Startseite > Erkenntnis > Ist das Weihnachtsfest ein luziferischer Kult?

Ist das Weihnachtsfest ein luziferischer Kult?

Hmmm, was, wenn wir mit dem kommenden Weihnachtsfest einen Götzendienst für Luzifer abhalten.  Das folgende Video zeigt auf, wo das Fest und seine Symbole herkommen. Zum Video ist der folgende Text zu lesen:

Woher kommt das Wort „Weihnachten“? Woher kommen die Weihnachtsplätzchen und -brote? Woher kommt das Datum für das Weihnachtsfest? Und woher der Weihnachtsbaum? Was sagt eigentlich die Bibel zum Thema Weihnachtenfeiern? Warum feiern wir eigentlich Weihnachten? Wem nützt es und was bewirkt es?
Alle Antworten auf diese Fragen laufen in der Erkenntnis zusammen, daß die Weihnachtsfeier eine Zelebration des Sündenfalls zu Ehren des Teufels als Lichtbringer (Luzifer) ist, wobei der Weihnachtsbaum den verbotenen Baum im Garten Eden symbolisiert: Die Kugeln stellen die verbotene Frucht dar, die Kerzen das Licht der Erkenntnis des Guten und Bösen. Die Folge dieses Kultes wird am Ende die Verurteilung aller seiner Teilnehmer durch JESUS CHRISTUS sein!
Wer sich also wahrhaftig über SEIN Kommen freuen will, sollte dies beizeiten bedenken und seine persönlichen Konsequenzen ziehen!

Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: , ,
  1. Gerd Zimmermann
    Dezember 23, 2015 um 1:45 pm

    Ich wünsche Allen ein unbezahlbares Geschenk unter den Weihnachtsbaum;

    „göttliches“ Bewusstsein

    Gruss Gerd

  2. Gerd Zimmermann
    Dezember 22, 2015 um 10:09 pm

    Alles ist Nichts, nur das das Nichts nicht Nichts ist.

  3. smole alois leopold - fra satana
    Dezember 22, 2015 um 8:48 pm

    …JA DAS IST WAHR ICH SATAN BIN GOTT WENN ICH MIT GOTTIN
    WERHEIRATET BIN SONS BIN ICH SATAN NUR 50 % EINE HALFTE VON GOTT

    LIEBE GRUSSE FUR WEIHNACHTEN UND N SCHONE NEUJAHR 2016

    VON FRA SATANA TRA SAMO OMAS kryonsola@gmail.com

  4. Dezember 22, 2015 um 7:23 pm

    Spannend, und wieder die Beziehung von Freimaurern und Kirche mit Blick auf Satan:

  5. Gerd Zimmermann
    Dezember 22, 2015 um 4:56 pm

    Odin

    hoch vom Norden wird er kommen

    er wird niemand fragen

    er wird ALLES wissen.

    Ich habe lange gebraucht, dann habe ich ODIN erkannt
    und verstanden.

  6. Dezember 22, 2015 um 4:13 pm

    ‎Thomas Neumeister-Macek‎ auf Facebook:

    Es gibt ja immer weder die Diskussion.. Christkind oder Weihnachtsmann… wie immer man das sehen will ( mir ist das eigentlich wurscht) aber ÄLTER ist der Weihnachtsmann. es ist eigentlich Gott Odin, der als alter Mann winters durch die Wälder schweift und Armen , Notleidenden zur Seite steht.. er ist die Verkörperung des Urvaters, der im Winter Hilfe und Schutz bringt.. das Pendant zur Urmutter, die winters als Morrigan oder Percht eher unheimlich wirkt.. später wurde die Legende mit der des Nikolaus verknüpft.. und was dann aus USA zu uns herüberschwappt, das kennen wir ( leider)… das Christkind mitsamt den Geschenken am 25 etc.. das kommt in seiner Form von Luther.. aus dessen „Heiligen Christ“ wurde später das Christkind.. das NICHT der neugeborene Jesus, sondern ein „weiblicher“ Weihnachtsgeist ist..

  7. Gerd Zimmermann
    Dezember 22, 2015 um 1:33 pm

    Bertha Dudde

    Was ist Materie ?

    Wisst ihr ja selbst, sonst wuerdet ihr euch nicht mit
    Weihnachten deschaefftigen.

  8. Ernst Duberr
    Dezember 22, 2015 um 12:09 pm

    Es widert mich an , immer wieder von den Behauptungen der Hebräer belästigt zu werden . Ich bin ein Mensch des Nordens und es ödet mich an , das Geseier dieser Lügner aus dem Orient , die zu allen Zeiten zu viel Sonne auf den Schädel bekommen haben , anzuhören . Ich bin Heide , meine Mutter war eine glückliche Heidin und freie Denkerin .Der idiotische Pastor hat regelmäßig einen Bogen um unser Haus gemacht , weil er wußte , daß er mit seinen schwachsinnigen Heucheleien und Lügen nicht landen konnte .Wir sind HYPERBORÄER , wir brauchen keine Südwinde , sagt Nietzsche . Und eine Befreiung von Jesum Christum brauchen wir seit Mathilde Ludendorf auch nicht mehr .Auch wenn Rathenau meint , daß die Juden immer einen Weg finden werden , um uns zum Berge Sinai zu schleppen , ob nun durch das Christentum oder den Marxismus oder die Sozialdemokratie oder die Freimaurerei usw ., dem sage ich : wir sind nicht krank genug um ihnen zu folgen . Sollen sie in ihre Wüste verduften . Gute Reise ! Der Wald ist der Deutschen Dom , nicht Jerusalem noch Rom .

  9. Sandra
    Dezember 22, 2015 um 11:07 am

    Verhaltensweisen formen und prägen.
    Der kategorische Imperativ.

  10. Gerd Zimmermann
    Dezember 22, 2015 um 10:26 am

    Mein Gottesverständnis;

    Gott allein existiert; das Gesamtbewusstsein des Universums.

    „Es ist eine Filmvorführung namens Universum, fortwaehrend
    uraufgefuehrt in den UNIVERSAL-KINOS, auch

    W A H R N E H M U G

    genannt, nicht im Land, sondern auf der Bühne der unbegrenzten
    Möglichkeiten, die sich aus der Interaktion des Lebens ergeben.“

    Gold-DNA

    Weihnachten nimmt in den 365 Tage-Film genau 3 Tage ein.

    • Dezember 22, 2015 um 7:43 pm

      Das, was man unter GOTT versteht, ist nicht das , was man unter „alleine“ versteht.
      Es gibt nichts, was nicht das Alles gibt. Es gibt also nichts, was es nicht gibt und auch nicht das „nichts“.
      Gottesverständnis findet statt nicht über (den )Verstand ,sondern über dem Verstand.

      Das Leben findet statt im eigenen Cineplex, mit einzelnen Kinos.
      Da sind auch große Seelen nur einfache Darsteller .Doch sie wissen , was sie sind, die Anderen nicht.

      Weihnachten ist viel mehr und auch viel weniger als das , was Menschen akzeptieren.

  11. Dezember 22, 2015 um 9:58 am

    Helga Rosina Aigner auf Facebook dazu:

    Gläubige Menschen sind das Problem, weil sie einerseits die Gebote Gottes weder gelesen noch in ihrem Sinn vollständig verstanden haben. Weiterhin haben sie die Fälschungen und Sinnentstellungen ihrer angeblichen Gottesschriften nicht als Lüge enttarnt, weil sie sich nicht mal trauen ihre Texte zu hinterfragen. Der größte Teil wurde von Gott so nie diktiert oder gemeint, sondern ist von listigen Querulanten zur Stimmungsmache und zielgerichteten Hetze integriert worden. Schlimmer ist aber, dass Menschen die Denken können keinen Gott brauchen, den sie vor allem speichelsaftend anbetteln, weil ihr eigenes Handeln intuitiv überlegt und göttlich ist. Die Gläubigen haben überlesen, das Gott nicht angebetet werden will und sich solcher Speichellecker schämt. Die Gottesgesetze verkörpern im wesentlichen nur einen Sinn, nämlich dass jeder zu einem vollreifen von Verstand und Vernunft geprägter Mensch wird.

    Das ist er schon dann nicht, wenn er das Gottesangebettel als Form von Beten als seine hauptsächliche Tagesaufgabe betrachtet und davon bisher kein besserer Mensch wurde, sondern nur noch um so tatenloser wie man sieht, weil er andere Planet-Erde-Pflichten nicht erkennt. Länder in denen sehr religiös gelebt wird entwickeln sich kaum und werden ausgebremst in allem. Wenn Glaube zur Verdummung führt hat er sein Ziel verfehlt. Irgendwann wird die Masse für so unterentwickelte Menschen bezahlen müssen. Die meisten Menschen sind sowieso nur Gläubige, weil sie sich den Schutz Gottes mit Getue ergaunern wollen ohne ihn sich redlich zu verdienen. Es sind gerade die Gläubigen die die größte Gotteslästerung betreiben, weil sie Gott schon förmlich durch ihr Getue für dumm verkaufen damit. Jeder der selbst ohne in einer Religion zu sein, sich an die Gesetze und Normen der Natur hält, ist gottestreuer als die Heuchler die sich nur einkratzen wollen, damit sie ihr tägliches Versagen überspielen. Wir reden hier nicht von den Ausnahmen, denn es trifft die Masse.

  12. christian
    Dezember 22, 2015 um 7:11 am

    es ist überaus menschlich alles auf sich zu beziehen und den dingen menschengestalt zu verleihen wie auch märchen geschichten zu erfinden

    natürlich – gestern die sonnenwende rückkehr sol invictus, das lichterfest etc der lichtbringer – wenn man die extistenz der realität als gefängnis betrachtet ist der lichtbringer der gute – da er die befreiung bringt

    wenn man die existenz und realität als das wahrhaftige betrachtet dann ist der lichtbringer und veränderer der schlechte schlingel weil er sich auflehnt und alles zum einsturz bringt

    man könnte genausogut sagen – die konservativen die wollen dass alles so bleibt weil es ihnen gut geht und sie nicht mit dem armen rest teilen wollen schimpfen immer auf den luzl

    und die sozis die armen die massen wollen unbedingt einen lichtbringer – damit sich an dieser welt mal was ändert.

    denen es gut geht die leben schon im paradies und haben angst vor veränderung dem luzl
    und denen es schlecht geht die leben schon in der hölle und hoffen auf den messias

    sind wohl beides polare kräfte die den spannungsbogen und die vielfalt dieser maya aufrechterhalten 🙂

    tja meine lieben – und bei den meisten ists wohl ein bisl gemischt sofar wünsche ich euch von herzen frohe weihnachten einfach in dem sinne dass man mal aus dem hamsterradl aussteigt

    namaste
    Christian

  13. Gerd Zimmermann
    Dezember 22, 2015 um 5:27 am

    Ist das Weihnachtsfest ein

    HOLOGRAMM

  14. Gerd Zimmermann
    Dezember 22, 2015 um 5:12 am

    Seid ihr von allen guten Geistern verlassen ???

    Und der Osterhase bringt Eier vollgefüllt mit AKW’s
    und Terroristen die diese sprengen.

    Guido, ist es wirklich schon so spät ?

    Schnellfeuerwaffen von Henkler und Koch und einen
    Eisenbahnwaggon voller AK 47 unterm Weihnachtsbaum

    um eine Lichterscheinung zu töten.

    Wieviel bewusstseinserweiternde Drogen muss man
    nehmen um mit Taschenlampenlichtschwertern

    Siege zu erringen.

  15. Dezember 22, 2015 um 4:05 am

    umgekehrt,wird hier der bock zum gärtner gemacht,warum sind alte kulte immer heidnisch und haben mit dem teufel zutun,ist das nicht die eigentliche indoktrinierung,das auf angst basiert,um die menschen gefügig zu halten,auch das alte,wie das neue testament,beruhen auf menschlicher aussage und schrift,um genau diese alten kulte und religionen zu diskreditieren,oder teile daraus zu übernehmen,um die menschen,noch mehr an die religions-bzw staatsmacht zu binden und zu unterdrücken

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: