Startseite > Gesellschaft > Ist unser politisches System nicht mehr zu heilen?

Ist unser politisches System nicht mehr zu heilen?

dont panic organize

Wenn die Macht der Liebe, die Liebe zur Macht übertrifft, dann wird Friede in der Welt sein.
Jimmy Hendrix.

Christoph Hörstel, ehemaliger und langjähriger Nahostkorrespondent der ARD, zeigt in einem schauenswerten Vortrag auf, wie skrupellos die global agierenden Eliten inzwischen unterwegs sind, um die Staaten auf unserem Globus ins Chaos zu führen. Einem Chaos, das da für sorgt, dass die staatlichen (restlichen?) Selbstverwaltungskräfte ausgeschaltet sind, so dass es für diese Mafia ein leichtes Spiel wird, die Menschen noch weiter auszubeuten.

Am Ende des Vortrags macht er klar, dass es diesen Menschen nichts nützt, sich aus dieser Selbstorganisation, auch wenn sie schon stark von diesen Eliten manipuliert und gesteuert wird, herauszuziehen. Da diese Eliten so gut organisiert ist, sieht er nur die Möglichkeit, das System auf Basis seiner inneren Mechanismen umzugestalten, besonders was das Geldschöpfen anbelangt. Die Menschen müssten sich neu organisieren, um diesen Kampf der Reichen gegen die Armen aufnehmen zu können. Aber hört selbst, was er zu den folgenden Punkten zu sagen hat:

  • Die fünf wichtigsten Kartelle der global agierenden Mafia
  • Der kriminelle ESM-Vertrag mit einem Freifahrtschein der Mitarbeiter
  • Das Finanz- / Welt-Bankensystem als Raubsystem
  • Die neue mediale Chaosberichterstattung mit Verwirrung statt Aufklärung
  • Die Strategie der USA, sich die Welt durch Verbreitung von Chaos Untertan zu machen
  • Ausblick, wie der Kampf der Reichen gegen die Armen abgewehrt werden kann.


.

das folgende Bild unterstreicht die These von Christoph Hörstel passend:

martin-luther-king-jr-those-who-love-peace-must-learn-to-organize-as-effectively-as-those-who-love-war

Kategorien:Gesellschaft
  1. Mai 2, 2015 um 12:21 pm

    Auch Volker Pispers erklärt inzwischen, warum das Geldschöpfen aus dem nichts in privaten Händen dazu führt, dass die noch Arbeitenden noch weiter in die Arbeitssklaverei geführt wird:

  2. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG
    Mai 2, 2015 um 12:31 pm

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Glück, Auf, meine Heimat!

  3. Mai 2, 2015 um 12:32 pm

    Hinter der demokratischen Fassade wurde ein System installiert, in dem völlig andere Regeln gelten als die des Grundgesetzes. Das „System“ ist undemokratisch und korrupt, es mißbraucht die Macht und betrügt die Bürger skrupellos.

    Hans Herbert von Arnim,
    Univ.-Prof. Dr. iur., Dipl.-Volkswirt, Verfassungsrechtler …

  4. Mai 2, 2015 um 12:41 pm

    „Die ganze Außenpolitik ist ein Lügengespinst.“

  5. Mai 2, 2015 um 1:19 pm

    Es ist wie im Film: Wenn du nicht zahlst, brennt morgen deine Pizzeria. Auf internationale Maßstäbe übertragen wird daraus: Wenn du nicht kooperierst, fliegt bei dir morgen ein Bahnhof in die Luft. Oder ein Atomkraftwerk. Oder sonst irgendetwas. Diese Arbeit übernehmen zwar die Terroristen – aber wenn wir die Kooperation einstellen, das ist die deutsche Angst, dann würden die Amerikaner solche Taten künftig nicht mehr verhindern oder uns nicht mehr rechtzeitig warnen.
    Also deckt die Bundesregierung möglicherweise die Ausforschung deutscher und europäischer Firmen. Man nennt das dann auch Wirtschaftsspionage – das ist keine Kleinigkeit, sondern kann in besonderen Fällen mit bis zu fünf Jahren Haft geahndet werden. Die Industrie hat die Bundesregierung gerade noch einmal daran erinnert, dass es ihre Aufgabe ist, deutsche Interessen zu schützen.

    Fundstelle: BND-Affäre: Schutzgeld für den Großen Bruder – Eine Kolumne von Jakob Augstein
    Beim neuen NSA-Skandal sollte man immer daran denken: Die Amerikaner wollen nur unser Bestes. Und das bekommen sie auch – unsere Daten. Wie lange wollen die Deutschen noch Schutzgeld nach Übersee zahlen?

  6. Mai 2, 2015 um 1:20 pm

    Na dann mal her mit Deiner Definition 🙂

    Und: was ist ein Looser?
    Und: Was, wenn Kiffen bewusster macht?

    Hier ist eine interessante Sicht auf Macht:

  7. Mai 2, 2015 um 1:24 pm

    Und wieder Mal die Verschwörung „Kanzlerakte“

  8. Mai 2, 2015 um 1:59 pm

    Werden wir nur noch bewußt belogen und betrogen?
    Werden wir nur noch manipuliert und mißhandelt
    von den Monitär-Würger-Mafiosis
    diesen international organisierten Ausbeuter-
    und Banker-Banden,
    nicht nur lokal, sondern national, regional, und auch global,
    nicht nur hie, da, und dort, sondern in allen Landen.
    Abgesprochen! Vertraglich festgelegt! Abgemacht!
    Geld kassier! >>> Bereicherung >>>
    “Ins Fäustchen gelacht!?”
    Und die Medien?
    Nur noch Mittel zum Zweck!?
    Aufgekauft!? Überwacht!? Kontrolliert!?
    Werden wir täglich von bezahlten “Experten”
    mit besonders erwählten Wortmassen
    nur noch bewußt propagandistisch massiert?
    Und die Oligarchen, die Plutokraten, die Monitär-Mächtigen
    in ihren Prunkhäusern und Big-Power-Palästen
    sagen betont und sehr selbstzufrieden:
    “Gut gelungen! So wurde es arrangiert und beschieden!”
    “Willkommen ihr Deppen…in unsrer Dummokratie!”
    ???
    Gerhard A. Fürst
    2.5.2015

  9. Mai 2, 2015 um 3:33 pm

    Wolfgang Lieberknecht: „Die amerikanische Elite organisiert ihre Macht über die Gesellschaft über Stiftungen, Think-Tanks, Medien, Netzwerke. Sie hebelt so in den USA die Demokratie aus und tut das so auch weltweit. In den deutschen Medien werden Journalisten gezielt gefördert, die Politik im Sinne der Erhaltung der Vorherrschaft der US-Finanzelite – auch mit gewaltsamen Mitteln – unterstützen durch ihre einseitige Berichterstattung, Themenauswahl, Kommentierung: Sie ist nicht mehr an den Maßstäben der globalen Verfassung orientiert, die einst vom US-Präsidenten Roosevelt durchgesetzt wurde, um eine Welt ohne Krieg zu schaffen. Roosevelt sah als Voraussetzung dafür auch eine Wirtschaftspolitik, die Armut beseitigt: Für ihn war Armut und Perspektivlosigkeit der Boden, auf dem Extremismus blüht, Diktaturen und Kriegsherren aufkommen können. Roosevelt erklärte im amerikanischen Kongress, dass die Welt keinen weiteren Weltkrieg überleben würde.
    Die Staaten haben diese Ideen nach 1945 auf dem Papier beschlossen, in der UN-Charta und der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Sie konnten das Drängen von Roosevelt und seiner Frau Eleonor und den Menschen, die mit ihnen zusammenarbeiteteten, damals nicht zurückweisen, da die Welt sichb einig war: Nie wieder Krieg. Heute bricht die US-Elite permanent diese Verfassung und braucht Journalisten, die ihnen dafür die Mehrheit zu organisieren helfen.“

  10. Mai 2, 2015 um 3:38 pm

    Das erste Mal in der Geschichte der Menschheit ist nun praktisch die gesamte Menschheit politisch aktiv – sie hat ein politisches Bewusstsein und wirkt politisch aufeinander ein…Der sich daraus ergebende weltweite politische Aktivismus führt zu einem starken Anwachsen des Strebens nach persönlicher Würde, kulturellen Respekt und wirtschaftlichen Möglichkeiten, in einer Welt, die schmerzlich durch die Erinnerungen jahrhunderterlanger Kolonialisierung oder imperialer Herrschaft mit Narben übersät ist…

    Das weltweite Verlangen nach menschlicher Würde ist eine zentrale Herausforderung, die dem Phänomen des globalen Erwachens innewohnt…Dieses Erwachen ist gesellschaftlich massiv und politisch radikalisierend…Der praktisch universelle Zugang zu Radio, Fernsehen und zunehmend auch zum Internet schafft eine Gemeinschaft mit gemeinsamen Auffassungen und des Neides, welche die Menschen aufrütteln kann und durch welche politisch-demagogische oder religiöse Leidenschaften kanalisiert werden. Diese Energien überschreiten Landesgrenzen und stellen eine Herausforderung für die bestehenden Staaten sowie die bestehende globale Hierarchie dar, an deren Spitze sich Amerika aktuell noch befindet…

    Die Jugend, speziell in der Dritten Welt, ist unruhig und aufgebracht. Die demographische Revolution, die sie verkörpern, ist somit eine politische Zeitbombe…Ihre potenzielle revolutionäre Speerspitze dürfte sich wahrscheinlich aus den Unmengen an Millionen von Studenten herausbilden, die sich oftmals in den intellektuell zweifelhaften ´Hochschul`- Bildungseinrichtungen der Entwicklungsländer zusammenballen.

    Je nach dem, wie man dieses Hochschulbildungsniveau definiert, gibt es gegenwärtig weltweit zwischen 80 und 130 Millionen ´Hochschul`-Studenten. Typischerweise kommen sie aus der sozial instabilen Mittelschicht und sind von einer Art gesellschaftlicher Wut angefacht – diese Millionen an Studenten sind auf der Lauer liegende Revolutionäre, die bereits in großen Ansammlungen halbmobilisiert sind, über das Internet miteinander in Verbindung stehen und sich gerade neu positionieren, um im größeren Stile eine Wiederholung dessen aufleben zu lassen, was in früheren Jahren in Mexico Stadt oder auf dem Platz des Himmlischen Friedens geschah. Ihre körperliche Energie und ihre emotionelle Frustration warten nur darauf, von einer Ursache, einem Glauben oder Hass…entfesselt zu werden…

    Die großen Weltmächte, die neuen und die alten, sehen sich auch einer neuen Realität gegenüber: Während das Tötungspotenzial ihrer militärischen Macht größer ist als je zuvor, befindet sich ihre Fähigkeit, den politisch erwachten Massen der Welt eine Kontrolle aufzuzwingen, auf einem historischen Tiefststand.

    Rundheraus gesagt: Früher war es einfacher eine Million Menschen zu kontrollieren, als eine Million Menschen zu töten; heute ist es ungleich einfacher, eine Million Menschen zu töten, als eine Million Menschen zu kontrollieren.

    Während einer Rede vor dem Council on Foreign Relations in 2010 warnte Zbigniew Brzezinski – der gemeinsam mit David Rockefeller die Trilaterale Kommission ins Leben rief und regelmäßig an Bilderberg-Treffen teilnimmt – vor der Gefahr eines „weltweiten politischen Erwachens“, vornehmlich jüngerer Menschen in Entwicklungsländern, das drohe, die bestehende internationale Ordnung zu zerstören. (Quelle)

  11. Mai 3, 2015 um 10:10 am

    Hat dies auf Freiheit, Familie und Recht rebloggt und kommentierte:

    Ein politisches System, welches das eigene Volk verrät und bekämpft, ist dem Untergang geweiht.

  12. Gerd Zimmermann
    Mai 3, 2015 um 11:39 am

    Sehr gut Luna,

    hier auf der virtuellen 3D Ebene…..

    Bewusstsein ist Nulldimensional und damit n-dimensional.
    Wer sollte da noch denken können.

    Die meisten Zeitgenossen sind mit 3 Dimensionen schon
    Vollkommen über fordert und dann soll die Welt auch noch
    virtuell sein, sprich ohne Materie funktionieren.

    Iggittiggat, sie werden Einstein und seinem E = m mal c2
    Krokodilstränen nachweinen, sobald herauskommt, dass
    unser Universum voll elektromagnetisch funktioniert.

    Gruss Gerd

  13. der kleine hunger
    Mai 3, 2015 um 12:25 pm

    Dein Vater @Tula, nicht ich.

    Schonmal was von Tablet für unterwegs gehört, WLan und so lach

  14. Gerd Zimmermann
    Mai 3, 2015 um 12:26 pm

    Weisst Du Luna, zum Ende hin wird die Messlatte immer
    tiefer gehängt.

    Ich rette mich mit Gold-DNA über die Zeit und als
    Nahrungsergänzung schaue ich Kindersendungen.
    Mann oh Mann, wer diese Sprache spricht, ollalla.

    Gruss Gerd

  15. tulacelinastonebridge
    Mai 3, 2015 um 12:45 pm

    Innen drinnen Gold, innen drinnen ist dein zu Hause.

  16. Gerd
    Mai 3, 2015 um 1:47 pm

    Mit den Werkzeugen des Meisters kannst du sein Haus nicht abreißen. Nur ein ganz kleines Beispiel: Wie wärs mal mit online Vernetzen ohne Facebook?
    Neee, wir brauchen Facebook! Da erreichste sooo viele Leute!

    q.e.d.

  17. luna
    Mai 3, 2015 um 2:30 pm

    @ Tula

    Welcher Selbstschutz und wovor?

    Offenbar assoziierst Du mit „sich lustig machen“ etwas Negatives, so meine ich das gar nicht…

    • tulacelinastonebridge
      Mai 3, 2015 um 6:13 pm

      Luna, da warst jetzt nicht du damit gemeint, in dem Fall hat sich schon der richtige gemeldet.

  18. Gerd Zimmermann
    Mai 3, 2015 um 2:59 pm

    Unser politisches System ist nicht mehr zu retten. Warum ?

    Weil wir vergessen haben, wer wir sind.
    Guido nennt das Erinnerung im voraus.
    Schwere Sprache, gell dieses Deutsch.

    Wir werden uns der „Knechtschaft“ eines Allmächtigen Herrschers
    Unterwerfen müssen, ihr wisst es bereits der Neuen WELT ORDNUNG.

    Guido nennt dies, den Zenit ueberschreiten. Egal, ES kommt auf das Selbe
    hinaus. ES wird nur noch den EINEN (Herrscher) im Universum geben.

    GOTT, ihr habt richtig gelesen, GOTT.

    Manch einer nennt Gott auch Bewusstsein.
    Gemeint ist nicht menschliches Selbstbewusstsein.

    Ich schreibe diese Zeilen nicht um zu missionieren.
    Vielleicht um den Schock zu dämpfen, der uns bald
    ALLE treffen wird.

    Guido sagt dazu : ES wird alle treffen, ob sie wollen oder nicht.
    Aber das haben ja fast alle bereits gelesen.

    Politisches System retten ! Wer kommt denn auf solche Ideen.

    Mann wird das Geld abschaffen, bei Guido liest sich das poetischer :
    Ohne irgend jemand etwas in Rechnung zu stellen.

    Mit was beschäftigt ihr euch eigentlich ?
    Mit Datenklau ?

    Gruss Gerd

  19. der kleine hunger
    Mai 3, 2015 um 3:05 pm

    @Tula,

    Schneckchen, ich bin nicht Deinesgleichen „Gegenstück“ das sich zurück in Mutter´s Schoß wünscht, PsychoTantchen sagt meine Mutter zu Deinesgleichen.

  20. der kleine hunger
    Mai 3, 2015 um 5:28 pm

    @Psychotantchen,

    Selbstablehnung wirkt wie Hypnose. die sich dann in einer Zuflucht (Sucht) anderen helfen zu wollen „ummünzt“ und lediglich Hilfe darstellt (vortäuscht). Die Betroffenen halten ihr Verhalten aus der suggestiven (Hypnotischen) Sicht heraus dann für Selbstverwirklichung IHRERseits als eine Ersatzhandlung.

    Hier wird die vermeintliche (weil lediglich Suggestiv geartet) Hilfe zu einer Art Überlebenshilfe für den Betroffenen.

    Dies führt dann zu einer Nichtwahrnehmung jeglicher Unterscheidungsfähigkeit, Hilfe als Hilfe zu erkennen und von destruktiver (für den Hilfeempfänger) suggestiv wirkenden Beinflußnahme des „Hilfesenders“.

    Der Hilfeempfänger wird somit (weil auch bereits in seiner Wahrnehmung hyptnotisiert) zum Handlanger seiner eigenen destruktiven Art.
    D.h. Sender und Empfänger vermitteln sich suggestiv eine Art Selbstwert.

  21. der kleine hunger
    Mai 3, 2015 um 5:36 pm

    P.S. Reicht diese gegenseitige „Hilfestellung“ nicht mehr, wird auf z. B. esoterische, erlösende Art und Weise eine weitere Pseudorealität „gezaubert“, in der dann von Seele usw. gesponnen wird, wiederrum um sich eine Höherstellung respektive eine weitere „Erhöhung“ zu suggerieren.

  22. tulacelinastonebridge
    Mai 3, 2015 um 6:10 pm

    Gold, Menschen die sich über die anderen lustig machen, sind immer die gleichen.
    Eso hin oder her, Psycho hin oder her……egal ist dein Ding.

    • der kleine hunger
      Mai 3, 2015 um 8:07 pm

      Psychotantchen,

      „Menschen die sich über andere lustig machen“, „sind immer die gleichen“

      Das Lustige daran ist ja, es sind immer die Gleichen die man einfach nicht für voll nehmen kann, eben weil sie voll bis unters Dach sind, schau dich an z.B. du bist seit Kindesbeinen immer schon die Gleiche, ein nicht entwickeltes Problemchen das mit sich nicht fertig wird und deshalb der Entwicklung einfach nur im Wege stehen. Da wird halt mal der Besen rausgeholt und durchgefegt oder meinst du tatsächlich dein stetiges nachgeplappere hat irgendeinen Mehrwert.Der einzige Mehrwert ist lediglich, das ihr immer mehr wert. Nur stellt das kein Problem dar zu ändern, denn das hat sich bereits ereignet. Es geht lediglich um die Ent-sorgung, keinesfalls um die Um-sorgung, keine Sorge.

      • tulacelinastonebridge
        Mai 3, 2015 um 9:00 pm

        Gold, was schreibst du denn für ein Zeugs daher???? 🙄

  23. luna
    Mai 3, 2015 um 6:31 pm

    So, hier ein noch ein „Filmtipp“ für den Sonntagabend:

    • tulacelinastonebridge
      Mai 3, 2015 um 6:54 pm

      Luna, ich hab kurz durchgeklickt, 😉 er erinnert mehr an den Jedermann bei den Salzburger Festspielen. Hr. Ablass hat jedenfalls was von einen Burgschauspieler.

      • luna
        Mai 3, 2015 um 7:30 pm

        @ Tula

        Ich weiß, was Du meinst, aber als „Schauspieler“ würde ich ihn nicht bezeichnen, ich habe selten jemanden gesehen, der so ehrlich und authentisch ist.

        Sein Auftreten ist natürlich Geschmackssache, aber ich mag ihn gerade deshalb, weil er so ungefähr das Gegenteil von dem darstellt, was man sich unter einem „spirituellen Lehrer“ so gemeinhin vorstellt…

        Und nicht zuletzt geht es ja auch um Inhalte und denen kann ich in weiten Teilen zustimmen.

  1. Mai 2, 2015 um 1:13 pm

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: