Startseite > Gesellschaft > UN-Bericht bestätigt: Taskforce INVISIB löst bereits Hälfte aller globalen Probleme.

UN-Bericht bestätigt: Taskforce INVISIB löst bereits Hälfte aller globalen Probleme.





























































































unsichtbar

Gruß Guido

GOLD-DNA
Die Goldene PHI(l)harmonie
Gemeinsam ins Tal
Ich LIEBE meinen Tumor

  1. Th. Körner
    Mai 8, 2015 um 11:55 am

    Hallo, bei mir sind eure Artikel, außer der Überschrift auch schon Unsichtbar.

    • tulacelinastonebridge
      Mai 8, 2015 um 12:02 pm

      –dito–

    • Mai 8, 2015 um 12:20 pm

      Also bei mir wird weiter unten schon wieder etwas sichtbar.

      Gruß Guido

  2. Ikarus
    Mai 8, 2015 um 7:49 pm

    Langsam wird es hier immer langweiliger. Anfangs waren noch Martins geistreiche Blogs lesenswert, aber mittlerweile driftet das hier alles in die Verschwörungsecke ab und wird sinnfrei. Sinnvolle oder erleuchtende Kommentare in einfach gehaltener Sprache sind wohl auch nicht mehr zu erwarten, hochtrabendes Gelaber von so Manchem, der sich nur würdigen Lesen gegenüber öffnen will, und mindestens ein Geisteskranker treiben hier ihr Unwesen, grausam und schade.

    • der kleine hunger
      Mai 9, 2015 um 1:49 am

      fliegen sie doch in die sonne, urlaub ist doch schön und ihre Langeweile verfliegt dann vielleicht für ein paat Stunden. Unterhaltung finden Sie übrigens auf diversen TV-Kanälen, wie für sie gemacht oder ist Ihnen da auch langweilig bei? Ach und zum lesen nehmen sie sich doch eines der zig tausenden Büchern mit und setzen sie sich einfach mal „an die Luft“.
      Ist zwar nicht geistreich aber für sinnfreies sind sie ja da. wie erholend.

      • Ikarus
        Mai 9, 2015 um 10:30 pm

        Wenn es Dir nicht passt, dass ich meine Meinung sage, dann lies sie halt nicht. Leuten wie Dir ist es wohl lieber, wenn Leute wie ich einfach schweigend verschwinden und stattdessen noch mehr Geisteskranke hier „das Ruder übernehmen“.

        • luna
          Mai 9, 2015 um 11:23 pm

          @ Ikarus

          Selbst so gut wie nie was beitragen und sich dann hinstellen und meckern ist auch nicht unbedingt der richtige Weg…

          • Ikarus
            Mai 11, 2015 um 12:00 am

            Ich bin ein Leser, kein Schreiber, was soll daran falsch sein ? Wieso beschwert sich immer nur jeder Mensch darüber, wenn es mal ausnahmsweise ein Individuum gibt, das sagt, was es denkt ? Eure Art wird es niemals wieder schaffen in Einklang mit seiner eigenen Welt zu leben. Genau das ist auch der Grund dafür, dass es offenbar eine Eigenschaft des gewöhnlichen Menschen ist, sich nur in einer durch sein Gehirn verfälschten Realität wohl zu fühlen, und daran gewöhnt arbeitet er selbst aktiv daran seine Realität bis ins Unkenntliche zu manipulieren. Was für eine Verschwendung, dieses ganze grosse Experiment. Ein Aufruf darüber mal nachzudenken wird wohl auch nichts weiter, als Verschwendung sein, das ist alles so erschöpfend, ich glaube nicht mehr an die Menschheit. Optimismus ist zu einer Pflichtlüge degeneriert.

          • luna
            Mai 11, 2015 um 12:23 am

            @ Ikarus

            „“Ich bin ein Leser, kein Schreiber, was soll daran falsch sein ? Wieso beschwert sich immer nur jeder Mensch darüber, wenn es mal ausnahmsweise ein Individuum gibt, das sagt, was es denkt ?““

            Ich habe nichts dagegen, wenn jemand sagt, was er denkt; ich finde es nur etwas befremdlich, wenn sich ein reiner Leser, der selbst keinen Beitrag leistet, über Bloginhalte beschwert, ist ja schließlich kein TV-Programm hier… 😉

            Aber jetzt hast Du ja doch was geschrieben, vielleicht wird das ja noch was… 🙂

            P.S.

            An die „Menschheit“ glaube ich schon lange nicht mehr, allerdings sehe ich darin auch keinen Grund mehr zur Resignation.

          • Ikarus
            Mai 11, 2015 um 12:56 am

            @Luna
            Du beschwerst Dich, dass ein Leser eine Reaktion zeigt ? Das ist ungewöhnlich ? Ich habe mich nicht beschwert, ich habe lediglich geschrieben, warum ich das hier lese und warum ich es in Zukunft vermissen werde, wenn es zu sehr von meinen Interessen abdriftet. Erst beschwerst Du Dich, dass ich was schreibe, dann beschwerst Du Dich, dass ich nichts beitrage, und Du findest diese ganze Sache dann sonderbar ?

          • luna
            Mai 11, 2015 um 1:04 am

            @ Ikarus

            Sorry, ich habe gerade eine zweitägige sehr anstrengende und fruchtlose Diskussion auf einem anderen Blog hinter mir und sehe mich gerade nicht mehr in der Lage Dir eine sinnvolle Antwort zu geben.

            Deshalb: Es ist alles in Ordnung.

            Ich wünsche Dir eine gute Nacht.

  3. luna
    Mai 8, 2015 um 8:28 pm

    Bin heute auf einen Link gestoßen, der wirklich faszinierende Bilder von diesem Planeten zeigt, wollte ich Euch nicht vorenthalten (obwohl es „off-topic“ ist… 😉 – vermute ich zumindest, denn ich kann den Artikel auch nicht sehen…)

    http://www.erhoehtesbewusstsein.de/40-unglaubliche-orte-die-aussehen-wie-von-einem-anderen-planeten/

    • tulacelinastonebridge
      Mai 8, 2015 um 8:52 pm

      like….. 🙂

  4. Mai 8, 2015 um 8:43 pm

    @ Ikarus

    Ich kann nur für meine Artikel sprechen. Verschwörungen sind nicht umsonst groß in Mode. Daher sehe ich sie eher als Symptom, denn als Grund aus ihnen einen Artikel zu machen. Wie Martin das sieht ? Vielleicht antwortet er ja noch.
    Bezüglich der Kommentare. Ist so eine Gratwanderung. Habe mir vorgenommen bei meinen Artikeln hier und da “aufzuräumen“ … ich kann es ja auf die Taskforce INVISIB schieben, obwohl, dann wären wir wieder bei Verschwörungen. Mmh …

    Gruß Guido

    • Mai 9, 2015 um 10:33 am

      Ich hatte ja an anderer Stelle schon geschrieben, dass ich mir vorbehalte, Kommentare, die nichts zu einem Artikel beitragen, zu entfernen.

      Was diesen Artikel hier betrifft, so hat er doch reichlich Potential für Phantasie. Wer nicht phantasieren mag, wir damit sicher Probleme haben …

      Nach einer für mich sehr arbeitsreichen Woche wünsche ich Allen hier ein schönes Wochenende.

      Martin

    • Ikarus
      Mai 9, 2015 um 10:34 pm

      @Guido
      Natürlich gibt es Verschwörungen, aber das ist keine Basis auf der man sich durch das Aufdecken von Lügen der Wahrheit nähert. Eigene Standpunkte werden langsam rar im Netz.

  5. Gerd Zimmermann
    Mai 10, 2015 um 9:44 am

    Der Typ heißt dann Verschwörungsgeist.

    Geisteskrank kann nur sein, wer „Geisteskrankheit“ diagnostiziert.
    Alles eine Frage der Wahrnehmung. Oder soll ich sagen der
    Bewusstwerdung.

    Egal wie treffend, schräg oder trollig etwas bewertet wird,ES ist
    immer eine Selektion, da der Beurteilende eher selten das GANZE
    zu sehen vermag.

    Ich kann auch skurril sein oder gzenzwertig,
    dass liegt aber daran, dass die reale Bildersprache
    für die meisten Menschen eine zeitliche Abfolge sowie
    eine Logik besitzen. Was, wenn sich herausstellt das Logik
    eine Illusion eine Taeuschung, eine Requisitte auf der Bühne
    des Lebens sind .

    Es gibt hier Menschen, welche die Wirklichkeit von
    der Realität zu unterscheiden wissen.

    Da Bewusstsein weder definiert noch erkannt ist,
    bedarf es der Bewusstwerdung.

    Ich verrate nicht zuviel, wenn ich sage,
    dass das Bewusstsein etwas mit Elektromagnetismus zu tun
    hat genau so wie unser elektrisches Universum.

    Wer ein ganz klein wenig über unser Gehirn weiss, wird wissen,
    dass der liebe Doktor Gehirnwellen elektromagnetisch misst.

    Was der Doktor nicht weiss, wie wird Elektromagnetismus
    Im Gehirn über setzt.

    In meinem nächsten Leben schreibe ich ein Buch:
    Wie übersetzt man Frequenz und Amplitude in die
    reale Bildersprache.

    Gruss Gerd

    • Ikarus
      Mai 11, 2015 um 12:17 am

      @Gerd
      Wenn Du Deine unfertigen Denkkonstrukte nicht in tausend Fragmenten spammen würdest, wäre es wesentlich erträglicher. In der Präzision kombiniert mit der Verwendung einfacher Worte und klaren Aussagen, da ist das Genie zu finden und nicht in einer endlosen Kette wirrer, unfertiger, scheinbar ziellos umherirrender Gedanken. Einblick in die „Sub-Realität“ allein ist nichts ohne Struktur, ohne Verständnis des eigenen Ichs, ohne Kontrolle und Bändigung der Hydra, man muss erst mal einen möglichst richtigen Kopf finden, um den man das Halsband legt, bevor man mit ihr Gassi geht.

  6. Gerd Zimmermann
    Mai 10, 2015 um 9:55 am

    Soviel für Neugierige vorweg.

    Wenn jede Schwingung einem Bild zugeordnet ist.
    gibt es genug Bilder im Ozean der Ungeformtheit .

    Der Nachteil, alles Wissen ist gewusst.

    Gruss Gerd

  7. Mai 10, 2015 um 10:51 am

    „In meinem nächsten Leben schreibe ich ein Buch:“

    …und wie-so ned gleich,…?

    „Der Nachteil, alles Wissen ist gewusst.“

    …hm,…auch Das Wissen über ein nächstes leben,..???…..von wem eigentlich..?

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: