Startseite > Gesellschaft, Politik > Von unserer Aufzucht orientierungsloser Weisungsempfänger

Von unserer Aufzucht orientierungsloser Weisungsempfänger

Dr. Ulrich Mohr, Arzt und Philosoph

Dr. Ulrich Mohr, Arzt und Philosoph

Nicht Geld regiert die Welt.
Sondern Jene, die die Phantasie „befeuern“.
Dr. Ulrich Mohr

Wir haben hier das Thema Mind Control schon mehrfach angesprochen. Ulrich Mohr kommt in dem folgenden Interview mit Michael Vogt darauf zu sprechen, wie die Beeinflussung möglichst schon in den ersten sechs Jahren eines Kindes erfolgt, um best angepasste Weisungsempfänger für die Räder der Wirtschaft zu erhalten. Zum Video ist folgender Text eingestellt:

Die Aufzucht des orientierungslosen Weisungsempfängers

Der Mensch im Staat hat noch nie mehr als die Freiheit gehabt, zu konsumieren. Selbst die ältesten Überlieferungen von Rechtstexten kennen durchweg den Sklaven, Bürger, Weisungsempfänger. Die heutige Welt besteht aus tiefmittelalterlichen Glaubensgemeinschaften, die allerdings von den Wenigsten also solche erkannt werden.

Man glaubt an die Nachrichten, an die Inhalte der Zeitung, an den Inhalt der Schulbücher.Man glaubt an die Medizin und vertraut dem Therapeuten.Man glaubt dem Politiker und gibt seine Stimme an der Urne ab.Man glaubt an den Juristen und Richter, daß Recht gegeben werden möge.Man glaubt an die Obrigkeit und Rechtfertigung eines Staates.

Die entscheidende Frage ist, woraus dieses kritiklose Folgen in einer angeblich so aufgeklärten Zeit entsteht?Die Antwort liegt in der Kindheit des Menschen genauer in den ersten sechs bis zehn Lebensjahren. Schon die Jesuiten erkannten vor langer Zeit: Gib mir ein Kind die ersten sechs Lebensjahre und es gehört ein Leben lang der Kirche. Diesem Leitsatz sind sie konsequent gefolgt. Über Jahrhunderte bestimmten sie bis zum heutigen Tage das Bildungssystem in Europa, dem seit Menschengedenken aktiven Zentrum der Welt.

Gebildet zu sein, klingt wertvoll und wichtig. Doch es sind die Inhalte, die über den Wert entscheiden. Wertvoll wäre die Fähigkeit denken zu können, Zusammenhänge zu erkennen, das Leben zu verstehen, die innere und äußere Natur zu verstehen. Das findet wie anfänglich gesagt in der Bildung nicht statt. Das ist gewollt, denn das Bildungssystem verfolgt einen völlig anderen Zweck. Wenige Überlegungen genügen, das zu bestätigen:

  • Gesetze schaffen Mächtige, denn nur diese können sie durchsetzen.
  • Der Mächtige muß sich von der Natur entfremdet haben, sonst wäre er zufrieden Bauer geblieben und hätte von und mit der Natur gelebt.
  • Der Mächtige muß also ein Kopfmensch sein, der Natur nicht mehr versteht, in Einsamkeit, Angst, Unverständnis und damit unersättlicher Kontrollsucht versinkt.
  • Der Kopfmensch strebt folgerichtig den Staat an, um Macht anzuhäufen, damit Kontrolle und Sicherheit für SICH sicherzustellen.
    Und was hat die Mächtigen mächtig gemacht?
    a. Gewalt mit Schutzgeld,
    b. Glaube mit Seelenheil und Himmelszutritt und
    c. Handel. mit Verträgen zum Transport und Verkauf von Dingen, die man für das Leben nicht braucht.Die Umsetzung = die Erzeugung des Weisungsempfängers
    Ziel 1 – Folgsamkeit in der Gruppe Gleichaltriger (Entwicklung von Parallelwelten, sogar mit eigener Sprache, Aufspaltung der Familie), Glauben an die Obrigkeit, kritikloses „vertrauensvolles“ Schlucken des vermittelten Wissens. Um den Lerninhalt ging es im Wesentlichen nie!
    Ziel 2 – Die Versiegelung der Sinne.
    Ziel 3 – Das Gewaltmonopol – Die Unterdrückung der natürlichen Aggressivität

    Der Weg heraus: Zusammenhänge erkennen analog denken Natur erkennen Talente und Fähigkeiten erkennen und fördern die Kraft zur Individualität finden (SEIN-Mineralien) Sinne öffnen durch Naturwahrnehmung und ruhige Momente in der Natur die in das Unterbewußtsein gelegten, negativen Glaubenssätze erkennen und ihnen die bestimmende Macht zu nehmen IST-Klärung & SEIN-Mineralien

  1. Gerd Zimmermann
    September 12, 2015 um 7:03 pm

    Lieber Albert

    wenn Licht quadriert werden kann

    warum sollte Klang nicht quadrofoniert werden können ?

    Hexagonal !
    Ein simples Kristall.

    Guido, bitte schenke neuen Wein in neuen Schlaeuchen ein,
    der Zimmermann will nicht mit der Axt in die Tür, welche (k)eine ist.

    uns wurde geholfen, Guido, es ist ein Geschenk
    lass uns das Geschenk verschenken.

    Wissen ist Macht.
    Aber nicht irdisches Wissen um 9/11.
    Martin, Guido meint Kosmisches Wissen.
    Nicht Wissen um Genome,
    Wissen um DNA und PHI

    Martin, du kannst nichts dafür.

    Aber suche in dir und Du wirst finden.

    Nicht Du findest, Du wirst gefunden.
    Ich habe dich lieb, Freund.

  2. Gerd Zimmermann
    September 12, 2015 um 6:28 pm

    Einstein

    Du bist Cool.
    Lichtgeschwindigkeit zum Quadrat
    bedeutet ja auch,

    Du bist DA,

    bevor Du da bist

    Querdenken ist GEIL

  3. Gerd Zimmermann
    September 6, 2015 um 6:48 pm

    Wer will mag erkennen
    das die Ruhe des Pendels
    die Bewegung bewirkt

    • Gerd Zimmermann
      September 12, 2015 um 6:23 pm

      Ein Kind

      U(h)rvertrauen,

      beoabachte ein Tier

      besser Wasser, wie es Stein schneidet

      Zeitgeist ist Liebe, nur eben gleich.

      Gleiches zieht gleiches an.

      Wiegen zu Wiegen und Gräber zu Grabraeubern.

      Lieber Guido, ich weiss
      das Restaurant oder das rote Sofa, auch die Videos…

      aber die Leute wollen action
      nicht mehr so gemütlich wie damals,

      Herz aus Gold
      Doppelherz darf es schon sein

      Lichtgeschwindigkeit zu Quadrat
      so besoffen war ich noch nie….
      Nobelpreisträger schon.

  4. Gerd Zimmermann
    September 6, 2015 um 6:42 pm

    Zugegeben
    es wird uns an der Uni nicht gelehrt
    der Ausschlag des Pendels nach rechts (z.B Plus)
    gleicht dem Ausschlag nach links (z.B. Minus)

    Eine Nullsumme
    ausgehend von der Ruhe des Pendels

  5. Gerd Zimmermann
    September 6, 2015 um 6:27 pm

    Einverstanden Plus funktitioniert nicht ohne Minus.

    Ist Plus das Gute
    und Minus das Boese

    Radiere

    das Minus weg
    verschwindet das Plus

    da es kein Minus mehr gibt

    wozu hast du studiert

  6. Gerd Zimmermann
    September 6, 2015 um 6:18 pm

    Ernst
    der Betreiber dieses Blogs

    kann niemals der Besitzer des Blogs sein
    ( nichts gegen dich Martin)
    der Blog gehört allen Suchenden
    sonst würde es diesen Blog nicht geben

    Menschen, welche suchen
    wollen finden
    auch Trolle

    wozu löschen

    wie soll das Eine ohne das Andere
    existieren, Martin

  7. Gerd Zimmermann
    September 5, 2015 um 8:56 am

    Vollständiges Erwachen muss aber im Programm stehen,
    wie Rudi Berner beschreibt.

    Bewusstsein, Licht und Wasser
    bilden für mich eine Trinität

  8. Gerd Zimmermann
    September 3, 2015 um 2:48 pm

    lieber Dr. ausflucht

    wenn du deinen imaginären
    scharzen Doktorwuerdenhut
    absetzt
    o.k.
    sonst nicht

    Wissen besitzt du nicht

    Wahres Wissen

  9. x
    September 3, 2015 um 11:25 am

    Zitat: Whole generations believe they will be able to speculate their way to a golden retirement/ age. This is impossible, because they are not investing but consuming.

  10. x
    September 3, 2015 um 10:47 am

    Des Wahnsinns fette Beute kommt mir in den Sinn. Flucht davor gibt es nicht. Zuflucht schon.
    Genug der Worte. (Ich ermahne mich selbst.)

  11. Gerd Zimmermann
    September 3, 2015 um 10:44 am

    Das Universum ist elektrisch.
    Ich aktzepiere auch die mechanische Variante.

    Nur kei n Dr. auch kein Dr. B vermag mir dies zu beweisen.

    Zeige mir ein Atom und ich zeige dir Gott

    Gott ist das Atom
    aber das ist ein anderer Weg

  12. x
    September 3, 2015 um 10:38 am

    Mir selbst genügt meine Antwort, eine für mich selbst in sich geschlossene und nachvollziehbare Beweisführung. Alles erklärt sich von selbst, keine Frage bleibt offen. Es ist sicher nicht schön, ansehen zu müssen, die die bekannte Welt aus reinem Kontrollverlust aus den Fugen gerät. Da dies nicht geschehen müßte, kann ich nichts dafür. Ich fühle keine Schuld, Verpflichtung oder Verantwortung, dem entgegenzutreten zu müssen. Zur Besinnung kann man anmahnen. Besinnen kann man sich nur selbst. Die Würfel fallen, wie sie eben fallen. Dann kann man weiter sehen.

  13. Gerd Zimmermann
    September 3, 2015 um 10:33 am

    Du denkst
    das Du denkst
    sei vorsichtig
    Gedanken können
    sehr weh tun

  14. Gerd Zimmermann
    September 3, 2015 um 10:26 am

    Leben
    wirkliches Leben
    findet immer im JETZT statt
    Leben ist Zeitlos
    da es statisch ist

  15. Gerd Zimmermann
    September 3, 2015 um 10:20 am

    mein Besitz
    Privatbesitz obendrein
    Notariell beglaubigt
    ist was
    Glaube
    was ist Glaube
    der Glaube an die Zukunft
    die Börse
    du Narr

  16. Gerd Zimmermann
    September 3, 2015 um 10:06 am

    schöne Kommentare , finde ich
    für die Zeitlosigkeit
    in der wir leben
    ob mit den EINEN
    oder den ANDEREN
    gibt es keine Worte
    so schön sie auch klingen mögen.

    Die Welt ist Wortlos
    Stille
    und deshalb voller Sprachen

    Genieße es
    dieses wunderschoene Wunder

    mehr bleibt nicht zu tun

    Der Kosmos ist im Geist zu Hause

  17. x
    September 3, 2015 um 9:55 am

    Ich habe gerade eine Geschichte gelesen. In dieser kam ein Rätselmönch vor. Diesem kann keiner entkommen. Finde die Lösung, die Antwort auf die Frage oder du verlierst deine Seele und verfällst in den Wahnsinn.

    So ähnlich ist es leider mit bestimmten Sachen. Einmal genügt und sie gehen dir niemals wieder aus dem Kopf.

  18. x
    September 3, 2015 um 9:43 am

    Ob erwiesen oder nicht, spielt bei gewissen Dingen keine Rolle. Menschen haben gute Antennen (einen ausgeprägten Riecher sozusagen). Es genügt, von etwas Witterung aufzunehmen. Für eine Chance kann man alles tun, alles in Kauf nehmen. Dies insbesondere, wenn es etwas ist, wonach es einen selbst schon immer verlangt. Natürlich kann man dies auch behindern und verleiten, verhindern und abbringen aber nicht. Je näher man dran, desto weniger zählen andere Einflüsse.

  19. x
    September 3, 2015 um 9:24 am

    Meine Theorie zur Ursache von Veränderungen

    Menschen sind träge. Sie verlassen ihren Platz nicht für etwas vollkommen Unbekanntes. Sie verlassen ihn auch nicht wegen einer Unzufriedenheit mit irgendwas. Es muß also einen Auslöser für etwas geben, was man in gewisser Weise kennt und der besteht, d.h. schon da ist.

  20. x
    September 3, 2015 um 8:46 am

    Vielleicht ist es in Kollektiven so, daß wenn einer etwas weiß bzw. gefunden hat, alle anderen dies intuitiv auch wissen.
    Falls und es kann ja sein, ich selbst einer der Auslöser für dieses ganze Gewusel bin, bitte ich höflichst um Entschuldigung für all die Unannehmlichkeiten.

  21. x
    September 3, 2015 um 8:33 am

    Die Masse an Flüchtlingen, sei es physisch oder psychisch betreffend sehr vieler Lebensbereiche, zeigt sehr deutlich, das nach einem Ort (Lebensraum) gesucht wird.
    Wo dieser meiner Meinung nach zu finden ist, habe ich versucht, verständlich zu machen. Ich habe versucht, meine Idee davon mitzuteilen. Mehr kann ich leider nicht tun bzw. ist jedes mehr eine Verschleierung, erneute Beschreibung des Selben, erneute Interpretation, eine Wiederholung mit anderen Worten. Missionierungen sind den Glaubensgeimeinschaften vorbehalten. Ich benötige keine und möchte auch keine Neue.

Comment pages
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: