Startseite > Gesellschaft > Frühsexualisierung: Fluch oder Segen?

Frühsexualisierung: Fluch oder Segen?

Synchronizität mal wieder: Wolfgang wollte das Thema Sexualität in die Diskussion bringen. Das ist für mich der Impuls, gleich noch konkreter zu werden, und den von mir im Netz immer stärker wahrnehmbaren Streit um die Frühsexualisierung als ersten Impuls in die Runden zu werfen.  Wir haben über die Arbeiten von Wilhelm Reich erfahren, dass sexuelle Verklemmung zu Aggression und Gewalt führen kann. Da sollte es doch nur gut sein, unsere Kinder möglichst früh sexuell zu befreien. Nur, wo ziehen wir da die Grenze? Mir ist nicht wirklich wohl, wenn ich sehe, welche Geister hier als Urväter dieser Idee einer Frühsexualisierung agierten. Inzwischen gibt es einen Film, der dem ganzen auf seine Weise nachgegangen ist:

Gemäss neuer internationaler Schulpläne soll die Sexualerziehung und somit die „Frühsexualisierung“ zum Pflichtfach aller Kinder werden. Wer will so etwas und woher kommen solche Trends? Ziel dieses Filmes ist es, ans Licht zu bringen, wer die Urväter dieser Entwicklungen sind – denn wir alle wissen entschieden zu wenig darüber.

Aber schaut selbst und sagt, was Ihr dabei empfindet: Fluch oder Segen?

Kategorien:Gesellschaft
  1. Heinrich Schmitt
    Oktober 19, 2014 um 12:44 am

    Ein aufschlussreicher Film zu diesem Thema ist gerade in der ZDF-Mediathek zu sehen, Thema „Nur Porno im Kopf“, Sendung vom 16.10.2014, 23.50 ,urspruengl .bei 3Sat

  2. Oktober 17, 2014 um 11:01 am

    Emanuel Kristof auf Facebook zum Thema:

    „Vielleicht“ sollte man ja endlich mal aus der Symptomthematik heraus endlich mal über individuelle Ursachenlösungen, wie z.B. „Wie lassen sich eigentlich Schulpflicht mit der sorgfaltspflicht für Eltern gegenüber Kindern vereinbaren“, reden.
    Und was hat es zu bedeuten, dass Eltern ihren Kindern von frühestet Kindheit an bei Strafandrohung die Aufsichtspflicht entzogen wird?!
    Und warum erstatten nicht alle Eltern Anzeige wegen sexuellr Belästigung und Nötigung ihrer Kinder?
    Was sagt es über den Zustand eines Staates aus, wenn der Schulunterricht im Widerspruch zu Schutzgesetzen erzwungen und gefördert wird.
    Und warum werden nicht einfach die Lehrerinen die sich dem Lehrplan auch nicht widersetzen folglich sexuell befreit sein müssen, so wie man es mit den Kinderseelen macht, mit oder gegen ihren Willen beim Elternabend gefickt?!
    SAPERE AUDE

  3. Oktober 16, 2014 um 6:29 pm

    Matroschka-Effekt, in welcher „Dose“ sie nun stecken, letzten Endes ist immer das gleiche drin und dran. Vorgefertigtes, ne danke.

    http://ecx.images-amazon.com/images/I/81jALyCu8NL.SL1500.jpg

  4. federleichtes
    Oktober 16, 2014 um 5:23 pm

    Das hatte ich gesucht (von wegen Hydra und so)

    Ein Gast kommt in ein Lokal und bestellt eine Schildkrötensuppe (ja, ist schon länger her).
    Nachdem er über eine halbe Stunde gewartet hat, ruft er den Kellner und reklamiert die Suppe.
    Der Kellner verschwindet in der Küche und kommt nach geraumer Zeit wieder.
    „Entschuldigung, aber der Koch hat Probleme mit der Suppe, sie wird aber bald serviert“.
    Nach einer weiteren halben Stunde reklamiert der Gast wieder die Suppe, wieder das Selbe,
    der Kellner verschwindet, kommt wieder und meint:
    “es tut uns sehr leid aber der Koch hat Probleme mit der Schildkröte“.

    Darauf bietet der Gast seine Hilfe an. Er wird vom Kellner in die Küche geführt und dort
    bietet sich im folgendes Bild: Der Koch hält eine Schildkröte in der linken Hand auf dem
    Hackklotz fest und mit dem großen Kochmesser versucht er der Schildkröte den Kopf abzuschlagen.
    Jedoch jedes Mal wenn die Klinge herabsaust zieht die Schildkröte den Kopf in den Panzer zurück
    und die Klinge saust ins Leere. Da meint der Gast ob denn er es mal versuchen dürfte.

    Der Koch sichtlich entnervt stimmt zu. Der Gast legt die Schildkröte auf den Hackklotz, hebt das Messer –
    steckt den Finger in das Hinterteil der Schildkröte, die daraufhin den Kopf rausstreckt, das Messer saust herab – die Schildkröte ist ihren Kopf los.
    Meint der Koch,
    „toll wie sie das gemacht haben, wo haben sie das denn gelernt?“

    Darauf der Gast:
    „ich war jahrelang Kammerdiener bei Franz Josef Strauß
    und dem musste ich jeden Morgen die Krawatte binden“.

    Damit ist ein seehr, seeehr tiefes Geheimnis der Schöpfung gelüftet: Die Methodik, einen Hals lang zu machen. Ob deswegen so viele Arschgeigen im Einsatz sind?

    Gruß
    Wolfgang

  5. federleichtes
    Oktober 16, 2014 um 5:13 pm

    Offtopic – ich suchte etwas Anderes.

    Wenn du 8 Jahre, 7 Monate und 6 Tage
    schreien würdest, hättest du genug Energie produziert
    um eine Tasse Kaffee zu erwärmen.
    (ob sich das lohnt?)

    Wenn du 6 Jahre und 9 Monate furzt hast du
    genug Gas für eine Atombombe.
    (das klingt schon besser)

    Der Orgasmus eines Schweins dauert 30 Minuten.
    (In meinem nächsten Leben wäre ich gerne ein
    Schwein)

    Wenn du deinen Kopf gegen eine Wand
    schlägst, verbrauchst du 150 Kalorien.
    (Ich muss immer noch an das Schwein denken)

    Eine Kakerlake kann 9 Tage ohne Kopf
    überleben bevor sie verhungert.
    (Buaehhhhhhhh)

    Einige Löwen paaren sich bis zu 50 mal am Tag.
    (Ich wäre trotzdem lieber ein Schwein.
    Qualität über Quantität)

    Schmetterlinge lecken an Ihren eigenen Füssen.
    (Das musste mal gesagt werden)

    Elefanten sind die einzigen Tiere, die nicht
    springen können.
    (ich glaube ist auch besser so)

    Der Urin einer Katze phosphoresziert im Dunklen.
    (Wen bezahlt man eigentlich, um so etwas zu
    erforschen?)

    Das Auge eines Straußes ist größer als sein Gehirn.
    (Ich kenne Menschen, bei denen ist das nicht
    anders)

    Seesterne haben kein Gehirn.
    (Auch solche Typen kenne ich)

    Polarbären sind Linkshänder.
    (Na und??)

    Menschen und Delphine sind die einzigen
    Lebewesen, die wegen der Freude Sex haben.
    (Hey! was ist mit dem Schwein??

    Na, ganz nett, oder?
    Die Klammerkommentare sind nicht von mir – könnten aber von mir sein.

    Gruß
    Wolfgang

    • Oktober 16, 2014 um 5:38 pm

      Orgiastisch ist kein Orgas-mus auch wenn der Mus Mus ist. Ohne Mus nicht´s los, ach daher der Ersatz, der nicht´s ersetzt.

      Ein Ge-witter macht noch kein Feuerwerk und ein Knall-er, kein Omniversum, summ summ summ ……………………………….Multi hin oder her……………….

Comment pages

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: