Startseite > Erkenntnis, Gesellschaft > Tanz des Geistes mit der Materie – Bewusstsein und Liebe

Tanz des Geistes mit der Materie – Bewusstsein und Liebe

Markus Merlin

Markus Wantscha (alias Markus Merlin)

Dann wird es keine Zweifel und Fragen mehr geben, denn du wirst wissen, daß Ich, dein wirkliches Selbst, immer den Weg bestimmen und ihn dir zeigen werde. Denn du wirst erkannt haben: du und Ich ist EINS.

Der folgende Text ist die Fortsetzung der ersten sechs Teile (12, 3, 4, 5, 6) des Buchs „Tanz des Geistes mit der Materie – oder: Das ganzheitliche Sein“ von Markus Wantscha alias Markus Merlin. In der Einleitung hat er feststellt, dass unser Denken in Dualität uns daran hindert, unser höheres Selbst wahrzunehmen. Dagegen würden wir das leicht schaffen, wenn wir im Sinne der Kelten ganzheitlich, non-dual die Wirklichkeit beträchten, wir mit unserem wahren Selbst in Zwiesprache kämen. Im zweiten Teil befasst sich Markus mit unserer Sexualität und wie wichtig diese für ein erfülltes Leben ist und was auch hier schief gehen kann. Ab dann geht er näher auf unser höheres SELBST ein. Der folgende Teil setzt dies fort und lässt einen Menschen mit gewollt freiem Willen doch arg ins Grübeln kommen.

BEWUSSTSEIN UND LIEBE

Wenn ihr euch Meiner Macht und Meiner Liebe ausreichend bewußt seid, werde Ich beginnen, durch euch Worte der Weisheit und der Wahrheit zu sprechen, die die Gelehrten der Welt, auch die Theologen, in Bestürzung bringen werden. Darauf wird eine lange Periode der Übung und der Betrachtung folgen, die das Gemüt reift und die Seele entfaltet, bis ihr die volle Reife des ICH-BIN-Bewußtseins im Inneren erreicht. Sobald ihr vollkommen geöffnet seid für mich, für das volle Bewußtsein: ihr und Ich ist EINS, gibt es keine Trennung mehr, Ich bin euer wirkliches Selbst. Von nun an erlaubt ihr mir, euer Leben völlig zu leiten. Ich führe euch dann hinaus in die Welt, um euch dort zu prüfen und stark zu machen und euch an den allumfassenden Gebrauch Meiner göttlichen Eigenschaften zu gewöhnen. Ich bringe euch die drei großen Versuchungen, die der Macht, der Selbstgerechtigkeit und des Besitzes, bis ihr bewiesen habt, daß nichts vom Intellekt, nichts von euch selbst, nichts von außen euch in Versuchung führen kann, Mich im Inneren zu vergessen, und daß allein Meine Stimme – ob sie in eurem Herzen oder dem eurer Brüder spricht – die einzige Stimme ist, die, ihr jetzt hören könnt.

Jetzt ist die Zeit gekommen, da Ich dich und viele andere für eine neue Ordnung vorbereitet habe, durch die ihr unmittelbar und sofort auf dem direkten Weg in Mein Bewußtsein eingehen könnt. Diejenigen, die kraftvoll und stark genug sind, alle Forderungen der menschlichen Ego-Persönlichkeit abzuweisen, die sagen können „ICH BIN” und wissen, ICH BIN das EINE im Inneren, das ihnen diese Kraft gibt und sie befähigt, sich über die Reize und Einflüsse der äußeren Welt zu erheben – diese habe Ich erwählt, um durch sie all die wunderbaren Herrlichkeiten Meiner göttlichen Idee auszudrücken. Das ICH-BIN-Bewußtsein, das ganzheitlich non-duale Bewußtsein muß in dir und im Inneren jeder menschlichen Persönlichkeit geboren werden, muß wachsen und reifen, bevor du dahin kommen und Meine göttliche Idee bewußt mit Mir zum Ausdruck bringen kannst, die in Wirklichkeit nicht Liebe ist, sondern das heilige Drei-in-Einem: Liebe-Weisheit-Macht, der wahre Ausdruck Meines allumfassenden Lebens.

Bisher hast du die Bedeutung des ganzheitlichen Lebens nicht erkannt, daher konntest du die Bedeutung der alles umfassenden Liebe nicht kennen. Liebe ist für dich immer ein menschliches Empfinden oder ein menschlicher Ausdruck gewesen. Du warst unfähig, eine Liebe zu erfassen, die nicht mit irgendeinem menschlichen oder persönlichen Interesse verknüpft war. Nun, da du Mich in deinem Herzen zu fühlen beginnst und es weit öffnest, um Mich zu umfassen, will Ich dich mit einem wunderbaren, seltsamen neuen Fühlen erfüllen, das jede Faser deines Wesens mit schöpferischem Impuls beleben und für dich ein wahres Lebenselixier sein wird. Du wirst in dem äußeren Ausdruck dieses Gefühls, die unbeschreibbare Innigkeit Meiner heiligen, allumfassenden Liebe erfahren und zugleich die Erleuchtung des Gemüts und das Bewußtsein unbegrenzter Macht. Sie wird dich völlig selbstlos machen und darum zu einem vollkommenen Kanal für den allumfassenden Ausdruck Meiner göttlichen Idee. All diese äußeren Mittel benutze Ich nur, um aus dem Herzen der Menschheit Meine wirkliche Liebe in die Welt auszuströmen, wo sie immer ihre allumfassende, belebende, schöpferische und erhebende Macht ausdrückt. Meine Liebe nimmt nicht auf Befindlichkeiten oder Persönlichkeiten Rücksicht; sie sind nur Figuren auf dem Schachbrett des Lebens, die Ich nach Meinem Plan bewege, um Mein Ziel zu erreichen: den ganzen und vollständigen Ausdruck Meiner göttlichen Idee in der Menschheit.

Allein in der Menschheit kann Ich Meine Idee ausdrücken, ebenso wie du deine Idee von dir selbst nur in deiner menschlichen Persönlichkeit und durch sie ausdrücken kannst. In der Menschheit lebe und bewege Ich Mich und habe Mein Sein. Sie ist die sterbliche Persönlichkeit und der Körper Meines unsterblichen Selbst, ebenso wie deine Persönlichkeit und ihr Körper das ist, was du zum Ausdruck deines Seins gebrauchst. Alle individuellen menschlichen Persönlichkeiten mit ihren Körpern sind nur die Zellen Meines Menschheitskörpers. Genau so wie dein ICH BIN jetzt deinen Körper gestaltet, so daß du durch ihn Meine Idee von dir – dein wirkliches Selbst – vollkommen ausdrücken kannst, so gestalte Ich nach und nach die Menschheit, so daß Ich durch sie Meine Idee von Meinem Selbst vollkommen ausdrücken kann.

So, wie die individuellen Zellen Meines Menschheitskörpers – ebenso wie die deines menschlichen Körpers – durch Teilnahme an Meinem Leben allumfassende und harmonische Teile der Organe  werden, die sie bilden, leben sie ein gesundes und glückliches Leben. Aber laß nur eine Zelle sich widersetzen oder dem grundlegenden
Gesetz ihres Organs entgegen handeln – und das harmonische Funktionieren dieses Organs wird unmöglich. Das beeinflußt naturgemäß den ganzen Körper und hat Unbehagen zur Folge. Jede Zelle eines Organs ist ein in sich vollständiger Teil dieses Organs, und ihre Arbeit ist für das vollkommene Funktionieren dieses Organs und für die vollkommene Gesundheit Meines Körpers notwendig. Das bedeutet: wenn nicht jede Zelle ihre ganze Kraft und all ihre Intelligenz, die nur von Mir verliehene Eigenschaften des Lebens sind, für das vollkommene Funktionieren Meines Körpers einsetzt, kann die Folge nur Disharmonie sein mit ihren sich daraus ergebenden Auswirkungen: Krankheit, Leiden, Krieg, Sünde, Gebundenheit, Armut, Mangel an Verstehen, Zersetzung oder Tod.

Ebenso: wenn nicht jedes Organ alle Intelligenz und alle Kräfte, mit denen Ich es ausstattete, zu dem einen Zweck einsetzt, das Leben Meines Körpers in vollkommener Gesundheit auszudrücken und zu erhalten, kann die Folge nur Zerrüttung, Zerfall, Rebellion und schließlich Krieg sein – Krieg zwischen den verschiedenen Organen und zwischen den ihnen zugehörigen Zellen, und das ergibt mehr oder weniger chaotische Zustände in Meinem ganzen Körper. In Meinem Menschheitskörper bedeutet das Krieg zwischen den Völkern, die so gesehen die Organe Meines Körpers sind. Jeder Krieg ist nur eine akute Krankheit oder Disharmonie. Mein Leben jedoch offenbart sich in der Menschheit als allumfassende Liebe, sich nur in Harmonie ausdrücken kann – ebenso wie im physischen Körper. Ich veranlasse und gestalte also immer die Umstände so, daß sich Mein Leben harmonisch ausdrücken kann. Das geschieht entweder durch allmähliches Ausrotten aller erkrankten, schwachen und untauglichen Zellen aus den verschiedenen Organen des Körpers oder durch Entwicklung der Krankheit zu einer bösartigen Form – wie etwa Fieber, Wassersucht, Karbunkel, Blutvergiftung oder Entartung im physischen Körper. Solche Zellen werden schnell und billionenfach ausgeschieden, bis das betreffende Organ entweder gereinigt oder gänzlich aufgelöst ist.

Mit anderen Worten: das Wirkliche Leben und Wirken jeder Zelle und jeden Organs liegt im Aufgeben ihres selbstsüchtigen Lebens, damit Mein ganzer Körper sich in vollkommener Harmonie ausdrücken kann. Wenn jede Zelle und jedes Organ nur noch diesen Plan hat und sich zu einem reinen und selbstlosen Kanal macht, durch den Mein allumfassendes Leben fließen kann, dann ist Mein Körper ein harmonisches und vollkommenes Ganzes geworden. Dann kann Meine Idee ihre göttlichen Kräfte und Möglichkeiten auf der Erde ausdrücken, so wie sie es im geistigen Bereich des Ewigen, des Jetzt, tut. Wenn du dein Selbst völlig Mir übergibst, daß Ich durch dich Meine heilige, allumfassende Liebe strömen lassen kann und du keinen anderen Gedanken hast als den vollkommenen Ausdruck dieser Liebe, die Mein wirkliches Leben ist, dann wird es Mir durch dich möglich sein, die Menschen deiner Umgebung nach und nach zu einer Anerkennung von mir, dem ICH BIN in ihnen, anzuregen und zu erwecken. So werden auch sie ihr Selbst völlig Mir übergeben. Schließlich erlangt das Organ oder dieser besondere Teil Meines Menschheitskörpers, den du und sie bilden, vollkommene Gesundheit und Harmonie und trägt seinen Anteil dazu bei, in Meinem ganzen Körper vollkommene Gesundheit hervorzubringen und zu erhalten.

Wenn diese Zeit kommt, wird Meine göttliche Lebenskraft oder Meine allumfassende Liebe durch die ganze Menschheit fließen und sich durch sie offenbaren, Meine Idee wird sich auf der Erde ebenso vollständig ausdrücken wie im Geistigen.

Wenn du gelernt hast, still zu sein, wenn du dieses „ICH BIN” in dir betrachtest und darüber meditiert hast, wenn du es vom persönlichen Ich unterscheiden kannst und dir zumindest zeitweise bewußt bist, daß du aus deiner Persönlichkeit sozusagen heraustreten und dein menschliches Selbst so anschauen kannst, wie es ist: all seine kleinlichen Fehler und Schwächen, seine niedrige Selbstsucht, seine ungezügelten Triebe und Leidenschaften, seine kindischen Wünsche, seinen törichten Stolz und seine Eitelkeiten – wenn du das alles kannst und es mit klarem Blick erkannt hast, in diesen Augenblicken bist du im Bewußtsein eins mit Mir gewesen. Es war dein wirkliches Selbst – Ich in dir – das dich auf diese Weise mit Meinen Augen die Wirklichkeit der Dinge sehen ließ. In diesen Augenblicken warst du befreit von deiner Ego-persönlichkeit und lebtest in Meinem Bewußtsein – nenne es, wie du willst, kosmisches, universales, geistiges oder ganzheitliches Bewußtsein – denn du konntest diese Dinge in dir erst durch überpersönliche Augen erkennen, durch Meine Augen.

Du wirst dich, wenn du zurückschaust, an viele Situationen erinnern, in denen du dich stark getrieben fühltest, bestimmte Dinge zu tun, einige mit ausgezeichnetem Ergebnis; andere, gegen die dein Intellekt dir einredete, du solltest anders handeln, endeten oft in Fehlschlag, Enttäuschung oder Leid. Dieses drängende Bewußtsein
war dein höheres Selbst, Ich in dir, das dich in solchen Augenblicken führte und dir klar sagte, was du tun solltest. In diesen Augenblicken hörtest du mit deinen geistigen Ohren, Meinen Ohren; und sobald du überpersönlich gehorchtest, ergaben sich Erfolg und Zufriedenheit; aber wenn du persönlich dachtest, du wüßtest es besser, dann waren Unbehagen, Bedauern und Unglücklichsein die Folge. Es gab auch Augenblicke, in denen du kommende Ereignisse fühltest oder die Nähe unsichtbarer Personen oder unharmonische Schwingungen bei der Begegnung mit anderen. Das ist das wirkliche Du, das mit deinem Geistkörper fühlt, dessen Bewußtsein – wüßtest du es nur! – sich immer bereit hält, dich in allen äußeren Dingen, Umständen und Ereignissen zu schützen, zu warnen und zu beraten. Am besten und sichersten kannst du Mich erkennen, wenn selbstlose Liebe dein Herz erfüllt und ein starkes, zwingendes Drängen da ist, anderen in ihren Nöten zu helfen, ihre Leiden zu erleichtern, ihnen Freude zu bringen, sie hinzuweisen auf den wirklichen Weg. Das ist das wahre Empfinden von Mir in dir, es schiebt dein Ego und deinen Intellekt beiseite und benutzt dein Gemüt und deinen Körper für die Aufgabe, für die Ich sie erschuf: Zugang zu sein für den Ausdruck Meines wirklichen Wesens, das vollkommene Liebe ist. Die eine Macht, die belebt, anregt, Leben spendet, stärkt, heilt, alles erfüllt – die allinformierende Macht im Universum. Auf all das wird deine Aufmerksamkeit gerichtet, damit du dir einprägst, daß Ich in deinem geistigen Körper – dem vollkommenen Körper in deinem Inneren, wo Ich wohne – immer so zu dir spreche, dich berate, belehre, warne und dir in allen Angelegenheiten des Lebens helfe, ja, in jeder kleinen Einzelheit.

Wenn du dich nur Mir zuwenden und sorgfältig diese Eindrücke, die du in jedem Augenblick empfängst, beachten und betrachten willst, wenn du lernen willst, ihnen zu vertrauen und mit Mir auf diese Weise zu wirken und in diesem vollen Vertrauen in Mir zu ruhen, ja, dann will Ich dich auf all deinen Wegen leiten. Ich will alle deine Probleme für dich lösen, all dein Tun erleichtern, und du wirst inmitten grüner Auen an die stillen Wasser des Lebens geführt werden.

Du Mensch, wenn du nur ein Zehntel der Zeit und Energie, die du vergeudet hast, um in äußeren wertlosen Formen menschlichen Wissens und menschlicher Lehren zu suchen, dazu verwendest, in ernstem, entschlossenem, nach innen gerichtetem Bemühen Mich zu finden – wenn du nur eine Stunde jeden Tag Mir allein auf die Weise weihst, daß du dir Meine Gegenwart in dir vorstellst und danach handelst, verspreche Ich dir hier, du wirst Mich nicht nur bald, sehr bald finden, sondern Ich will dir eine unerschöpfliche Quelle solcher Weisheit, Kraft und Hilfe sein, wie dein menschliches Gemüt jetzt unmöglich fassen kann. Ja, wenn du Mich nur so suchen willst, Mich zum Wichtigsten in deinem Leben machst, nicht ruhst, bis du Mich wirklich findest, wirst du dir sehr bald Meiner Gegenwart bewußt werden, Meiner liebenden Stimme, die ständig aus der Tiefe deines Herzens spricht. Du wirst lernen, mit Mir in innige Gemeinschaft zu kommen, und wirst erkennen, daß du in Meinem Bewußtsein lebst und daß, was du auch wünschst, dir in scheinbar wunderbarer Weise – sozusagen magisch – erfüllt wird.

Dieses dauernd In-Mir-Bleiben mag zuerst schwierig sein, denn die Welt, der Körper und das Böse stellen sich deinem Bewußtsein immer noch als Realität dar. Aber du wirst vertraut werden mit dem Gebrauch Meiner überpersönlichen Augen und bald die Wirklichkeit der Dinge durchschauen können, sogar die Wirklichkeit dieser scheinbaren Herren der Erde. Dann wirst du finden, daß du in einer erstaunlich neuen Welt lebst, bevölkert mit Engelwesen, die den physischen Körper ihrer menschlichen Persönlichkeit nur als Träger, Instrument oder Hülle benutzen, um mit den irdischen Zuständen und Geschehnissen in Berührung zu kommen; diese haben sie verursacht, um die Seelen-Qualitäten zu entwickeln, die für den vollkommenen Ausdruck Meiner Idee auf der Erde nötig sind. Für deine Augen gibt es dann keine Schatten mehr, nichts Böses und deshalb keinen Teufel, denn alles ist Licht und Liebe, Freiheit, Glück und Friede, und du wirst Mich in allem sehen, in jedem Wesen eine Eigenschaft von mir, in allem Beseelten eine Phase von mir. Du brauchst nur Meine Liebe aus deinem Herzen scheinen zu lassen, und sie wird die wirkliche Bedeutung von allem, was du siehst, für dich beleuchten. Dann wird die große Erkenntnis kommen: du hast das Reich des Geistes gefunden, du bewegst dich darin, es ist genau hier auf dieser Erde, es offenbart sich überall um dich herum, du hast allezeit darin gelebt, aber du wußtest es nicht. Statt außerhalb an irgendeinem fernen Ort zu sein, ist es in deinem eigenen Sein und in jedem anderen Sein das Allerinnerste alles Offenbarten. Mit anderen Worten: das Reich des Geistes wird als Wirklichkeit von allem erkannt werden und aller äußere Anschein nur als Schatten dieser Wirklichkeit, geschaffen durch des Menschen falsche Vorstellungen und durch seinen Glauben, er sei von Mir getrennt. Wenn du dieses Reich gefunden hast, dann wirst du auch deinen Platz in ihm finden und jetzt erkennen, daß du in Wahrheit eine Meiner göttlichen Eigenschaften bist, daß deine Aufgabe von Anfang an genau für dich geplant und daß alles bisher Geschehene nur eine Vorbereitung war und ein Zubereiten deiner menschlichen Persönlichkeit für diese Aufgabe.

Deine Seele wird in freudiger Erwartung aufjauchzen, daß du nach all diesen vielen Jahren des Wanderns endlich in Mein Heim zurückgekehrt bist und jetzt in Mein wirkliches Leben eintreten kannst, Eins im Bewußtsein mit Mir und mit deinen anderen Selbstheiten, die alle dahin wirken, den endgültigen vollkommenen Ausdruck Meiner göttlichen Idee auf der Erde hervorzubringen. Du, in dem das Lesen dieser Worte Erinnerungen an frühere Freuden wachgerufen hat und dessen Seele sich daraufhin neu belebte, wende dich nicht ab von diesen Worten, bleibe bei ihnen, bis du alles, was Ich dir zu sagen habe, aus ihnen aufgenommen hast. Lausche auf Meine innere Stimme und erfahre von den Herrlichkeiten, die dich erwarten, wenn du fähig bist, mit überpersönlichen Augen zu sehen und mit ganzheitlichem Verständnis zu hören. Läßt dieses Lesen die erste Vision Meiner Wirklichkeit in deinem Inneren erstehen und löst es durch dieses teilweise Erkennen von Mir und Meinem Reich hohe Schwingungen aus, die dich in eine vorübergehende geistige Ekstase versetzen, und du beschließt zu versuchen, immer in diesem Bewußtsein von Mir zu bleiben und Mir immer zu gehorchen – sei dennoch nicht entmutigt, wenn unmittelbar danach eine Gelegenheit kommt, die Aufrichtigkeit und die Kraft deines Entschlusses zu prüfen, und du versagst.

Nur durch dein Versuchen und Versagen und nur dadurch, daß du deinen Mangel an Kraft und Fähigkeit, in Mir zu ruhen und Mir zu vertrauen, klar erkennst, kann Ich in dir das Bewußtsein Meiner göttlichen Kräfte beleben, die immer darauf warten, sich durch dich zu offenbaren. Diese hohen Schwingungen regen nur die Tätigkeit bestimmter Seeleneigenschaften und ihrer entsprechenden Fähigkeiten an, die ins Bewußtsein gebracht werden müssen, bevor Ich solche Kräfte offenbar machen kann. Sobald diese Seeleneigenschaften aktiv werden, treffen sie natürlich auf regen Widerstand von gewissen anderen Eigenschaften, die bisher in deinem Wesen die unbestrittene Herrschaft hatten und die überwunden und unterworfen und dann zu ihrem wirklichen Dienst erhoben werden müssen, bevor die Seeleneigenschaften sich unbehindert ausdrücken können. Dieser Widerstand sollte und wird den Ausdruck deiner Seeleneigenschaften stärken, erproben und vervollkommnen; denn du mußt jedem Angriff von außen widerstehen können, bevor du alle Meine von innen hervordrängenden göttlichen Kräfte ganz ausdrücken kannst.

Diese Kräfte offenbare Ich in dir gerade so schnell, wie du es ertragen und stark sein kannst. Es ist falsch, wenn du versuchst, dich selbst zu entwickeln. ICH BIN der Baum des Lebens in dir. Mein Leben wird und muß sich durchsetzen; aber es geschieht durch allmähliches und stetiges Wachstum. Du kannst keine Früchte tragen, ehe du nicht dazu herangereift bist. Bedenke: Mein Leben gestaltet dich unentwegt zu vollkommener Gesundheit, Kraft und Schönheit; das muß sich nach außen ausdrücken, wie es schon jetzt im Inneren geschieht.

Wenn du begonnen hast, zu erkennen daß ICH in deinem Inneren BIN, aber noch nicht gelernt hast, mit Mir vertraut zu sein – höre und lerne jetzt. Du hast gelernt, still zu sein, und du hast Meine Gegenwart in dir vielleicht gespürt. Wenn es so ist, und du erkennst, ICH BIN da, stelle Mir eine Frage. Dann warte in stiller, ernster Hinwendung zu Mir auf eine Antwort, doch ohne Furcht, Sorge oder persönliches Interesse – warte mit offenem Gemüt vertrauensvoll auf die Eindrücke, die kommen werden. Sollte als Antwort ein Gedanke kommen, den du als etwas erkennst, was du irgendwo gehört oder gelesen hast, verwirf ihn und frage Mich einfach noch einmal. Andere Gedanken mögen von anderen menschlichen Quellen kommen. Bist du aber achtsam, wirst du sie als solche erkennen und dich weigern, sie anzunehmen. Dann, wenn du darin beharrst, Mich zu fragen, wirst du schließlich eine Antwort erhalten, von der du fühlst, daß sie wirklich von Mir ist. So wird es zuerst sein. Wenn du dann gelernt hast, Meine Stimme von allen anderen Stimmen zu unterscheiden und dein persönliches Interesse ganz ausschalten kannst, wirst du immer fähig sein, stille Gemeinschaft mit Mir zu haben, ohne von Ideen, Glaubensvorstellungen und Meinungen anderer gestört zu sein. Du kannst jede beliebige Frage stellen, oder ein anderer kann dir eine Frage stellen über irgendein Problem, für das er Hilfe braucht, und im gleichen Augenblick will Ich dir die Worte eingeben, die zu sprechen sind, entweder still zu dir oder durch deinen Mund hörbar zu dem anderen.

Ihr Menschen, die ihr euer Selbst Mir geweiht habt und jede  Anstrengung darauf ausrichtet, Vereinigung mit Mir zu finden, stattdessen aber scheinbar erfahren habt, daß jeder weltliche Halt entzogen wird, daß ihr ohne Geld und ohne Freunde seid und nicht wißt, wohin ihr euch um menschliche Hilfe wenden sollt – wißt, Meine Gesegneten, daß ihr nun sehr, sehr nahe seid. Wenn ihr nur weiterhin in Mir bleibt und dabei Mein Wort in euch leben und euch von ihm führen laßt, in Meinem Versprechen absolut ruht und ihm vertraut, werde Ich euch sehr bald Freude, Erfüllung und einen Frieden bringen, den menschliche Worte und menschliches Empfinden unmöglich ausmalen können. Denn ihr habt Meinen Anweisungen gehorcht, ihr habt Mir vertraut und als erstes Mein Reich und Mein Recht gesucht, darum will Ich euch alles andere hinzugeben, selbst das, was die Welt euch versagt hat.

Du, geliebter Mensch, der du auch dein Selbst Mir geweiht hast, aber noch an einigen weltlichen Maßstäben festhältst und sie nicht loslassen und Mir völlig vertrauen kannst – Du, bei dem Ich darum Fehlschlag, Enttäuschung und selbst Armut geduldet habe, um dich den falschen Wert aller weltlichen Dinge erkennen zu lassen, daß sie vergänglich sind, kein Glück vermitteln können und mit Meinem wirklichen Leben nichts zu tun haben. Du Menschenkind, das dies noch nicht versteht und dessen  Herz voll ist von Angst und Furcht, weil du nicht siehst, woher das Brot für morgen kommen soll oder das Geld für die nächste Miete oder für eine fällige Schuld – höre Meine Worte! Du, der sich Mir geweiht hat und der sich Mein Schüler nennt, höre! Habe Ich nicht immer für alles gesorgt? Bist du je in Not gewesen, und war Ich nicht immer genau im rechten Augenblick mit der Hilfe zur Stelle? Hat es je eine Zeit gegeben, als alles dunkel schien, daß Ich nicht Licht brachte? Kannst du mit deinem jetzigen Wissen dein Leben überschauen und erkennen, wo du es hättest besser ordnen können? Würdest du dein geistiges Verständnis tauschen gegen den irdischen Besitz von irgend Jemand, den du kennst? Habe Ich nicht das alles getan, obwohl du dein Leben lang rebelliert und dich geweigert hast, auf Mich zu hören? Ach, ihr Menschen, könnt ihr nicht sehen, daß Geld, Heim, Kleidung, Nahrung und ihr Erwerb nur Nebenumstände sind und nichts mit eurem wirklichen Leben zu tun haben? Wird es für euch notwendig, daß euch diese weltlichen Dinge genommen werden, damit ihr die Wahrheit erkennen könnt, daß Ich das einzig Wesentliche im Leben bin, daß Ich das Erste sein muß, wenn ihr Mich wahrhaft liebt – lasse Ich dies zu, damit wirkliches und bleibendes Glück und Wohlergehen euer sein können. Das gilt auch für dich, Menschenkind, das die Gesundheit verloren hat und den Mut und allen Halt in sich selbst. Nach beschwerlichen Jahren des Suchens im Äußeren, um das verlorene Leben wiederzugewinnen mit Hilfe irdischer Ärzte und Heilmittel und durch treues Befolgen jeder gegebenen Anweisung und Anregung, hast du dich schließlich Mir im Inneren zugewandt in der leisen Hoffnung, Ich könnte dir vielleicht helfen. Du mußt in völliger Hingabe zu Mir kommen, dem einen und einzigen Arzt, der dich heilen kann. Denn ICH BIN das allmächtige Leben in dir, ICH BIN deine Gesundheit, deine Kraft, deine Vitalität. Erst wenn du Mich in dir fühlen kannst und weißt, daß Ich das Alles für dich bin, kannst du wirkliche und bleibende Gesundheit erfahren.

Und nun, du Mensch, komm ganz nahe. Denn jetzt will Ich dir den Weg zeigen, um all dies zu erlangen: Gesundheit, Wohlergehen, Glück, Vereinigung und Frieden. In den folgenden Worten liegt das große Geheimnis verborgen. Gesegnet bist du, der es findet. ICH BIN in dir. ICH BIN du. ICH BIN dein Leben. ICH BIN Alle Weisheit, alle Liebe, alle Macht die in diesem Leben JETZT uneingeschränkt durch dein ganzes Dasein fließen. ICH BIN das Leben, ICH BIN die Intelligenz, ICH BIN die Kraft in aller Substanz – in allen Zellen deines Körpers. In den Zellen aller mineralischen, pflanzlichen und tierischen Materie, in Feuer, Wasser und Luft, in Sonne, Mond und Sternen. ICH BIN in dir und in ihnen das, was IST. Ihr Bewußtsein ist eins mit deinem Bewußtsein, denn Alles ist Mein Bewußtsein. Durch Mein Bewußtsein in ihnen ist alles, was sie haben oder sind, dein – du mußt es nur in Anspruch nehmen! Sprich also zu ihnen in Meinem Namen. Sprich im Bewußtsein Meiner Macht in dir und Meiner Intelligenz in ihnen. Sprich, befiehl in diesem Bewußtsein, was du willst – und das Universum wird unmittelbar gehorchen. Erhebe dich, der du so innig die Vereinigung mit Mir erstrebst! Nimm jetzt dein göttliches Erbe an! Öffne weit deine Seele, dein Gemüt, deinen Körper und atme Meinen Lebensatem ein! Ich erfülle dich überfließend mit Meiner göttlichen Macht! Jede Faser, jeder Nerv, jede Zelle, jedes Atom deines Wesens lebt jetzt bewußt mit mir, voll von Meiner Gesundheit, Meiner Stärke, Meiner Intelligenz, Meinem Da-Sein. Denn ICH BIN in dir.

Wir sind nicht getrennt. Wir könnten unmöglich getrennt sein. Denn ICH BIN du. ICH BIN dein wirkliches Selbst, dein wirkliches Leben und offenbare Mein Selbst und alle Meine Kräfte in dir JETZT.

Wach auf, erhebe dich und beanspruche deine Herrschaft! Erkenne dein Selbst und deine Vollmacht!

Du weißt, alles was Ich habe, gehört dir. Mein schöpferisches Leben strömt durch dich, du kannst von ihm nehmen und mit ihm gestalten, was du willst, es will sich für dich manifestieren als Gesundheit, Kraft, Wohlergehen, Vereinigung, Glück, Friede – als alles, was du von Mir wünschst. Stelle es dir vor. Denke es. Fühle es!  Wisse es! Dann, mit aller Bestimmtheit deines Wesens, sprich das schöpferische Wort! Es wird stets erfüllt zu dir zurückkehren. Aber, geliebter Mensch, das kann erst sein, wenn du  in völliger und äußerster Hingabe zu Mir gekommen bist, wenn du dich selbst, deinen Körper, deine Angelegenheiten, dein Leben in Meine Obhut gegeben hast, indem du alle Sorge und Verantwortung auf Mich wirfst, absolut in Mir ruhend und Mir vertrauend.

Wenn du das getan hast, dann werden diese Worte Meine göttlichen Fähigkeiten, die latent in deiner Seele liegen, zu tätigem Leben erwecken, und du wirst einer mächtigen Kraft in dir bewußt werden, die gerade in dem Maß, wie du in Mir bleibst und Meine Worte in dir bleiben läßt, dich von deiner Traumwelt völlig befreien und dich voll im Geist beleben wird. Diese Kraft wird den ganzen Weg für dich erhellen, dich mit allem versorgen, was du wünschst, und Verwirrung und Leid für immer von dir nehmen. Dann wird es keine Zweifel und Fragen mehr geben, denn du wirst wissen, daß Ich, dein wirkliches Selbst, immer den Weg bestimmen und ihn dir zeigen werde. Denn du wirst erkannt haben: du und Ich ist EINS.

  1. Tommy Rasmussen
    September 19, 2015 um 4:49 pm

    „Der folgende Teil setzt dies fort und lässt einen Menschen mit gewollt freiem Willen doch arg ins Grübeln kommen“
    .
    Mit Deinem erwachen entspringt aus Deinem „heiligen GEIST“ Dein „persönlicher Geist“, d.h. Dein individuelles ICH und „gleich-zeitig“ entspringt daraus die Deinem Charakter entsprechende Spiegel-WELT.
    http://www.holofeeling.de/
    .
    [GS.02_111,05] Lebt bei Leibesleben der Leib oder der Geist? Was ist das Prinzip des Lebens? Ist es der Leib oder der Geist? … wären die Lebensprinzipien im Leibe, so wäre der Leib unsterblich.
    .
    [GS.02_111,09] … wer demnach die Hölle hier gründlich beschauen will, der beschaue sie hier unter demselben Verhältnis im Leibesleben wie einst im absoluten geistigen. Denn die Hölle ist auf der Welt von Zug zu Zug genauso gegenwärtig, wie sie im absoluten geistigen Zustande sich beurkundet. Nichts mehr und nichts weniger gibt es weder hier noch dort.
    .
    [GS.02_118,12] Denn es gibt nirgends einen Ort, der Himmel oder Hölle heißt, sondern alles das ist ein jeder Mensch selbst; und niemand wird je in einen andern Himmel oder in eine andere Hölle gelangen, als die er in sich trägt. –
    .
    [GS.02_118,14] Wie solches möglich ist, zeigt euch ein jeder Traum …
    .
    [GS.02_119,09] … daß der Geist auf diese Weise der Schöpfer seiner eigenen Welt ist. –
    .
    [GS.02_119,13] … daß ein jeder Mensch durch die Art seiner Liebe der Schöpfer seiner eigenen inneren Welt wird, und daß er nie in irgendeinen Himmel oder in irgendeine Hölle kommen kann, sondern nur in das Werk seiner Liebe. Darum heißt es auch: „Und eure Werke folgen euch.”
    .
    [GS.01_084,06] Denn die Erde ist nicht ein Ort der Reinigung, sondern nur ein Ort der Prüfung des freien Willens, und da ist denn auch alles frei. Guter Sinn und Unsinn, Satan und Engel können nebeneinander einhergehen.
    .
    [GS.01_084,07] Damit aber der Wille des Geistes in seiner Freiheit sich üben kann, so müssen auf einem Weltkörper auch allerlei Reizungen vorhanden sein … durch welchen die Lebenskraft geübt und die Freiheit des Willens irgendeine bestimmte Richtung annehmen muß.
    .
    [HGt.01_022,11] … so Ich wollte ihm geben, was er nicht verlangt und will, so würde er dann nur den Tod durch solchen Austausch des Willens erhalten, da der freie Wille das eigentlichste Leben des Menschen ist.
    http://www.j-lorber.de/

    … denn das Denken kommt aus dem Willen, da niemand ohne den Willen denken kann….
    “Himmel und Hölle” – Swedenborg
    http://www.orah.ch/HP2009/20Swedenborg/Buecher.html
    http://www.wlb-stuttgart.de/referate/theologie/swedvotx.html

  2. September 19, 2015 um 6:26 pm

    Wer sich aus dem Glauben nährt, glaubt zu leben und lebt um zu glauben. Wer sich ständig fragt, kennt nicht die Antwort und stellt sich selbst in Frage. Wer nur liest, wird selbst Buchstabe und auch verstaubt.

  3. September 19, 2015 um 6:36 pm

    Es gibt nur ein Eines, ohne ein Zweites. Doch das begrenzte Denken teilt ununterbrochen, was ununterbrochen ewig und Eines ist . Dies nennt man Glauben oder Illusion des Geistes .

    Der Spiegel reflektiert immer das, was davor steht. Nicht was dahinter.Und das Leben ist nur ein Spiegel. Da leiden nur die, welche ihre eigenen Falten der Unwissenheit nicht ertragen können, da sie nicht sehen, dass dahinter nur Einer ist, Welcher seine eigenen Finger vor dem Spiegel reflektieren lässt.

  4. September 19, 2015 um 6:42 pm

    Der Regenbogen erscheint als Farbenspiel nur wenn das Licht auf das Wasser trifft . So erscheint das ganze Leben als wahr dem Denken, das auf dem eng begrenzten Auge halluzinogenen Lehren daraus zieht. Das Leben ist nichts anderes als ein Regenbogen ,die Wesen sind nur fliegenden Libellen darauf.

    Die allermeisten Bücher sind von Libellen für die Libellen geschrieben worden . Nicht vom Licht, für das Licht. Das Licht erfährt sich selbst durch ganz leichte Impulse oder jedoch durch starke Schocks. Lebenselektroschocks . Elektroschocks entweder töten oder wiederbeleben. Denken hilft bis zum Rand – danach kommt der Schock.

    Man lernt nie aus den Büchern, sondern aus sich selbst, aus dem Selbst. Da lernt das Selbst aus dem Selbst, wenn sich das Selbst aus sich selbst nährt.

  5. September 19, 2015 um 6:46 pm

    Dem Ego fällt am einfachsten zu glauben und zu denken , das heisst nur dies zu glauben, was dem Ego-Denken gefällt , dies zu glauben, was man denkt und sich wünscht. Dies nennt man Vorurteil. Der goldene Käfig ist nur der selbst gebastelte Vorurteilsversteck. Wirft man diesen Ballast völlig weg, ist man sofort frei. Weil man selbst die Freiheit ist. Das Selbst ist selbst Freiheit. Was denn sonst???

    Erfahre, ob du es bist ,was du bist, wie du bist. Sonst ist alles nur leerer Glaube. GLAUBE NICHT DEM GLAUBEN. ERFAHRE`s !!!!

  6. September 20, 2015 um 5:22 pm

    Wenn das spirituelle Erwachen beginnt, verlierst du deine Verbindung mit Ego und Materialismus. Du erkennst, dass du viel glücklicher damit wärst in einem Zelt zu leben, als reich zu sein, in einer Villa zu leben und sieben Tage die Woche unter Stress zu stehen. Du weißt all die einfachen Dinge des Lebens zu schätzen, wie wenn ein Tier deinen Weg kreuzt und du daraufhin über den tierischen Symbolismus und dessen Bedeutung nachdenkst. Du bewunderst die Königlichkeit der Bäume und denkst über ihre Beziehung zur Alchemie nach, bei der ihre Äste sich in den Himmel erstrecken, während ihre Wurzeln fest im Boden verankert sind. Du wirst damit anfangen, überall heilige Geometrie zu erkennen. Die Angst in deinen Träumen wird abklingen oder völlig verschwinden. Deine Träume werden auch futuristischer werden, sobald Ego, Angst und Materialismus nicht länger Bestandteil deines Lebens sind.

    Fundstelle: Wenn das spirituelle Erwachen beginnt

  7. September 20, 2015 um 5:23 pm

    Das Ego ist einfach nur eine Illusion. Indem wir versuchen, es abzuschaffen, tun wir so, als sei es eine Wirklichkeit.
    .
    Der Prozess läuft genau anders herum. Wir können etwas entdecken, nämlich unser wahres Ich, unsere eigene Identität, die ewig und unvergänglich ist. Damit gewinnen wir Zugang zu unserer Kraft und erkennen unser göttliches Wesen, welches unabhängig von all den Wertungen von außen besteht.
    .
    Das tägliche Leben bietet hierzu reichliche Übungsmöglichkeiten. Es gibt viele Momente, in denen das Ego schweigt und wir einen Schimmer von unserer eigenen Wirklichkeit erleben können. Indem wir von Schönheit überwältigt werden, sei es in der Natur oder durch ein Kunstwerk, leben wir nicht mehr in unseren Gedanken und sind reines Sein. Auch in Augenblicken großer Gefahr bleibt der Verstand stehen , wir werden spontan und in dieser Spontaneität können wir erkennen, dass wir nicht unser Ego sind.

    Fundstelle: Sind wir unser Ego?

  8. September 20, 2015 um 5:46 pm

    Deine innere Stimme

    Die innere Stimme ist eine Stimme, die sich aus der Bewusstseinsebene der Intuition und dem Zusammenspiel aus Thymus Chakra & Herz Chakra bildet. Es ist eine Stimme, die Entscheidungen treffen will, die dem eigenen Wesen entsprechen. Folgst Du dieser Stimme steigt Deine Lebenskraft an.

    Insoweit ist Deine innere Stimme so etwas wie eine Kombination der vorstehenden Orientierungshilfen.

    Es ist auch bedeutsam, dass eines der sich neu herausbildenden Chakren das Thymus-Chakra ist, welches für die innere Stimme steht. D.h. der natürliche Entwicklungspfad weist bereits den Weg.

    Den Gegenspieler der inneren Stimme nennen wir den inneren Kontrolletti. Die Stimme des Kontrolletti bildet sich aus den erläuterten Beschränkungen, wie Ängsten, Opferdosen, Löchern, Bewertungsmustern und Glaubenssätzen.

    Fundstelle: Wie Du Deine innere Stimme hörst

  9. September 21, 2015 um 6:17 pm

    Ja,es stimmt völlig, Martin, stimmt`s absolut.
    Die Essenz ist einfach: anstatt Körper mit Geist, ist alles Geist mit Körpern .Da ist das Ego nur das Gefühl, jemand zu sein .

  10. September 21, 2015 um 8:08 pm

    genialer Vortrag von einer wunderbaren Frau, die leider viel zu früh gegangen ist …
    Vera F: Birkenbihl Pragmatische Esoterik Der kleine Weg zum großen Selbst

  11. Gerd Zimmermann
    September 25, 2015 um 6:34 pm

    ich habe n9ch nix gelesen
    5ommy
    wozu auch

    Angenommen
    3s exitie4t ein Gesamtbe2uwstèein
    fier den Kosmos
    7nd warum solllte Ich Angst haben

    r PP vor Wem???

    Vor wem da sollte Ich Angst haben ??
    Vor mir selbst.

    Du Angsthase.

    Ja, ,es ist ANGST vor Dir selbst ,
    Deine geliebte Materie losszulassen und stattdessen
    das Gant PP je
    zu erfassen,

    ohne Hände, welche niemals deine wahren,
    scheinbar schon
    aber das hat etwas mit dem Spiegel zu tun

  12. Gerd Zimmermann
    September 25, 2015 um 6:42 pm

    Wasserträger oder Wasserholer

    ganz am Anfang von Gold-DNA

    kann man schon mal über lesen
    das Leben auch
    es gibt ja noch genug davon.

  13. Gerd Zimmermann
    September 25, 2015 um 7:02 pm

    Was is5 oder woher kommt Leben ???

    Aus dem AlL.
    Logisch.

    Aus dem ALL3IÑ3n, dem All.

    Das ALL iß5 38ÑS

    Weil 3s 3iñs iß5
    8ß5 3s k3iñs
    alß9 38ns

    das ich 8m icßh
    3in 8cj gibt 3s nicht
    nur das W84
    im Ich

    28r s8nd 2i4 8m E8ñ3nen w83 8m anderereñ

  14. Gerd Zimmermann
    September 25, 2015 um 7:06 pm

    ausede75scht
    di3 3nerge58sch3 Gr4undklage
    8st imm3r Ggl38ch

  15. Gerd Zimmermann
    September 25, 2015 um 7:43 pm

    ich wue4de nie 3ineñe Matrix anerkennen, sei denn
    3s gibt eine.

  16. Gerd Zimmermann
    September 25, 2015 um 7:56 pm

    Di3 Matrix eine Mathaper ,wie die Pyramiden ?
    Denke mal darüber nach.

    nur mal so

    und Stonhege
    nur mal quergeddacht
    von den Osterinseln
    ganz zu schweigen,
    nur mal quergedacht
    Bermudas lässt grüßen
    Querdenkener

  17. Gerd Zimmermann
    September 27, 2015 um 12:44 pm

    Ja, es gibt Gott, oder das Gesmtbewusstsein.

    Doch nichts ist so wie es aussieht.
    Die Realität ist ein Abbild
    der Wirklichkeit.

    Gott ist die Wirklichkeit.
    Materie wird immer im JETZT entstehen.

    Materie bewegt sich scheinbar in der Realität.

    In Wirklichkeit bewegen sich die Gedanken Gottes.
    Raum wird gedacht
    ergo bewegt sich Licht durch einen virtuellen Raum.

    Ein Phänomen.
    Wie das unbekannte/unerforschte Bewusstsein.

    Nächstes Phänomen.
    Bewusstsein lässt sich nicht erforschen,
    einzig erkennen.

    Bewusstsein ist nicht materiell.
    Bewusstsein ist in allen Dingen
    ohne diese Dinge zu sein.

    Eigentum ist Diebstahl
    deshalb
    ist Diebstahl Eigentum

    dein Haus, dein Boot, dein Pferd
    auf virtuellem Papier ?

    So Dürr(fte) es sein.

    Wirkliches SEIN, die Idee, oder Gesamtidee
    ist nicht an einen Notar oder Gesetze gebunden,
    nicht einmal an Naturgesetze

    verhaftet einen Geist, besser Freigeist
    Bewusstsein ist Nonlokal, also Ueberall
    zu gleichen Zeit

  18. Gerd Zimmermann
    September 27, 2015 um 2:11 pm

    warum kann die Wissenschaft Bewusstsein nicht erklären ?

    weil die Wissenschaft eine Erfindung

    des Gesamtbewusstsein ist.

    Was begrenzt das Vakuum des Universums
    Ganz sicher nicht die 4 Hauptsätze der Thermodynamik,
    die Isochore schon gar nicht.

    Das Universum ist ein offenes System,
    welches in sich geschlossen ist

    dass soll heißen,

    ein Vakuum begrenzt sich selbst

    Wenn das Universum in menschlicher Bildersprache gesprochen
    den Körper Gottes verkörpert, ist der Körper oder die Form begrenzt.

    Die Idee/Gesamtidee nicht
    nein die Gesamtidee hat auch Grenzen

    diese liegen aber außerhalb vom Universum
    um genauer zu ein in dessen Mitte, bzw. Zentrum

    deutlicher; ein Rad dreht sich
    die Nabe nicht.

  19. September 27, 2015 um 3:50 pm

    Ja ,Gerd, volltrefflicher kann man`s kaum sagen. Nur volltrefflich erleben.

  20. Gerd Zimmermann
    September 27, 2015 um 4:46 pm

    Kein Nobelpreisträger
    auch kein Doktor der Philosophie

    vermag zu erklären was Temperatur ist, von Wärme
    ganz zu schweigen

    aber Sexualerziehung als Kleinkind,
    da redet ihr mit

    habe ich da etwas verpasst ?

    Ich bin UNIFORMIERT

    oder UNINFORMIERT

    nur wegen Guidos Rechtschreibung

    Spagat
    oder Spagettie

    Fisch oder Fleisch

    Ich entscheide mich für BEIDES
    sind wir schon Triniti

  21. Gerd Zimmermann
    September 27, 2015 um 4:54 pm

    muktananda

    danke für die
    Blumen

    wer das Ganze zu sehen vermag,

    küsst auch einen Frosch…………..

  22. Gerd Zimmermann
    September 27, 2015 um 6:08 pm

    Martin,
    nicht persönlich nehmen,
    ein Dr. der Physik weiss nicht was Temperatur ist.

    Bist ein bisschen wie Einstein:
    Zeit ist Das ,was man an der Uhr abliest.

    Und nun ???
    Gibt es eine Wissenschaftliche Erklärung.

    Natürlich
    wobei die Betonung auf
    Natürlich liegt

    also nicht auf 0010000111011(3)000011

    Nein es ist Phi

    so ein Zufall aber auch

  23. Gerd Zimmermann
    September 27, 2015 um 6:27 pm

    Einstein irrte nicht IMMER.

    Wie bei elektromagnetische Energie

    ist Masse (Materie)
    mal doppelte Lichtgeschwindigkeit

    ein In idiot er würden möge uns mal sagen,
    wie schnell doppeltes Licht ist

    auf jeden Fall doppelt so schnell

    WIE DIEZEIT
    oder die Zeit

    Einstein hat aber nicht nur geraucht
    beim Satz; Gott würfelt nicht

    war er nüchtern.

  1. September 19, 2015 um 2:47 pm

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: