Startseite > Gesellschaft > Streitgespräch über die Liebe

Streitgespräch über die Liebe

Vorweg I
Menschen zeigen sich auf diesem Blog offen oder verdeckt. Sie zeigen in ihrem Auftreten auch offene und verdeckte Absichten. Zwei Strömungen beobachte ich: Die Integrität des Menschen als Ego-Ich und Wesen-Ich zu stärken, und die Absicht, einerseits die Methodik wachsender Integrität zu stören, und andererseits individuelle und kollektive Integrität zu zerstören.

Vorweg II
Kein Foto, um das Gespräch nicht zu manipulieren.

Über die „Liebe“ gab es auf diesem Blog bereits intensivere Gespräche. Die Aufzeichnungen darüber fielen größtenteils dem Modus, jeder der Beteiligten könne das seiner Darstellung Vorangehende löschen, zum Opfer – jedenfalls fast, ich hatte sie gesichert. Wenn ich mich recht erinnere, gab es über das Wesen der Liebe zwar verschiedene Stellungnahmen, aber keine einzige, die Liebe völlig negierte und ihre Existenz und ihr Wirken bestritt.

Da Liebe für manche Menschen fest mit ihrem Leben verbunden ist, ist die Behauptung, es gäbe die Liebe nicht, ein Angriff auf das Fundament ihrer Identität. Dass dieser Angriff nicht ohne Antwort bleiben kann, ist für mich selbstverständlich. Der Angreifer ist „derkleinehunger“. Vormals trat er hier auf als „böserbub“, bis er von Martin gesperrt wurde. Die Person hinter den Kommentierungen steht hier nicht zur Debatte. Insofern bitte ich um sachliche Beiträge zur Erhellung der Fragen:

Ist Liebe ein Hirngespinst?

Oder taucht die Liebe in manchen Hirnen wie ein Gespenst auf?

Zur Einführung erhält der Standpunkt von „kleinerhunger“ seinen Auftritt, der staatsanwaltschaftlichen Logik folgend, die liebende Menschen als psychotisch bewertet. Voran eine Bemerkung von „Luna“:

Ich gehe noch einen Schritt weiter: Es geht auch ganz ohne Gott.
(Und, auch wenn ich mich damit weit aus dem Fenster lehne: wahrscheinlich auch ohne Liebe, vielleicht ist Liebe sogar die größte Lüge überhaupt…)

Der Kommentar von kleinerhunger folgt:

Man liebt immer nur die Erscheinung. Man liebt nur die Illusion, die man sich ge-macht hat – denn das Innerste des Anderen ist nichts anderes als das Innerste in einem Selbst.
Die Liebe ist wie ein Tanz, ein uralter Kult, eine satanische, bösartige Spirale, die sich nur um sich selbst dreht, im Anderen liebe ich mich selbst. Und wenn sie gemeinsam tanzen, so tanzt in Wahrheit Jeder nur mit sich allein, mit einer leblosen Puppe von der er glaubt, sie hätte eine Seele – so wie er das fälschlicherweise auch von sich glaubt. Unter der Haut, unter der Erscheinung, ist nichts als totes Fleisch – Totenschädel und Gerippe. Die Liebe aber ist nichts als eine Überreaktion des Körpers, die auf einen Mangel an sozialer und elterlicher, physischer Zuwendung und den entsprechenden Idealisierungen basiert. Etwas für Schwache, Infantile. Es ist eine Sehnsucht, die nur im fantasmatischen, psychotischen Gebilde eines selbst entworfenen, quasi-religiösen Liebeswahns fadenscheinige Erfüllung zu finden hofft, die aber auf Dauer entweder zur Verblödung oder totalen Desillusionierung führt. Ein reiner Fake.

Am Rande werden hier natürlich „alte“ Kommentare eingeblendet.

Gruß
Wolfgang

Kategorien:Gesellschaft
  1. tulacelinastonebridge
    Januar 12, 2015 um 12:30 pm

    Nicht in der Kirche? mhh…..nein, da hab ich andere Erfahrungen, ich fühl mich in Kirchen sehr wohl.
    Ich muss dazu sagen, das ich in keinsterweise Relegionstraumata hab usw.
    Kirchen sind sehr schön inkl. der Stille und des Geistes.

    Liebe Grüße

  2. Gerd Zimmermann
    Januar 12, 2015 um 12:56 pm

    Martin, weist Du warum.
    Weil 1 + 1 eben doch gleich 3 ist

    Wir haben ALLE die Rechnung ohne den WIRT,
    unserem gemeinsamen Gesamtbewusstsein gemacht.

    Wer springt da ueber das Feuer und singt: Ach wie gut das
    nimand weis, dass ich Stilzchenrumpel heiss

    Die Wirklichkeit will und kann sich nicht ewig verstecken.

    Vorbei der Spuk.

    Das Drama endet im HAPPY END.

    Kannste glauben. Denken ist noch besser.

    Denken erschafft die Realitaet.
    Die Wirklichkeit, ist der Geist, der hinter dem Denken steckt.

    Hegel umschreit dies etwas umstaendlich.

    Wir erschaffen uns eine kollektive Realitaet.
    C. G. Jung erkennt das sehr richtig.
    Auch Reich und viele, viele andere.

    Der Hammer war im Gespraech, wo ist eigentlich Thor,
    schon wieder zum luftholen im Vakuum….

    ist aber, wir koennen uns unser Realitaet selbst schaffen.

    Das kann nur Mensch als bewusst denkendes (Lebe)Wesen.

    Und wenn Du denkst ES geht nicht mehr…..

    Wenn ich nach Hause komme, bekomme ich den Arsch versohlt.
    Weil reden ist Silber und schoen reden ist Gold.

    Martin das Periodensystem des Licht kennst Du ja.

    (Goettliche) Gruesse Gerd

  3. Gerd Zimmermann
    Januar 12, 2015 um 1:14 pm

    Martin

    das Priodensystm des Licht, von Alex Petty,
    kannst Du auch bei Guido nachlesen.

    Mein Gott, wie kann ich nur so viel Grueze im Kopf
    haben, liegt wohl am morphogenetischen Feld.

    Und das runde Priodensystem der Elemente findest
    Du bei Walter Russell.

    Gott sei dank wird die Welt bald wieder auf die Fuesse gestellt.

    Gruss Gerd

  4. Gerd Zimmermann
    Januar 12, 2015 um 1:51 pm

    Das das Leben, das Universum und der ganze Rest (Gesmtbewusstsein)
    sich immer mehr zur Kugel-Wuerfel formt (heilige Geometrie,
    multidimensional.ch) kristallisiert sich mir immer mehr.

    Klar wie ein Kristall. Die 4. Phase von Wasser (Prof. Pollack). Kristalle.
    Oh Wunder, oh Wunder. Kristalle sind rein. Rein wie Bewusstsein.
    Das Gedaechtnis des Wassers. Ohne Computer ausgerechnet.

    “ Der einzige Unterschied zwischem dem groessten Genie der Welt
    und sogar zwischen Jesus , dem groessten Mystiker- und dem
    Durchschnittsmenschen liegt darin, dass ein Genie um das Licht in
    seinem Inneren weiss und der Durchschnittsmensch nicht.“
    Zitat Walter Russell

    Nun bin ich kein Genie, aber klueger als Albert Einstein, da ich behaupte
    Energie (elektromagnetische) besitzt keine Masse.
    C zum Quadrat, was mag er da wohl geraucht haben.

    Gravitation, von innen kommend nach innen wirkend.
    Ich koennte nich mehr schlafen, als Universitaetsprofessor.

    Querdenken ist nicht zwei links, zwei rechts.

    Gruss Gerd

  5. Gerd Zimmermann
    Januar 12, 2015 um 2:53 pm

    Big Bang „Theorie“, ein Universum aus dem Nichts.
    Von Wissenschaftlern ernsthaft publiziert.

    Bei aller Freude am Spass. Aber das Kunststueck sollen sie
    mal vormachen.
    Ohne Substanz Substanz erzeugen. Das kann nicht mal Gott.

    Bewusstsein erzeugt zwar Materie, aber niemals aus dem Nichts.
    Bewusstsein hat wenigsten Energie zur Grundlage.

    Ohhhmmm und aehhhmm, ja, die ALLEM zugrunde liegende Energie.

    Schreck, oh Schreck, elektromagnetische Energie ist Bewusstsein.
    Unfassbar.
    Der Blick hinter den Spiegel beendet.

    Das Gute, wir sind dieses Bewusstsein. Verkoerpertes menschliches
    Bewusstsein.
    Verkoerpert, um uns in der vom Bewusstsein geschaffenen Materie
    orintieren zu koennen. Elektrisch. Deshalb sind unser 5 Sinne
    elektromagnetisch.

    Wir haben aber 7 Sinne. 6. und 7. SINN, 6 × 7 ist 42, die Antwort.

    Alles nur Makulatur? Wozu?

    Mich muss der Teufel reiten. Wieso rede ich Klartext.

    Ist die Zeit reif, um die Kasskade der Bewusstwerdung
    in Gang zu setzen?

    Das Gesamtbewusstein!!! fragmentiert sich. Als Fraktal kann
    sich das Einzelbewusstsein nicht mehr als EINS, als
    Gesamtbewusstsein erkennen. Das Ego ist geboren.
    Liebe wird fragmentiert, welche EINS wahr, als ALLLIEBE
    bekannt.

    Keine Angst, wir behalten einen Koerper, dass Wissen um
    den Koerper wird sich wandeln, landlaeufig als Bewusstseins-
    sprung genannt.
    Einhergehend mit gewissen Veraenderungen, welche hier im
    Block niedergeschrieben stehen.

    Zwischen den Zeilen steht das Kleingedruckte.
    Z.B. wie kann Bewusstsein sterben, da ES doch nicht
    geboren ist.
    Da hilft kein gute Frage-NET weiter.

    Denken kann man durch nichts aufhalten oder begrenzen.
    Einer erzaehlt in deinem Kopf und einer hoert zu. Immer.
    Was meinst du wer das ist? Jetzt weisst du ES.

    Gruss Gerd

    Nachsatz
    Holographisch besagt nichts anderes, als das die Gesamtinformation
    in jedem Fraktal erhalten bleibt, von mir aus Matrix genannt.

    • federleichtes
      Januar 12, 2015 um 3:17 pm

      Welche Rolle spoielt in Deinem Konzept die Liebe? Psychotische Wahrnehmung? Oder Teil der Wirklichkeit, die realisiert?

      Was sagen überhaupt Deine Spezies (z.B. Schauberger, Tesla oder Russell) zur Liebe?

      Gruß
      Wolfgang

  6. Gerd Zimmermann
    Januar 12, 2015 um 3:26 pm

    Nun, Wolgang, ich denke das Walter Russell in seiner
    Lao den Gegenpol gefunden hat, Viktor in der Natur, den Rest weis
    ich nicht und Nikola in der Liebe zum Universum.

    Gruss Gerd

    • federleichtes
      Januar 12, 2015 um 4:20 pm

      Gehen wir mal davon aus, dass Nikola, Walter und Viktor sich aus Liebe zum Leben den Menschen zuwendeten. Walter hatte eine „Erleuchtung“. Was erleuchtet wurde (korrigiere mich bitte), war Geist. Ein Konzept, das er meinte, für die Entwicklung des Menschen wichtig, ja notwendig wäre.
      Walter ist nicht der einzig von „Erleuchtung“ geplagte, pardon, geprägte Mensch. Jesus war auch einer. Wenn beide aus Liebe handelten, entstand daraus etwas Fatales: Das Konzeptionelle. Also etwas Systemisches (Geist), etwas Starres. Leben ist aber lebendig, und für mich folgerichtig geriet das Konzeptionelle ins Wackeln und damit (für das Leben) folgerichtig in eine relative Bedeutungslosigkeit.

      Wir werden von Geist heimgesucht (schönes Wort), der uns mit seinen Konzepten (Staat, Glauben, Politik, Vermögen) beherrschen will. Mich beherrscht er nicht, weil ich das Konzept stets nur als Krückstock benutzte. Und im Rückblick halte ich das Wissen um das Wesen eines Konzepts eines Systems für unentbehrlich – da ohne dieses Verständnis man niemals das Wesen des Herrschaftsgeistes verstehen könnte.

      Konzepte haben mir etwas Magisches. Und ich war glaube ich gut beraten, mich dort nicht mit meinem Herzen zu verankern bzw. es dort zu verlieren. Guido arbeitet auch konzeptionell, blieb aber sehr flexibel und vertraut eher SEINEN Wahrnehmungen und lebt die Liebe sehr pragmatisch. Natürlich, auf der Ebene des Konzeptionellen Geistes entstehen keine Freundschaften, sondern begegnet sich selbstherrlicher, selbstherrlicherer und selbstherrlichster Geist. Wer so leben möchte, bitte sehr – ich nicht, solange ich mein eigener Herr bleiben kann. Mit dem Gefühl, was daraus entsteht, brauch ich nicht herrschen-müssen.

      Danke und Gruß
      Wolfgang

      • Januar 13, 2015 um 12:20 am

        Verschoben nach „Köstlichkeiten.

        Wolfgang Jensen

  7. Gerd Zimmermann
    Januar 12, 2015 um 3:45 pm

    Wenn wir nicht gut drauf sind, sagen wir hin und wieder Erde dich mal.
    Den angestauten Energiefluss?

    Was sonst?
    Machste dann Liebe… danach gibt es keinen Stau mehr.

    Es gibt so viele Staus, nicht nur auf der Strasse….

    Psychotische Wahrnehmung. Was ist das? Soll ich zum Arzt, welcher
    nicht mal wissen kann, was Bewusstsein ist.

    Sein Doktortittel ist virtuell. Das werde ich ihm nicht sagen, er waere beleidigt,
    obwohl es der Wirklichkeit sehr nahe kommt.

    Gruss Gerd

  8. Gerd Zimmermann
    Januar 12, 2015 um 3:58 pm

    Apropo virtuell, wenn es schon keine Materie geben soll,
    sollte der Kosmos wenigstens virtuell sein.

    Gruss Gerd

  9. Gerd Zimmermann
    Januar 12, 2015 um 4:17 pm

    Das All ist Geist.
    Alles nur Spielverderber und Schmutzfinken?

    Oder ist das eigene Ego, Zeitgeist genannt, (noch) zu
    stark um loszulassen?

    Schaun wir mal.

    Gruss Gerd

  10. Gerd Zimmermann
    Januar 12, 2015 um 7:44 pm

    „Erleuchtung“

    Es gibt keine Erleuchtung in dem Sinne.

    Ich bin nicht erleuchtet.

    Nenne ich es halt Bewusstwerdung.
    Bewusstwerdung ist etwas Schoenes, geht langsam und leise vor sich.

    Sehr langsam sogar, unter 45 Jahren nicht in das Bewusstsein gehend, manchmal.

    WIE WILL MAN ALLES SEHEN, wenn man immer zum gleichen Fenster raus schaut?
    Ein Kind hat kein Problem damit zum naechsten Fenster zu flitzen und die Welt ganz
    anders zu sehen.

    Die Welt ist aber ganz anders, als wir sie sehen.
    Wolfgang ist es moeglich, dass Du verbittert bist.
    Geist, nun ja, ich hatte vielfach Rudi Berner erwaehnt.
    Bewusstsein und Logik.
    Ein Meisterwerk in meinen Augen.
    Dort fuehrt das Bewusstsein die Logik adabsurdum.
    Von der Buehne des Lebens bis zur weissen Leinwand.

    Muss man nicht lesen. Wissen reicht.
    Zeit und Logik sind Requisitten, unabdingbar, um den logischen
    Verlauf der Zeit aufrecht zu erhalten.
    Zeit gibt es in der Wirklichkeit nicht, da Geist statisch ist.
    Hasste vieleicht schon selbst erkannt.

    Nix da mit Erleuchtung. Sortieren von Puzzleteilen.
    Guido hat noch ein ganz besonders parrat.

    Gruss Gerd

  11. Gerd Zimmermann
    Januar 12, 2015 um 8:15 pm

    Wir aktzeptieren die Logik genauso wie die Naturgesetze,
    obwohl beide keinerlei Gueltigkeit besitzen.

    Gravitation ist eine elektrische Kraft, welche den Apfel zum Boden zwingt,
    Herr Newton.

    Huge Boss ist genial und nannte sein Parfuem Freigeist.
    Fuer die Katze?

    Krankheit ist das fehlen von Gesundheit, lernten wir hier mal,
    auf dem Block.
    Tuer zu.

    Gruss Gerd

  12. Januar 13, 2015 um 1:11 am

    @ Wolfgang:

    „Wie gelangen nun beispielsweise traumatiserte Informationen (reaktive Daten) in den “Geschäftsbetrieb” eines Menschen?“

    Vielen Dank lieber Wolfgang für Dein Gespür zur Thematisierung und auch für die auf obige Frage folgenden Aussagen. Die sind mir sehr plausibel weil ich aus der Abfolge meines Erlebten (speziell wie sich traumatisierte Informationen bei mir abwickelten) auch davon ausgehe das da „Etwas“ den Modus von Offenbarung und Aufklärung voran brachte. Es war mit Sicherheit KEIN Zufall (weil ich eine gewisse Logik in diesem Modus feststellte) und es entzog sich auch meinem Ego-Willen mit dem ich hätte irgendetwas steuern können – soviel ist mir klar.

    Wenn ich das so betrachte, bleibt mir in der Tat nur die Schlussfolgerung, dass der Modus von Offenbarung und Aufklärung mit einer Absicht erfolgte – oder so wie Du es nennst, eine Energie mit Absicht, die diesen Modus vorantrieb.

    Liege ich richtig in der Annahme, dass diese „Energie mit Absicht“ ein Teil der Wesens-Bewusstheit ist? Ich sage Teil der Wesens-Bewusstheit, weil die „Energie mit Absicht“ das Ego gewissermaßen führt (wobei Geist ja auch das Ego (ver)führt). Ja – dann wäre die Ego-Identität nur Mittel … zu einem Zweck. Ein Zweck, den Du als das Offenbaren eines Geistes und seiner Machenschaften beschreibst. Wenn ich das als Wegbeschreibung verstehe, dann ist mir das soweit stimmig.

    „Warum die Existenz eines Wesens bestritten wird und werden muss, wird hier auch noch besprochen werden.“

    Da bin ich gespannt auf Deine Gedanken dazu. Ich fragte mich jedenfalls da gerade, warum wohl das Trauma in der Gesellschaft nur SEHR spärlich thematisiert wird? (Und selbst wenn, dann ist immer von Betroffenen die Rede – so gut wie nie von einer ALLGEMEINEN Betroffenheit von der alle betroffen wären). Warum ist das so? Würde sich durch eine weit und breit durchgeführte Thematisierung, Geist etwa selber das Wasser abgraben – das sieht wohl so aus.

    Ich habe dazu gerade folgendes Bild: Wenn das (traumatisierte) EGO sich von Geist (ver)führen lässt, so führt das ja niemals an die Wurzeln (zum Wesenskern bzw. dem wahren Ursprung) hin – sondern viel eher von den Wurzeln weg. Die einzige Kraft die hin zu den Wurzeln führt, ist die „Energie mit Absicht“ als Teil der Wesens-Bewusstheit bzw. vom Wesen. Mensch lebt – ob er davon weiß oder nicht – somit in einem Spannungsfeld zwischen traumatisierten Ego das sich von Geist (ver)führen lässt und Wesen (mit einer Energie die darauf abzielt, Geist zu durchschauen).

    Das mal von mir dazu, wie ich Deine Aussagen verstanden habe.

    Dir eine gute Nacht – ich gehe jetzt erst mal ins Bett,
    Dein Mathias

    • federleichtes
      Januar 13, 2015 um 3:14 am

      Wollte längst im Bett sein und schaute nur noch mal kurz der Ordnung halber.

      Wau!

      Deine Fragen beantwortest Du bereits selber. Na ja, Dein Verständnis für eine kaum zugängliche Problematik ist ja nicht erst seit eben überragend.

      Über die Verwirrung verhindert Geist die Aufdeckung seiner Methode, über Angst emotionale Energie abzuzocken.
      Ich hatte bereits mal angedeutet, das Verwirrung (Informativ) und Ängstigung (energetisch) Hand in Hand arbeiten (müssen). Aus diesem Zusammenwirken entsünde dann so etwas wie ein Schock. Der paralysiert und das Opfer ausbeutfähig macht.

      Du hast mich auf eine Idee gebracht, die ich Dir am Tage vortragen werde – auf einer störungsfreien Ebene. Es gibt in unserem Konzept eine Grauzone. Die zwar im Prozessualen der Enttraumatisierung unerheblich war, aber es kann nur gut sein, gemeinsam auch in die letzte Klarheit zu wachsen – und wenn es nur des stimmigen Gefühls wegen ist.

      Ich grüße mal von uns beiden die Runde, die sich hier trotz massiver, anhaltender Störungen (is ja irgendwie logisch) unberirt behauptete; das ist auch logisch.

      Lass Dich umarmen.

      Wolfgang

    • federleichtes
      Januar 13, 2015 um 7:47 pm

      Keine Ahnung, was „WordPress“ veranstaltete – der Kommentar ist die natürlich Antwort auf den folgenden Kommentar von Gerd.

      Du meinst mich? Den Fiesling, der seit über drei Jahren über alle möglichen Arten von Wahrnehmung spricht?

      Du hast hier ja auch etwas wahrgenomen. Das habe ich jedenfalls wahrgenommen, was mir Respekt abverlangte, weil Gefühl dazu gehörte. Danke!

      Unser „Erklärungmodell Wahrnehmung“ endete etwas flach. Wie Du am Rande sicher auch bemerktest, wollen Menschen bestimmte Dinge nicht zur Kenntnis nehmen – besser, sie können es nicht, weil ihnen das fehlt, was sie wahrnehmen sollen: Bewusstsein.
      Dass wir unter dieser doch sehr speziellen Bedingtheit nicht voran kommen können, wie wir DENKEN, dürfte logisch sein ohne die Logik, die Bewusstsein eben verhindert.

      Etwa 90 Prozent meiner Vögel sind hier für immer vehindert. Sie sägen gerade an den letzten drei Bäumen. Bäume sind Sachen, Vögel auch, und manchmal denke ich, Menschen sind demnach nicht mal Sachen. Eher Sparschweine. Zufällig weiß ich, was hinter der hier ablaufenden Aktion Neubaugebiet steckt. Doch nicht mafiöse Struktruren? Und ich sehe die Nachbarn draußen stehen voller Erregung, wenn wieder ein Baum umfällt, im Kopf das Geld, Pinkelgroschen, für die sie die Vögel verkauften.

      Muss mich mal um die „Grauzone“ kümmern.

      Dir einen beruhigten Abend – ist ja am Werden – Du weißt es.

      Gruß
      Wolfgang

  13. Gerd Zimmermann
    Januar 13, 2015 um 6:54 pm

    Wolfgang, mir viel das Wort Wahrnehmung bei Dir auf.
    Der Kosmos ist klein. Sehr klein sogar. Nullzeit inklusive.

    „Macht das Bewusstsein eine wahrscheinliche Realitaet zu seiner
    aktuellen, fallen die anderen ein Stueck herunter, verlieren an
    Wahrscheinlichkeit.Sie werden potentiell.“
    Zitat: Claus Janew, Dynamische Existenz

    Martin,

    wenn Bewusstsein und Wasser Hand in Hand gehen……
    Koennte da nicht Wasser bewusst Sein sein.
    Beim Zellwasser gehts gleich weiter…..
    Das Dreigestirn. Sonnenlicht, Wasser und (Gold)DNA..

    Avatar, oder Avatara steht fuer koerperliche Manifestation..
    Wunder, oh Wunder.

    Manch einer meint auch, es ist ein Kreuz mit dem Kreuz.

    Gruss Gerd

  14. Gerd Zimmermann
    Januar 13, 2015 um 7:08 pm

    Schnee von gestern, da im Block bekannt, Zitat Guido:

    Nun gibt es aber fuer Gedanken auch die Moeglichkeit in die Realitaet selbst
    integriert zu werden.
    Der Gedanke verlaesst den Kopf dessen, von dem er gedacht wurde. Er wird
    ausgesprochen oder niedergeschrieben.
    Das verrueckte an UNTERBEWUSSTSEIN jedoch ist, dass es, und damit auch
    das morphogenetische Feld, bewusst wahrnehmbar ist…..

    Gruss vom Wanderprediger

  15. Gerd Zimmermann
    Januar 13, 2015 um 7:14 pm

    Ich bin noch mal losgelaufen, hatte das Gefuehl, noch etwas erledigen zu muessen.
    Der Kreis wird immer kleiner, bis….

    Gruss Gerd

Comment pages
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: