Startseite > Gesellschaft > Die Beschleunigung des Entwicklungsprozesses der Menschheit

Die Beschleunigung des Entwicklungsprozesses der Menschheit

Dieter Broers, den wir hier auf dem Blog im Artikel Warum ist der Mensch so gewalttätig? Werden wir von bösen Archonten fremdgesteuert? kennenlernen konnten, hat vor ein paar Tagen einige Zeilen darüber geschrieben, was gerade viele von uns spüren: die Menge von Ereignissen nimmt stark zu, sprich der Wandel geht immer schneller. In seinem Artikel geht er einerseits auf die Manipulationswerkzeuge ein, aber auch auf unsere Weiterentwicklung unseres Bewusstseins. Durchaus lesenswert, wie ich finde …

broersQuelle: http://dieter-broers.de

Liebe Freunde,

wir alle fühlen, dass gerade irgendetwas „ziemlich Großes“ auf uns zukommt. Jeder von uns nimmt es auf andere Weise wahr, dass momentan eine Beschleunigung unseres Entwicklungsprozesses stattfindet. Ich habe in diesem Zusammenhang oft von einer Zunahme der Ereignisdichte gesprochen, die sich um uns herum entfaltet und eine Fülle von „Angeboten“ mit sich bringt, von dem jedes einzelne ausreicht, um uns, trivial formuliert, aus der Kurve zu tragen. Bitte bleibt in diesen stürmischen Zeiten bei EUCH. Seid in mitfühlender Anteilnahme mit den Ereignissen in der Außenwelt, aber versucht, in keinem Moment zu vergessen, dass Ihr selbst es seid, die Eure Wirklichkeit in jedem Moment erschafft oder zulässt und dass es Eure Wahl ist, an welcher der vielen parallelen Wirklichkeiten Ihr teilnehmen wollt.

Ursprünglichen Post anzeigen 2.198 weitere Wörter

  1. Der kleine Hunger
    September 23, 2015 um 11:05 pm

  2. September 24, 2015 um 10:26 am

    Nicht alles, was möglich ist, ist letztendlich auch notwendig.

    Mehrfach gegen etwas geimpft zu werden, ist nicht gleichbedeutend damit, eindeutig infiziert worden zu sein.

    Immer günstiger zu vereinfachen, um möglichst profitabel verallgemeinern zu können, bedeutet keineswegs, nicht auf Kosten der Allgemeinheit zu handeln.

  3. Tommy Rasmussen
    September 24, 2015 um 11:13 am

    „Die Beschleunigung des Entwicklungsprozesses der Menschheit“:
    .
    „Das Verfallen von einer Sünde in die andere erzeugt stets größere Seelenhärte. Man spricht von versteinerten Herzen, um diesen Zustand auszudrücken. Wie weit das nun führen kann, ist unabsehbar. Die Materie, die äußere Lust, wächst immer mehr, und naturgemäß schwindet damit das Bewußtsein von irgendeinem geistigseelischen Wesenskern immer mehr. Diese Verhärtung führt schließlich zu einem tierischen Zustand, der nichts weiter als Erhaltung und Fortpflanzung kennt, ohne geistige, innere Freiheit. Die Erlösung aus solchem Zustand bietet nur eine reingeistige Lehre, welche zum sittlichen Bewußtsein der Menschenwürde führt, und diese Lehre wurde gegeben in nicht mißzuverstehender Kürze und größtmöglicher Klarheit. (Nächstenliebe – Anm. T.R). Die Befolgung sprengt die Ketten der Materie, lockert die Bande der irdischen Genußsucht und führt schließlich die materiellen Wünsche und Begierden zu einem Zustande des reinsten Empfindens, als Kenntnis des Bösen, jedoch nicht mehr zur Vollbringung des Bösen, weil das eigene Ich immer mehr zusammenschmilzt, während sonst dieses Ich (Egoismus) sich immer mehr auswächst. Je mehr es schwindet, desto mehr erlöst sich (erweicht sich) die Materiefessel, um schließlich nicht mehr als Fessel empfunden zu werden.“
    http://www.j-lorber.de/
    .
    24.09.2015 – Bank of England: Abschaffung von Bargeld zwingend erforderlich – Um eine Flucht der Bürger ins Bargeld zu verhindern, fordert der Chef der Bank of England, Mark Carney eine Abschaffung von Scheinen und Münzen. Der Ökonom Gerald Mann geht davon aus, dass eine schrittweise Abschaffung von Bargeld bereits beschlossene Sache ist. Die Bank of England könnte dann negative Leitzinsen einführen. Bei den großen Industrienationen stehen die Leitzinsen schon praktisch bei Null. In Schweden sind die Leitzinsen aber bereits im negativ: minus 0,25 Prozent. Die Schweiz hat bereits Anfang des Jahres Negativzinsen eingeführt. Seit der Einführung von Negativzinsen horten die Schweizer aber vermehrt Bargeld zu Hause.
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/09/24/bank-of-england-abschaffung-von-bargeld-zwingend-erforderlich/
    http://www.telegraph.co.uk/finance/bank-of-england/11874061/Negative-interest-rates-could-be-necessary-to-protect-UK-economy-says-Bank-of-England-chief-economist.html

    • Der kleine Hunger
      September 24, 2015 um 5:01 pm

  4. Gerd Zimmermann
    September 24, 2015 um 7:39 pm

    Mein Lk Eber Gold DN
    hinter den Spiegel des Waseerers
    zu schauen
    nun ja
    koenn ggf e man ja gleich
    Herz aus Gold buchen
    um dort anzukommen
    wo man gestartet ist,

    nur wo ist dasn Pr OÖ blem
    es gibt keins
    das ist ein Problem
    das ist k

    ein Problem,
    weil das Problem
    das Problem ist

    Wenn es kein Problem gibt,
    Ist das Problem
    das Problem

    Blumen aus Holland
    gibt es am M OÖ ntag frisch

  5. Gerd Zimmermann
    September 24, 2015 um 7:44 pm

    Manchmal denke ich

    ich denke nicht

    Eine kluge Idee ?

  6. Gerd Zimmermann
    September 24, 2015 um 7:58 pm

    Oder werde ich gedacht ??
    Wo ist der Unterschied ??
    Ich kann keinen sehen !!

    Du schon.
    Und nun, mach schwarz auf weis.
    Wie ??? Kannst Du nicht?!!!!!!!!!!!!!

    Zeige es mir, was Du nicht zeigen kannst.

    Wie, musst Du erst noch studieren?

    Du hast einen Uniabschluss
    und kein Wissen

    Wie geht das ????

    Jede Universität leehrt
    was begrenzt ein Vakuum.

    Gepennt, Pennäler

  7. Gerd Zimmermann
    September 24, 2015 um 8:06 pm

    Der RIESENGOSSE HUNGER
    hat mir schon lange nicht mehr ans Bein
    gepisst
    so,
    mit einem geborgten Bild

    nicht mit einer eigenen Idee

  8. Ernst Duberr
    September 25, 2015 um 12:54 pm

    Eine Entwicklung mit immer mehr Informationen und Geschehnissen , immer schneller und immer oberflächlicher , deshalb immer unwichtiger und langweiliger .Wen interessiert es noch , ob in England eine Frau geschwängert wurde oder ob in Rio ein Kaffeesack geplatzt ist .Immer schneller kann nur Rückschritt bedeuten , bald werden wir uns nach einem Leben von 1850 sehnen und nach totaler Gleichgültigkeit .BLABLABLA

  9. Der kleine Hunger
    September 25, 2015 um 1:52 pm

    Ernst Duberr, lernen Sie………

    Lernen Sie, die Körpersprache Ihrer Mitmenschen zu deuten und zu verstehen

    Die Mitmenschen sind sehr gut mit ihrer Körpersprache „berechen- und lesbar“! Natürlich spielen dann auch die individuellen Gesten eines jeden Einzelmenschen eine zusätzliche Rolle. Aber die ureigenen Gesten sind bei Jedem Mensch die Selben! Pfote geben/hinhalten zum beschwichtigen. Die Zähne zeigen um zu Lachen, (!!) oder dann um zu drohen. Jaulen, Fipsen, um etwas zu bekommen oder um auf sich und seine eventuellen Schmerzen aufmerksam zu machen. Haare aufstellen (soweit vorhanden) bei Gefahr oder Verteidigungshaltung. Sich auf den Rücken legen um zu zeigen, dass man entweder aufgibt im Kampf, oder beim Partner/in, dass er so zeigt, dass er dem Anderen voll vertraut. Er/Sie zeigt dem Partner/in seine verwundbarsten Stellen am Körper. Kehle, Bauch, Geschlechtsteil. Es gibt so unendlich viele Gesten und Körpersignale mittels denen der Mensch kommuniziert. Der Mensch/Partner/in muss sich nur die Zeit nehmen, um diese Zeichen zu sehen und schließlich auch zu verstehen. Der Mitmensch/Partner/in muss eigentlich gar nicht „reden“ können, wie es so Viele wünschen. Denn, er/sie redet ja mit uns, täglich aber eben ohne Worte (also nonverbal um das Fremdwort zu benützen). Es liegt da voll und ganz wieder einmal beim Mitmenschen/Partner/in diese Zeichen zu sehen und richtig zu deuten! Nehmen Sie sich bitte täglich ein wenig Zeit und lernen Sie so mit Ihrem Partner/in zu „sprechen“! Sie werden sehen, dass sie zusammen viel zu „bereden“ haben! Unendlich ist die Liste der kynologischen Zeichensprache! Und man muss sich klar sein, dass es absolut unwichtig ist, welche Sprache dies nun ist. Ich meine damit, dass Sie mit genügend Autorität und Zeichensprachenkenntnis problemlos mit einem französischen, spanischen oder russischen Mitmernsch umgehen können!

  10. September 25, 2015 um 2:12 pm

    Die Archonten gibt es nur im Kopf dessen, der sie sehen will.

    ALLES FORM UND VIELFALT IST REFLEXION, NUR SPIEGELUNG , NUR MENTALE ERSCHAFFUNG. Samt Zeit und Raum. Wer es besser wissen will, der stoppe sein Denken und beobachte es. Nichts ist wirklicher als das Andere – doch Wirklichkeit ist formlos, vielfaltslos, namenlos und limitslos. Alles andere ist Traum. Sturr dabei zu sein und nur frei zu glauben , bedeutet gebunden zu sein . Und gebunden zu sein bedeutet leiden zu MÜSSEN. Das ist alles der Leidenstraum, die Fata Morgana des Denkens .

  11. September 25, 2015 um 2:14 pm

    Die eigene Überzeugung ist meist eine Bezeugung gedanklicher Zeugung Anderer.
    Die Überzeugung wird also Anlehnung auf Ablehnung eigener Offenlegung.

    Es liegt in der menschlichen Natur als Ur- Erdanziehungskraft alle Informationen , die nur Reize sind, in Form von Gedanken, Gesten und Gefühle von außen und innen ungefiltert wie ein Schwamm aufzusaugen und damit voll zu werden bis zum Abtropfen . Doch da bleibt man nur ein Schwamm . Dabei reinigt nur der Filter. Wenn der Filter fehlt, ist das Resultat Leiden. Bis man leidet, ist nur eine Frage der Zeit. Und Zeit hat, eben, Zeit. Da ist der Raum nur ein Schwamm.

  12. Der kleine Hunger
    Oktober 2, 2015 um 1:47 pm

    Posse mit höfischen Charakter oder auch Bauerntheater 😉

    ganz frisch……………..live aus München

    Nebenklage im Münchner Prozess: Angebliches NSU-Opfer existiert offenbar gar nicht

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/nsu-prozess-nebenklaegerin-existiert-wahrscheinlich-gar-nicht-a-1055866.html

  13. Gerd Zimmermann
    Oktober 3, 2015 um 7:46 pm

    ich lese hier gerade über Teleportation

    gut

    Teleportation oder Bimen genannt

    wo ist das Problem

    ES gibt keins

    Bimen funktioniert tausendfach einfacher als Du denkst
    auch Zeitreisen
    aber denke bitte nicht, Du könntest deine Geburt vermeiden

    Also
    Bimen ist nicht physikalisch begründet, da die Physik
    sozusagen umgangen wird
    ein leichtes Spiel

  14. Gerd Zimmermann
    Oktober 3, 2015 um 8:05 pm

    Wie nun genau funktioniert Teleportation.

    Hebe oder setze alle Glaubensgrundsätze ausser Kraft
    die Physikalischen

    kannst Du nicht, ich ahne das
    wer ES kann

    kann bimen

    Gravitation oder Schwerkraft ist keine Kraft mit zwei Vektoren.
    Von innen kommend nach innen wirkend

    UPS

  15. Gerd Zimmermann
    Oktober 3, 2015 um 8:13 pm

    Gravitation hat etwas mit Elektromagnetismus zu tun.
    Aber wir sind hier nicht an der Uni, 22. Semester

  16. Gerd Zimmermann
    Oktober 3, 2015 um 8:58 pm

    Was ist Elektromagnetismus ?
    Überall im Universum zu finden ?

    Eine Kraft.

    Freie Energie ?

    Ja und Nein.

    Ja, Elektromagnetismus ist Freie Energie.
    Siehe Tesla.

    Aber wie anzapfen ?

    Gute Frage-Net.

    Freie Energie lässt sich gebrauchen,
    aber niemals missbrauchen.

    Freie Energie ist unendlich
    das stimmt
    aber Vorsicht.

    Sie kann unglaublich nützlich sein
    oder auch Zunamis auslösen

    ES ist einzig Energie welche etwas bewirkt
    was wäre ein Erdbeben ohne Energie ?

    Der ALLEM zugrunde liegenden Energie

    Du machst auf Thermodynamik, fragst aber nicht
    woher Energie kommt

    Gut, aus Feuer, welches in Arbeit verwandelt wird
    Feuer entspringt dem Baum

    Fotosynthese verstehst Du nicht.

    Also Licht und Wasser.

    Und was ist mit Erde, oder Gaya.

    Nichts.
    Ist halt so.
    Seit 4 Mrd Jahren.
    Das weist Du nur so genau
    da Du damals dabei warst

    Denke nicht darüber nach

  17. Gerd Zimmermann
    Oktober 4, 2015 um 7:17 am

    Ein Universum von der Erde aus zu betrachten macht wenig Sinn.
    Ein ganzes Universum zu betrachten und die Erde zu finden,
    finde ich sinnvoller.

    Wer ein Universum sehen kann sieht das GANZE.

    Zitat Guido Vobig: Das Universum ist in uns.

    Noch besser finde ich Guidos Satz:
    Nicht das Leben ist im Universum zu Gast,
    denn das Universum ist beim Leben zu Gast

    Was ist Leben ?
    Leben ist EINFACH.

    Zu einfach.

    Wo kommt Leben her ?

    Aus sich selbst heraus.

    Das ist schwer.

  18. Gerd Zimmermann
    Oktober 4, 2015 um 7:35 am

    Denke ich an Viktor Schauberger’s Satz:
    Ein Vogel fliegt nicht, er wird gezogen

    erscheint mir Viktor als grosser Mitwisser

    Guido sagt, zu allen Zeiten gibt es Mitwisser

    so Dürr fte ES sein

  19. Gerd Zimmermann
    Oktober 4, 2015 um 11:12 am

    Rudi Berner schreibt

    Nun haelst du ein Buch in deinen Händen, obwohl du keine Hände hast.

    Wo ist das Problem ?

    Die Hände, welche nicht mir gehören ?
    Das (mein Herz) welches nicht mir gehört ?

    Und ca. 80 Jahre in die Kapillaren pumpt.
    Physikalisch gesehen vollkommen unmöglich.

    Atmung, autonom.

    Merkste etwas.
    Etwas was im Hintergrund läuft.
    Was Du nicht steuern kannst.

    Pilot oder Kapitän
    Du steuerst dein Schiff nicht alleine.

    Da gibt ES noch etwas ANDERES.

    Zwischen Himmel und Erde

  20. Gerd Zimmermann
    Oktober 4, 2015 um 12:35 pm

    Glotz mal wieder TV,
    Nasenbär,
    dann lese zwischen den Zeilen

  21. Gerd Zimmermann
    Oktober 4, 2015 um 12:58 pm

    Das Universum ist lustig.

    Werner von Braun auch.
    Appolo auch.

    Um den Orbit des Mondes zu verlassen
    genügt eine Taschenlampenbatterie

    Nasenbaer

  1. September 23, 2015 um 10:45 pm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: