Startseite > Erkenntnis, Gesellschaft > Ist es wirklich schon soweit ?

Ist es wirklich schon soweit ?

Gemeint ist der Zenit der Unordnung. Gemeint ist jener Höhepunkt, den man auch als Anti-Climax bezeichnen könnte. Gemeint ist das Ende jenes Spielraumes, den das Leben benötigt, um, im Sinne des Lebens selbst, weiterhin HARMONISIEREN zu können. Gemeint ist die Wende aller Möglichkeiten, hin zu jener Notwendigkeit, die immer weniger EINE Rolle zu spielen scheint. Gemeint ist das Zusammenspiel all jener Entwicklungen, die ich im Folgenden (unvollständig) aufführen werde, die besagten Spielraum des Lebens derart in EINE feste Struktur umgewandelt haben, dass der Höhepunkt nicht höher zu klettern vermag, ohne dass das Wesen des Lebens endgültig verkümmern würde. Um es vorwegzunehmen … nein, der Höhepunkt ist noch nicht erreicht … ein paar Wochen gehen noch. Wie viele ? Zwei handvoll ! Maximal.

  • Was vermag die moderne Gentechnik bereits zu “leisten“ ? Wo hat sie nicht längst all ihre langen Finger im Spiel, der Welt verkündend, dass man stets alles im Griff hat und weiß, wie sich künstlich veränderte Organismen jenseits des Labors verhalten werden. Nun, in seinem Buch “Altered genes, twisted truth“ legt Steven M. Druker dar, was sich die Wenigsten vorzustellen vermögen, wenn sie den Begriff Gentechnik hören.
  • Den Einfluss unseres technologischen Fortschrittts auf das Leben beurteilen wir anhand von Laborexperimenten, in denen Käfigtiere zum Einsatz kommen und Zellen in runden Käfigen (Petrischalen) herangezüchtet werden. Dabei bedeutet in vitro einzig im Käfig, während in vivo lebendige Freiheit bedeutet.
  • Der Lebensraum der Artenvielfalt des Lebens wird von uns Menschen immer gravierender eingeschränkt, nicht nur im Regenwald, sondern überall dort, wo der technologische Fortschritt neue Spielräume für sich in Anspruch nimmt. Zugleich verdichtet sich in diesen Spielräumen die Diversität sogenannter Erreger von Aufmerksamkeiten, mittels Krankheiten, wie es Michael Greger in seinem Buch Bird Flu beschreibt.
  • Dazu gesellt sich mehr und mehr in silico, woraus unsererseits Rückschlüsse auf das Leben gezogen werden, die aber ohne Verbindung zum Wesen des Lebens sind. Dabei ist die vermeintliche Vermeidung von Käfigen durch die Digitalisierung ein Trugschluss, denn ohne Verbindung zum Wesen bleiben Gitterstäbe bestehen, auch wenn sie nicht auf den ersten Blick offensichtlich sind.
  • Forschung geschieht zunehmend über Datensätze und Algorithmen, die liefern, was von Forschern unbewusst erwartet wird, um zu liefern, was benötigt wird, damit Gewohntes am Leben gehalten werden kann.
  • Ein Vogel fliegt nur so hoch, wie ihn seine eigenen Flügel zu tragen vermögen. Wir Menschen fliegen indes höher und höher, oder weiter und weiter, weil wir einzig auf Kosten Anderer bzw. der ANDEREN uns selbst Flügel verleihen. Je höher die Kosten, desto tiefer der Fall.
  • Der Mensch dringt immer weitreichender in das Virom des Lebens ein, in jenes Virom, welches der eigentliche Grund dafür ist, warum das Leben bisher derartig lebendig das Leben als Ganzes zu HARMONISIEREN verstand, trotz bzw. aufgrund all der eindringlichen Vorstellungen des Menschen, hinsichtlich des Lebens im Allgemeinen und der Harmonie (!) im Speziellen … zumindest aus Sicht des Menschen allein.
  • Im Westen glaubt man weiter endlich Leben im All, oder zumindest einen bewohnbaren Planeten, ausfindig machen zu können. Den Schlagzeilen nach ist es nur noch eine Frage kurzer Zeit. Im Osten scheint das kaum EINEN zu interessieren.
  • Beim Gold, jenem Material, welches ähnlich wie Bargeld ist und sich der Digitalisierung zu entziehen vermag, ist es genau andersherum.
  • Das Wesen des Westens und das des Ostens klaffen mehr und mehr auseinander. Mitteleuropa, als schmaler Grat zwischen diesen beiden Polaritäten des Weltenkörpers ? Mit entsprechenden Symptomen, die ihrerseits immer deutlicher werden und sich wie eine Schlange zwischen beiden Einflüssen winden ?
  • Vom Sonnenlicht halten wir uns möglichst fern und baden stattdessen nach Sonnenuntergang im künstlichen blauen Schein unserer Errungenschaften. So werden seit der Erfindung von Kerzen und Fackeln und der Verbannung von Glühbirnen immer kühler ( Blauanteil ) scheinende Leuchtmittel, z. B. LEDs, erfunden, während zugleich der warme ( Rotanteil ) Schein schwindet, mit entsprechend negativen Folgen für die Augen und das Zusammenspiel der Körperzellen.
  • Energiesparen vor Ort, aber auf Kosten anderswo, ist angesagt, sowie die Schaffung von Arbeitsplätzen, damit die Wirtschaft im globalen Maßstab läuft, diese aber nur noch laufen kann, weil Störungspotenziale, in Form schwarzer Schwäne, in Käfige, namens Derivate, gesperrt werden, um sie so vor der Offensichtlichkeit fernzuhalten. Kein Wunder, dass die Herstellung von Käfigen aller Art inzwischen mit das Aushängeschild menschlichen Erfindungsreichtums ist … und auch Sonderwünsche aus purem Gold erfüllt werden.
  • Gesundheitsempfehlungen und Heilungsversprechen stimmen immer weniger mit den wesentlichen Bedürfnissen des Lebens überein, oder wussten Sie, dass die hochgelobten mehrfach ungesättigten Fettsäuren keineswegs ein Segen für Verkörperungen sind ?
  • Zwei verheerende Weltkriege brachten die Beschleunigung der vorherigen Punkte hervor. Der dritte Weltkrieg, der bereits tobt, lotet das Maximung dieser Beschleunigung aus. Es ist EIN Krieg der Menschen gegen das Leben als Ganzes … und damit EIN Krieg gegen sich selbst.
  • Metastasen und andere Symptome werden nicht als das bewusst wahrgenommen, was sie wirklich sind, nämlich Ungleichgewichte, die auf EINEM Boden Fuß fassen konnten, weil der Boden vom Zeitgeist entsprechend geschaffen wurde. Eine Zeigerpflanze in der Natur zeigt Lebensbedingungen an, auf denen sie gedeihen kann. Kein Wunder, dass wir diese Pflanzen auch gerne als Unkraut bezeichnen und fortschrittlich bekämpfen. So verwundert ebenfalls nicht, wie wir Metastasen und andere Symptome betrachten, während diese einzig Ungleichgewichte zu HARMONISIEREN versuchen, über Feedbacks mit dem Leben als Ganzes in Verbindung stehend. Feedbacks, die verloren gehen, je mehr Daten im Vordergrund stehen.
  • Bedeutend für das Leben ist nicht die Verkörperung eines Lebewesens selbst, sondern einzig all die Verbindungen mit denen das Leben die Diversität von Lebewesen auslebt. Auch dieser Informationsfluss versiegt umso mehr, je mehr Daten angesammelt werden und einzig, mittels Algorithen, nach Verbindungen gesucht wird, die von Natur aus nicht zu finden sind.
  • EIN weiteres Beispiel diesbezüglich ist und bleibt (vorerst) die Geschichte von der Klimaerwärmung, in deren Zuge allerhand Steuern erhoben und fortschreitende Projekte ins Leben gerufen werden, um zu steuern, was sich von Natur aus jeglicher Kontrolle entzieht. So erweckt, nicht nur, das Thema Klimawandel EINEN Eindruck von der Realität, der zunehmend auf Virtualität (Daten) beruht, und sich so mehr und mehr von der eigentlichen Wirklichkeit entfernt. So wird die Wirklichkeit verzerrt und die HARMONISIERUNG des GANZEN an deren Grenze geführt. Diese Grenze ist eingangs erwähnter Zenit.
  • [ … ]

Nun mag man sich fragen, woran man denn tatsächlich feststellen könnte, dass besagte Grenze wirklich nahezu erreicht ist, schließlich sind die zuvor aufgeführten Punkte doch typisch für den Fortschritt der Menschen und in ihrem Zusammenspiel nicht ungewöhnlich. Einzig die Tiefenwirkung ihrer Auswirkungen nimmt dabei von “Sprung“ zu “Sprung“ zu. Warum sollte diesmal DER Zenit dieser Entwicklung erreicht sein und jene neuen Denkstrukturen ins Spiel kommen, von denen Einstein einst sprach und die ich in bisherigen Darlegungen mit den Worten Reinventing the Sacred umschrieben habe bzw. als Licht einer neuen Sonne bezeichnete. Im hier verlinkten Text schrieb ich bereits ausführlich über die Rahmenbedingungen, die sich aus unzähligen Zyklen zusammensetzen bzw. allesamt Ausdruck eines PROBLEMS sind. Und es sind diese Rahmenbedingungen, die, einem Schloss gleich, nun den weiteren (Lösungs-)Weg dahingehend eröffnen, dass Bisheriges in einem neuen Licht erscheinen kann, woraus all jene Denkstrukturen hervorgehen können, die bisher in der Form und dem Ausmaß nicht möglich gewesen sind. Wahrscheinlich werden diese Rahmenbedingungen in der chaotischen Zuspitzung all der zuvor aufgeführten Punkte untergehen … und doch nicht ohne wesentliche (Aus-)Wirkung bleiben, ist es doch das Aufbrechen der bisherigen Symmetrien durch das Asymmetrische, welches den Zenit im kosmischen Ausmaß begleiten wird. Wie unscheinbar diese Rahmenbedingungen daherkommen zeigt sich hier, andeutend, dass der Zeitgeist längst Wind davon bekommen hat:

It will be interesting to witness if this article is the first in an attempt to save face by rewriting history. Experts demand to be in control of the narrative. This is easiest when the story impacts a single discipline. But if a comet is shown to be solid rock of low porosity and low mass, there is a fundamental physics issue that will change everything.

Nicht nur Rosetta, sondern auch der aktuelle Hype um Pluto und um eine weitere “Erde“ lassen immer deutlicher werden, dass bisherige Rahmenbedingungen, mit denen der Kosmos realisiert wurde, zum Auslaufmodell werden, was natürlich nicht ohne Auswirkungen auf die Realität bleiben wird, egal, wie sehr der Zeitgeist auch versucht seiner gewohnten Linie treu zu bleiben. In diesem (bisherigen) Rahmen sei zudem die Frage erlaubt, was sich der Mensch von (EINEM) Leben im Kosmos erhofft, bedenkt man, wie wir Menschen dem Leben auf der Erde begegnen ?! Sei es eine Begegnung mit den ANDEREN irdischen Lebensformen oder mit Anderen Unseresgleichen. Offensichtlich bewegt sich auch unsere Mixophobie auf den Höhepunkt zu, woraus sich der sich verstärkende Wunsch nach EINEM anderen Leben ergeben mag, als Symptom der zunehmenden Fragilität der Spezies Mensch. EIN Symptom, welches dergestalt nur realisiert werden konnte, weil bisherige Rahmenbedingungen es möglich mach(t)en, während der Zenit notwendig ist. EIN Symptom der maximal möglichen Devolution des Bewusstsein allen Lebens, verkörpert durch den Menschen … und doch notwendig, um das PROBLEM lösen zu können … in EINEM ANDEREN Licht, welches auf das verkörperte Bewusstsein allen Lebens fallen wird. Oder anders ausgedrückt: Wenn der systemische Spielraum der HARMONISIERUNG an seine Grenzen stößt, zugleich aber aus dem Systemischen heraus immer mehr künstliche Systeme Spielräume für sich beanspruchen, dann droht ein Maximum an Dekohärenz, welches besagter Zenit der Unordnung ist, der zur Wende in der Not führen wird.

Gruß Guido

GOLD-DNA
Die Goldene PHI(l)harmonie
Gemeinsam ins Tal
Ich LIEBE meinen Tumor

  1. August 12, 2015 um 8:29 am

    Wenn einzig Daten eine Rolle spielen und Informationen keinen Verbindung mehr zur Exformation haben:

    https://www.thunderbolts.info/wp/2015/08/10/notes-on-an-incipient-cosmos-part-one/

    “Astronomers have gone back to the drawing board only to redraw the same old mechanical concepts of gravity and gas with so much “dark theory” that little empirical content is left. The Big Bang theory, with all its accouterments and amendments, has become, in philosopher Richard Rorty’s words, “a nuisance.” The physical universe that the Big Bang explains is not the one that we now observe. The theory, like a kite with a broken string, has lost its tie to the empirical ground and flutters into fantasy.“

    Es tauchen umso mehr dunkle Gestalten auf und es werden umso mehr dunkle Zutaten benötigt, je mehr Daten Dunkelheit bewirken … aber wie sonst sollte das Licht einer neuen Sonne sichtbar werden können ?

  2. August 30, 2015 um 12:32 pm
  3. Gerd Zimmermann
    September 26, 2015 um 3:52 am

    Was auf der Mutter Erde und der Sonne so abgeht,
    naja,
    siehe riesige Objekte vor der Sonne
    Quelle NASA?!

    Der Mond.
    Rückflug zur Erde mit Schwimmfluegeln

    wie viele Jahre muss man studieren
    um das nicht zu verstehen

    um den Orbit der Erde zu verlassen braucht es Apollo
    der Mond ist unbewohnt

    deshalb kann man vom Mond
    ohne Sauerstoff starten
    und ohne Mondraketensilo

    weil der Mond nur 1/6 der Erde wiegt.

    Wiege dich weiter
    im Schlaf

    Es gibt wirklich Wasserholer.

  4. Gerd Zimmermann
    September 26, 2015 um 4:21 am

    Weil ich es gerade sehe.
    Was brauchen wir Novartis oder La Roche
    auf deutsch Ratiopharm

    wenn Amputationen rückgängig zu machen sind

    wie, geht nicht?

    ES geht noch viel mehr.
    Mehr als du dir zu träumen sagst.

    Schau mal das Licht.
    Du siehst mit deinen Augen nur ein kleines Spektrum.

    Stelle dir vor, du könntest ALLES sehen
    auch Gammastrahlung

    Was für ein Weltbild

    ALLES würde EINS

    Deine Ängste und Sorgen würden sich
    in Luft auflösen.

    ES ist wahr.
    ES gibt nur den EINEN.
    Fragmentiert in Fraktale.
    Die Einen und die Anderen.

    Scheinbar getrennt
    und dennoch EINS

    dies ist das bestens gehütete Geheimnis
    vollkommen in der Öffentlichkeit versteckt

    sonst könnte ES ja jeder finden

  5. Gerd Zimmermann
    September 26, 2015 um 4:27 am

    Viren,
    Viren sind wie Quanten

    verschränkt,
    irgendwie

    oder auch nicht

  6. Gerd Zimmermann
    September 26, 2015 um 4:36 am

    Eigentlich ist ES ganz einfach.

    Beide Beine fest auf der Erde

    und einen Finger ganz hoch in den Kosmos

  7. Gerd Zimmermann
    September 26, 2015 um 5:26 am

    ES mag sein
    ich kann dieses Universum verlassen
    das Universum ist Multidimensional

    Zeitlos ohnehin

    Zeit ist eine Orientierungshilfe
    um sich nicht in der Zeitlosigkeit
    zu verlieren

    Einer sagte einmal;
    Ich bin froh
    Wenn ich mich wieder einmal treffe

    ja, sich selbst zu begegnen

    Ein Wunder
    aber ein wunderbares Wunder

    der Spiegel ist nicht mehr Spiegel
    der Spiegel bin ja ICH

    Quantenmechanisch
    der Beobachter, beobachtet den Beobachter

    Wenn der Beobachter den Beobachter beobachtet
    und den Doppelspalt

    nun gut
    dann wird der Doppelspalt
    schnell zum Zwillingsteilchen,

    da das Zwillingsteilchen
    nie getrennt war
    da der Beobachter ja auch nicht getrennt ist, vom Beobachter.

    Wenn aber der Beobachter, der Beobachter selbst ist
    kann es nichts Getrenntes geben, da der Beobachter
    sich beobachtet.

    Somit kann ES Myarden Galaxien geben,
    solange sie beobachtet werden
    sorry, wahrgenommen werden

    müssen wir nicht streiten ???
    Ohne Wahrnehmung macht ein Universum
    wenig SINN

    Und nun ?
    Was ist Wahrnehmung.

    Bewusstsein.
    Vielleicht.

    Denke nicht nach.
    Schon gahr nicht nach.

  8. Gerd Zimmermann
    September 26, 2015 um 5:31 am

    Ich denke
    also bin ich

    aus der Sicht des Beobachters
    macht es wenig Sinn

  9. Gerd Zimmermann
    September 26, 2015 um 5:36 am

    Angenommen es gibt eine hoehere Intelligenz.

    Was gibt es für einen Grund, sie abzulehnen?

  10. Gerd Zimmermann
    September 26, 2015 um 5:53 am

    Angenommen
    diese höhere Intelligenz
    ist pures Bewusstsein

    Angenommen
    dieses Universum ist zyklisch

    wie unbewiesen auf Gold-DNA
    versucht

    Angenommen
    Materie ist das, was Prof. Dürr
    so dürfte es sein, ist

    Ein Higgs ohne ein Hakks
    wieviel muss man studieren
    um wenig zu wissen

    So langsam komme ich an meine Brechgrenze.
    Pisse mich an. Kleiner Hunger.

  11. September 27, 2015 um 5:16 pm

    Anbei zwei Wegweiser:

    http://www.armstrongeconomics.com/archives/37504

    und aus selbiger Quelle:

    http://www.armstrongeconomics.com/archives/37517

    Propaganda zeigt sich in beiden Fällen in der Form, wie die Masse bewegt wird, während Wegweiser ignoriert werden. Die NASA kämpft ums eigene Überleben und zaubert daher Leben aus dem Hut, während sich die Marspioniere im Kino schon mal auf den Weg machen, der allerdings in eine Sackgasse führt.

    Noch eine Preisfrage: Welches Land der Erde steht vor einem beispiellosen Agrar-Boom, ganz ohne Gentechnologien ? Aufbauend auf einem Erfahrungsschatz, der in den kommenden Jahrzehnten dringend notwendig ist ?

Comment pages
  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: