg errungen haben.

Wenn wir uns mit der Materie tiefer beschäftigen, stellen wir sehr schnell fest, dass die wahre Problematik in unserem Denken und in unseren Glaubenssystemen liegt und mit Regierung und Herrschaft zusammenhängt, die über unsere „Energie“ verfügen!
Hier eine kurze Zusammenfassung aus den Aufzeichneungen von „Frater Thalos von Athos“, der einigen mystischen Orden angehört, wie beispielsweise dem „Mytischen Orden Hermetischer Lehren Aton“ (M.O.L.A.) und auch anderen.

(Quellennachweis: Thalus von Athos Buch 1: Die Offenbarung. Untertitel: Aufschlüsselung ursprünglicher Wahrheiten. Von Alf Jasinski, inspiriert und beauftragt von Frater Thalus von Athos.)

… Er entdeckte nach einer gewissen Zeit eine Art „roten Faden“, der sich durch alle unterschiedlichen Schriften aus allen Zeitaltern und Gesellschaften zieht:Manipulation durch eine herrschende Schicht.

Dieser rote Faden zieht sich konstant durch die Menschheitsgeschichte, woraus Frater Thalus entnehmen konnte, daß irgendwann in „grauer Vorzeit“ diese Menschheitsbeherrschung beginnen musste. So stiess er auf außerirdische Einflüsse „asurischer“ Art (auch dämonisches Prinzip genannt), die Eingang in die menschliche Psyche gefunden haben. Diese asurischen Wesenheiten besitzen eine starke telepatische Kraft – sie können Empfindungen von Menschen erfassen und sie dadurch sehr einfach lenken. Sie können nicht Gedanken lesen – aber die Gefühlsebene des humanoiden Bewusstseinsträger (Mensch) manipulieren.

Thalus von Athos:

… Hier nun möchte ich näher auf meine Person eingehen, um die Authentizität und Essenz meiner Worte zu unterstreichen – ich bin ein Eingeweihter eines nichtöffentlichen Mystikerordens, der seit 3774 Jahren (2006) besteht; noch vor den Rosenkreuzerorden, Templern, Katharern, usw., sich auf Thot, respektive, „Hermes Trismegistos“, beruft; laut Ordenschronik der ursprüngliche Atonorden aus Atlantis ist.

Eine zweite Ordensmitgliedschaft in einem Rosenkreuzerorden, der seit 3359 Jahren (2006) besteht und sich Selbiges auf die Fahnen schreibt, besteht ebenfalls. Eine Dritte Mitgliedschaft in einer Gemeinschaft, die seit 4 Jahren besteht und sich weder mystisch noch hierarchisch gestaltet, nenne ich hier der Einfachheit halber „Kosmische Wesensyntax“ – diese existiert „unbeschreiblich“ lange.

Nehmen wir nun eine „unbeschreiblich“ lange Zeitspanne als einen Hinweis dafür, daß die Menschheit immer wieder in eine Selbstzerstörung zurückfällt, bis sie endlich begreift, wahrhaft göttlicher Abstammung zu sein. Dann beginnt der Mensch erneut, sich aus seiner Zerstörtheit heraus neu zu formieren.

Der einzelne Mensch benötigt weder Priester noch Geheimlehren, weil es weder etwas Geheimes noch etwas von einer Priesterschaft zu führendes ist, was den einzelnen Menschen wieder wach werden lässt. Durch die Priesterschaft entstand erst die hypnotisierte Menschheit; und eine Einweihung in die Mysterien (in welche auch immer), nährt lediglich ein morphogenetisches Feld der absoluten Manipulation. Der „Kollektivgeist“ der Menschheit ist wie ein schier undurchdringbares Labyrinth von Mustern und Schwingungen der sich entgegen der kosmischen Strömung dreht.

Viktor Schauberger sagte schon vor Jahrzehnten:“Wir bewegen (drehen) verkehrt“.

Indem die Menschen es zulassen, stets von einem anderen Menschen geführt und somit fremdbestimmt werden, bewegen sie sich nicht mehr eigenständig, sondern lassen bewegen.

Die von uns erwählten „Beweger“, die sich uns aufgedrängt, bis wir daran geglaubt, sie gefunden zu haben, bewegen uns nun in ihrer Drehung. Diese „Drehbewegung“ entspricht nicht dem göttlichen Funken in uns, sondern dient ausschließlich dem okkulten Kollektivgeist, der aus sich alleine heraus weiter nichts kann, als zu Spiegeln – nachzuäffen.

Der göttliche Mensch in seiner Urbestimmung ist weitaus mächtiger als uns diese „Spiegelssphäre“ namens morphogenetisches Feld mitzuteilen vermag. Der Mensch in seinem Urzustand, in seiner prinzipiellen „Kleidung Gottes“, ist ein paradiesischer Mensch grösster gestalterischer Fähigkeiten. Und immer wieder, wenn Menschen mit diesen Anlagen auftauchen, beginnt der gesamte „Apparat“ der Spiegelsphäre, dieser Menschen habhaft zu werden. Im Zuge der Globalisierung und Gleichschaltung der menschlichen Geistesinhalte (eher als Leerung zu bezeichnen), schreckt die „Apparatur“ vor keinem noch sounmenschlichen Eingriff zurück.

Zu behaupten, daß Jesus Christus die Globalisierung als das „kommende Reich Gottes“ angekündigt hat, ist zurzeit der irrsinnigste Manipulationsversuch des dunklen Prinzips. Schon daraus lässt sich ablesen, wie eng es für die Spiegelsphärenwelt wird und wie nahe wir Menschen wieder einem spirituellen Zeitalter stehen!

Die Fülle spiritueller Rückbesinnungsschriften zeigt ebenso deutlich, daß es mit der „Priesterlichen Geheimnistuerei“ nicht mehr viele Seelen zu angeln gibt.

Das „Anastasia-Phänomen“ zeigt klar und deutlich, wie sehr sich der einzelne Mensch noch seines ursprünglichen Menschseins erinnern kann – – wenn er nur auf sein Innerstes hört und die äusseren Umstände zu deuten weiß. Es müsste ein Leichtes sein, die einzelnen Staaten nach dem Urmuster der Selbstverwaltung und Selbstverantwortung jedes einzelnen WACHEN Menschen zu gestalten. Es wird jedoch nicht leicht zu verwirklichen sein, solange sich die dunklen Mächte dagegen sperren; mittels Verboten, Gesetzen, Militär, Finanzmacht und unseren uns allseits so aufgedrängten Politikern. Kein „Spiegelsphärenabhängiger“ undMachtjunkie wird freiwillig seine Position aufgeben – – es sei denn, man lässt sie einfach Links liegen. Dazu gehört jedoch eine grosse Portion Mut und eine noch stärkere Furchtlosigkeit dem physischen Tode gegenüber!

… Der Menschheit Problem liegt in der „Priesterschaft“, die der Niederhaltung dient“, die sich durch alle Menschheitsgenerationen hindurchzieht. Die Macht dieser durch alle Lebensbereiche hindurchzielenden „Manipulatoren“ ist nur von jenen zu brechen, die dazu fähig sind und das Wesen der menschlichen Evolution begreifen …

… Sowohl das Zuviel als auch das Zuwenig in seinen extremen Erscheinungsformen, sind Dunkelebenen des luziferischen Prinzips. Das Negative und das Positive innerhalb der materiellen Erscheinungswelten gehören einem Prinzip an – nämlich dem Prinzip Lucifers. Nur der schmale Pfad der Mitte, die ausgewogene Harmonie, ist der Weg und die Bewegungsebene der lichten Befreiung. Das Negative (Zuwenig) ist der Satan, der mit Behinderung und Trägheit (Unaufmerksamkeit) lockt; das Positive (Zuviel) ist Lucifer, der mit Selbstgöttlichkeit und irdischer Erleuchtung (Selbstüberhöhung) blendet. Satan und Lucifer werden oft als Ein und Dasselbe bezeichnet, sind es aber nicht. Satan (Maya) ist eine Bezeichnung für Karmaauferlegung, für die Anhäufung trägen Karmas und besitzt nur eine Macht, wenn wir uns das Leben zu leicht und materiell einvernehmen. Lucifer (Ahriman) ist die Bezeichnung für die Selbstvergöttlichung schlechthin, für die enorme Kraft aus dem urgöttlichen Licht, woraus er ursprünglich hervorgegangen ist. Lucifer ist der Schaffer der materiellen Welten, um sich den Geschöpfen als der Herrengott darzustellen … er fordert „Gefolgschaft“ ein …

Alle Kirchen sind Institutionen, die Menschen als „Kollektiv“ vereinnehmen. Religion an sich ist frei — eine freie „religio“ im Sinne indivueller Anbindung an die ursprüngliche göttliche Schöpfungsenergie, ist jedem individuellen Menschen möglich. Es ist heute für den einzelnen Menschen auf Grund der asurischen, jahrhunderte andauernden Beeinflussung sehr schwierig, zwischen echtem Glauben an Gott und der von der „niederhaltenden und Energie raubenden Priesternschaft“ indoktrinierten und auferlegten Folgsamkeit, „glauben zu sollen und glauben zu müssen“, zu unterscheiden.

Sehr oft zieht die asurische Priesterschaft Menschen in ihren Bann und saugt deren Energie aus, um das eigene luziferische Energiepotential zu „nähren und zu beschleunigen“, da dies der Machterhaltung dient.

Aus diesem Grunde sucht sich die asurische Priesterschaft mit vorliebe charismatische Menschen aus und missbraucht diese, um die Massen zu manipulieren. Hitler war so ein Mensch, der von der asurischen Priesternschaft benutzt wurde, die immer noch Politik und Finanzwesen beherrscht.

… Frater Peter, ein ehemaliger SS-Offizier und grösstenteils Eingeweihter des inneren Kerns des SS-Ordens, begriff erst Anfang 1944 die volle Tragik des Dritten Reiches. Nachdem er aus dem inneren Kern der SS (Orden der Schwarzen Sonne)* und aus dem äusseren Orden (Thuleorden) ausgetreten war, wurde er vor die Wahl gestellt, Selbstentleibung zu begehen oder man würde seine gesamte Familie auslöschen. Im Falle der Selbstentleibung würde für seine Familie gesorgt werden, wie das so die interne Regelung dieser „Gesellschaft“zeichnete. Er habe 24 Stunden Bedenkzeit.

Frater Peter glaubte nicht so richtig an die Drohung des „Ordens“ und versuchte sich ins europäische Ausland abzusetzen. Als er nach drei Tagen, in einem kleinen Dorf auf Sardinien schon glaubte in Sicherheit zu sein, erreichte ihn die Nachricht, seine Eltern, zwei Schwestern, die Gattin und seine beiden kleinen Söhne seien genau nach Ablauf der 24-Stundenfrist, „den Regeln gemäß“, entleibt worden. Wie sich später heraus stellte, wurden sie in denunterschiedlichsten Wohnorten zur selben Zeit per Genickschuss hingerichtet.

Frater Peter selbst entging einem Mordanschlag bei der tragischen Nachrichtüberbringung nur durch einen Akt der Vorsehung – der Täter schoss ihn von Vorne dreimal in die linke Brust. Im Trubel der herbeieilenden Dorfbewohner musste der Täter fliehen und konnte den Genickschuss nicht mehr anbringen.

*Ist es nicht bemerkenswert, wie der Zusammenhang zwischen Nazi SS und derzeitiger schwarzer ISIS ersichtlich wird in der menschenverachtenden Brutalität? Und ist es nicht erstaunlich, wie sehr ersichtlich wird, dass all diese männlichen Gewaltorgien dafür die Symbole weiblicher Göttlichkeit missbrauchen? Die ägyptische  Göttin Isiswird immer als Schutzherrin, Bewacherin und Betreuerin aller Wesen beschrieben und gilt als die erlösende Mutter der Toten. Die asurische Siebenpriesternschaft wird auch als Schlangenpriesternschaft bezeichnet. Die Schlange, ursprünglich alsWeltenschlange Uroborus ein heiliges Symbol der Großen Mutter-Gottes und der Heilung wurde ebenso von asurischen Mächten missbraucht, wie die Swastika (Hakenkreuz), ein in vielen Kulturen seit Jahrhunderten verehrtes energetisches Symbol, dasrechtsgerichtet der Bewegung der Erde, linksgerichtet der der Sonne Glück und „Heil“ bringende Bedeutung hatte.

Mir scheint es so, als ob die luziferischen asurischen Kräfte derzeit ihre letzte Anstrengung der weiteren Entmachtung und Niederhaltung der Großen Göttin aufbringen wollen, indem sie mit Macht und Gewalt das weibliche Prinzip (die Große Göttin) zum Kampf herausfordern indem sie sie demütigen — aber die Große Göttin ist Liebe und ihre Stärke ist allein das Mitgefühl und die Liebe. Sie braucht sich nicht wie Luzifer und die Priesternschaft als „Herr-Gott – herrschendes Prinzip“ zu erhöhen über andere Menschen. Ihre Liebe ist bedingungslos, Macht und Herrschaft sind ihr fremd. Die Urmutter braucht nicht zu kämpfen, sie gebirt das Leben und ist einfach da! Immer, auch dann wenn ihr nicht gehuldigt wird. Alle Opferbräuche stehen unter Einfluss der asurischen Priesternschaft, die immer danach trachtet verehrt, angebetet, gehuldigt und mit Opfergaben aller Art genährt zu werden.

Von der Großen Göttin kenne ich nur eine Ansage, die mich zeitlebens begleitet: „Sei glücklich mein Kind! Die Göttin will dich glücklich sehen!“ das ist das WAHRE weibliche göttliche Prinzip: Die Göttin will dich glücklich sehen!

… Zurück zum Phänomen Drittes Reich und den daraus bis Heute resultierenden Auswirkungen. Dieses „Phänomen“ namens Drittes Reich, ist ein gewaltiger Spiegel, woraus man in direkter und offener Blickrichtung das Wesen der irdischen Niedertracht erkennen kann. Aus einer vormalig grundsehnsüchtigen Bemühung zur Verbesserung der menschlichen Verhältnisse, wurde ein Menschen- und Naturzerstörendes Fiasko konstruiert. Der Zweck dieser unmenschlichen Aktion war, die Dezimierung der Menschheit, die Wiederbelebung desAnalphabetismus und die bewusste Rückführung in das Kastensystem „altlantischer Priesterschaft der Apokalypse“.

Eine Menschheit, die im Begriff ist, ihr kosmisches Bewusstsein wieder zu erlangen – wie dies von wirklich eingeweihten Wissenden forciert wurde – ist für eine herrschende Priesterschaft der Gewaltausübung glatter Selbstmord. Eine Wiederbegegnung von Erdenmenschen und „Elohim“, auf der irdisch-stofflichen Ebene, kann nur dann erfolgen, wenn sich die Menschheit der kosmischen Vielfalt bewusst und dafür gänzlich empfänglich ist. Da die „Elohim“ Außerirdische (Anderweltler) höheren Bewusstseins und Schwingungen sind, ist jede Konfrontation mit „weniger“ Bewusstsein und niedrigeren Schwingungen für sie lebensbedrohlich.

Im Gegenzug die „El-Shaddai“ (auch Anderweltler – jedoch tieferer Schwingung als die Menschen, mit „kälterer Intelligenz“), die sich in einer Energetik (Atmosphäre) von Gewalt, Angst und Machtausübung autorisiert wissen. Diesem autorisierten Wissen fehlt eine wichtige Konstante – der Gegenpol eines Gewissens. Es ist die Natur jener anderen „Menschenwesen“ (alle Bewusstseinsträger im Kosmos sind „Menschen“ – egal, wie sie physisch aussehen) und hat im Sinne unserer Moralvorstellung von Gut und Böse nichts gemein. Neutral betrachtet, haben sie grundsätzlich eine identische Lebensberechtigung, sind jedoch in unserem Universumsbereich nicht heimisch. Sie handeln nach dem Prinzip der Notwendigkeit, wie es eben Kollektivstaaten, wie der Ameisenstaat, praktizieren.

Die ursprüngliche Erdenmenschheit war vor der Ankunft der „El Shaddai“ eine „kosmische Menschheit“, in konstanter Verbindung mit anderen Kosmosbewohnern. Die „Raumfahrt“, wie wir sie Heute zu kennen glauben, funktioniert anders und hat sehr viel mit der freien Energie, Raumkrümmung und dem Phasenverschiebungseffekt zu tun – was wir heute nicht mehr begreifen. (Jedoch dabei sind „es“ wieder zu erfassen!)

Von „El-Shaddai’s“ verführte und faszinierte Erdenmenschen, ließen sich in einen Verschleierungsokkultismus einweihen und wurden als deren Priesterschaft über alle anderen Menschen eingesetzt. Während sich im Verlaufe von Jahrtausenden die Menschheit davon infizieren liess, verliessen die „Elohim“ die Erde und mussten aus Selbsterhaltungsgründen später auch die näheren Kontakte abbrechen. Zwar gibt es noch immer sporadische Kontakte, die jedoch äußerst verdeckt und dennoch seelisch-geistig unterstützend vonstatten gehen.Allerdings im Geheimen.

Die Bezeichnungen „Elohim“ und „El-Shaddai“ sind der jüdisch-christlichen Mystik entnommen und finden sich in anderen alten kulturellen Überlieferungen in deren Sprach- und Wortkulturen. Innerhalb unseres Kulturkreises finde ich persönlich es vorrangig, auch unsere Mystik und Mythologie der letzten Jahrtausende zu benutzen; vor allen Dingen, weil sich unsere Bibel hervorragend dazu eignet, uns die Augen zu öffnen. Das Buch der Schöpfung – die Heilige Schrift – ist weltweit mit dem Siegel der kosmischen Wahrheit beglaubigt, worauf sich unser Kulturkreis letztendlich aufbaut. Wer den Inhalt und die Aussagen der Bibel teilweise bezweifelt und teilweise als tiefste Wahrheit verteidigt, muss sich fragen lassen, ob er sie richtig verstanden hat. Es gibt nur eine Wahrheit und die zieht sich sowohl durch das Alte als auch durch das Neue Testament. Inhaltlich erklärt die Bibel den Schöpfungsakt, den Fall der bereits geschaffenen und im Paradies (Harmonie) lebenden Menschen, das Zusammenwirken mit anderen Kosmosbewohnern und den Beginn der Priesterschaft, durch das Erscheinen eines plötzlich strafenden und unterdrückenden „Gottes“ der Eifersucht, Rache und Mordlust.

Auch der Rückzug der „Elohim“ ist deutlich skizziert, sowie deren vielfacher Versuche, die gefallene Menschheit zur Umkehr zu bewegen. Die „Engel Gottes“ verkehrten mit Lot, warnten ihn und seine Familie vor der Zerstörung Sodom und Gomorrha durch „die Strafmaßnahme Gottes“. Aus dem Zusammenhang gerissen, könnte man meinen, die „Engel des Herrn“ wären die Strafenden; bei tieferer Betrachtung erkennt man zwei Kategorien von Wesenheiten, die sich um die irdische Menschheit „gekümmert“ haben.

… Die fatale Umkehrung der Grundidee zum Dritten Reich resultiert aus den massiven Eingriffen der noch immer amtierenden Priesterschaft (natürlich Nachkommen, der negativ­manipulierenden Mentalitäten), unter Einbeziehung solcher Menschen, die sich innerhalb machtstrategischer Willigkeit bewegen. Das hat sich bis auf den heutigen Tag nicht verändert. Was sich allerdings zu verändern beginnt, ist die Sehnsucht der Menschen nach Frieden, eine aufklärende und immer tiefer greifende Geisteseinstellung, die die kritische Masse des „Selbstgängers“ überschritten hat. Das geistige Energiepotential einer immer grösser werdenden, erwachenden Menschheit, ist bereits so hoch, dass es sich in den immer härter werdenden „Gegenmaßnahmen“ der negativen Kräfte zeigt. Der Drang zur Globalisierung, zur Weltregierung unter einer Regierungsherrschaft, hat bereits eine Grössenordnung angenommen, die schon niederschmetternd und für viele Menschen schier unerträglich geworden ist.

Die Weltwirtschaft ist kurz vor dem Kollaps, die Gleichschaltung der Meinungsindustrie schwappt schon auf ganze Völkerschaften über und der Ruf nach einem Führer, der alles wieder ins Lot bringt, dringt aus allen Poren der verwirrten Menschen. Selbst renommierte Kirchen- und Glaubensinstitute hoffen auf das kommende „Reich Gottes auf Erden“ und glauben, in der Weltregierung die Wiederkunft Christi erkennen zu können*. Dass das „Reich Gottes“ das genaue Gegenteil ist, davon will kaum Einer etwas hören, obwohl sie es Schwarz auf Weiß lesen und sich verinnerlichen könnten!

*Oder sind sie diejenigen, die diesen Mythos erschaffen haben?

… Verfechter dieser „Siebenermacht“ wollen nicht, dass die Menschheit frei wird – sie benötigen den unfreien Menschen, um ihre „magische Macht“ zu behalten. Es gibt kein Volk auf der Erde, das nicht davon beeinflusst wäre.

In „neuerer“ Zeit hören wir hin und wieder von Menschen und kleinen Menschengruppen, die all dies durchschauen und ihr Leben in einer ursprünglichen Art ausgerichtet haben. Die Anastasiabücher zeugen ebenfalls davon.

Die Befreiung des menschlichen Geistes gestaltet sich dennoch als äußerst schwierig, weil alle Gesetzgebungen auf unserem Planeten innerhalb der „Siebenersystematik“ aufgebaut ist. Völlig egal, welches poltische Gebilde sich in den Ländern dominant manifestiert haben – sie dienen allen zur Kleinhaltung der Menschenmasse. Eine unglaublich kleine Minderheit bestimmt und lenkt eine übergroße Mehrheit, die sich dies alles auch noch resigniert gefallen lässt! „Da kann man nix machen – das System ist halt so“, ist die häufigste Aussage, was exakt die Massenresignation beweist. Gehirnwäsche in einem enormen Ausmaß findet hier unablässig statt!

Wenn irgendwann einmal eine Fußgängersteuer oder eine Herzschlagsteuer erhoben wird, nickt die Masse nur ergeben und meint lapidar: „Kann man nix machen – ist halt so“. Dann steht der Sieger über die Erde fest: das luziferische Prinzip der Siebenerpriesterschaft; auch Asuras genannt! …

… Im Grunde spürt doch bereits jeder Mensch, dass etwas völlig falsch läuft – wie sehr sich die Kluft zwischen „wahnsinnig Reich“ und „abartig Arm“ aufgetan hat und wie es sich offenbart, was unsere politischen und wirtschaftlichen Führer in Wirklichkeit für ihre Bürger machen. Wer Wasser predigt, aber Wein säuft, ist ein Pharisäer und Verräter an der Mitmenschlichkeit – wer möchte schon von einem Verräter und unmenschlichen „Systematiker“ beherrscht werden?!

Es gilt, sich selbst in dieser Welt der manigfältigen Erscheinungen zu informieren; sich persönlich am Schauplatz des Geschehens seine eigenen Informationen zu holen, anstatt sie sich von „Systemkonformen“ völlig verdreht aufhalsen zu lassen.

Einweihung ist Information und ein Eingeweihter weiß über seine persönlich eingeholten Informationen, ob sie wahr oder getürkt sind. Nur durch Erleben findet sich die Erkenntnis zum Wissen.

… Thalus von Athos bemüht sich  immer wieder, bestimmte Konstellationen von Logen, Orden und Gemeinschaften zu relativieren, um aufzuzeigen, dass es sich um zwei „Linien“ von Weltbewegungen handelt, die einander kreuzen. Die Aufgabe vieler Weisheitsschulen und Mystikergemeinschaften ist, negative Strömungen von positiven Strömungen zu trennen, um eine Vermischung in eine „graue Präsenz“ der geistseelischen Menschheitsfaktoren zu verhindern.

—————-

Und genau an diesem Kreuzungspunkt befinden wir uns alle und vorallem einige Regierungsoberhäupter die geheim verhandeln, und die Menschen, die sich in einem 5 Kontinente Council rund um OPPT, God Sky Earth, UN-Swissindo und Mister Sughi zusammengefunden haben.

Die einen wollen das KOLLEKTIV und eine absolute Führung eines „Herr-Gottes“, mit einer absoluten Machtposition eines King of King´s in einer Eine-Welt-Regierung. Finanzhoheit, Finanzkontrolle, Gesetzgebung und militärische Befehlsgewalt über alle Militäreinheiten der Welt, sollen in diese „eine Führungsautorität“ übertragen werden, die dem Menschen „Heil“ und „Segen“ als „Reich Gottes auf Erden“ verspricht, wenn man nur in völliger Hingabe an diesen Führer glaubt und keine lästigen Fragen stellt, wie ich es tue!

Und die anderen wollen das INDIVIDUUM in Freiheit sehen. Ja und schwer zu erraten, zu jenen gehöre ich. Wir haben uns ins Zentrum des Kreuzungspunktes begeben, um das mit uns geborene universelle RECHT hier und JETZT einzufordern, zu schützen und zu verteidigen! Für uns selbst und für die ganze Menschheit. Wir wollen die Finanzsystemumstellung und ja, auch eine neue weltweite Politik und sagen ja, zur „Neugründung der UNO, als God Sky Earth, Neo United Kingdom“ auf Basis der Gründerväter und Gründermütter! Ein echter NEUBEGINN und eine Große Chance auf Frieden, Freiheit, Souveränität und Wohlstand für die Welt.

Es steht mir nicht zu zu spekulieren oder zu beurteilen, welcher Intention jener nette Mann tatsächlich folgt, den ich in Indonesien kennengernt habe, in dessen Haus ich zu Gast sein durfte und zu dem ich tiefe seelische Liebe empfinde. Mein Respekt und meine Dankbarkeit gebührt ihm, denn ganz sicher dient alles was er tut dem Weiterkommen der Menschen auf Erden. Und ganz sicher meint er es sehr gut mit der Menschheit — aber einige Beobachtungen und Erfahrungen, haben mich fragen lassen, ob er selbst tatsächlich frei ist, vom Druck der asurischen Priesterschaft, und jenes Clubs der 300 die wohl hinter ihm stehen. Ich werde ja sehen, ob er meine Souveränität und Arbeit tatsächlich respektiert. Und es scheint mir notwendig zu sein, zur Diskussion einzuladen.

Vermerken möchte ich, dass gesagt wurde, dass SWISSINDO Weltexekutor des Finanzsystems ist! Somit sind der Menschheit unterschlagene Gelder, eben der Menschheit wieder zurückzugeben — über das „wie“ dies zu geschehen habe, habe ich Zwiespältiges von ihm gehört. Wichtige Aufgaben wurden mir übertragen. Wie weit diese aber tatsächlich meiner freien Entscheidung unterliegen, oder seiner Kontrolle unterworfen werden, kann ich noch nicht sagen. Mir scheint nur, jetzt, da die neue Weltwährung ESTWO entworfen wird, doch sehr bedenklich, dass darauf wieder nur die zentralen Machtinstitutionen des Fed Systems ersichtlich sind und meine Fragen nicht ausreichend klar beantwortet wurden. Es wäre schon sehr sehr dreist, wenn die Institution Swissindo, die seit Jahrzehnten den Unfug am Finanzsystem mitzuverantworten hat, zwar löblicher Weise sich um Wiedergutmachung bemüht, aber andererseits behauptet „Eigentümer der Gelder“ zu sein, die sie als Weltexekuter dem Finanzsystem entzogen hat  — um das Geld  der Menschheit zurückzugeben, indem aber von der  Menschheit verlangt wird,  den Chef als ultimativen EMPEROR und als Weltenretter zu begrüßen, und sich seinen  Bedingungen zu fügen —

Aber mag sein, dass ich zu skeptisch und ungeduldig bin, um die tatsächliche FINANZSYSTEM-TRANSFORMATION die effektiv versprochen wurde abzuwarten. Aber komisch wäre es schon, wenn ein Weltexekutor das Geld in die eigene Tasche exekutiert, um es dann „gnadenhalber“ der Menschheit „zu schenken“ unter Bedingungen, die er der Menschheit als autoritärer Herrscher über Finanzen, Gesetz und Militär auferlegt — aber wie gesagt, wir die Delegierten, betitelt als Queen, Prime Minister, Minister — sind ja da, und vielleicht sehe ich es wirklich zu asurisch skeptisch und stelle zu viele Fragen — bevor, alles in Kraft getreten ist?

Aber meine Mutter hat mich gelehrt VORSICHTIG zu sein und lieber zu viel als zu wenig zu fragen, bevor Dokumente rechtskräftig werden.— und die Öffentlichkeit muss informiert werden.

Wir alle wissen, dass Titel ja nur Schall und Rauch sind, und was zählt, ist der ehrliche verantwortungsbewusste Mensch in seiner wahren Absicht. Ganz sicher brauchen wir eine Systemänderung im Bereich Finanzen und Politik! Gemeinschaft und Menschenfamilie in Frieden und Freiheit sind gut!

Diplomatie international und über 5 Kontinente sicher wichtig und hilfreich, wenn es der Gerechtigkeit, Freiheit und dem Frieden dient — da diene ich gerne! Aber nur, wenn die Freiheit und Souveränität der Menschen auch tatsächlich rechtsverbindlich umgesetzt wird mit direkter Mitbestimmungsmöglichkeit und jeder in der Gemeinschaft, vom Regenten bis zur Putzfrau, vom Manager bis zum Papst, Banker und König sich gleichermaßen der Rechenschaftspflicht und Verantwortung unterzieht! Wo eine Order von oben nach unten erlassen wird, muss es auch eine Kontrolle und ein Veto von unten nach oben geben.

Und was die „Siebenerpriesternschaft“ betrifft, so war mir bewusst, dass mit der Finanzportalverschiebung von Alpha und Omega vom Pentagram zum Septagram auch eine Öffnung „der 7 Siegel“ erfolgen würde und somit die asurischen okkulten Priester dankend entlassen sind. Ich habe mich dieser Macht mit Liebe gestellt …

…. Das wäre aber eine eigene Geschichte meines persönlichen tiefen Einweihungsweges, den ich durch die „weiße Schwesternschaft“ unter Führung der Großen Göttin erleben durfte.

mAm

Karin E. J. Kolland

  1. Gerd Zimmermann
    Dezember 30, 2015 um 4:06 pm

    Privateigentum

    ohne Materie

    Max Planck, ich bleibe auf deiner Seite.

  2. Dezember 30, 2015 um 7:41 pm

    Freimaurerei und die Lehren von Salomon
    Freimaurerei kann als ein dunkler esoterischer Kult definiert werden, der mit Geheimnissen und Mysterien voll ist, die auf die jüdische Mystik gestützt sind, welche Kabbala-Lehren sind. Viele dieser esoterischen Lehren werden seit Jahrhunderten geschützt und sind dem geheimen Gebrauch von Logen vorbehalten. Diese Lehren sind dunkelster Natur, Zauberei, Magie, Geisterbeschwörungen bis hin zu kultischen Opferungen von Tieren und Menschen. Alles Lehren, die die Freimaurer auf Salomo zurückführen, der sie ebenfalls praktizierte, da er von Dämonen besessen war und deren Herrn diente und ihn anbetete. Nicht umsonst hat Jahuwah Salomo verworfen!
    Gemäß Juri Lina, Autor von „Architekten des Betrugs“, ist Freimaurerei Judentum für Nichtjuden. Es basiert auf der Kabbala und ist „das politische Exekutivorgan der jüdischen Finanzelite.“ (S. 81-83)
    Durch seine Symbolik verrät die Freimaurerei also deutlich ihre okkult-salomonisch-kabbalistische Abstammung. Denken wir auch an die beiden Säulen, welche an den Tempelbau Salomos erinnern sollen, dessen Wiederaufbau geistlich gesehen ein Werk der FM ist.
    2.Chron.3:17
    Die Säulen ließ er dann auf der Vorderseite des Tempels aufstellen, die eine rechts, die andere links; und die rechtsstehende nannte er Jachin (d.h. er gründet fest), die linksstehende Boas (d.h. in ihm ist Kraft)
    In der gesamten Freimaurerei sehen wir auch die Hervorhebung der Zahlenmystik, welche eindeutige Lehren der Kabbala sind. Und überall ist der weise König Salomo der Meister, den sie zum Vorbild haben. Wie sehr doch Satan alles pervertiert hat! Dazu ein aktuelles Beispiel:
    Hast du gewusst, dass die beiden Gebäude des World Trade Centers die Säulen Jachin und Boas aus dem Tempel Salomos darstellen sollten; sie wurden 2001/9/11 zerstört und in Verbindung damit aus unerklärlichen Gründen auch das WTC Nr. 7, das sogenannte „Salomon Brothers Building“. Diese Gebäude hatten demnach Freimaurerideologien und entsprechende Symbolik, ebenso wie das neue Gebäude, das dort entstanden ist und welches markanter Weise nun One World Tradecenter heißen wird und seine Höhe von 1776 Fuß entspricht der Jahreszahl der Entstehung der Freimaurerei, sowie der Unabhängigkeit Amerikas! Aber Hallo!

    Fundstelle: Salomos okkultes Reich – Teil 2 – „Das Siegel Salomos“

  3. Gerd Zimmermann
    Dezember 30, 2015 um 8:26 pm

    In der Natur gibt es keine Zahlen, in die etwas hineininterpretiert
    werden muss.

    Minor und Major sind vollkommen ausreichend.

    Wer aber Zahlen liebt

    Phi = 1,618……………..

    Fibonacci = 0 1 1 2 3 5 8 13 21………

  4. Dezember 31, 2015 um 8:47 am

    Das hier ist falsch was da steht. Warum wird immer und immer wieder gegen die SS und damit gegen die Deutschen gehetzt? Es ist genau andersrum wie das was da steht. Eine Welt von individueller Freiheit zu schaffen, das waren genau die Werte der SS und der Deutschen! Warum wird das immer und immer wieder so böswillig verdreht? Warum kann hier keiner mal endlich klar denken? Warum wohl werden die Deutschen mit ihrem SS-Orden auf der ganzen Welt immer noch als das ultimative Böse dargestellt, immer und immer wieder neu verflucht und mit Schmutz beladen? Während die Agenda der versklavenden NWO umgesetzt wird? Warum wohl? Weil die Deutschen diese NWO wollten und unterstützen? Garantiert nicht! Warum lasst ihr euch alle immer wieder auch von angeblich spirituellen Texten für dumm verkaufen? Seht endlich klar und erkennt die Wahrheit!

    • Dezember 31, 2015 um 8:52 am

      Wohin sollen wir sehen? Du hast uns nichts hinterlassen. Und die offiziellen Quellen zeigen uns ganz anderes. Wie sollen wir dann die Wahrheit erkennen können, wenn es eine andere geben sollte?

      • Petrarca
        Januar 15, 2016 um 4:48 pm

        „Die Geschichtsschreibung manifestiert die „Bedürfnisse“ eines Siegers über den Besiegten zu urteilen, um daraus eine gesellschaftliche „Relevanz der Vorherrschaft“ zu gewinnen, mittels derer die Völker weiterhin durch einen „Mainstream“ beherrscht werden können. Denn die „Sieger“ wollen keine echte Aufklärung ihrer nur zu oft dunklen Kampfpraktiken, mittels derer sie den Sieg errungen haben.“

        Richtig, denn wie äußerte sich z.B. James Baker, der ehemalige US-Außenminister:

        „Wir machten aus Hitler ein Monstrum, einen Teufel. Deshalb konnten wir nach dem Krieg auch nicht mehr davon abrücken. Hatten wir doch die Massen gegen den Teufel persönlich mobilisiert.
        Also waren wir nach dem Krieg gezwungen, in diesem Teufelsszenario mitzuspielen.
        Wir hätten unmöglich unseren Menschen klarmachen können, dass der Krieg eigentlich nur eine wirtschaftliche Präventivmaßnahme war!“ (Quelle: DER SPIEGEL, 13/92)

        Empfehlenswert sind u.v.a. die Bücher von Savitri Devi Mukherji, einer Inderin.

        PS: es sollte doch zu denken geben, daß Verunglimpfung und Vorgehensweise immer das gleiche Strickmuster aufweisen, so sind die „Teufel“ des 2100 Jhdts. Ghaddafi, Saddam Hussein etc., etc.

  5. Ernst Duberr
    Dezember 31, 2015 um 1:57 pm

    Zum Kommentar von @EGAL , der Schreiber spricht ein ganz wichtiges Thema an . Vereinfacht ausgedrückt : Heute herrscht das absolut Böse , daß können wir überall erkennen . Dieses absolut Böse hat das Dritte Reich besiegt und die SS .Wenn wir die Welt nun bipolar betrachten , gibt es nur einen Schluß , das GUTE wurde besiegt ! Über die SS und das Dritte Reich sind mehr Lügen und Propaganda ausgeschüttet worden , als diese Welt mental ertragen konnte . Das betrifft auch die Person Adolf Hitler . Wie primitiv und tiefstehend die Auseinandersetzung mit dieser Person ist , wird deutlich , wenn man dem Michel in einer Propaganda- Sendung erklärt , das die Haushälterin von UNS ADOLF immer wieder seine Bettlaken kontrolliert habe, um festzustellen ob es zu einem ERGUSS in seine EVA gekommen sei und ob vielleicht ein wenig von seinem Sperma in das Bettlaken getropft sei .Er habe ja nur einen Hoden gehabt . Lächerlichste Spekulationen werden erdacht, wie : es könnte zum Samenraub gekommen sein , bestimmt gäbe es einen Nachkommen . Dieser müsse unbedingt gefunden werden ! SPENDEN ; SPENDEN ! Es ist diese üble , abartige Betrachtungsweise einer Jahrtausend-Person , die man auch in den Karikaturen von CHARLIE HEBDO finden könnte oder in der Hetzpropaganda gegen Katharina die Gr.in der Darstellung einer Bedeckung der Kaiserin durch einen Pferdehehengst . Die Welt weiß nichts vom Dritten Reich , nichts von AH. Nur große Kübel SCH….. wurden ausgekippt . Deshalb sollten wir uns hüten vor einer sog. Wahrheit ohne unsere nüchterne Intelligenz zu benutzen .Daß dieses dümmliche Vorgehen immer wieder auftaucht in Diskussionen ,stellt uns ein geistiges Armutszeugnis aus . Wann werden wir Seife kaufen können ohne uns dämliche Sprüche anhören zu müssen, wie :Die könnte man ja in eine Wiedergutmachungsmaschine stecken und dann würde ………………. Es ist zum KOTZEN . Gehet an die Quellen und informiert euch . Wer suchet , der findet .Fragt euch wer solche Propaganda verbreitet , es ist immer die eine Brut, seit Jahrhunderten , das BÖSE .

  6. Dezember 31, 2015 um 2:07 pm

    Die offizielle Geschichtsschreibung ist verzerrt und verdreht bis zur Unkenntlichkeit. Schaut endlich hinter das, was man Euch als „Wahrheit“ oder als „Tatsachen“ auftischt. Schaut auf die Motive der SS, auf ihre Werte und Ideale. Sie hatten etwas ganz Grundlegendes herausgefordert mit ihren Werten, sie haben gekämpft und sie haben verloren. Ist das das „absolut böse Verbrechen“, was ihnen vorzuwerfen ist? Warum beschmutzt ihr eure eigenen Vorväter immer wieder von neuem, warum lasst ihr das zu?
    Sie waren nicht die Bösen, sie wurden mißbraucht. Um den Weg zu bereiten durch die geistig-seelische Vernichtung des deutschen Volkes, für die jetzige technisierte, ökonomisierte, seelenlose und naturferne NWO!
    Die SS mit dem deutschen Volk, die wollte genau das Gegenteil davon! Die hat gegen diesen Wahnsinn gekämpft, wollte eine Welt souveräner Völker, die naturverbunden leben, Völker die aus starken selbst bestimmten Persönlichkeiten bestehen, und nicht aus „Minions“ !!!

Comment pages
  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: