Startseite > Politik > Wurden die Georgia Guidestones aktiviert? Geht es noch in 2014 los?

Wurden die Georgia Guidestones aktiviert? Geht es noch in 2014 los?

Goergia Guidestones (Foto: Wikipedia)

Was mag es bedeuten, wenn die so schon gruseligen Georgia Guidestones (Wikipedia) gerade mit einem Ornament direkt oberhalb der ersten neuen Regel „Maintain humanity under 500,000,000 in perpetual balance with nature“ ergänzt wurden, das die Zahlen 20 und 14 auf zwei Seiten besitzt?

Unterhalb des unten gezeigten Videos steht auf Youtube noch dieser Kommentar:

In der Kabbala-Nummerologie steht die 14 für „frei von Schuld“ und die 20 für „streng und hart“

Ist es nur wieder eine jener Angstmacher unserer obersten Obertanen, weil ängstliche Menschen besser folgen? Oder soll in diesem Jahr doch noch ernst mit der Einhaltung der Regeln, die auf diesen Steinen zu finden sind? Hier noch die Regeln 2-10:

  • Guide reproduction wisely — improving fitness and diversity.
  • Unite humanity with a living new language.
  • Rule passion — faith — tradition — and all things with tempered reason.
  • Protect people and nations with fair laws and just courts.
  • Let all nations rule internally resolving external disputes in a world court.
  • Avoid petty laws and useless officials.
  • Balance personal rights with social duties.
  • Prize truth — beauty — love — seeking harmony with the infinite.
  • Be not a cancer on the earth — Leave room for nature — Leave room for nature.

Und noch das Video des Wahrheitsbewegers:

In den Kommentierungen weiter unten werden erneut Spuren des Denkens der Geheimgesellschaften wie Freimaurer und Rosenkreuzer aufgedeckt.

  1. Oktober 11, 2014 um 10:03 am

    hi hallo,
    habt ihr Euch noch nie gefragt, warum die „Gesetze“ auf den Steintafeln nicht in „deutscher Sprache“ dort stehen, hm?
    Nun, das Dach der Welt, liebe Leute, ist net nur der „Mt. Everest“, sondern DACH der Welt hat einen Bezug zu Völkern, Nationen …..
    in diesem Fall sind es die Länderkürzel, D wie Deutschland, A wie Austria, CH wie Schweiz, und man kann das Blatt drehen und wenden wie man WILL,
    der HÖCHSTE der ist GERECHT ……
    Die Seele, liebe Leute ist ein Datenspeicher, kein materieller, Gott bewahre, das hat der Höchste nicht notwendig, nicht so wie der RFID – CHIP, sondern dieser Datenspeicher ist formlos, und doch wird alles aufgezeichnet, ob jetzt bewusst und/oder unbewusst, und es heißt ja auch, nach EUREN Taten und Werken werdet ihr gerichtet, nun das stimmt, liebe Leute, und für jene, die es net glauben, die werden es ja sehen, erleben, …..
    Es ist einfach so, glaubt es mal lieber, und einfach gesagt, das was der Höchste macht, das hat Hand und Fuss, schaut Euch mal Eure Hände an, 2 Hände, 10 Finger, normalerweise, und bitte jetzt keine Scherzal über Holzknechte, bzw. Sägewerkarbeiter, und/oder Tischler, ….
    Die Menschheit ist lange genug gewarnt worden, und auch das Gandenzeitalter hat mal ein ENDE, ….., liegt in der NATUR der SACHE …..,
    wenn es stinkt, dann stinkt es, und der HIMMEL hat es gerochen …..,
    ihr könnt weiterhin Fragen stellen, jedoch ändert das nichts an der Tatsache, nämlich das GERECHTE GERICHT ….
    Tuet busse so lange ihr es noch könnt, …..
    und das meine ich auch so, wie ich es schreibe …..
    Also, die Wahrheit ist, das es Wahrheit ist, und Fakt ist, in einer Welt von Lügen, steht die Wahrheit aufrecht, und sie fürchtet sich nicht ….
    Vor wem auch, hm?????
    Gott zum Gruße,
    mlg
    harald alias peacemaker,
    und wie immer ein „grader Michl“
    ❤ HOPE & PEACE ❤

  2. Gerd Zimmermann
    September 28, 2014 um 9:22 pm

    Die letzte Frage ist sicherlich, wer bin ich, woher komme ich,
    wohin gehe ich hin.

    Aber vorher muessen noch ein paar Nuesse geknackt werden.

    Gruss Gerd

    Schau Martin, dieses Wissen ist ein Geschenk, aber kein Geheimnis.

  3. Gerd Zimmermann
    September 28, 2014 um 9:11 pm

    Martin, ich finde ES gut, dass Du Fragen stellst.
    Ich werde Dir jede Frage beantworten, auch die Letzte.

    Gruss Gerd

  4. Gerd Zimmermann
    September 28, 2014 um 8:50 pm

    Martin

    in der Ruhe liegt die Kraft.
    Oft falsch verstanden. Des Pendel Ruhe ist die Kraft, welche Bewegung ermoeglicht.
    Wie am Pendel so im Universum, wie im Kleinen so im Grossen, wie oben so unten.

    Alles ist in Bewegung, Guido wuerde vielleicht sagen im Fluss, egal.

    Der ennrgetische Fluss fliest immer. Ihn aufhalten zu wollen macht weh,
    von mir aus auch krank. Womit eigentlich Krankheit ausreichend definiert ist.

    Gruss Gerd

  5. Gerd Zimmermann
    September 28, 2014 um 8:26 pm

    Martin, wie ES genau geht….
    Ganz einfach.
    Einfach mal anfangen eine halbe Stunde am Tag fuer Dich ganz alleine zu haben.
    Ohne Stoerung. Ohne Radio, ohne TV. Ruhe. Die Ruhe kehrt zu Dir zurueck.
    Und dann wirst Du sehen, was Du noch nicht zu sehen vermagst.

    DAS GANZE.

    Wuerde Guido jetzt sagen, weil das GANZE ist mehr als die Summe
    seiner Teile.
    Mach ES. ES Ist keine Erleuchtung, ES ist Wissen oder Allwissen.

    Danke Boe Bu fuer das Kompliment

    LG Gerd

  6. September 28, 2014 um 6:40 pm

    zum Verständnis, noch ergänzen. danke

    rollieren
    regelmäßig wechseln, indem eins dem andern folgt;
    〈veraltet〉 roulieren

    • September 28, 2014 um 6:47 pm

      @ Böser Bub

      Gegoogelt hatte ich es inzwischen, ich verstehe trotzdem nicht so recht, was Du damit meinst…

  7. Gerd Zimmermann
    September 28, 2014 um 6:19 pm

    Lieber Martin, erwarte bei der Meditation nicht Wissen zu finden,
    dass Wissen findet Dich.

    ES ist so.

    LG Gerd

    • September 28, 2014 um 6:21 pm

      Na, dann warte ich doch einfach ab 🙂

    • September 28, 2014 um 6:34 pm

      @Gerd zimmermann,

      es rol-iert und kann nicht gefunden werden, auch meine Erfahrung. Befasse Dich mit dem was kommt, nur nicht zu lang und lass es wieder gehen.

      Es „testet“ was Wissen für dich persönlich bedeutet, Wissen zu er-fahren (Praktiker) oder Wissen zu horten (Theoretiker)

  8. Gerd Zimmermann
    September 28, 2014 um 6:04 pm

    Martin, die Innenschau sprich Meditation ist der Schluessel.
    Wie sagte doch Guido ? Das Universum ist in U N S.

    AllES nur Makulatur ?

    Ich denke nicht.

    Gruss Gerd

  9. Gerd Zimmermann
    September 28, 2014 um 5:57 pm

    Nein Martin, ES ( das Gesamtbewusstsein ) ist anders als wir denken.
    ES gibt uns sogar viel mehr Moeglichkeiten als wir ahnen. Viel mehr.

    Die Wissenschaft befindet sich in einer Sackgasse. Was sollen wir machen.
    Umdenken, einfach umdenken, von mir aus auch querdenken.
    Lesen ist denken mit fremden Gehirn, soll heissen, jeder Mensch
    verfuegt ueber Allwissen. Auf der Suche nach dem Selbst, oder
    ERKENNE DICH SELBST, findest Du ALLES.
    Guidos Wissen entspringt dem morphogenen Feld.
    Du musst ES nicht suchen, ES ist in Dir.

    LG Gerd

    • September 28, 2014 um 6:20 pm

      Wo ist denn das Handbuch für die Innenschau. Das Netz ist voll von dem Spruch. Aber nirgends steht geschrieben, wie das genau geht 😉

  10. Gerd Zimmermann
    September 28, 2014 um 5:41 pm

    Boe Bu ……..was zeigt uns die Vergangenheit denn offentsichtlich ?

    Das ES keine Vergangenheit gibt.
    Aber das weisst Du ja.

    Gruss Gerd

  11. chattison
    September 28, 2014 um 3:02 pm

    Kabbala:
    Die Zahl 20 bedeutet entsprechend: „Der Mensch in seiner Verantwortung in der Schöpfung“
    Die Zahl 14 ist die Zahl der „Vollkommenheit in der Welt (Schöpfung)“

    2014 => „Der Mensch ist verantwortlich für die Vollkommenheit der Schöpfung“
    Sprich: Er hat es in der Hand, ob die Schöpfung zur Vollendung gelangt oder nicht.

    Mit dem Jahr hat das gar nichts zu tun.

    • September 28, 2014 um 3:07 pm

      Könnte gut sein. Könnte aber genau doppelt wirken sollen …

    • Günther
      September 28, 2014 um 3:28 pm

      @chattison

      „Sprich: Er hat es in der Hand, ob die Schöpfung zur Vollendung gelangt oder nicht.“

      Wenn man sich ansieht was bis jetzt allein über die vergangenen beiden Weltkriege herausgefunden wurde, was hat der Mensch wirklich in der Hand?

      Waren es die Menschen,Völker die diese beiden Kriege inszenierten?

      Macht man es sich nicht zu leicht wenn man sagt die Menschen… haben es selbst in der Hand obwohl uns die Vergangenheit zeigt das es offensichtlich nicht so ist?

      • September 28, 2014 um 3:38 pm

        Das ist der Geist der freimaurerischen Mystiker, der aus diesen Zahlen spricht …

        Und wenn wir Enki = Lord Satan richtig verstehen, dann liegt es an seinem Sohn, der die Menschen in ihrem Friedenswillen blockiert und eine andere Agenda hier fährt …

        • September 28, 2014 um 3:54 pm

          der die Menschen in ihrem Friedenswillen blockiert zitatende

          @Martin,

          wer oder was sagt Ihnen das hier etwas blockiert wird. Ist es denn nicht so das etwas blockiert IST, von Haus aus, nämlich die Menschen an sich stellen eine Blockade dar, wie war das mit dem „Gesamtbewusstsein?“

          Blockade – Block – Blockieren – Starrsinnig – Stumpfsinnig – usw.

          • September 28, 2014 um 4:04 pm

            P.S. Bzgl. Agenda,

            @Martin,

            sein Sie froh darüber, denn wenn es nach „den Menschen“ geht, wäre die erneute gegenseitige Abschlachtung längst am laufen.
            Meinen Sie nicht immer, das was „oben raus“ kommt, wäre das was „untertriebig“ wirkt.

          • September 28, 2014 um 6:04 pm

            Ich meine, dass der größte Teil der Menschheit Anarchisten sind und am liebsten ungestört ihr kleines Ding mit den Menschen machen, die sie kennen. In etwa:
            https://faszinationmensch.com/2013/09/20/mit-hoher-wahrscheinlichkeit-bist-auch-du-ein-anarchist/

            Die Unruhestifter sind Jene, die meinen, Andere um sich scharen zu müssen, damit sie auf Kosten des Restes leben dürfen … Sie haben es allerdings sehr intelligent eingerichtet, als die die Leibeigenen in das große Freilaufgehe ihres Zisngeldsystems entlassen haben. Da sieht man nicht mehr so offensichtlich, wie das mit dem Leben auf Kosten Anderer funktioniert.

          • September 28, 2014 um 7:41 pm

            Ich meine, dass der größte Teil der Menschheit Anarchisten sind und am liebsten ungestört ihr kleines Ding mit den Menschen machen, die sie kennen.Zitatende

            Mehrheitlich sehe ich genau das Gegenteil. Nicht umsonst ist der „Andere“ interessanter als das eigene Umfeld in dem sich diejenigen befinden. Hier dient das was diejenigen umgibt lediglich als Fassade. Mitläufertum impliziert immer „in Gesellschaft“ auf Kosten anderer. So oder so.

          • September 28, 2014 um 8:04 pm

            Gedankenexperiment:
            Du kommst mit 50 Menschen auf eine einsame Insel. Was wird sich entwickeln?

          • September 28, 2014 um 11:52 pm

            Eine Serie namens LOST ?

            Gruß Guido

          • September 28, 2014 um 8:31 pm

            „“Du kommst mit 50 Menschen auf eine einsame Insel. Was wird sich entwickeln?““

            Das:

            😉

          • September 28, 2014 um 8:56 pm

            Gedankenexperiment:
            Du kommst mit 50 Menschen auf eine einsame Insel. Was wird sich entwickeln?Zitatende

            @Martin,

            ob 50,500,5000000000000 es entwickelt sich genau das daraus was sich entwickelt hat.

            Was wird aus 50 Leuten auf einer einsamen Insel…

            alles nur eine Frage der Zeit.

            ……………

            P.S. hätte einen beitrag zum thema „über das Böse“ @Martin

          • September 28, 2014 um 10:22 pm

            gerne genommen: martin [at]bartonitz.net

      • September 28, 2014 um 3:50 pm

        Waren es die Menschen,Völker die diese beiden Kriege inszenierten? zitatende

        kurz und knapp, JA. „Stell Dir vor es ist Krieg und keiner geht hin“.

        Macht man es sich nicht zu leicht wenn man sagt die Menschen… haben es selbst in der Hand obwohl uns die Vergangenheit zeigt das es offensichtlich nicht so ist? zitatende

        Was zeigt die Vergangenheit denn offensichtlich?

        • Andreas
          September 28, 2014 um 3:56 pm

          Du machst deinem Namen alle Ehre auf Nebadonia bist du schon rausgeflogen bin gespannt wie lange Martin dir zusieht.

          • September 28, 2014 um 6:30 pm

            Spielst den Türsteher lach, geh Gläser spülen @Andrea und stress nicht rum.

        • Günther
          September 28, 2014 um 7:17 pm

          @Böser Bub

          „kurz und knapp, JA. “Stell Dir vor es ist Krieg und keiner geht hin”.“

          Stell dir vor jemand wird umgepolt und auf einen anderen gehetzt, ist dann das von dir dargestellte aus dem obigen Zitat noch zu verwirklichen?

          Und würde der andere dies wehrlos über sich ergehen lassen?

          • September 28, 2014 um 7:31 pm

            @Günther,

            Ihrem Bei-spiel-haften kann ich nicht folgen.

          • Günther
            September 28, 2014 um 7:34 pm

            @Böser Bub

            Schade.

          • Manfred
            September 28, 2014 um 8:06 pm

            Vielleicht hilft das weiter Günther.

      • federleichtes
        September 28, 2014 um 10:03 pm

        Günther

        „Macht man es sich nicht zu leicht wenn man sagt die Menschen… haben es selbst in der Hand obwohl uns die Vergangenheit zeigt das es offensichtlich nicht so ist?“

        Die Menschen haben es in der Hand, aus Gold Scheiße zu machen. Sie machen aus Kindern Scheiße, sie machen aus der Natur Scheiße – und setzen sich dann die entsprechend „Goldene“ Krone auf.

        Wir hatten hier ausgiebig über den Freien Willen diskutiert. Das hätten wir auch lassen können. Viele Gespräche hier verlaufen, wie in der Manier des Fensterputzens. Die Leute putzen ihre Fenster nicht, um besser raus schauen zu können. Sie putzen, damit sie beschäftigt sind; sie putzen um ein gutes Gewissen zu haben. Wir hatten hier mal eine Putzfrau, die nicht putzte, weil es zu dreckig war. Da fasst man sich doch an den Kopf, und wünscht sich in der Rundschau sieben weitere Köpfe und Hände.

        Offensichtlich ist nur geworden, dass die Menschen ein Willens- Potenzial haben. Das Meiste dieses Potenzials nutzen aber Andere. Und nicht nur Staat, Gesellschafts- und Kulturordnung, Werbung und Gier. Da ist noch etwas Anderes in ihnen, und noch etwas Anderes außerhalb von ihnen.
        Freier Wille ließe sich ganz anders interpretieren, zum Beispiel als leere, zur Befüllung vorgesehene Flasche. Und die Flasche kann nicht entscheiden und auch nicht verhindern, was in sie gefüllt wird – im Gegensatz zum Schleimpilz, der sich nicht befüllen lässt; der ist ja auch nicht schwachsinnig.

        Gruß
        Wolfgang

  12. September 28, 2014 um 2:29 pm

    Ob der Zorn der Illuminierten sie treffen wird 🙂

  13. chattison
    September 22, 2014 um 7:47 pm

    Alles falsch.
    Ich übersetze mal richtig:

    Das Pseudonym „a pseudonyn“ durch den Anagramm-Generator gejagt verrät die Wahrheit –

    aesop dunny = Fabeln für´s Plumpsklo
    dupe annoys = ein Gelackmeierter versetzt in schlechte Laune
    anyone puds = irgendwelche Deppen

    oder direkt mit Namen:
    nodus Payne = knifflige Situation für (Thomas) Payne (ja, das ist der, der als Rosenkreuzer das Buch „The Age of Reason“ geschrieben hat)
    Payne sound = der Payne-Sound (also der Ideensound des Thomas Payne) – vielleicht sollte man mal mit dem Klanghämmerchen gegen die Stones klopfen und evtl. geht dann der Rock ab oder so?^^

    Alle Klarheiten beseitigt?
    Sehr schön.
    Weitermachen!…

    • maretina
      September 22, 2014 um 8:43 pm

      Ich ziehe meinen (nicht vorhandenen) Hut vor soviel heiterer Vernunft.

  14. September 22, 2014 um 7:10 pm

    Was nutzt es uns, wenn wir uns mit solchen Dingen beschäftigen? Ihnen nachgehen, schlichtere Gemüter evtl. in Angst verfallen?
    Lenkt Aufmerksamkeit und Energie ab, vom Selbst und seiner Entwicklung ins Außen, hin zum Okkulten, das dadurch wächst, weil es mit Energie gefüttert wird. „Die Energie geht dahin wohin wir unsere Aufmerksamkeit richten.“ Aushungern, meine Devise.

    Übrigens, nicht dass ich nicht wüßte worum es geht, habe das aber schon vor Jahren für mich im Reißwolf geschreddert.

    Grüße
    Martina

    • September 22, 2014 um 7:26 pm

      Nun würde ich nicht hingehen, und meine Energie in das Ausrichten einer Demo gegen diese Macher investieren. Es ist nützlich als Mitivation, seine Energie eben genau in das Gegenteil zu stecken und die kleinen Schritte in die Transformation des direkten Umfeldes anzugehen. Nach dem Motto, ihr schafft das nicht …

      • maretina
        September 22, 2014 um 8:41 pm

        Genauso sehe ich das. Danke, lieber Martin.

      • Tommy Rasmussen
        September 28, 2014 um 7:21 pm

        Martin Bartonitz: „Nun würde ich nicht hingehen, und meine Energie in das Ausrichten einer Demo gegen diese Macher investieren“
        .
        Aber vielleicht DOCH, wenn Sie das hier gesehen haben:
        .
        14.09.2014 – Skandalöse rituelle Kindermorde der Eliten

        .
        “Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen”
        – Josef Pulitzer
        .
        [GEJ 2.77.2] Nimm die Zahl 666, die in guten und schlechten Verhältnissen entweder einen vollendeten Menschen oder einen vollendeten Teufel bezeichnet!
        .
        [GEJ 2.77.3] Teile du die Liebe im Menschen gerade in 666 Teile; davon gib Gott 600, dem Nächsten 60 und dir selbst 6! Willst du aber ein vollendeter Teufel sein, dann gib Gott sechs, dem Nächsten sechzig und dir selbst sechshundert!
        http://www.j-lorber.de/

    • September 22, 2014 um 11:13 pm

      Wir sollten unsere Aufmerksamkeit auf unser Potential legen, so wie Du schreibst Maretina so hab ich das vor vielen vielen Jahren schon gemacht – interessiert mich nicht, ab in den Reißwolf. Was will ich? Wo gibt es Dinge zu harmonisieren in meinem direkten Umfeld? Gedankenschatz aktivieren, Disziplin und innere Kraft und schön wäre der „Pendel“ der uns hier in Schach hält nicht mehr am schwingen, sondern wir wären diejenigen, die schwingen. Vielleicht klappt es ja noch eines Tages…

      • maretina
        September 23, 2014 um 8:51 pm

        Danke Biggi. Irgendwie scheinen wir, so auf den ersten Blick, Geistesverwandte zu sein. 😉

  15. September 22, 2014 um 4:08 pm

    Hier noch ein Artikel:

    http://killuminati-tv.blogspot.de/p/georgia-guidestones.html

    … Wer war nun, bzw. ist diese “kleine Gruppe von Amerikanern, die das Zeitalter der Vernunft wollen“? Obwohl ihre Identität geheim ist, haben sie einige Hinweise hinterlassen, die unmissverständlich auf den okkulten Charakter ihrer Gruppe hinweisen. Für Einsteiger sei gesagt, dass diesem Text der klare Stempel von westlichen Okkultismus aufgedrückt wurde. Wir finden Referenzen zu dem Konzept „Wie oben, so unten“ („Die himmlischen Ausrichtungen der Steine symbolisieren die Notwendigkeit für die Menschheit eins zu sein mit den äußeren Prinzipien die sich in unserer Natur und in unserem Universum manifestieren“) und Dualität („Wir sind die treibende Kraft durch die gute und böse Eigenschaften des Geistes zu Akteuren in unserer Welt werden. Ohne uns gibt es sehr wenig Liebe, Vergebung oder Einfühlungsvermögen. Aber wir können auch Kräfte des Hasses, der Grausamkeit, Gleichgültigkeit und Kälte sein.“). Ich denke, dass alleine dieser Text genug Beweise liefert, dass es sich bei den Autoren entweder um Freimaurer, Rosenkreuzer oder anderen hermetischen Geheimgesellschaften handeln muss. Es gibt aber noch mehr Hinweise, die auf die esoterische Affinität der Autoren hinweisen; ein solcher ist R.C. Christian, der geheimnisvolle Mann der das Monument in Auftrag gegeben hat.

  16. stonebridge
    September 22, 2014 um 3:34 pm

    Und noch mehr Gedanken über Georgia Guidestones mit dem Fazit

    … entnehme ich für mich, daß von ihnen keine Gefahr ausgeht, denn derjenige der sich diese Steine, ihren Aufbau und ihre Inschrift ausgedacht hat war keiner dem es um die “Beherrschung der Welt” geht, sondern ein vorausblickender Freigeist. Dies, wie gesagt, ist nur meine Meinung.

  17. federleichtes
    September 22, 2014 um 3:07 pm

    Wer diese Schmiererei „Gebote“ nennt, sollte sich fragen, was aus den „Zehn Geboten“ wurde. Etwas Anderes, als das Gegenteil?

    Meine Recherche dauerte keine Minute:

    „Die 10 Gebote, gefolgt von Anweisungen, lauten:
    Erhaltet die Menschheit unter einer Anzahl von 500.Millionen, in ständiger Balance mit der Natur.
    Leitet die Reproduktion weise – veredelt Fitness und Verschiedenheit
    Vereinigt die Menschheit mit einer lebenden neuen Sprache
    Beherrscht Hingabe – Glauben – Tradition – und alle Dinge mit gehärteter Vernunft.
    Beschützt Völker und Nationen mit fairen Gesetzen und gerechten Gerichten.
    Lasst alle Nationen intern herrschen und äußere Konflikte in einem Weltgerichtshof lösen.
    Vermeidet unbedeutende Gesetze und nutzlose Beamte.
    Gleicht persönliche Rechte mit sozialen Pflichten aus.

    Vorbemerkung: “Prize” bedeutet: a) Preis, Prämie, Lotteriegewinn; b) to prize = eine Prise aufbringen, aufbringen, auspreisen, mit einem Preis versehen; (3 mögliche Übersetzungen von 9)
    a. Verseht Wahrheit – Schönheit – Liebe – mit einem Preis, um Harmonie mit dem Unendlichen zu suchen.
    oder
    b. Bringt Wahrheit – Schönheit – Liebe – auf (wie Piraten ihre Beute), um Harmonie mit dem Unendlichen zu suchen.
    oder
    c. Macht eine Lotterie aus Wahrheit – Schönheit – Liebe -, um Harmonie mit dem Unendlichen zu suchen.
    Seid kein Krebs auf der Erde – lasst Raum für Natur – lasst Raum für Natur.

    Oberflächlich betrachtet, scheinen diese “Führungsregeln” löblich zu sein. Aber bei genauer Untersuchung kann man ihren diabolischen Zweck erkennen.“

    Der Rest des Textes findet sich hier.

    http://www.nworesist.de/gerogia-guidestones/

    Ich habe nur kurze Abschnitte daraus gelesen – die Sonne scheint.

    Gruß
    Wolfgang

    • September 22, 2014 um 3:18 pm

      Mir hauchte der Geist der Freimauerer darin schon wieder entgegen …

      • Tommy Rasmussen
        September 22, 2014 um 3:52 pm

        Christian Jurjewitsch Rakowskij – Sowjetdiplomat, Trotzkist und Hochgradfreimaurer will Stalins Genickschuß entgehen und packt deshalb aus über JENE, die sich anmaßen, im Hintergrund das Geschick der Menschheit zu lenken!

        … Ich werde Ihnen also das große Geheimnis sagen, das man immer dem Freimaurer zu enthüllen verspricht ‑ aber das man ihm weder im 25ten, noch im 33ten, noch im 93ten noch im höchsten Grade irgend eines der Riten enthüllt. Ich kenne es, selbstverständlich nicht weil ich Freimaurer bin, sondern weil ich zu „jenen“ gehöre. Da die kommunistische Revolution die Liquidation der ganzen Bourgeoisie als Klasse und die physische Liquidation jedes politischen Führers der Bourgeoisie voraussetzt, ist das wirkliche Geheimnis der Freimaurerei der Selbstmord der Freimaurerei als Organisation und der physische Selbstmord jedes irgendwie bedeutenden Freimaurers. Nun verstehen Sie schon, warum, wenn dem Freimaurer ein solches Ende vorbehalten ist, man Mysterien, Theaterszenen und soundsoviel „Geheimnisse“ benötigt ‑ um das wirkliche Geheimnis zu verbergen. Lassen Sie sich, wenn Sie dazu Gelegenheit haben, nicht entgehen, sich in irgendeiner zukünftigen Revolution die Geste von Erschrecken und Blödheit zu betrachten, die auf dem Gesicht eines Freimaurers erscheint, wenn er kapiert, daß er von den Händen der Revolutionäre sterben soll. Wie er kreischt und sich auf seine Verdienste um die Revolution berufen will! Das wird ein Schauspiel, um auch zu sterben ‑ aber vor Lachen!

        Aus dem Rakowskij – Protokoll

      • federleichtes
        September 22, 2014 um 3:59 pm

        Es ist mir eher eine „universale“ Sprache – der geistigen Wirrnis. Die das Existenzfeindliche in gute Worte zu kleiden versteht. Ich denke dabei an das Wesen der Versuchung. Ein Versuch war, Überbevölkerung als Übel zu deklarieren und damit Massenmord und Massenelend (durch Hunger und Krieg), Missbrauch und Ausbeutung zu rechtfertigen – und Akzeptanz, Gleichgültigkeit und Ohnmacht zu erzeugen. Auch um abzulenken von den wahren Missständen und den wahren Verursachern dieser Missstände.

        Das versucht dieser Satz:

        „Oberflächlich betrachtet, scheinen diese “Führungsregeln” löblich zu sein. Aber bei genauer Untersuchung kann man ihren diabolischen Zweck erkennen.”

        zu beschreiben. Was hat er mit Freimaurerei zu tun? Ich frage Dich das als Experten – weil ich weder einen Freimaurer kannte noch kenne, jedenfalls nicht wissentlich. Wie Du weißt interessiert mich nur der Geist*, UNTER dem Freimauerei betrieben wird.

        Am Rande
        betrieb hier wieder der „Wetter“gott sein Unwesen. Orkanböen direkt auf meinem Balkon, direkt am Haus fiel ein Baum um, Platane, ziemlich machtig – die Feuerwehr, die die Straße räumte, sehr real.

        Ich empfehle Dir, Deine Blickrichtung zu überprüfen.

        Gruß
        Wolfgang

        • Nachsatz
          Dieser Geist will mittels Methodik die Urheberschaft seiner Schreckensherrschaft verbergen und die Ergebnisse dieser (Schand-) Herrschaft auslöschen. Sein bizarres Verständnis von Entschuldigung.
        • September 22, 2014 um 4:22 pm

          Oh, ich meinte den Geruch der Stones …

          • federleichtes
            September 22, 2014 um 4:53 pm

            Danke, ich meinte ja nur …

            Die Erde als Planet, daran möchte ich gerne erinnern, macht die Menschen und ihre Werke und den darüber/darunter wirkenden Geist in etwa 300 Jahren vergessen – aus materieller oder biologischer Sicht. Was wir allgemein als irreparabel einschätzen und was hier im Ruhrgebiet Ewigkeitsschäden genannt wird, entstand durch Geist. Ebenso lösen sich diese Schäden wieder auf, ohne jede nötige Beteiligung menschlichen Wollens, von seinen Fähigkeiten mal ganz abgesehen. Geist, das wird gerne übersehen, agiert zeitlos, wenn er will.

            Es wird im Wunderwerk der Schöpfung mal wieder Kinder geben, die nirgendwo den kleinsten Anhaltspunkt finden können für das spezielle Werk, für das der Planet Erde gebraucht wurde. Sie werden ihre Nasen benutzen, um am Wunder teilzunehmen. Ihre Füsse werden nicht auf Blumen treten, ihre Hände keine Tiere töten und ihre Augen keine Schande sehen. Es werden „unsere“ Kinder sein.

            Mir sagt man nach, ich sei naturstoned. Hat sicher was mit Bitterkeit und Traurigkeit und Verrücktheit zu tun – ich kenne mich da nicht so aus.

            Danke und Gruß
            Wolfgang

  18. stonebridge
    September 22, 2014 um 11:50 am

    Guten Morgen!

    Georgia Guidestones. nein, die kannte ich nicht. 🙄 Sachen gibt’s.

    Der Stein 2014 wurde 2014 eingesetzt. Nein das ist keine Vorhersage. Prof. Indianer Jones lässt grüßen. 😉

    Ich würde diese 20 und diese 14 eher mathematisch betrachten.

    Welche Zahlen stehen auf den anderen 4 Seiten? Welche Zahlen gehören da logischerweise hin??????

    • September 22, 2014 um 12:05 pm

      Da alle 4 Seitensteine die gleichen Gebote nur in anderer Sprache enthalten, dürfte es keine weiteren Zahlen geben …

    • tulacelinastonebridge
      September 27, 2014 um 12:09 pm

      z. B. Offenbarung 20:14 Und der Tod und der Hades wurden in den Feuersee geschleudert. Dies bedeutet den zweiten Tod. Der Feuersee.

      Offenbarung 20 ist der Endkampf, Offenbarung 21….. Und ich sah einen neuen Himmel.

  19. Tommy Rasmussen
    September 22, 2014 um 11:36 am

    2014?:
    .

    [HIM 2.420730.3] Die Not wird, ja sie muß erst die Völker belehren, daß die Erde ein Gemeingut aller Menschen, nicht aber nur jener verruchten Satanswucherer ist, die sich derselben durch geprägtes Blech und nun gar schon durch beschmierte, allerlumpigste Papierschnitzel bemächtigt haben….
    .
    [Er.01_071,04] Also haben auch alle Propheten geweissagt; aber alles, was sie geweissagt haben, war bedingungsweise, damit durch eine solche Weissagung ja niemand gerichtet werden sollte, sondern die Freiheit habe, das Angebotene zu tun, um dem angedrohten Gerichte zu entgehen, oder das Angebotene zu unterlassen, um gerichtet zu werden.
    .
    [Er.01_071,05] Jeremias prophezeite jahrelang und harrte selbst, manchmal bitter klagend, auf den Erfolg der Prophezeiung; denn was er auf morgen prophezeite, geschah erst nach Jahren; ja bei 23 Jahre mußte er warten, bis seine Prophezeiung hinsichtlich der 70jährigen babylonischen Gefangenschaft an dem jüdischen Volke in volle Erfüllung ging.
    .
    [Er.01_071,06] Jonas harrte gar vergeblich auf den Untergang von Ninive, so daß er am Ende ganz ärgerlich Mir Meiner Güte wegen Vorwürfe machte. Die Ursache alles dessen aber liegt, wie schon vorhin einmal bemerkt wurde, lediglich in dem Benehmen der Menschen; denn so ihnen ein Gericht angedroht wird, sie aber sich ändern – wenn auch nicht alle, so doch wenigstens einige –, so wird das Gericht aufgehoben.
    .
    [Er.01_071,07] Wenn unter hunderttausend Menschen nur zehn gerecht werden, so will Ich dieser zehn wegen auch die hunderttausend mit dem Gerichte verschonen. Und wenn unter einer Million hundert Gerechte sind, so will Ich ihretwegen eine ganze Million mit dem angedrohten Gerichte verschonen.
    .
    [Er.01_071,08] Wenn natürlich die Zahl der Gerechten dabei noch höher steht, so wird das Gericht um desto sicherer aufgehoben, und statt eines allgemeinen Gerichtes wird nur ein spezielles die Hartnäckigsten treffen. Wenn aber weniger Gerechte da sind, dann freilich wird nach einigen noch nachträglichen Ermahnungen das angedrohte Gericht nicht aufgehalten werden.
    http://www.j-lorber.de/

  20. September 22, 2014 um 8:10 am

    Ob Erich Kästner, dessen Bücher auch in den Flammen der Nazis verbrannten, von dem Vorhaben dieser Menschen wusste? Er veröffentlichte 1930 das Gedicht „Das letzte Kapitel“. Sein Datum ist allerdings schon ein paar Jahre abgelaufen:

  1. September 22, 2014 um 8:01 am

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: