Startseite > Gesellschaft > Pedram Shahyar – Friedensaktivist oder Trojanisches Pferd? – Teil 4

Pedram Shahyar – Friedensaktivist oder Trojanisches Pferd? – Teil 4

Ich beobachte seit geraumer Zeit, wie sich neu formierende Protestbewegungen nach geraumer Zeit wieder abschwächen. Ich beobachte, wie große Organisationen online Protestkampagnen starten, viele wirklich offensichtlich für das allgemeine Wohl von Mensch, Tier und Umwelt, aber dazwischen immer wieder welche, die für die Kriege der NATO unter dem Deckmantel der Humanität werben.
Gerne möchte ich auf einen Artikel hinweisen, der analysiert, wie diese Organisationen dazu angelegt sind, unter dem Deckmantel des Systemprotests den eigentlichen Protest abzuschwächen, um am Ende eine „humanere“ Form der Globalisierung voranzutreiben. Sehen wir hier wieder mal die Implementierung des verführenden Wolfes im Schafsfell, hier aktuell die Montagsmahnwachen betreffend?

Wolkenschieberin Lieselotte Pulverfass

Teil 4 von 6

07. Oktober 2014

von Lieselotte Pulverfass

4.Hintergründe zu Attac, Bewegungsstiftung,

  Campact

   Finanzierung von Shahyars Aktivitäten

Bei den zahllosen politischen Aktivitäten im In- und Ausland stellt sich zwangsläufig die Frage, wie Pedram Shahyar sich seinen Aktionismus leisten kann. Um diese Frage beantworten zu können, müssen wir – zunächst – drei Organisationen beleuchten: Attac, Bewegungsstiftung und Campact. Wie wir bereits wissen, wechselte Pedram Shahyar nach seinem „Ausstieg“ aus Linksruck nahtlos zu Attac und schaffte 2003 den Aufstieg in den Koordinierungskreis.

Ein Bericht in der TAZ mit dem Titel Herr Shahyar sucht die Revolution (17) vom 25.09.2013 liefert uns erste Hintergrundinformationen zu möglichen Geldgebern:

*      (Zahl)     Alternativlinks, falls die Originaldokumente gelöscht wurden.

“ Wenn er in 14 Tagen von seiner Reise zurückkehrt, dann wird es auf seinem Facebook-Account ein paar neue Fotos von ihm geben. Shahyar vor einem Panzer am Tahrirplatz in…

Ursprünglichen Post anzeigen 4.448 weitere Wörter

Kategorien:Gesellschaft
  1. Almano
    Oktober 12, 2014 um 10:21 am

    @Böser Bub
    Eine sehr wichtige Frage an Sie?
    Sind für Sie die Hilfsoganisationen in Griechenland, die dort viele Menschenleben retten
    auch ein Kartell der Staatsplünderer?
    Ein Paradebeispiel, welches hier die Verlogenheit der Brüsseler Bürokraten udn IWF Poltik verdeutlicht, ist die Tatsache, dass superreiche Griechen bis heute von vielen Steuern befreit sind, während die Rentner und Mittelstand immer mehr verelendet!
    Viele Medien berichteten darüber, dass reiche Griechen kurz nach Ausbruch der Krise große Milliardensummen in die Schweiz,Luxemburg und Großbritannien transferierten, udn kein einzgier korrupter griechischer Politiker sie dabei stoppte.Reiche Griechen haben um die 280 Mrd.€ in der Schweiz,Luxemburg gebunkert.Ohne die Summen auf Cayman Islands und anderen Steueroasen hinzuzuzählen.Statt diesen diese kriminellen Oligarchen zu besteuern wird immer nur beim Mittelstand un armen Rentnern gekürzt und neue Steuern denen aufgebrummt.Der korrupte Bankster Verein IWF fodert auch immer nur Steuererhöhungen bei den Armen, nie bei den Superreichen. Während den Hilfsoganisationen und Stiftungen neue hohe Steuern aufgebrummt wurden und infolgedessen viele dieser Hilfsoganisationen,Heime, welche viele Menschenleben gerettet haben, in die Pleite getrieben wurden in den letzten 2 Jahren!

    Achja für Sie sind das Staatsplünderer ich vergaß.
    Sie aben absolut keine Ahnung.
    Lesen Sie lieber öfter die Berichte von Transparency International, anstatt die gefähscten Berichte unserer Regierungen oder die korrupten Brüsseler Konzern-Banken-Lobbyisten.
    Dann w+üssten Sie, dass sogar in Deustchland Korruption sehr weit verbreitet ist, vor allem in den hohen Etagen der Obrigkeit…
    Auch die USA wurde von Transparency International schon desöfteren kritisert, da sie die Korruption;bestechung udn Schmiergeldzahlungen in der Poltik legalisiert haben (Spendengelder während der Präsidentschafstwahlkampfes 2012)

  2. Oktober 8, 2014 um 4:54 pm

    Fällt mir gerade noch was ein. bzgl. dem Bericht hier

    http://www.welt.de/wirtschaft/article126560954/Dealer-und-Schmuggler-steigern-ab-Herbst-das-BIP.html

    sämtliche „Privatisierungen“ (Agentur für arbeit, Gerichte, „Behörden“, eh. Gemeindeeinrichtungen z.b. strom, öfftl. Nahverkehr etc) laufen ja als ungefähr GmbH´s, „erwirtschaften“ (Dienstleistungen) auch und gehen somit ins BIP ein.

    Mal das alles rausrechnen, dann kommst wahrscheinlich auf einen Wirtschaftswachstum in den letzen 20, 30 Jahren von MINUS 100% kein Scherz.

    • maretina
      Oktober 8, 2014 um 6:20 pm

      Dazu fällt mir Bismarck mit den Worten „Ich glaube nur der Statistik die ich selbst gefälscht habe .“ ein.
      Ehrlich gesagt ist mir jedes BIP ziemlich sch….egal. Da hat sich irgendwann irgendjemand mal was ausgedacht um ein neues Werkzeug zu haben mit dem er die „Sau durchs Dorf treiben“ kann. Sprich Menschen ablenken von ihren eigenen Interessen, ihrem eigenen Glück, ihrer Kraft, ihrer Liebe. Wird aufgebauscht, die Menschen ziehen erschrocken die Köpfe ein und lassen sich manipulieren, denn das geht ja gar nicht „kein Wirtschafts-Wachstum“, wie es so schön suggeriert wird.
      Wirtschafts-Wachstum ist doch nicht nötig. Im Grunde würde reichen was da ist, für alle überreichlich. Es ist die Frage der Verteilung…..Beim Stand der heutigen Technologie können eigentlich auch die Arbeitszeiten mindestens halbiert werden, die notwendigen Güter könnten trotzdem zur Verfügung gestellt werden.
      Lustig ist ja schon , dass die Dealer und Schmuggler mit ins BIP eingerechnet werden. Wenn ich bspw. mal so an den Zigarettenschmuggel denke, fleißig rauchen und schmuggeln, nicht wahr, das steigert das BIP und die Medizinindustrie wird auch nicht arbeits- und besonders verdienstlos. Gleichzeitig werden durch die darauf fälligen Abgaben die nächsten Kriegseinsätze und Kriegsexporte finanziert. So sind alle zufrieden. In Anbetracht der Lage ist mehr Rauch eigentlich ganz angebracht.
      Grüße

  3. Gerd Zimmermann
    Oktober 8, 2014 um 12:19 pm

    Auch Dir, Turi, mein Dank auf diesem Wege.

    Man sieht sich in diesem Universum nicht nicht nur 2 mal……..

    Gruss Gerd

  4. Gerd Zimmermann
    Oktober 8, 2014 um 11:24 am

    Was ist Geld, buntbedruckes Papier. Ein Versp(r)eche(r)n
    ein Ware zu erhalten. 10 % des Geldes sind durch Waren
    gedeckt. ????
    Lust auf Meer, ich schon.

    Zins, die gemeinste Erfindung des GeistES .

    Aus dem Nichts das Nichts zu schoepfen.
    uuppss

    Gruss Gerd

  5. Gerd Zimmermann
    Oktober 8, 2014 um 11:03 am

    Wir Menschen schwingen. Wie ALLES im ALL.
    Eine hohe Schingung ist positiv.
    Eine tiefe Schwingung ist negativ.
    Diese Schwingung zieht sich an.
    Guido, gleichES zieht sich an, nicht Gegensaetze.
    Das heisst nichts anderes, als ein Mensch mit hoher
    Schwingung laesst sich niemals in ein schwarzes Loch
    ziehen. Dies ist nicht moeglich.

    So wie sich hohe Energien erhoehen….
    bilden tiefe Energien eine Resonaz……….
    ES folgt Disharmonie.
    HARMONIE ist das kosmische Ziel.

    Siehe Guido, die Goldene Phi(l)harmonie.

    Gruss Gerd

    Nicht ALLES ist Gold was glaenzt ?????
    Geld glaenzt nicht nur, ES blendet sogar……

  6. Gerd Zimmermann
    Oktober 8, 2014 um 10:31 am

    Auch Dir einen herzlichen Dank.

    Siehe da, ES funktioniert auch ohne Worte.

    Dank Guidos Bergpredi….

    Ja und nein, ES gibt weder JA noch NEIN.
    Alles ist eine Frage der Interpretation……..
    Der energetischen Ablaeufe, die ALLEM zugrunde liegen…..

    Herzlichst Gerd

  7. Gerd Zimmermann
    Oktober 8, 2014 um 7:50 am

    „Gott“ hat uns die Macht gegeben unser Universum
    selbst zu gestalten.ES ist die Macht der Gedanken.
    Gedanken sind Schwingungen.

    Uuupppsss

    Schwingungen ? Wer redet da immer von energetischen Schwingungen.

    Uuppss

    Gruss Gerdups

  8. Gerd Zimmermann
    Oktober 8, 2014 um 6:55 am

    Lieber Martin

    ich denke ES ist fertig von Krieg zu reden,
    warum reden wir nie ueber Frieden ???

    LG Gerd

    • Oktober 8, 2014 um 1:49 pm

      @ Gerd

      „“ich denke ES ist fertig von Krieg zu reden,
      warum reden wir nie ueber Frieden ???““

      Weil Frieden voraussetzt, dass Krieg existiert, wir sollten wohl von beidem nicht sprechen…

  9. Gerd Zimmermann
    Oktober 8, 2014 um 6:46 am

    Lieber Wolfgang

    Auch Dank an Euch.
    Eure Bilder sind eine Augenweide.

    Jesus wurde an das Kreuz genagelt.
    Wenn auch „nur“ im Geist.

    Wo wollt Ihr hin ?
    Das Universum hat keinen Notausgang,
    Ich habe sie zweimal gezaehlt.

    Was waere wenn sich der Trojaner als echtes
    Rennpferd entpuppt, ich meine Schmetterling.
    Uuupppssss.

    Liebe Gruesse an Euch, Gerd

    • federleichtes
      Oktober 8, 2014 um 12:32 pm

      Lieber Gerd,

      als ich auf diesem Blog landete, wusste ich nicht, wie dämlich ich bin. Heute bin ich jedenfalls etwas weniger dämlich. Obwohl ich das nicht wollte. Aber etwas weniger dämlich sein bringt Vorteile, mehr Ruhe, mehr Souveränität. Und man spielt in einer anderen Liga, in der mehr Ruhe und Souveränität herrscht. Dort, hier, auf diesem Feld, ist mehr Frieden. IST. Darum sprechen wir hier mehr über Krieg, um unseren bereits erreichten Frieden zu sichern und zu erweitern. Das mag eine Strategie sein, die nicht jeder teilt – macht nix. Jedenfalls wollen wir, weil wir in Frieden leben, auch nirgendwo hin. wir sind da – fertich.

      Herzlich grüßen Dich die Federleichten
      Wolfgang

  10. chattison
    Oktober 8, 2014 um 12:28 am

    George Soros finanziert attac, greenpeace, occupy, avaaz, moveon, reporter ohne Grenzen, otpor etc. mit hunderten von Millionen.

    Pedram Shahyar wird auch von Ken Jebsen in Szene gesetzt:
    http://kenfm.de/blog/2014/05/14/pedram-shahyar/
    http://kenfm.de/blog/2014/09/19/pedram-taz/

    Dieses Geflecht von unzähligen NGOs und Stiftungen und Campaign-actors dient ja nur der Verschleierung der Hintergründe.

    Soros tut dies zuallererst, weil er darüber seine eigenen Investitionen schützen und fördern kann.
    Denn wer die Kampagnen und ihre Gegner gleichermaßen kontrolliert, steht immer auf der Gewinnerseite, weil er bestimmen kann, wann wer wozu gewinnt!
    Und wer das im Vorhinein weiß, kann doch superlässig seine „Wetten“ plazieren!

    Nebenbei werden die Armen, – gegen die ja laut Soros ein Krieg der Reichen geführt und auch nach dessem Eigenbekunden derzeit gewonnen wird -, in ihrem Unmut kanalisiert und mit der Speerspitze ihrer Wut immer ins Leere stoßen.

    Aber das kann jeder wissen und sich daran orientieren, nur scheint alle Aufklärung diesbezüglich vergebens, da die Schlafschafe ihre Wolle nach wie vor zu Markte tragen und mit mächtigem „Määh!“ die Wölfe zu erschrecken glauben, ohne zu merken, dass denen die Herde gehört, sie ihre Hirten und Hunde zugleich sind und ihre Wolle auch noch dazu benutzt wird, den Filz herzustellen, mit dem die Wölfe Hüte erst her- und dann den Schafen vor den Schafskopf hinstellen, damit sie darein spenden können, um angeblich etwas gegen die Wölfe zu unternehmen!

    • Oktober 8, 2014 um 9:05 am

      🙂

      • Oktober 8, 2014 um 1:48 pm

        @ chattison

        Sehe ich alles ähnlich, m.E. sind diese ganzen „Bewegungen“ nicht nur unterwandert, sondern von den Eliten selbst inszeniert, um den Leuten vorzugaukeln, sie hätten die Macht etwas zu verändern und sie damit von dem, was eigentlich abläuft abzulenken.

        Ich wollte ja immer mal zu so einer Montagsmahnwache gehen, um mir ein Bild davon zu machen, konnte mich bisher aber nicht durchringen, ich glaube das wird auch nichts mehr…

        • Oktober 8, 2014 um 2:28 pm

          geht mir genauso

        • Oktober 8, 2014 um 4:38 pm

          Das gilt allerdings genauso für Vereine etc. pp. Gründungen erfolgen lediglich um Geld zu schöpfen und diejenigen die die Vereine führen zu finanzieren.

          Es geht dabei lediglich öffentliche Gelder abzuschöpfen. Der Vereinsgrund ist nebensächlich.

          tolle Bsp. liefern

          „Deutsche Tafel e.V.“ oder
          SOS Kinderdörfer und Co.
          oder
          auch „Die Arche e.V.

          und und und

      • Oktober 8, 2014 um 1:59 pm

        Ganz kurz ein Link zum Thema:
        „Die Wahrheitsgemeinschaft oder alternative Nachforschungs-Gemeinde ist bereits infiltriert. Das ergibt sich schon aus einfacher Logik. Das Motto der Kontrolleure ist es, die Opposition anzuführen, so kann man sie kontrollieren.“
        http://transinformation.net/wahrheits-psyops-und-das-erwachen/#comment-40349
        Grüße

  11. federleichtes
    Oktober 7, 2014 um 10:57 pm

    Bisschen ruhig hier.

    Trojanisches Pferd?

    Eher ein Mietmaulschaukelpferd.
    Vorne steckt der gute Onkel Golddukaten rein, und hinten wedelt’s freudvoll, und die Mitte wird verschaukelt, pardon, GEschaukelt natürlich.

    Mal’n büschen gucken am Rande der Bildbearbeitung führte da hin:
    http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/attac-ableger-campact-will-deutschland-noch-gruener-und-aermer-selbst-ernannte-klimaretter-sollen-eeg-retten/

    Lesenswerte Kommentare – am Rande der Bildbearbeitung.
    Und ganz nette Fotos von den verantwortlichen AkteurInnen. Da braucht man praktisch gar nicht mehr nachdenken.

    Ist doch immer wieder das selbe Muster, oder?

    Naaa, und warum sind die Federleichten in keinem Verein? Genau, um sich nicht von Affen auslachen zu lassen.

    Gruß
    Wolfgang
    macht dann mal wieder voran.

    • Oktober 7, 2014 um 11:05 pm

      Ich kann mir gut vorstellen, das die Freimaurer im
      18. Jahrhundert genauso unterwandert wurden.

      • federleichtes
        Oktober 7, 2014 um 11:28 pm

        Der gute Onkel weiß, dass es einen Schwanz gibt, der sich wedeln lässt. Und er weiß, dass das, was ihn umtreibt, ein Grummeln erzeugt. Also macht der gute Onkel einen Bauch. Und damit der Grummel-Bauch sich verschaukeln lässt, macht der gute Onkel noch einen Kopf dran, wegen der Fütterei und so.

        Schwanz, Bauch, Kopf und Trog,
        auf das sich jeder Balken bog.

        Alles ist und war schon immer unterwandert – wenn man das so beschreiben möchte (ich tu’s nicht)
        Jesus war bereits vor der Nagelei (wenn sie denn statt fand) unterwandert, einige der Herrscher hatten glaube ich eine Syphillisunterwanderung. Und Hitler war schwarzmagisch unterwandert – so blöd kann einer alleine doch gar nicht sein.

        Stell‘ dir vor, Du bist der einzig Nicht-Unterwanderte.

        Gruß
        Wolfgang

  1. Oktober 7, 2014 um 9:17 pm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: