Startseite > Ökonomie, Gesellschaft, Politik > Wie Siecheland sich den Banken und Konzernen unterwirft, Zinsgeld sei Dank …

Wie Siecheland sich den Banken und Konzernen unterwirft, Zinsgeld sei Dank …

banken und konzerne

Wir können es uns schon seit langem nicht mehr leisten, uns täglich als derart dumm zu erweisen, uns selber zu plündern. Wenn Jeder Jedem den Wohlstand nimmt – im Kopf so einiges nicht stimmt!
Juergen Korthof

Stell Dir vor, Du bist Einwohner von Siechenland, und Siechenland ist ein Dorf (Gemeinde) in der großen Verbandsgemeinde EUROPA und damit Deine Menschen Geld haben, um Produkte und Dienstleistungen einfach untereinander zu tauschen, druckst Du es nicht SELBST und bestimmst auch nicht SELBST mit Deinen Einwohnern demokratisch über eine AGB ab, sondern Du mietest ab jetzt gegen Zins bei den gleichen privaten Geschäftsleuten, bei der auch die große VBG Europa Zahlen im Computer gemietet hat. Und damit Deine Menschen, die jetzt automatisch zu BÜRGErN wurden, auch Bargeld haben, darfst Du einen Teil der gemieteten Zahlen in der zentralen Dorfdruckerei auf Papierzettel drucken.

Der blöde Nebeneffekt bei dieser global fremd- und privat gesteuerten Wirtschaftsart ist, dass die privaten Zahlenvermieter gemäß Ihrer eigenen AGB Dir jedes Jahr ein Teil der Zahlen aus Deinem Dorf-Computer wieder ausbuchen dürfen, als Zinsanteil (Miete).
Damit Dein Gemeinderat aber die fließende Geld- bzw. Zahlenmenge gleich halten kannst, also der Geldfluss nicht austrocknet, muss er wieder neue Schulden machen, also neue Zahlen mieten.

Dieser Anteil wird von Jahr zu Jahrzehnt größer durch den Zinseszins-Effekt (Exponentiell) und Du bist gezwungen, immer und immer wieder neue Zahlen zu mieten, um den Zahlungsfluss aufrecht zu halten.

Denn der Gemeinderat hat zwei Probleme:
Erstens, die immer steigenden Zins und Zinseszins Zahlungen an die privaten Zahlenvermietungsbanken.
Zweitens, schaffen es die größeren private Firmen und vor allem die Konzerne durch Ansammeln auf eigenen „Insel“-Konten, die Zahlen aus der Gemeinde zu bringen.

Gleichzeitig bist Du als Gemeinderat gezwungen, Deinen Menschen, die jetzt BÜRGER der VGB Europa geworden sind, Ihr Eigentum und Ihre geleistete Arbeit durch immer höhere Steuern zu belasten, damit Du die steigenden Mieten für die alten und immer wieder neuen Zahlen bezahlen kannst.

Dies macht Dein Gemeinderat auch, in dem er seine Gebühren erhöht für die tägliche Dinge des Bedarfs wie für Wasser, Energie und sonstige gemeinschaftlichen Einrichtungen, die normaler Weise KOSTENLOS oder unter SELBSTKOSTEN laufen würden.

Aber die Schuldmietzinsen erdrücken Deinen Gemeinderat immer mehr und um weiterhin Geschäftsfähig zu bleiben, beschließt der Gemeinderat das Gemeinschaftsgut der Menschen (Strom, Wasser, Land und Infrastruktur) Deines Dorfes zu privatisieren, also an die privaten Profiteure z.Bsp. die Geldsammelbecken (Konzerne) und die Vermieter der Zahlen im Computer.
Anm.: Sind in der Regel auf die selben Familienunternehmen zurück zu führen.

Diese können jetzt jedem Bürger das Geld direkt aus der Tasche ziehen und umgehen damit den lästigen Kosten- und Verwaltungsapparat Deiner Gemeindeverwaltung zum Einziehen von Steuern und Abgaben.
Das Ziel der direkten REAL-ENTEIGNUNG ist erreicht.

Logischer Weise ist irgendwann die Leistungsfähigkeit Deiner Dorfgemeinschaft am Ende, denn Deine Mitmenschen sind alle zu Bürgen geworden und arbeiten immer mehr für Steuern und Abgaben, weil Dein Gemeinderat ja trotzdem mehr für Zinsen ausgeben muss, weil er ja immer wieder neue Zahlen bei den NGO Banken mieten muss.
Guthabenuhr der privaten NGO´shttp://www.staatsschuldenuhr.de/

Gleichzeitig steigen auch die Kosten für Gesundheit und die Lebens-erhaltende Maßnahme (Grundversorgung) für Deine arbeitslosen und insbesondere einkommenslosen Mitmenschen, die von Existenzängsten getriebenen werden, und auch noch krank werden.

Denn viele eigenständige Betriebe Deiner Gemeinde hielten dem künstlich erzeugten Kostendruck durch den „versteckten“ Zinsanteil im Geldumlauf nicht mehr Stand und mussten schließen. Auch wurden welche von Konzernen aufgekauft und kurz danach weltweit in andere Gemeinden verlegt. Stichwort: Globalisierung. Kurzum, die eigene Versorgung und Lebensgrundlage Deiner Gemeinde wurde komplett ausgelagert, ausgesaugt oder zerstört.

Du bist jetzt nicht nur von gemieteten Zahlen abhängig, sondern auch vom Import der Güter des täglichen Bedarfs, denn die EIGENVERSORUNG wurde ja aus „Kostengründen“ ins Ausland verlegt.

Einigen Gemeinden in der VGB Europa geht es noch halbwegs besser, weil ihre Wirtschaft aus div. Gründen noch besser läuft. Man könnte aber auch sagen, sie sind die letzten Dominosteine.

Aber Deinem Dorf steht das Wasser bis zum Hals und reale Werte wie Grundstücke, Rohstoffe arbeitende Menschen und Infrastruktur hast Du nicht mehr, weil Du sie schon längst den privaten Zahlen-Vermietern und Ihre Konzernen gegeben hast.

Du bestehst auf Schuldenschnitt oder Du musst im Chaos (Bürgerkrieg) versaufen !!!!

Aber die Zahlen-Vermieter sind ja nicht blöd und gehen jetzt in die große Verbandsgemeindeverwaltung EUROPA und machen denen einen tollen Vorschlag !

Einen weiteren unverstanden Vertrag, den ESM-Vertrag !

Das heißt, die Dörfer aus der Verbandsgemeinde, die noch Luft nach oben haben, (Arbeitsleistung oder sonstige Gemeinschaftsgüter) sollen jetzt für die Schulden der anderen Dörfer mithaften und dann wären die Zahlen-Vermieter auch bereit, weiter Zahlen im Computer zu generieren, damit Siechenland nicht im Bürgerkrieg dahin siechen muss !

Anm.: Der geistige Bürger-Krieg hat aber schon da angefangen, wo die Menschen auf Grund des Schuldgeldmechanismus gezwungen wurden, sich gegenseitig etwas weg zu nehmen, um Ihre eigenen Schuldzinsen gegenüber dem „Kreditgeber“ zu bezahlen. Nur merken es Viele nicht, zu was die indoktrinierte AGB der privaten NGO´s letztendlich führen muss !

Jetzt stell Dir einfach die Frage:
Was passiert, wenn alle dieses Spiel weiter mit spielen ??
Kann irgend eine Gemeinde aus der VGB Europa diese Spiel gewinnen, und wenn ja, was hätte sie davon ?
Oder gibt es auf Grund der AGB (Spielregel) der privaten Zahlenvermieter buchhalterisch, logisch und mathematisch letztlich nur einen Gewinner ?

Was lernen wieder nur Wenige aus der Geschichte:

Siecherland ist leider jedes Land, das kollektiv in seiner geistigen Umnachtung die AGB des Schuldgeldsystems der NGO´s anerkennt hat.
Das weitere Schlimme daran ist, dass dieses kollektive Siechbürgertum diese NGO´s letztlich ERMÄCHTIGT, über Ihre Armeen zu verfügen, weil das sind sie Ihnen ja schuldig.
Und deshalb „besuchten“ sie jedes Land, das Ihr Spiel nicht mitspielen will.
Dank neuester Technologie jetzt erst Mal mit den neusten Friedhofs-Nobelpreis-Drohnen !

Und wie Jeder, der auf eine solche Art Punkte bei einem Anderen sammelt, müssen letztendlich ALLE auch jeder Zeit mit einer „PAYBACK“ Reaktion rechnen !

Aber ist ja zum GLÜCK nur eine Geschichte !

Bei Juergen Korthof auf Facebook gefunden

Alternative Ideen würde es ja geben !

http://www.informationsgeld.info/

http://www.wissensmanufaktur.net/

Kategorien:Ökonomie, Gesellschaft, Politik Schlagwörter: , , , , ,
  1. Gerd Zimmermann
    Februar 18, 2015 um 1:06 am

    Na und, wo ist das Problem ?

    Rudi Berner schreibt

    1 Cent vor 2000 Jahren zu 5 % Zinsen angelegt

    ist heute ca 500 Mrd. Erdenmassen in purem Gold wert.

    Hast du etwa nicht angelegt, Dummerchen ?

    Gruss Gerd

  2. Gerd Zimmermann
    Februar 18, 2015 um 1:10 am

    Hast den Cent nicht gehabt, ich verstehe. Oder die Zeit, das verstehe ich nicht.

    Gruss Gerd

  3. Gerd Zimmermann
    Februar 18, 2015 um 1:26 am

    Fallsde Rudi nicht ueber den Weg traust….
    haben Matheprofessoren nachgerechnet….

    Kindskopf Gerd

  4. Gerd Zimmermann
    Februar 18, 2015 um 1:36 am

    Ich will mich streiten, warum wiederspricht mir niemand
    mit streitbaren Argumenten ?

    Gruss Gerd

  5. Sandra
    Februar 18, 2015 um 7:47 am

    Das Fundament aller Zeitalter und das neue Zeitalter steht im Namen der Kooperation.

    Der Systemaufbau (Aufsatz), der bekannten bisherigen Zeitalter, standen im Namen des Dienens. Auch im Neuen spielt das Dienen eine Rolle in und für die Kooperation.

    Der kleine aber feine Unterschied,
    Wenn das Dienen über der Kooperation steht, bist du automatisch in einem Master-Slave-Ansatz.
    Da du nur einem dienen kannst, bist du im Dauerstress. Streiten sich z.B. Eltern und Geschwister denkst du, du müßtest wählen. Dienst du nur anderen, dient es dir selbst nicht, daher fokussierts du evtl. keine Personen und dienst der Anerkennung durch anerkannte Authoritäten (Lehrer, Professor, Politiker …) und hast dann evtl. auch viele Diener und Bedienstete. Der Kooperation (deiner Entwicklung und der Anderer im Großen und Kleinen) dient das nicht. Dies ist daher der Anti-Kooperationsmodus.

    Bist du voll im Kooperationsmodus, bist du frei von der Qual des Dienens, da du dir und allen automatisch dienst. Das heißt nicht, das du Streit schlichten mußt etc.. In der Einfachheit liegt der Zauber: Kooperation oder nicht. Was schwer fällt, nicht mit Facetten des Anti-Kooperationsmodus zu kooperieren. Z.B. Nicht der Dienerschaar eines Freundes anzugehören, der seine Freunde dazu macht – als Klatscher und zur Bespaßung zur Party einlädt. Die Interaktion zu unterlassen ist das eine. Der Freund kann trotzdem Freund bleiben.

    • Sandra
      Februar 18, 2015 um 8:01 am

      Die übergreifende Frage, welchem Kooperationsmodus man selbst dient bzw. dienen möchte, muß sich jeder allein beantworten.

      A) kooperieren im Dienen
      B) dienen der Kooperation oder kooperieren im Dienen
      C) dienen der Kooperation und kooperieren im Dienen

  6. tulacelinastonebridge
    Februar 19, 2015 um 6:32 pm

    Österreich: Volksbegehren Austritt aus der EU

    Februar 2015 Die MAinstreammedien werden wohl kaum darüber berichten. Also tragen wir Alternativen bei, was wir können. Bitte diesen Bericht verbreiten, damit die Österreicher auf Euren Seiten überhaupt davon erfahren. Das Volksbegehren ist vom Innenministerium genehmigt, und vollkommen rechtmäßig. Vom 24. Juni bis zum 1. Juli können alle Österreicher abstimmen – in allen Gemeindeämtern und Stadtmagistraten!

    Das EU-AUSTRITTS-VOLKSBEGEHREN ist eine einmalige Chance, der Bevormundung durch „Brüssel“ (und deren Lobbyisten) in fast allen Lebensbereichen eine klare Absage zu er erteilen, um wieder zu einem freien und neutralen Österreich zu kommen. Über die Medien wird die Bevölkerung sicherlich nicht informiert. Es wird an uns liegen, was wir daraus machen. Jedes Volk hat die Regierung, die es (sich) verdient. – Wer schweigt stimmt zu…
    Wer hilft zur Verbreitung mit?

    Verteilungsmaterial (Aufkleber, Broschüren, oder auch die Wegwarte, Argumente für den EU -Austritt rechtlich, politisch und wirtschaftlich von Schachtschneider) kann bei mir in OÖ 4492 Hofkirchen 0664/4251935 bzw. bei Inge Rauscher in NÖ 3424 Zeiselmauer, Hagengasse 5 02242/70516 bestellt, abgeholt werden.

    ……….

    • tulacelinastonebridge
      • Februar 19, 2015 um 11:26 pm

        Ständ uns in Deutschland auch nicht schlecht. Dieses EU-Konstrukt ist von den IG-Farben-Hitler-Machern ausgedacht worden und nach einer kurzen Arrestpause nach den Nürnberger Was-auch-immer-Prozessen wieder eingesetzt, fortgesetzt. Zum Nutzen von wem? Den Konzernen eben …

        • tulacelinastonebridge
          Februar 20, 2015 um 9:43 am

          Ja 🙂 Irgendwer muss ja den Anfang machen.

          Wenn beim Volksbegehren genug unterschreiben, kann es zu einer Volksabstimmung kommen.

          Nach so vielen Jahren, muss doch mal die Bevölkerung gefragt werden ob sie mit der damaligen Entscheidung in die EU einzutreten, zufrieden sind oder eben nicht.

          Martin, kannst die Information zur Volksbefragung als selbständigen Artikel auf den Blog setzen? Würde mich sehr freuen. 🙂

          Liebe Grüße

          • Februar 20, 2015 um 9:46 am

            Mal schauen, ob ich am Wochenende Zeit dafür finde. Ist jedenfalls ein wichtiges Thema 🙂

          • tulacelinastonebridge
            Februar 20, 2015 um 12:07 pm

            Ja das ist es. 🙂

  1. Februar 17, 2015 um 9:10 pm

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: