Startseite > Gesellschaft > Wurde Art. 102 GG – „Die Todesstrafe ist abgeschafft“ – in HartzIV ausgesetzt?

Wurde Art. 102 GG – „Die Todesstrafe ist abgeschafft“ – in HartzIV ausgesetzt?

Person
(lat. persona = die Maske, Rolle und Stellung des Schauspielers)
Person ist, wer Träger von Rechten und Pflichten sein kann. Natürliche Person ist der Mensch und zwar von der Vollendung seiner Geburt bis zu seinem Tod.

Mensch
Der Mensch ist das mit Verstand und Sprachvermögen begabte Lebewesen von seiner Geburt bis zum Tod. Der Mensch steht im Mittelpunkt des von ihm gestalteten Rechts. Er hat bestimmte grundlegende Rechte „gegenüber“ dem Staat.

Quelle: Vahlen Studienreihe Jura – Juristisches Wörterbuch – 15. Auflage

Ich möchte nochmals einen Artikel von Jürgen Korthof, der sich für die Einhaltung von Menschenrechten einsetzt, bringen (zur Erinnerung der 1. Artikel von ihm: ΑtoΩ – Weg ins Leben – Das Merkaba-Prinzip). Er deutet an, dass wir Menschen einen großen Fehlern machen, wenn wir uns als Person an Verwaltungsverfahren beteiligen. Wir wären dann nur noch eine Sache, die selbst kein Recht auf Leben hat. In Erinnerung an meine Scheidung stand am Gerichtssaal: Scheidungsverhandlung in Sachen -Bartonitz-/-Bartonitz-. „Was geht da ab?“, um mal einen Spruch unserer Jugend zu bemühen?

Aussetzung des Art. 102 GG(die Todesstrafe ist abgeschafft) in HartzIV? (Quelle)

Jürgen Korthoff - Gründer des Instituts für Rechtssicherheit

Jürgen Korthoff – Gründer des Instituts für Rechtssicherheit

Antwort Jurist: „Nein.“

Antwort Mensch: leider „Tod im Verwaltungsakt“. 😦

Diese Möglichkeit der Tötung ist nicht im Strafrecht angesiedelt und der Hartz-IVler bekommt auch kein Strafverfahren.

Ihm wird lediglich im Verwaltungsakt das Recht auf körperliche Unversehrtheit genommen, was ihn aber auch nicht direkt beruhigen kann.

Art. 2., Abs.2 und sein Grundrechtsschutz Art. 102 wird nicht angetastet, weil dieser Schutz nicht für Verwaltungsverfahren gilt.

Für Nichtjuristen Griffiges muss man für Juristen klar und differenziert ausdrücken. Aber tut man das, dann wollen sie es nicht beachten.

Resümee:

Der Sinn, den die Grundrechte erfüllen sollen, geht verloren, sobald der „Mensch“ zur „Sache“ gemacht wird und er sich als Person in Verwaltungsverfahren, „gezwungenerweise freiwillig“ entmenschlicht.

Menschen dürfen die Menschenrechte nicht entzogen werden – aber „Menschen“, die für die Verkörperung einer „Person“ als Rolle in der Inszenierung unterschreiben, sind nicht mehr vom Menschenrecht geschützt.

Was aber tun in dieser Rechtssituation Juristen?

Sie haben lieber im Rechts-„Suizid“ selber recht, als dass sie die Seite „Menschenrechte“ vertreten.

Jeder Mensch wäre froh, wenn es eine interdisziplinäre Herangehensweise gäbe, damit die in Art. 102 gut gemeinte Abschaffung der Tötung eines Menschen durch den Staat verwirklicht wäre.

Aber hier an dieser Stelle lösen sich alle Juristen vom Thema – schimpfen „der Rechtsphilosoph hat ja keine Ahnung von Jura“ und sei wohl unter dem Einfluss von Drogen und ähnlichem.

Juristen begehen spitzfindigen Argumentations-Sarkasmus, dass es ja im Falle einer Strafe abgeschafft sei, sogar falls Jemand einen anderen Menschen willentlich und billigend beim Raubüberfall umgebracht hat…

Aber wenn sich Jemand wegen „Pillepalle“ weigert, z.B. eine Zwangsräumung nach ZPO zu dulden, die nicht enmal gültige Rechtsgrundlagen hat, dem wird bei Widerstand ggf. sogar das Leben genommen…

Das finden Juristen völlig okay… Also steht die „Expertenmeinung“ gegen die Menschenrechte.

Es sind nämlich keine Menschen-Anwälte – es sind Sachen-Anwälte – Sachen sind sowieso „leblos“ und können nicht getötet werden, haben kein Recht auf Leben.

Jetzt muss nur noch das Gefühl von Macht­losigkeit ver­stärkt wer­den und die Menschen ergeben sich in ihr Schicksal, als „Person“ menschenrechtlos zu sein…

Wenn ein Mensch so leicht täuschbar ist und ihm nicht klar gemacht wird, dass er seine Menschenrechte verliert, wenn er eine Sache(Person) „verkörpert“, dann geht er einfach MIT der Sache unter.

Man hat den Menschen nicht mehr gesehen, sondern seine Maske (Person, Sache).

Aber das ist nicht im Sinne der Vollmachtregel des Rechtserfinders – des Menschen!

Ausführliche Grundlagen in dieser Notiz: Wichtige, bedeutungsvolle und folgenschwere Rechtsgrundlagen für jeden Menschen und als PDF-Dokument, und ein Flyer zum Thema

V.i.S.d.P: Jürgen Korthof Institut für Rechtssicherheit

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: , ,
  1. Gerd Zimmermann
    November 8, 2015 um 6:22 pm

    Soweit, so gut.

    aber was wie nun aus dem Leben als GANZES ?

    Zur Sache erklärt.

    Von Erklaerern, welche erklären, was keiner Erklärung bedarf.
    Erklärungen bedürfen einer Erklärung, der Erklärung wegen,
    da Erklärungen erklärt werden müssen, um erklaerungsbeduerftig
    zu sein, sonst würde sich ja eine Erklärung von selbst erklären.
    Da sich aber keine Erklärung von selbst erklärt, gehoeren
    Erklaerungskundige zur Erklärungselite um den Erklaerungsunwilligen
    zu erklären, dass er sich zu erklären hat.
    Erklärt sich der Erklaerungsunwillige nicht, erklärt ihm der Erklaerer
    die Erklärung .

    Im Namen des Volkes

    erkläre ich als Erklaerer, den nicht Erklaerer zu erklären,
    um als wertvolles Mitglied der Erklärter zur Erklarung
    der Nichterklarung beizutragen.

    Nichterklarung bedeutet NWO.

    Wenn Nichterklarte Nichterklaerer lehren , entstehen nichterklaerte
    Nichtserklaerer.
    Nichtserklaerer geben ihr erklärtes Wissen weiter.

    Nichts.

  2. November 8, 2015 um 9:33 pm

    Passend zum Artikel über unsere neuen Freiheiten durch eine Eigenverantwortung durch das OPPT:

  3. November 11, 2015 um 9:34 pm

    heute fiel mir das Wort Würdenträger zu, weil ich bemerkte, dass bestimmte Parkplätze für solche freigehalten wurden. Dabei kam mir sofort in den Sinn, dass ja nach Grundgesetz GG (Deutsch) und Charta der Menschenrechte jeder Mensch Würdenträger ist. Mal logisch denken, wenn es aber den Begriff „Würdenträger“ für Hochwürden! gibt, ist es da nicht wahrscheinlicher, dass wir Menschen, die schon durch die Geburt Würdenträger sind, hier zu Personen erklärt sind, wenn es einen unterscheidenden Begriff „Würdenträger“ gibt? Das TV hat es uns ja schon (In Sachen Kramer gegen Kramer) vor Jahren gesagt.

    • November 11, 2015 um 11:20 pm

      Tja, liebe Petra, da has Du ein Thema erwischt, das aktuell seit einem Tag auf dem Blog vermehrt gelesen wird. Das mit der Person-werden bei Anmeldung in die Geburtsregister scheint ja nicht ohne zu sein, siehe den angesprochenen Artikel:

      WER ODER WAS IST DER STROHMANN?

      LG Martin

      • November 12, 2015 um 9:30 pm

        Lieber Martin,
        was für uns bisher selbstverständlich war und auf dem gerade durch Asylsuchende (Menschenrechte) rumgeritten wird, dass wir Menschen sind, scheint vor Gericht nicht eindeutig immer der Fall zu sein. Die Juristerei, im Volksmund sind oft Anwälte „Rechtsverdreher“ ist ein weites Feld. Vor einigen Wochen bin ich auf einen Kanal „TheTwinboys“ aufmerksam geworden. Sie haben einige gute Videos, vorallem wo sie aus juristischen Wörterbüchern, Gesetzesbüchern vorlesen. Das ist natürlich immer selbst zu überdenken und zu prüfen.
        Aber mit irgendetwas muss man anfangen, wenn man die heutigen Verhältnisse erfassen will.
        https://www.youtube.com/watch?v=0_cAXjNenng = „Personalausweis uvm.“ oder „Juristisches Wörterbuch (Mensch vs Person)“ https://www.youtube.com/watch?v=4wgFbjrQ7kE
        bitte selbst stöbern oder sein lassen.
        Liebe Grüße Petra

  4. Ikarus
    November 11, 2015 um 11:18 pm

    „Juristen begehen spitzfindigen Argumentations-Sarkasmus“ – wow, das ist mal eine bemerkenswerte Aussage ! Wer hat das so ausgedrückt ? Du oder der Herr Korthof ?

    Ich bin zwar kein Experte was Juristerei betrifft, aber es macht Sinn. Zudem ist es doch offensichtlich, dass man von Hartz 4 (HIV) betroffene Menschen nicht nur alleine mit dieser gewollten Abkürzung, sondern vor allem mit all den Sanktionen und Vorgehensweisen, den Stress, der auf diese Menschen ausgewirkt wird, zu maximieren, um ihn aus diesem angeblich für seinen Schutz erdachten Mechanismus möglichst schnell wieder herauszuzwingen, ohne dabei Rücksicht auf seinen geistigen Zustand oder seine körperliche Unversehrtheit nehmen zu müssen. Es geht darum einen Mechanismus anzuwenden, der als christlich betrachtet werden kann, wenn man es will, aber gleichzeitig eben auch als calvinistisch, was für viele eben doch erst mal christlich klingt, jedoch hat Calvin die Arbeit immer vor das Mitgefühl gesetzt und ging von der „göttlichen Vorherbestimmung des Menschen zum Heil beziehungsweise Unheil“ aus. Ich bin der Meinung dass dies dann auch in einem kasualen Zusammenhang mit wirtschaftlichem Erfolg und Misserfolg steht (logisch betrachtet).

    Ich beziehe mich auf die Definition protestantischer (Arbeits-)Ethik:
    http://universal_lexikon.deacademic.com/288224/protestantische_Ethik

    Bemerkenswert ist in diesem Zusammenhang auch der offensichtliche Zusammenhang mit dem Bibelzitat „Wer nicht arbeiten will, soll auch nicht essen „. Dies ist ein von dem SPD Gründer August Bebel missbrauchtes Zitat, welches falsch verstanden wurde und dann zu einem Grundpfeiler sozialdemokratischer Politik wurde.
    http://de.wikimannia.org/Wer_nicht_arbeitet,_soll_auch_nicht_essen

    Die anderen aufgelisteten Herren, die diesen Zitat auch gerne missbraucht haben, sind wohl ziemlich bekannt dafür, Menschen in Arbeit zu zwingen und Menschen trotzdem verhungern zu lassen, obwohl sie das Zitat mochten. Damit stellt sich Franz Müntefering „Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen“, bereitwillig in eine Reihe mit diesen und sieht sich selbst noch als sozialen Menschen.

    So sieht auch die SPD HIV als einen sozialen Mechanismus an, der ganz in der Tradition dieser bereits verlinkten Auflistung von Herren verfährt, ohne Arbeit kommt der Tod, denn wer nicht isst, der stirbt.

  5. Ikarus
    November 12, 2015 um 5:16 am

    Wieso wird mein Kommentar nicht angezeigt ? -.-

    • November 12, 2015 um 8:18 am

      Sorry, lag noch im Spam. Habe ich gerade freigeschaltet. LG Martin

      • Ikarus
        November 12, 2015 um 8:27 am

        Danke Martin, also noch mal posten oder warten ?

  1. November 8, 2015 um 1:45 pm

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: