Startseite > Erkenntnis, Gesellschaft, Gesundheit > Polio … ein Beispiel für das Fortschreiten der Menschheit auf dem Holzweg

Polio … ein Beispiel für das Fortschreiten der Menschheit auf dem Holzweg

Als Einstimmung auf den zweiten Teil des viralen Dreiteilers möchte ich anhand der Polio(myelitis) darlegen, wie einfach es uns Menschen fällt dem Holzweg unseres Fortschreitens treu zu bleiben, indem wir von Menschen erdachte Komplexität zu vereinfachen versuchen, wodurch ALLES nur noch komplizierter wird.

Die Geschichte von Polio ist einzigartig. Ausführlich dargelegt habe ich dieses hier. Noch detailierter geschieht die Aufarbeitung der Einzigartigkeit von Polio im bereits, an anderer Stelle, vorgestellten Buch DIE IMPF-ILLUSION von Dr. Suzanne Humphries und Roman Bystrianyk. Daraus zwei Zitate:

Die WHO behauptet, dass die wilde Polio in Indien zurückgeht. Aber wird sie wirklich ausgerottet ? Es könnte sie auch in der Zukunft geben, ebenso wie sie heute noch in den USA existiert. Um festzustellen, ob sie wirklich ausgerottet ist, müsste man den Stuhl jeder einzelnen Person des Landes mehrmals untersuchen. Jedoch wird nur der Stuhl der Leute untersucht, die eine Paralyse entwickeln – von denen die meisten mit einem Lebendimpfstoff geimpft wurden, der häufig nur den wilden Virus im Darm ersetzt. Könnte der Anstieg der AFP [ Akute schlaffe Lähmung ] in Indien darauf zurückzuführen sein, dass eine solche Riesenmenge an Impfviren auf die Bevölkerung losgelassen wurde ? Werden diese Leute jetzt durch eine Rekombination und Mutationen häufiger von Poliolähmungen befallen ?

Wilde Polioviren, Impfpolioviren und neurovirulente Coxsackie-Viren können miteinander interagieren, sich rekombinieren und zusammen gefährliche neurovirulente Viren bilden [X]. Warum sollte ein Impfvirus stabil bleiben und nicht den Gesetzen der Natur folgen, die eine Rekombination mehr als wahrscheinlich machen ?

Die Reaktion der WHO und der Global Alliance for Vaccines and Immunisation [X] (GAVI) auf den Anstieg der AFP in Indien war der Start einer Schluckimpfkampagne. Jetzt wird berichtet, dass einige Kinder schon im Alter von fünf Jahren 32 Impfungen hinter sich haben. Nie zuvor hat es eine so aggressive Maßnahme gegeben, Kinder bis zu ihrem fünften Lebensjahr 30 Mal wegen einer einzigen Krankheit zu behandeln.

Quelle: Die Impf-Illusion – Dr. Suzanne Humphries und Roman Bystrianyk – S. 267  [X]: siehe Quelle

 

Wenn Philanthropen als Retter der Menschheit in die Geschichte eingehen wollen, dann sollten sie die zehn Milliarden Dollar, die dür die Impfstoffe ausgegeben werden, für etwas Sinnvolleres einsetzen.

Die Bill and Melinda Gates Foundation wird während der nächsten zehn Jahre zehn Milliarden Dollar spenden, um neue Impfstoffe zu entwickeln und sie den ärmsten Ländern der Welt zu schenken … Sie sagt, dass das Geld dafür eingesetzt wird, für eine höhere Immunisierung zu sorgen, und dafür, dass 90 Prozent der Kinder in den ärmeren Ländern gegen gefährliche Krankheiten, wie zum Beispiel Durchfall und Lungenetzündung, immunisiert werden. »Wir müssen dieses Jahrzehnt zu einem Jahrzehnt des Impfens machen«, sagte Bill Gates in einer Erklärung. »Die neuen Entwicklungen werden es ermöglichen, mehr Kinder zu retten als jemals zuvor.«[X]

Vielleicht hätte ein Jahrzehnt der nachhaltigen Landwirtschaft, der besseren Ernährung und besserer sanitärer Einrichtungen einen stärkeren positiven Einfluss auf die Kinder, von denen hier die Rede ist.

Quelle: Die Impf-Illusion – Dr. Suzanne Humphries und Roman Bystrianyk – S. 271  [X]: siehe Quelle

Und all das wegen Symptomen einer Erkrankung, die, zum einen, durch exogene, von uns Menschen verursachte, Störungen und, zum anderen, durch die Reaktion eines harmlosen Darmviruses auf diese Störungen, entstanden ist.
Wirklich verrückt ist indes, dass, gemessen an der Definition der Polio vor der Impfeinführung, Polio heute weiter verbreitet ist als damals, sprich, es gibt weit mehr Poliofälle nach alter Definition, die letztendlich den Ruf nach einer Impfung laut werden ließ. Polio verschwand im Grunde durch die Einführung einer neuen Definition und existiert nach alter Definition weiter.
Leider ist der Mensch noch nicht immun gegen dieses Fortschreiten auf dem Holzweg. Nein, er erzwingt gar das weitere Fortschreiten:

Der französische Verfassungsrat hat gegen Impfgegner entschieden. Wenn Erziehungsberechtigte ihre Kinder nicht gegen Tetanus, Diphterie und Polio (Kinderlähmung) impfen lassen, drohen ihnen Bußgelder oder gar Haftstrafen.

Quelle: Heilpraxisnet.de

 

Um den alarmierenden Anstieg der Poliofälle zu stoppen, greift die Regierung nun zu ebenso drastischen wie verzweifelten Maßnahmen. Sie droht Impfverweigerern rigoros mit Gefängnis. In den letzten Tagen wurden in der Provinz Khyber-Pakhtunkhwa fast 500 Eltern festgenommen, die sich weigerten, ihre Kinder impfen zu lassen. Gegen weitere 1000 Eltern seien Haftbefehle erlassen worden, berichteten pakistanische Medien.

Quelle: Tagesspiegel.de

Es wird immer offensichtlicher, dass sich der Ton hinsichtlich der Durchsetzung von Impfungen aller Art mehr und mehr verschärft und so der Einklang des Lebens zunehmend an seine Grenze stößt. Dahingehend, dass wir EINEN, wir Menschen, weiterhin meinen die Hausordnung im Haus des Lebens (vor)schreiben zu können, und die ANDEREN, allen voran die Viren, ANDERER Meinung sein werden. Was diese Verschärfung mit der selektiven Pandemie 2015 zu tun hat, davon bald mehr.

Gruß Guido

GOLD-DNA
Die Goldene PHI(l)harmonie
Gemeinsam ins Tal
Ich LIEBE meinen Tumor

  1. März 29, 2015 um 12:23 am

    Polio ist dahingehend einzigartig, dass diese Erkrankung in der Betrachtung des heutigen Kontextes etwas ganz anderes ist, als in der Betrachtung des damaligen Kontextes, in welchem sich Polio in den 40ern und 50ern des letzten Jahrhunderts abspielte. Was damals ganz “normal“ war, vermag man sich heute gar nicht mehr vorzustellen, zumal es heute mit keinem Atemzug im aktuellen Kontext erwähnt wird, woraus zwangsläufig ganz andere Vorstellungen und Reaktionen, Polio gegenüber, hervorgehen. Die Links im Artikel belegen dieses offensichtlich. Es kommt ja auch nicht von ungefähr, dass es heutzutage kaum einen interessiert, was damals sich in den USA abspielte, zumal es ja immer mehr andere Schlagzeilen zu verfolgen gibt. Verborgen in der Offensichtlichkeit. Dem Zeitgeist gefällt das ungemein, doch im zweiten Teil des viralen Dreiteilers wird sich zeigen, warum die Dinge so laufen, wie sie laufen …

    Gruß Guido

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: