Startseite > Gesellschaft > Geht es voran … wenn die Macht sich vorgaukelt, gewonnen zu haben?

Geht es voran … wenn die Macht sich vorgaukelt, gewonnen zu haben?

Giordano Bruno vor der Inquisitionskommision. Historisierendes Relief von Ettore Ferrari (1848–1929) ( Foto: Wikipedia)

Giordano Bruno vor der Inquisitionskommision. Historisierendes Relief von Ettore Ferrari (1848–1929) ( Foto: Wikipedia)

Es wird ein Tag kommen, an denen der Mensch aus der Vergessenheit erwacht und endlich begreifen wird, wem er die Zügel für sein Dasein überlassen hat, einen falschen lügenden Geist, der ihn zum Sklaven werden ließ und ihn in der Sklaverei fällt … Der Mensch hat keine Begrenzungen, und wenn er sich dessen eines Tages bewusst wird, wird er auch hier in dieser Welt frei sein. Ich weiß nicht wann, aber ich weiß, dass viele in diesem Jahrhundert gekommen sind, um Künste und Wissenschaften zu entwickeln und den Samen einer neuen Kultur zu pflanzen, die unerwartet und plötzlich erblühen wird; und zwar dann, wenn die Macht sich vorgaukelt, gewonnen zu haben.
Giordano Bruno, 1600 als Ketzer in Rom verbrannt und 400 Jahre später von Papst Johannes Paul II. rehabilitiert.
Fundstelle: Der Verratene Himmel – Rückkehr nach Eden – von Dieter Broers

Georg Schramm stellte in dem von Giordano genannten Kontext fest, dass Warren Buffett, der mit grob geschätzten 50 Milliarden Dollar zu den Top-5 Besitzern auf der Welt zählt, also einer der ganz großen Oligarchen, auf die Frage, was er für den zentralen Konflikt unserer Zeit hält, gesagt hat (siehe: Wir befinden uns im Krieg):

Der Klassenkampf natürlich, Reich gegen Arm,
und meine Klasse, die Reichen, die gewinnen gerade.

Siehe dazu den Ausschnitt aus seiner Rede, in der er auch über seine Rollen in diesem Klassenkampf spricht:

.

Und wenn wir uns anschauen, wie überzogen inzwischen diese Mächtigen mit Hilfe ihrer Kartelle uns in Richtung in immer mehr Chaos auf dieser Welt treiben, wäre das ein Zeichen dafür, dass die „Macht sich vorgaukelt, gewonnen zu haben?“

John Lennon wusste es übrigens auch:

John Lennon

  1. Gerd Zimmermann
    Mai 3, 2015 um 9:20 pm

    „….einen falschen luegenden Geist, der ihn zum Sklaven werden liess…..“

    Jeder liesst anders, ich lese so.

    Gemeint ist der Zeitgeist in der Verkörperung des technologischen Fortschrittes
    der uns auf Teufel komm raus versklavt.
    Einzig die Information genügt zu wissen, dass Technik gedacht werden muss,
    bevor man sie benutzen kann. Oder ist ein GPS ohne denken entstanden ?

    Wegen der 400 Jahre mache dir keine Gedanken, ohne Zeit ist das
    genau JETZT, cool was.

    Da ES nur ein Bewusstsein gibt und geben kann, ist dieser Zeitgeist
    Immer Zeitgeist.
    Warum ist Zeit eine Illusion, weil Bewusstsein statisch ist.

    Warum ist Bewusstsein statisch, weil Strom eigentlich nicht
    fließt, wohin auch ohne Raum. ES ist eher ein Druckunterschied,
    da Energie aus Frequenz und Amplitude besteht.

    Der Nazerener sagt : ES ist so einfach das niemand darauf kommt.

    Gruss Gerd

  2. Mai 4, 2015 um 4:52 pm

    DANKE ! 😉
    => Druck-Aus-Gleich <=
    … wie Ebbe und Flut …
    Mut erwacht aus dieser Nacht
    Wie GUT das doch tut !
    JaH!
    😀
    Laut wi(e)der singen
    Ur-alte Lieder wieder
    zum Klingen bringen
    JaH!
    😉
    Bin laut vor mich hin-singend über/durch den Floh-Markt ge-fahr-gondelt … 😉
    Herrlich be-frei-end!
    … auch die Amseln tirriliiiren hier im Sonnen-Schein …
    JaH-Wohl!
    Es werde Licht !
    und
    ES WIRD !
    weil der Schöpfer des Lebens sich nie-nie-mals irrt.
    JaH!
    🙂
    Glück-Auf !

  3. Mai 5, 2015 um 9:39 am

  4. Mai 5, 2015 um 9:59 am

    Und 1 noch, wie man mit dieser fanta-sie umgeht 😉

  5. der kleine hunger
    Mai 5, 2015 um 4:10 pm

    Werd mal dazu etwas zitieren.

    Libido oder auch Orgon

    Freud:

    Freuds Annahme zur Libido war, dass die primäre Funktion des „Neuronensystems“ sei, Energie unverzüglich und vollständig zur Abfuhr zu bringen und die sekundäre Funktion, Energie in bestimmten Neuronen und Neuronensystemen zu speichern. Freud ging davon aus, dass Störungen der Psyche durch Verhinderung der freien Entladung dieser libidinösen Energie in der Kindheit entstünden.

    Reich:

    In einer Rede vor dem Psychoanalytischen Kongress in Salzburg (1924) beschrieb er die orgastische Potenz als die Fähigkeit, sich „den Strömen der biologischen Energie ohne Hemmung hinzugeben“, die Fähigkeit „zur vollständigen Entladung aller aufgestauten Sexualerregung durch unwillkürliche, lustvolle Kontraktionen des Körpers.“

    So ging er zum Beispiel davon aus, dass ein Mann, der zwar eine Erektion haben kann, aber während des Geschlechtsakts keine „tiefen“ Empfindungen hat, durch Gedanken übermäßig abgelenkt wird bzw. sich selbst ablenkt oder allzu sehr bemüht ist, „gut“ zu sein, und dann beim Orgasmus nur ein mehr oder minder kurzes „Aufflammen“ der Befriedigung erlebt, keine volle orgastische Potenz erreiche. Die „orgastische Impotenz“ – die Unfähigkeit zur vollständigen Energieabfuhr – bewirkt laut Reich eine Stauung der Libido, die je nach Ausmaß zu neurotischen Störungen führen kann.

    Kommentar:

    Ohne Energie ist nun mal nicht´s los, elektrisch, magnetisch hin oder her.

  6. Garten-Amsel
    Mai 6, 2015 um 3:01 pm

    ein kleiner Wind-Gedanke:

    Wenn der Wind sich dreht
    😉
    Wenn der Wind sich dreht
    Wenn das „Warum“ sich selber nicht mehr versteht
    wenn die Kauf-Kräfte schweigen
    und ihre Ohn-Macht aufzeigen
    ist es so weit
    Es ist an der Zeit !

    Wenn der Wind sich dreht
    und in sich geht
    wenn er Innen-Kräfte sammelt
    und aller Außen-An-Schein vergammelt
    wenn dann die Kraft und die Ruhe
    aus all dem so Wichtig-Getue
    auf-steht
    und die Lebens-Zeit
    nicht mehr nach Vermehrungen schreit
    wenn sie dann irgendwann
    nicht mehr so Sinn-los ver-geht
    ist es endlich so weit:
    JaH !
    Es ist an der Zeit !

    Du ahnst und siehst den Wind
    gelassen leise verstohlen
    zutiefst Atem holen
    siehst wie er alles Wasser
    an und in sich zieht
    Gischt erfrischt
    seinen Athem

    JaH,
    Es ist an der Zeit !
    Aus dem Tiefst-Wasser-Stand
    einer Lebens-Ge(H)-Danken-Ebbe
    einem Fast-Nicht-Meher-Da-Sein
    ballt sich mehr als verheerende Meeres-Kraft
    und löst einen Alt-ver-Mauer-ten Stein
    aus seinem Schlaf-Da-Sein
    umgeben von tosender Gischt.
    Verborgen noch unter Meeres-Schaum
    ein Neu-Werde-Traum.

    Krachend zerfällt
    seine zu-gemauerte Welt
    Während sich zischend und tobend
    den Schöpfer aller Be-WEG-ungen lobend
    Wi(e)der-Lebens-Wassser ergießt
    und sein Werden genießt..
    Es ist an der Zeit,
    Wenn der Wind sich dreht
    und die Morgen-Sonne aufgeht
    wenn ihre hell-leuchtenden Strahlen
    Glanz-Lichter auf Schaum-Kronen malen
    Darum sei nun und all-zeit bereit.
    Es ist an der Zeit !
    JaH!
    😀

  1. Mai 3, 2015 um 8:11 pm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: