Startseite > Gesellschaft > Die 6 größten Illusionen, die uns in der Matrix gefangen halten

Die 6 größten Illusionen, die uns in der Matrix gefangen halten

Im Gefängnis können Illusionen Komfort bieten.
Nelson Mandela

Wo kommen unsere Weltbilder her? Wer sagt uns, was wir denken sollen? Was ist die Wirklichkeit? Ist am Ende eh nur alles Illusion? Also besser mal unseren Illusionen auf den Grund schauen. Das macht Sigmund Fraud in seinem Artikel The 6 Grand Illusions That Keep Us Enslaved to the Matrix auf wakingtimes, ins deutsche übersetzt von Antares. Ich habe mich bemüht, seinen Text noch in die Sprache der WOGOPOLOGIE zu übertragen, auf dass es uns helfen möge, uns aus dieser Matrix zu befreien:

Die 6 grössten Illusionen, die uns in der Matrix gefangen gehalten haben werden

Für einen Magier muss, um sein Publikum zu täuschen, seine Täuschung ungesehen sein und zu diesem Zweck erschafft er eine swirl-optical-illusion-300x203Illusion, die Aufmerksamkeit von der Realität abzuwenden. Während das Publikum hingerissen ist, wird die trügerische Handlung begangen und für den Dummkopf wird die Realität dann unerklärlicherweise auf einer Lüge aufgebaut. Das besteht solange fort, bis der Narr aufwacht und die Wahrheit in der Tatsache erkennt, dass er betrogen wurde.

Die Ansicht der Ungläubigkeit in der Illusion aufrechtzuerhalten ist jedoch oft tröstlicher als die Anerkennung der Geheimnisse des Magiers.

Wir wir werden in einer Welt der Illusion gelebt haben. So viele der Bedenken, die den Geist beschäftigten und die Aufgaben, die den Kalender füllten, entstanden durch die eingepflanzten Impulse, jemand oder etwas, das wir noch nicht sind, werden zu wollen.

Das wird kein Zufall gewesen sein. Da wir in diese autoritäre Unternehmens-Konsum-Kultur indoktriniert gewesen sein werden, die die Menschheit dominierte, wurden wir trainiert, dass bestimmte Aspekte unserer Gesellschaft unantastbare Wahrheiten und bestimmte Formen des Seins und Verhaltens bevorzugt waren.

Psychopathen werden Menschen auf diese Weise entmachten haben. Sie werden uns mit niemals endenden Staudämmen von Vorschlägen und Absolutem geblendet haben, die auf zerrüttetem Selbstvertrauen und Vertrauen in die Zukunft ausgerichtet waren.

Banksy, der verehrte und unglaublich revolutionäre Straßenkünstler sagte einmal:

Die Leute nehmen jeden Tag den Abfall von dir. Sie stossen in dein Leben, nehmen einen wohlfeilen Wurf auf dich und verschwinden dann. Sie schielen auf dich von hohen Gebäuden und machen, dass du dich klein fühlst. Sie machen leichtfertige Kommentare, dass du nicht sexy genug bist und bedeuten, dass der ganze Spass anderswo geschieht. Im Fernsehen beeinflussen sie, dass deine Freundin sich unzulänglich fühlt. Sie haben Zugang zu modernster Technik, die die Welt je gesehen hat und sie schikanieren dich damit. Sie sind die Werbeagenturen und sie lachen über dich.

Werbung wird nur die Spitze des Eisbergs gewesen sein. Wenn wir weiter schauen, sehen wir, dass die gesamte Organisation des Lebens rund um die Verfolgung der Illusionen zentriert gewesen sein wird und ausgerichtet auf den automatischen Gehorsam gegenüber Institutionen und Ideen, die überhaupt nicht das waren, als was sie uns erschienen.

Wir werden in einem sehr realen Sinn versklavt gewesen sein. Viele nennen dieses etwas ungreifbare Gefühl der Beklemmung ‘Matrix’, ein System der totalen Kontrolle, welches in den Geist eindringen war, die Individuen programmierten, sich selbst in Übereinstimmung mit einer Mainstream-konformistischen Version der Realität zu gestalten, egal wie böse diese ist.

Die umfangreichsten der Illusionen, die uns versklavt in der Matrix erhalten haben werden, diejenigen, von denen so viele von uns hingerissen sein werden, sind hier unten für eure Aufmerksamkeit skizziert.

1. Die Illusion von Gesetz, Ordnung und Autorität

Für so viele von uns ist es eine moralische Verpflichtung, uns nach den Gesetzen zu verhalten und viele von uns tun dies gerne so, obwohl Korruption, Skandale und Schlechtigkeit uns immer wieder zeigen, dass das Gesetz für Diejenigen viel flexibler gewesen sein wird, die die Muskeln gehabt haben werden, um es sich zurechtzubiegen. Die Brutalität und Kriminalität der Polizei wird nicht nur in den USA weit verbreitet gewesen sein, die Gerichte werden zugunsten der Reichen entscheiden haben, und wir konnten “dank” dem Eindringen von staatlicher Überwachung nicht einmal mehr unser Leben privat geführt haben werden. Während der ganzen Zeit wird im Hintergrund des Lebens der illegale und unmoralische permanente Orwell’sche Krieg getobt haben werden, ganze Völker und Kulturen mordend und zerstörend.

Die soziale Ordnung wird nicht das gewesen sein, was sie schien, es gibt nur in vollem Umfang erwartete Konformität, Gehorsam und Ergebenheit, die mit Einschüchterung vor Gewalt durchgesetzt sein wurde. Die Geschichte wird uns immer wieder gelehrt haben werden, dass das Gesetz wie so oft nur als nichts anderes benutzt wurde als das Instrument der Unterdrückung, sozialer Kontrolle und Plünderung und jede der so genannten Autoritäten in dieser Hinsicht falsch, heuchlerisch und ungerecht war.

Wenn das Gesetz sich selbst nicht an das Gesetz hält, gibt es kein Gesetz, gibt es keine Ordnung und keine Gerechtigkeit. Der Pomp und die Insignien der Autorität werden lediglich eine Verschleierung der Wahrheit gewesen sein, dass die gegenwärtige Weltordnung sich ausschließlich auf Kontrolle stützt, nicht auf Übereinstimmung.

glaube an den staat

Spruch aus dem Video „Moderne Sklavenhaltung! 2.0 “ von FreiwilligFrei

2. Die Illusion von Wohlstand und Glück

Das Schmücken mit teurer Kleidung und Schmuckstücken und die massive Anhäufung materiellen Besitzes, um den uns ein jeder Monarch des 19. Jahrhunderts beneiden hätte, sind zu einem Ersatz für echten Wohlstand geworden sein. Die Aufrechterhaltung der Illusion von Wohlstand wird allerdings -so wie sie war- von unverzichtbarer Bedeutung für unsere Wirtschaft gewesen sein, weil ihre Grundlage auf Konsum, Betrug, Kredit und Schulden aufgebaut war. Das Bankensystem hat sich selbst von oben nach unten ausgebaut, um unbegrenzten Reichtum für einige wenige zu erschaffen, während der Rest von uns auf Ewigkeiten besteuert sein wurde.

Wahrer Wohlstand ist eine lebendige Umwelt und eine Fülle von Gesundheit, Glück, Liebe und Beziehungen. Da immer mehr Menschen materielle Güter als die Form der Selbst-Identifikation in dieser Kultur wahrnahmen, rutschten wir weiter und weiter von der Erfahrung des wahren Wohlstandes weg.

 3. Die Illusion der Wahl und Freiheit

Wenn wir zwischen den Zeilen gelesen haben werden und auf das Kleingedruckte schauten, werden wir bemerkt haben, dass wir nicht frei gewesen sein werden, nicht aus irgendeinem intelligenten Standard heraus. Freiheit bedeutet, eine Wahl zu haben, aber in der illusionierten Welt wurde diese Wahl zu einer Auswahl zwischen den verfügbaren Optionen, immer innerhalb der Grenzen eines korrupten Rechts- und Steuersystems und innerhalb der Grenzen der kulturell akzeptierten und erzwungenen Normen degradiert.

Mit Blick auf das Parteiensystem Amerikas werden wir zuerst die falschen Institution der modernen Demokratie bemerkt haben, ein leuchtendes Beispiel dafür, wie falsche Auswahlmöglichkeiten real erscheinen können. Zwei etablierte, korrupte, archaische(veraltete) politische Parteien wurden als der Stolz und die Hoffnung der Nation vorgeführt, wobei dritte Parteien und unabhängige Stimmen absichtlich blockiert waren, lächerlich gemacht und untergepflügt.

Die Illusion von Wahl und die Freiheit wird ein machtvoller Tyrann gewesen sein, weil sie uns verleitete, Ketten und kurze Leinen zu akzeptieren, als ob sie die Markenzeichen der Freiheit wären.

Eine wirkliche vielfältige Wahl ist anders als diese geschilderte Freiheit, die einfach Knechtschaft gewesen sein wird.

4. Die Illusion der Wahrheit/ Die Lügenpropaganda

Wahrheit wird sich in unserer Kultur zu einem heiklen Thema entwickelt haben werden. Wir werden darüber hinaus so programmiert gewesen sein, dass wir glaubten, dass “DIE” Wahrheit von den Halbgöttern aus Medien, Glamourwelt und der Regierungen kam. Wenn das Fernsehen etwas als Wahrheit deklarierte, dann werden wir Ketzer gewesen sein, wenn wir etwas anderes glaubten.

Um diese Ordnung aufrechtzuerhalten, werden die Mächte-die-waren(“sie meinen es zu sein”) von unserer vollkommenen Zustimmung zu ihrer Version der Wahrheit abhängig gewesen sein.

Während unabhängige Denker und Journalisten ständig Lücken und Öffnungen in die offiziellen Versionen der Wirklichkeit hinein pusteten, wird die Illusion der Wahrheit so sehr mächtig gewesen sein, dass es einer ernsthaften personeller Umwälzungen bedurft haben wird, der in einer offen falschen Realitäten nachjagenden Gesellschaft notwendigen kognitive Dissonanz auszuweichen, um funktionieren haben zu werden.

5. Die Illusion der Zeit

Sie sagen, dass Zeit Geld ist, aber das ist eine Lüge. Zeit ist dein Leben. Dein Leben ist eine sich ständig weiterentwickelnde Manifestation des Jetzt. Wenn wir jenseits der Welt der fünf Sinne schauen, in der wir trainiert wurden, uns stets in Übereinstimmung mit der Uhr und dem Kalender zu bewegen, finden wir, dass der Geist ewig ist, und dass die jeweils individuelle Seele ein Teil dieser Ewigkeit ist.

Die grosse Täuschung hier ist die zunehmende Betonung der Idee, dass der gegenwärtige Moment nur von geringem bis keinem Wert ist, dass die Vergangenheit etwas ist, was wir nicht rückgängig machen können oder jemals vergessen, und dass die Zukunft an sich mehr bedeutsamer ist als die Vergangenheit und die Gegenwart. Dies trägt unsere Aufmerksamkeit weg von dem, was tatsächlich jetzt gerade geschieht und leitet sie in die Zukunft. Sobald wir vollständig auf das konzentriert sind, was kommen wird als auf das, was ist, sind wir eine leichte Beute für die Werbewirtschaft und die Angst-Zuhälter, die unsere Vision der Zukunft mit allen möglichen Sorgen und Anliegen beschwerlich zu trüben versuchen.

Wir sind am glücklichsten, wenn das Leben uns nicht einsperrt, wenn Spontaneität und Zufälligkeit uns die Möglichkeit gibt, mehr über uns selbst zu erfahren. Der Verzicht auf die Gegenwart, um zugunsten der Zukunft zu fantasieren, ist eine Falle. Die unermesslichen, zeitlosen Momente der spirituellen Freude, die in stiller Meditation gefunden werden, sind der Beweis dafür, dass Zeit ein Konstrukt des menschlichen Geistes ist und nicht unbedingt für die menschliche Erfahrung notwendig.

Wenn Zeit Geld ist, dann kann das Leben in Euro und Dollar gemessen werden. Allerdings, wenn der Euro oder der Dollar weniger wert sind, so ist es auch das Leben. Das ist die totale Täuschung, denn das Leben ist in Wahrheit absolut unbezahlbar.

6. Die Illusion des Getrenntseins

Auf strategischer Ebene wird die Teile-und-Herrsche-Taktik das Standardverfahren für Autoritären und Invasionsarmeen gewesen sein und vertiefte die Illusion des Getrenntseins noch weiter.

Wir werden so programmiert sein worden, dass wir glauben, als Individuen im Wettbewerb mit Allem und Jedem um uns herum zu sein, einschließlich unserer Nachbarn und sogar Mutter Natur. WIR gegen Sie – auf die Spitze getrieben. Dies streitet rundweg die Wahrheit ab, dass das Leben auf diesem Planeten unendlich miteinander verbunden ist. Zum Überleben auf diesem Planeten brauchen wir saubere Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und einen dynamischen globalen Gemeinschaftssinn.

Während die Illusion des Getrenntseins uns getröstet haben wird, indem sie das Ego befriedigte und ein Gefühl der Kontrolle offerierte, diente sie in Wirklichkeit nur dazu, uns zu versklaven und zu isolieren.

Fazit

Die hier genannten großen Illusionen sind vor uns als eine Kampagne inszeniert worden sein, um blinde Ergebenheit in die Machenschaften der Matrix zu fördern. In einem Versuch, uns zu entmachten, wird sie unsere Konformität und Gehorsam gefordert haben werden, aber wir dürfen nicht vergessen, dass all dies nur eine wohldurchdachte Verkaufstaktik gewesen sein wird.

Sie können nicht das verkaufen, was wir nicht kaufen wollen, was uns nicht interessiert.

  1. Garten-Amsel
    April 15, 2015 um 11:59 pm

    @Martin:

    Danke DIR und Euch für all Deine und Eure Mühe und Arbeit !!! 🙂

    Nach-Schlag:

    Er-Innerungs-Ringen
    aus den nach1954ern

    Wunder–Bare
    Nach-Kriegs-Jahre
    Zer-Bombtes Land
    Von fremder Hand
    Besiegt
    Land , das am Boden liegt
    Häuser-Ruinen nur ringsherum
    Ernste Mienen
    Voller Bomben-Krater
    Land ohne Mutter und Vater
    Arm-seeliger erbärmlicher bombiger Kahl-Schlag
    Kommt im Morgen-Licht an den Tag
    Farb-los staubiges Grau
    Im Wieder-Auf-Bau

    Fleißige Hände
    Bauen wieder Tische und Wände
    Frühlings-Erinnerung bringt
    Jeder Vogel, der singt
    Hoffnung und Liebe erwachen
    In einem Kinder-Lachen
    Ein Tag-Traum
    Er-schweigt
    Wenn er sich abends dem Ende zuneigt
    Überall Un-buntes fahles Grau
    Im Wieder-Auf-Bau
    Trotz alledem
    Lebens-Hoffnung erklingt
    Wenn jemand singt
    Hoffnung weckt
    Liebes-Ahnung
    Die sich noch in tieferen Rissen versteckt

    Erstaunliche Dinge
    Mitten darin
    Hoffnungs-Keimlinge
    Wagen sich wieder ans Licht
    Bringen erste Knospen und Blüten
    Möge GOTT der HERR
    Ihr Blühen und Fruchten behüten !

    Über-Lebens-Stille
    Unter zertrümmerter Hülle
    Hoffnungs- und Liebes-Wille
    Erwacht
    Aus zerbombter Ohn-Macht

    Farbe kommt wieder ins Spiel
    Bunt-Sein-Ahnungen
    Die fast schon zu viel
    Verbreiten
    Lebens-Kost-Bar-Keiten

    Soldatiges Grauen
    Will keiner mehr schauen
    Uniformen werden an den Nagel gehängt
    Mit Frühlings-Blühendem Gedenken
    Leise
    In verhaltener Trauer beschenkt

    Leben erwacht
    Nach dieser Nacht
    Lebens-Feuer
    Entsteht
    Wenn du nicht mehr
    Im Dunkel so sehr
    Nur noch
    Um dein Über-Leben bangst
    Weil ein Neuer Hoffnungs-Wind weht
    Und die Angst
    Langsam vergeht .

  2. Garten-Amsel
    April 16, 2015 um 12:07 am

    „Sind Menschen lernfähig ? Können wir uns von dieser zerstörerischen Kultur und Lebensphilosophie befreien ?“
    08.01.2012

    Ich denke , hoffe, glaube : JA !
    Nur wird es mE ein sehr langer Weg der inneren Um-Kehr.
    Wir müssen lernen, einen oder mehrere Gänge runterzuschalten,
    wirklich innehalten und Neu wieder hören lernen,
    uns von den äußeren Anforderungen zu lösen ,
    krisenfestes INNERES Wert-Bewußt-Sein
    wieder entdecken und pflegen,
    auf Beifall von außen verzichten
    und unser Inneres auf die Große Schöpfungs-Liebe ausrichten
    Die Natur in der Stille wieder neu entdecken
    und das Interesse an ihr wieder wecken
    Abschalten,innehalten
    eigenes Versagen tragen
    dem eigenen Zerbrechen
    Hoffnung zusprechen
    sein SEIN be-HERZ-t annehmen
    und sich dabei bequemen
    Liebe zu ÜBEN
    sich und die andern
    die auch noch so auf diesem Wege wandern
    und seinen und den Großen Geist
    nicht mehr mit Gedanken-Faulheit zu betrüben

    DAS sollten wir ÜBEN !

    Erst , wenn DU …
    08 . 08 . 08

    Erst , wenn du selbst durch tiefes Leid gegangen ,
    hat dein Leben wirklich angefangen
    und ist auch ohne alle gold´nen Orden
    hell und kostbar dir geworden .

    Wenn dein Herz vor Kummer fast ertrinkt
    Und ihm kein Glücksstern auch nur winkt ,
    dann bist du DA ,
    wo Gott selber war .
    Das Leid schnürt dir die Kehle zu ,
    du grübelst , denkst und findest keine Ruh :
    du willst gern helfen , kannst nichts machen ;
    so hilflos bist du in so vielen Sachen . . .

    Sei stille wachsam nur und ganz bereit ,
    denn Leid macht dir dein Herz ganz hell und weit .
    Es schafft dir Platz für klare warme Liebe –
    Trotz alledem
    Und aller Welt –Getöse und Getriebe .

  3. Gerd Zimmermann
    April 16, 2015 um 7:54 am

    Kleine, grosse Amsel

    ich habe noch nichts gelesen
    ausser, wenn der Wind sich dreht

    fuer die Liebe, fuer die Liebe ist es nie zu spaet.

    Ja, der kosmische Wind weht leise, sehr leise,
    obwohl es alle LEBE-WESEN inkl. Verkoerpertes
    LEBEWESEN MENSCH als Orkan wahrnehmen.

    Nicht wissend und nicht erkennend.

    Guido beschreibt seit Jahren hier die weise Leinwand.

    Sie klatschen sich vor lachen auf die weisen Schenkel.
    Sie haben nichts verstanden, im Spiegelbild ihrer selbst.

    Gruss Gerd

  4. Gerd Zimmermann
    April 16, 2015 um 8:58 am

    Besser kann man das ALLEINE UNIVERSUM nicht beschreiben

    Peter Kinsley

    „Naehert man sich ihr (Anmerkung, der Goettin) mit tiefenm Respekt und echter
    AUFMERKSAMKEIT so fuehrt dies zu WEISHEIT (Anmerkung, Allwissen).
    Geht man jedoch ohne dies an sie heran, so ist man am Ende duemmer denn je,
    weil man naemlich eine aussergewoehnliche Chance ausgesclagen hat.“

    Lieber Martin,
    ich denke das Weltliche, der Zeitgeist hat ausgedient.
    Wir sollten Zeit und Wissenschaft verbinden.
    Wasser ist Bewusstsein, Warum nicht alle erforderliche Energie
    aus unserem ALLER Bewusstsein beziehen.
    Schauberger wusste, die Sonne ist kalt. Ich weiss das auch.
    Die Sonne gibt Leben, ist aber nicht das Leben.
    Da du Gold-DNA gelesen hast, weisst Du das auch.
    Wollen wir mal „Freie Energie“ zum Wohle der Gemeinschaft befreien.
    Eine sinnvolle Idee, finde ich, besser als Kriegsspiele.

    Ob Visionen, Gedanken, Fantasie, dem Denken sind keine Grenzen gesetzt.
    Wir wissen nicht das unser denken Grenzen gesetzt sind, durch unsere
    5 elektromagnetischen Sinne, im vollelektrischen Universum.

    Wenn du etwas von Elektromagnetismus wuesstest, Mensch, baue ich Dir
    einen Widerstand in deine 5 elektromagnetischen Sinne ein, im
    vollelektromagnetischen Universum. Also 42.

    Elektromagnetisch ist Geist, die Geistige Aufzeichnung DER Universen.
    Ja, es gibt N Dimensionen.
    Da der Geist, die Null Dimension, unendliche Dimensionen zu denken vermag.

    Sogar die Herz aus Gold, im Restaurant am Ende des Universum.

    Schade das ihr nicht mal den Babelfisch kennt.

    Gruss Gerd

  5. tulacelinastonebridge
    April 16, 2015 um 9:02 am

    🙂 Guten Morgen,

  6. Gerd Zimmermann
    April 16, 2015 um 9:13 am

    In Viren taucht 42 , die Antwort auf.
    Martin, ich frage mich warum, Du dich doch auch.
    Warum die Antwort 42 in Viren ?
    Zufall. Genau, alles ist ein Zufall.

    Zufaelliger Zufall, weil Zufall rein Zufaellig, im zufaelligen Zufall geschieht.
    Wenn Zufall durch Zufall geschieht, dann ist Zufall Zufall, da eben Zufall durch
    Zufall entsteht.

  7. tulacelinastonebridge
    April 16, 2015 um 9:14 am

    “Jedes Mal, wenn du die Schwingung einer deiner Emotionen erhöhst wirst du nicht mehr länger unbewusst die niedrigere Schwingung der Emotion einer anderen Person übernehmen. Es wird keinen Platz mehr in dir geben, die jene Emotion einer Person anziehen wird. Zum Beispiel wenn du deine Angst beherrschst, kannst du zwar die Angst in den anderen Personen erkennen, aber du wirst nicht deren Angst fühlen als ob sie deine eigene wäre. “~ Sanaya Roman

    Sanaya Roman, ihre Bücher waren die ersten und so ziemlich die einzigen Bücher die ich gelesen hab.

    Das dieser Text von Sanaya Roman mir heute über den Weg läuft. 🙄

  8. Gerd Zimmermann
    April 16, 2015 um 9:36 am

    Tula die kluge, ich mag deinen FREIGEIST. FREIGEIST IST FREI und nicht an Bild
    dir deine Meinung gebunden. Das kotzt mich an.

    Gruss Gerd

    • tulacelinastonebridge
      April 16, 2015 um 9:43 am

      Hi Gerd, 😀 so ein Zufall zufall einfach nur zufälltig, wir waren wieder mal auf der gleiche Zeitlinie. Jaja auch auf der Erden funktioniert dass auch hervorragend. 🙂

  9. Gerd Zimmermann
    April 16, 2015 um 10:37 am

    „Es wird keinen Platz mehr in dir geben…“

    Wie wahr, wie wahr….

    wozu, um Kriege zu spielen, um Soldat zu sein, fuers Vaterland zu sterben, NEIN.

    NEIN, NEIN UND NOCHMALS NEIN.

    Dein Nichtsoldat und Pflichtverweigerer Gerd

  10. Gerd Zimmermann
    April 16, 2015 um 10:45 am

    Tulaschelm, Du weisst zu viel.

    Ich habe jetzt zwei oder wieviel Jahre das Finanzsystem ignoriert. Warum?
    Gold – DNA hat gesagt das ist Quatsch.

    Ich habe mich zurueckgegeben.
    In das GANZE

    Lieber Gruss Gerd

  11. April 17, 2015 um 10:20 pm

    Gegen den Wind
    von Zeit zu Zeit

    Hagel , Eis und Regen
    Schlägt dir ins Gesicht
    Du hältst die Hand vor Augen
    Ziehst den Mantel dicht
    Du wagst
    Den nächsten Schritt noch nicht
    Weißt nicht
    Ob deine Pläne taugen .

    Der Wind wird stärker noch
    Wird laut
    Und Tränen brennen auf der Haut
    Du hältst die Hand vor deine Augen

    Doch ewig
    Kannst
    Du hier nicht stehen bleiben
    Die Kälte
    Wird dich weitertreiben

    Der Regen klatscht
    Der Sturm ist laut
    Und Keiner da
    Der sich
    jetzt zu dir traut
    . . .
    Und deine Hand bedeckt die Augen
    . . .
    So siehst du nicht
    Das Sonnenlicht
    Das leise
    Durch das Dunkel bricht
    Und dir den Weg ein Stück erhellt
    denn deine Hand
    bedeckt
    ja noch die Augen
    . . .

  12. Garten-Amsel
    April 17, 2015 um 10:31 pm

    Hoffnungs-Wind
    Er-Innerungs-Ringen
    1954 er
    23 . 08 . 2011
    Trotz Alledem
    Wunder –Bare
    Nach-Kriegs-Jahre
    Zer-Bombtes Land
    Von fremder Hand
    Besiegt
    Land , das am Boden liegt
    Häuser-Ruinen nur ringsherum
    Ernste Mienen
    Voller Bomben-Krater
    Land ohne Mutter und Vater
    Arm-seeliger erbärmlicher bombiger Kahl-Schlag
    Kommt im Morgen-Licht an den Tag
    Farb-los staubiges Grau
    Im Wieder-Auf-Bau

    Fleißige Hände
    Bauen wieder Tische und Wände
    Frühlings-Erinnerung bringt
    Jeder Vogel, der singt
    Hoffnung und Liebe erwachen
    In einem Kinder-Lachen
    Ein Tag-Traum
    Er-schweigt
    Wenn er sich abends dem Ende zuneigt
    Überall Un-buntes fahles Grau
    Im Wieder-Auf-Bau
    Trotz alledem

    Lebens-Hoffnung erklingt
    Wenn jemand singt
    Hoffnung weckt
    Liebes-Ahnung
    Die sich noch in tieferen Rissen versteckt

    Erstaunliche Dinge
    Mitten darin
    Hoffnungs-Keimlinge
    Wagen sich wieder ans Licht
    Bringen erste Knospen und Blüten
    Möge GOTT der HERR
    Ihr Blühen und Fruchten behüten !

    Über-Lebens-Stille
    Unter zertrümmerter Hülle
    Hoffnungs- und Liebes-Wille
    Erwacht
    Aus zerbombter Ohn-Macht

    Farbe kommt wieder ins Spiel
    Bunt-Sein-Ahnungen
    Die fast schon zu viel
    Verbreiten
    Lebens-Kost-Bar-Keiten

    Soldatiges Grau-en
    Will keiner mehr schauen
    Uni-Formen werden an den Nagel gehängt
    Mit Frühlings-Blühendem Gedenken
    Leise
    In verhaltener Trauer beschenkt

    Leben erwacht
    Nach dieser Nacht
    Lebens-Feuer
    Entsteht
    Wenn du nicht mehr
    Im Dunkel so sehr
    Nur noch
    Um dein Über-Leben bangst
    Weil ein Neuer Hoffnungs-Wind weht
    Und die Angst
    Langsam vergeht

    JaH !

  13. tulacelinastonebridge
    April 17, 2015 um 11:13 pm

  14. Garten-Amsel
    April 18, 2015 um 10:59 am

    @ Tula :
    😉 … Danke! … 😉

    „Frei-fliegendes Sein“ ist doch sooo leicht … 😉

    Von Der Liebe
    06.04.2012

    Liebe hatte zwei große Füße:
    „Mit-Gefühl“ und „Be-Hut-Samkeit“
    und war jeder-Zeit zum Helfen bereit

    Liebe hatte auch zwei starke Hände:
    „Mit-Leid“ und „Wende!“
    das Leid zum Guten
    das andere Dir zumuten

    Liebe hatte große gut-gläubige Augen
    die zur Lüge nicht taugen

    Liebe hatte auch eine Nase
    die sie niemals betrug
    sie erspührte auch noch den leisesten „DANKE !“-Geruch

    Liebe hatte stets offene Ohren
    kein einziger Hilfe-Schrei ging ihnen verloren

    Liebe besaß schärfsten Ver-Stand und ahnendes Ver-Stehen
    die ihr halfen , das „Da-Hinter“ zu sehen

    Liebe hatte ein weites offenes Herz

    bis
    es zerbarst
    in unsagbarem Schmerz

    Liebe hatte
    noch so vieles mehr
    aber sie wurde gefressen
    serviert auf einer silbernen Platte
    von einer gierigen Gewinn-Maximierungs-Monster-Ratte
    und man begann die Liebe zu vergessen
    ……………………….
    Aber offen bleibt
    eine Frage, die mein Denken um-treibt :
    Haben wir diese Liebe jemals wirklich geschätzt
    oder haben wir sie nicht immer wieder nur
    nach „hinten“ gesetzt ?
    ?!?
    Denn diese tätige Liebe
    störte unser Wohl-Stands-Getriebe
    unser Wohl-Fühl-Gefühl
    in diesem Überfluß-Genuß-Suchts-Gewühl

    Wir schwammen auf der heiteren Wohl-Fühl-Welle
    im großen Strom viel zu sorglos mit
    bis man den Seide-Faden durch-schnitt
    an dem unser Lebens-Sinn noch hing
    so daß er bloß
    Sang-und Klang-los
    in den Wellen unterging

    Aber dieser Seiden-Faden-Rest
    lernte Tauchen und Schwimmen
    so konnte es ihm nach einer Zeit dann gelingen
    wieder festeren Boden unter seine Füße zu bringen
    und er begann
    ein wunder-schönes Danke!-Lied dann zu singen
    JaH!
    😉

    • April 18, 2015 um 11:45 am

      Danke auch hierfür, auch für den positiven Abschluss 🙂

    • tulacelinastonebridge
      April 18, 2015 um 8:04 pm

      🙂 ………Liebe besaß schärfsten Ver-Stand und ahnendes Ver-Stehen
      die ihr halfen , das „Da-Hinter“ zu sehen

      Liebe hatte ein weites offenes Herz

      bis
      es zerbarst
      in unsagbarem Schmerz

      ………ja und einer dieser Splitter, sind die Menschen auf der Erde aber da ja alles elektrisch magnetisch und wunderschön ist, werden die Splitter wieder Eins werden. 🙂 Weil die Liebe sich sucht! 🙂

    • luna
      April 18, 2015 um 9:44 pm

      • der kleine hunger
        April 19, 2015 um 11:08 am

        @luna,

        was ist denn das ??? Der Text strotzt (also das genaue Gegenteil von Potenz) geradezu vor Ambivalenz, Trug und Lächerlichkeit.

        igit, igit, igit.

        • tulacelinastonebridge
          April 19, 2015 um 11:24 am

          ohoh 😉 hast Angst um die Luna, das sie noch weich wird, darfst eben nicht so oft mit Abwesenheit glänzen, sonst könnte sie (Luna) dir noch abhanden kommen.

          • der kleine hunger
            April 19, 2015 um 3:35 pm

            Tula, den Frak den Du trägst will keiner mehr, nicht mal die Kleidersammlung.

            Und „weich“ spült auch kein Weich-spüler, allerdings weicht die Birne zu sehr durch wenn sie „am kippen“ ist. Das nennt der Käser, ranzig.

        • Garten-Amsel
          April 19, 2015 um 11:24 am

          Schade !
          Das,
          was wir von uns geben
          und/oder auch nur so bedenken-los aus-spucken,
          „geht einmal um die Erde“
          und steht dann wieder vor UNS,
          uns selber (be-)treffend…

      • luna
        April 19, 2015 um 3:18 pm

        @ Kleiner Hunger

        Weiß nicht genau, was Du mit „Ambivalenz, Trug und Lächerlichkeit“ meinst, mag sein, dass der Text etwas kitschig ist, aber ich mag ihn trotzdem ganz gerne.

        • der kleine hunger
          April 19, 2015 um 6:53 pm

          „glauben und hoffen“ und das auch noch im Kontext mit „alles“. das ist nicht kitschig, das ist einfach nur dämlich.

          @Luna,

          mögen kannst Du was Du willst. Es geht um den Ausdruck, Liebe als etwas zu be-schreiben, Liebe ist nicht beschreibbar, weil sie Ausdruck IST, sie IST Liebe, so wie Du entweder bist oder lediglich eine Beschreibung und dann bist Du NICHT.

      • luna
        April 19, 2015 um 4:51 pm

        @ Tula

        Wie soll ich weich werden, dazu müsste ich ja erst mal hart sein und das trifft ja nicht zu, war immer schon flexibel…

        • tulacelinastonebridge
          April 19, 2015 um 10:33 pm

          Luna, mit flexibel hat das nichts zu tun.

          Wenn du und Gold zusammen schreibt, so erinnert mich das immer an den Jahn als er scheinbar noch von den Stankov befangen war.

          Das kann aber auch nur mein Eindruck sein, den ich hier ausdruck. 😉

          • luna
            April 19, 2015 um 11:02 pm

            @ Tula

            „“Wenn du und Gold zusammen schreibt, so erinnert mich das immer an den Jahn als er scheinbar noch von den Stankov befangen war.““

            Dazu kann ich nicht viel sagen, ich fand dass Stankov und Jahn sich eine Zeitlang ganz gut ergänzt haben; als sich Stankov dann mit Carla zusammengetan hat, konnte ich mit ihm nichts mehr anfangen und bin auch nicht mehr auf seine Seite gegangen, deshalb weiß ich nicht, was da mit dem Jahn abgelaufen ist, den lese ich ja seit über einem Jahr auch nur noch sehr sporadisch.

            Falls Du damit sagen möchtest, dass ich mich von Gold beeinflussen lasse o.ä., dann würde ich mal sagen, dass wir einfach von Anfang an in vielen Dingen ähnlicher Ansicht waren, was zwar nicht weiter ungewöhnlich ist, allerdings stehen wir mit dieser Ansicht immer ziemlich alleine da, deshalb könnte evtl. dieser Eindruck entstehen.

          • der kleine hunger
            April 20, 2015 um 6:58 am

            Tula,

            BEVOR Du schreibst und Worte be-nutzt, ersteinmal still-sein (kannst nicht gelle)

            „Mit Befangenheit wird der Zustand eingeschränkten (das heißt nicht unabhängigen) Urteilsvermögens einer Person aufgrund einer im Speziellen vorliegenden persönlichen Motiv- oder Sachlage oder eingeschränkten Urteilsvermögens auf Grund von einseitig bewerteter, das heißt nicht in ausgewogenem Verhältnis vorliegenden Informationen bezeichnet. Eine befangene Person entscheidet damit auf der Grundlage eines Vorurteils.“

            p.S. das „untere“ war an Dich @Luna, was allerdings auch für Tula gilt.

            Noch was zum Schluß @TULA

            Was Du zum Ausdruck bringst ist Deine Unfähigkeit.und das ist KEIN Gefühl.

      • luna
        April 19, 2015 um 7:10 pm

        @ Kleiner Hunger

        „““glauben und hoffen” und das auch noch im Kontext mit “alles”. das ist nicht kitschig, das ist einfach nur dämlich.““

        Ok, das „Glauben“ und „Hoffen“ stört mich tatsächlich auch (bin schließlich nicht gerade dafür bekannt zu glauben und zu hoffen), aber das konnte ich jetzt schlecht rausstreichen.

        Im Grunde gibt es überhaupt keinen Text, an dem mich nicht irgendetwas stört, aber wenn ich danach ginge, dann dürfte ich gar nichts mehr posten oder müsste alles selbst formulieren und dazu bin ich zu faul.

        „“Liebe ist nicht beschreibbar, weil sie Ausdruck IST, sie IST Liebe, so wie Du entweder bist oder lediglich eine Beschreibung und dann bist Du NICHT.““

        Das weiß ich doch, ich sehe das im Text Beschriebene ja jetzt auch nicht als Definition oder so, sondern bestenfalls als einen Aspekt dieses Ausdrucks.

        • der kleine hunger
          April 19, 2015 um 8:31 pm

          „“Das weiß ich doch, ich sehe das im Text Beschriebene ja jetzt auch nicht als Definition oder so, sondern bestenfalls als einen Aspekt dieses Ausdrucks.““

          @Tula,

          Gefühl ist KEIN Ausdruck und drückt sich auch nicht aus. Gefühl ist DAS was IST und SICH fühlt, lebt.

          Es IST und muss sich nicht ausdrücken.

          Bsp. Eine Blüte ist kein Ausdruck von etwas, sondern der Ausdruck selbst.

  15. tulacelinastonebridge
    April 18, 2015 um 11:47 pm

    zur Bibelstunde 😉

    “Vor allem aber liebt einander, denn die Liebe ist das Band, das alles zusammenhält und vollkommen macht.” (Kol 3,14)

    Lieben Gruß

  16. April 19, 2015 um 11:15 am

    @ALL:
    🙂 … 🙂 … 🙂
    @Tula:
    Genau SO war der Faden-Weiter-Lauf dann JaH! auch gedacht !!!
    🙂
    DANKE !!!
    🙂
    @Luna:
    DANKE !!!
    🙂
    und nach Jesu(i)s
    (Joh.13,34 und Matt 22,34-40,(Mk 12,29-31; Lk 25ff 🙂 ) )
    Das NEUE und HÖCHSTE Gebot
    Geht und lebt Liebe-aus-ÜBEND !
    JaH!
    🙂
    Aber nur,
    wer diese Liebe liebend in seinem EIGENEN HERZEN be-Herr-bergt,
    – inmitten der eigenen Scherben –
    kann sie auch liebend weiter-geben.

    … Erstaunlicherweise fängt sie dann zu „wachsen“ an und wird dabei immer „MEHR“ …

    😉 kleina Nach-Trag noch zur Buch-Stern-Stunde. 😉

    Habt einen Sonnen-Reichen Herr-Lichten Früh-Links-Tag!
    JaH!
    😉

    • der kleine hunger
      April 19, 2015 um 11:25 am

      Was willst denn aus Deinem Scherbenhaufen machen? Bruchglas wird eingeschmolzen. Lieb Dich mal, das würde voll-kommen langen, nur das kannst nicht, weil Scherben eben kein glück bringen lach, „Spieglein, Spieglein an der Wand…………“

      • April 19, 2015 um 11:39 am

        😉
        Wer lieben lernt,
        kann auch das Funkel-Farben-Licht auf Scherben-Kanten ent-decken lernen und in den Genuß von „Warum-Erkenntnis“ kommen
        – und sei es unter bittersten Tränen. –
        Genau DIE fangen nämlich dann zu funkelnan,
        wenn das Sonnen-Licht sich Bahn durch dunkle Wolken-Berge bricht …
        … Jaja …
        😉
        Hohn hat so einen schepper-klirrenden Ton,
        Wer mag den schon ?!?
        😉
        Laß uns doch Lieder von der Liebe singen,
        die Dich und Mich wieder
        zu einem Herzens-Schmunzeln bringen.
        😉

    • tulacelinastonebridge
      April 19, 2015 um 11:26 am

      Danke und natürlich ebenso….. 🙂

  17. der kleine hunger
    April 19, 2015 um 1:34 pm

    Der zerbrochne Krug (Lustspiel von Heinrich von Kleist)

    mal lesen, gibt´s auch als Film

    „Nicht durch Worte, aber durch Handlungen zeigt sich die wahre Treue und wahre Liebe.“
    Heinrich von Kleist (1777 – 1811)

    moveo ergo sum

  18. Gerd Zimmermann
    Mai 20, 2015 um 5:40 pm

    Eine Illusion kann durchschaut werden, damit wird sie zum Wunder.

    Mit Wirklichkeit und Realität oder Ursache und Wirkung
    hat der Zeitgeist nicht viel am Hut.

    Es ist eben wie es ist.

    Gruss Gerd

  19. Gerd Zimmermann
    Mai 20, 2015 um 6:22 pm

    Die hermetische Lehre

    Alles Materielle ist vom Geiste geschaffen.
    Das All ist reiner Geist und das Universum ist geistig.

    Das Gesetz der Entsprechung.
    Wie oben so unten.

    Das Gesetz der Polarität.
    Jedes Teil hat sein Gegenteil.

    Das Gesetz der Schwingung
    Alles ist in Bewegung. Stillstand ist unmöglich.

    Das Prinzip des Rhythmus.
    Alles Schwingt.

    Das Gesetz von Ursache und Wirkung
    Jede Wirkung hat eine Ursache

    Das Prinzip des Geschlechts

    Gruss Gerd

  20. September 20, 2015 um 10:08 am

    All die Prinzipien sind untergeordnet der Relativität. Diese ist ihrerseits Spiegelung der Freiheit, des uneingeschränkten Potentials . Das Denken ist Ursache und Wirkung zugleich , ein Attribut des Geistes, des Bewussteseins.Das reine Bewusstsein ist jedoch ursach- und wirkungslos.

  21. März 7, 2016 um 3:06 pm

    Hallo MARTIN 🙂
    ich hatte mich sehr über Deine Bemühung gefreut gehabt – diesen Text „WOGOPOLOGISCH“ formulieren zu wollen. Dadurch war Dein Erkennen -bezüglich wörtlicher Wirkungen in Zusammenhang mit Zeitanwendungen- für mich erkennbar gewesen. Gerne würde ich Dir bezüglich wogopologischer Formulierungen WESENTLICHES mitteilen – SO ES DICH INTERESSIEREN WÜRDE ? Falls ja – würdest Du mir dafür eine Emailadresse mitteilen ?
    Ich grüße Dich von Herz zu Herz RAMONA

Comment pages

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: