Startseite > Gesellschaft > Hier ist eins der Machtzentren unserer wahren Weltenlenker: die „City of London Corporation“

Hier ist eins der Machtzentren unserer wahren Weltenlenker: die „City of London Corporation“

City of London Corporation logo​

Im theguardian ist ein Artikel veröffentlich worden, der nochmals einen Blick auf die Corporation „City of London“ wirft und deutlich macht, welcher Geist hier herrscht. Die auf Facebook veröffentlichte Übersetzung möchte ich hier bringen, um den wirklichen Weltenlenkern weiter auf die Spur zu kommen:

city of londonDas Mittelalterliche, die unerklärliche Corporation of London ist reif für den Protest

Kaum jemand weiß, dass die City of London — der größte Finanzhandelsplatz der Welt — exterritoriales Gebiet ist und nicht zu Großbritannien gehört. Wenn die Queen die City of London — im Volksmund „Square Mile“ (Quadratmeile) genannt — betreten möchte, muss sie sich wie bei einem Staatsbesuch anmelden. An der Grenze der Quadratmeile, wird sie vom Lord Mayor, dem Oberhaupt der City, empfangen.

Britische Gesetze greifen in der City nicht, die City of London Corporation hat eine eigene Staatlichkeit, eigene Gesetze und überwacht sich selbst. Ihre Manager handeln mit Wertpapieren und Devisen über alle Grenzen hinweg, aber kein Gericht kann sie belangen und keine Regierung ihre Geschäfte kontrollieren.

Es ist das schwarze Herz Britanniens, der Platz, wo Demokratie stirbt, immens mächtig und niemanden zur Rechenschaft verpflichtet. Aber ich bezweifle, dass einer von 10 Briten überhaupt weiß, was die Corporation of the City of London überhaupt ist und wie sie arbeitet. Das könnte sich ändern. Zusammen mit der Kirche von England versucht die Corporation, die Demonstranten zur Räumung zu zwingen, welche vor der St Paul’s Cathedral ihre Zelte aufgeschlagen haben.

Guildhall, City of London (Foto: Wikipedia)

Was ist das für ein Ding?

Vordergründig ist es so etwas wie ein Gemeinderat, der für ein kleines Areal von London zuständig ist und welche als die “Square Mile” (Quadratmeile) bekannt ist. Aber unter den Londoner Gemeindeverwaltungen ist die “City of London” einzigartig, wie ihre Webseite verkündet. Darauf können Sie Gift nehmen: Es gibt 25 Wahlkreise in der “Square Mile“. In vier der Wahkreise dürfen die 9000 Einwohner wählen. In den restlichen 21 Wahlkreisen werden die Wahlstimmen durch die Firmen kontrolliert, meistens sind es Banken oder andere Finanzinstitute. Je größer die Firma, umso größer die Anzahl der Stimmen: Eine Firma mit 10 Angestellten hat 2 Stimmen, der größte Arbeitgeber hat 79 Stimmen. Es sind aber nicht die Angestellten, welche abstimmen, sondern ihre Bosse, welche die Leute aussuchen, die wiederum als “Wähler” fungieren. Sowas nennt man schlicht und einfach Plutokratie.

Es gibt vier Schichten von gewählten Repräsentanten in der Corporation: die gemeinen Ratsmänner, die Stadträte, die Sheriffs und den Lord Bürgermeister (Lord Mayor). Um sich für eines dieser Ämter zu qualifizieren, muss man ein freier Bürger der City of London sein. Um ein solcher zu werden, muss man von einem Stadtrat empfohlen werden. Dabei haben Sie größte Chancen, wenn sie Mitglied in einer der Livreegesellschaften ( livery companies) sind: Mittelalterliche Gilden, wie die ehrenwerten Kompagnien der Straßenhändler, der Strassendiebe und der Einbrecher. Wer Sheriff wird, den bestimmen die Livreegesellschaften aus dem Kreise der Stadträte. Wie kommt man in eine Livreegesellschaft? Fragen Sie nicht.

Wenn man Lord Mayor werden will, muss man vorher Stadtrat und Sheriff gewesen sein und man braucht die Unterstützung und die Einwilligung des Gremiums der Stadträte und der Livreegesellschaften. Außerdem sollte man stinkreich sein, weil man vom Lord Mayor erwartet, dasss er aus seinem privaten Vermögen Gelder für die Kosten des Bürgermeisteramtes beisteuert. Das Ganze ist in anderen Worten ein offizielles Netzwerk der alten Knaben …

Lord Mayor Michael Bear (Foto: Wikipedia)

Der gegenwärtige Lord Mayor, Michael Bear,

wurde in der City in seiner Eigenschaft als Geschäftsführer der Spitalfields development group bekannt, an der die Corporation einen größeren Geschäftsanteil hielt, obwohl das Projekt außerhalb der Herrschaftsgrenzen der Corporation liegt. In seiner Eigenschaft als Geschäftsführer der Firma kam es zu einem kontroversen Spekulationsgeschäft. Dies wirft Licht auf eine weitere einzigartige Stellung der Corporation. Sie besitzt einen gigantischen Pool von flüssigem Geld, das sie nach Gutdünken und ohne jede demokratische Aufsicht einsetzen kann. Genauso, wie sie ihr enormes Liegenschaftenportfolio mit dem Geld dauernd ausweitet, so benutzt sie dieses Geld, um Lobbyarbeit für die Banken zu leisten.

Die Aufgabe des Lord Mayors ist, wie auf der Webseite der Corporation steht, “die Tore zu öffnen für Geschäfte auf höchster Ebene, im Laufe dessen er die Werte der Liberalisation darlegt”. Liberalisation ist das Banker-Wort für Deregulation: Der Prozess, der den Finanzcrash verursachte. Die Corporation brüstet sich damit, “im Parlament die speziellen Interessen der City zu regeln”, wie etwa die Bankenreform oder die Regulation der Finanzdienstleistungen. Die City unterhält auch “extensive Partnerschaften mit Think Tanks… welche energisch die Ansichten und die Bedürfnisse der Finanzdienstleister vorantreiben.” Aber das ist lange noch nicht alles.

Der Erinnerer

Wie Nicholas Shaxson in seinem faszinierenden Buch Schatzinseln: Wie Steueroasen die Demokratie untergraben erklärt, existiert die Corporation außerhalb vieler Gesetze und demokratischer Kontrollen, denen der Rest des Vereinigten Königreichs unterliegt. Die City of London ist der einzige Teil Britanniens, über welchen das Parlament keine Autorität hat. Zumindest in einer Hinsicht steht sie sogar über dem Parlament: Es zwingt dem Unterhaus gar eine Figur auf, welcher der remembrancer (Erinnerer) genannt wird. Das ist ein offizieller Lobbyist, der hinter dem Stuhl des Sprechers des Hauses sitzt und sicherstellt, dass die Rechte und Privilegien der City geschützt werden, egal, was die gewählten Repräsentanten darüber denken…..

Mehrere Regierungen versuchten, die City of London zu demokratisieren, aber alle Versuche waren aufgrund der Finanzmacht der City zum Scheitern verurteilt. Wie schon Clement Attlee lamentierte,

Immer und immer wieder haben wir gesehen, dass in diesem Land eine andere Macht existiert, als die, welche in Westminster sitzt.

Die City hat ihre bemerkenswerte Position benutzt, um sich als gewissermaßen als einen “Offshore State” zu etablieren. Sie verfügt über eine geheime Jurisdiktion, welche das Netzwerk der Steueroasen kontrolliert, das in den Kolonien und Überseegebieten der britischen Krone existiert. Dieser autonome Staat innerhalb unserer Grenzen ist in der Lage, das schmutzige Geld der Oligarchen, der Kleptokraten, Gangster und Drogenbarone zu waschen. Wie die französische Untersuchungsrichterin Eva Joli bemertkte, hat die City “niemals auch nur den kleinsten Beweis an eine fremde Behörde” geliefert. Die City beraubt das Vereinigte Königreich und andere Nationen ihrer legalen Steuereinnahmen.

Die City hat auch eine effektive Regulierung des globalen Finanzsystems beinahe unmöglich gemacht.

Shaxson zeigt auf, wie das Fehlen entsprechender Regulierungen in London amerikanischen Banken erlaubte, die Regeln ihrer eigenen Regierung zu umgehen. Die wilden Spekulationen von AIG mögen in den USA stattgefunden haben, aber die verantwortliche Einheit saß in der City. Lehman Brothers konnte keine Erlaubnis für ihre außerbilanzmäßigen Geschäfte an der Wall Street erwirken; so benutzten sie statt dessen eine Londoner Anwaltskanzlei. Kein Wunder, dass nun Priester wegen der geplanten Vertreibung der Camper ihr Amt aufgeben.

Der Grenzverlauf der City of London Corporation

Der Grenzverlauf der City of London Corporation

Die Kirche von England arbeitet nicht nur mit dem Mammon; sie steckt mit Babylon unter einer Decke.

Wenn Sie sich jemals Gedanken darüber gemacht haben, ob das Vereinigte Königreich eine geschriebene Verfassung barucht oder nicht, so können Sie ruhig damit aufhören. Stellen sie sich vor, welche Klauseln nötig wären, um den Status der Corporation unangetastet zu lassen …

Die Privilegien der Corporation könnten einer öffentlichen Untersuchung nicht standhalten. Vielleicht ist deswegen eine schriftlich niedergelegte Verfassung im Vereinigten Königreich ein ferner Traum.

Die Macht der City erklärt auch, warum die Bankenregulierung nicht vorankommt, warum es zu keinen Einschränkungen bei den Boni kommt und warum einen Regierung nach der anderen versagt, wenn es um die britischen Steueroasen geht.

Aber jetzt dämmert es uns allmählich. Es kommt zustatten, dass die Lord Mayor’s Show, bei der sich die Corporation in ihrem alten Reichtum und ihrer Macht zur Schau stellt, am 12. November stattfindet. Wenn es jemals einen Festumzug gegeben hat, der nach friedlichen Protesten schreit: Hier ist er. Erwarten Sie Feuerwerke – und nicht nur solche, die vom Lord Mayor entzündet werden.

Übersetzung des Artikels: The medieval, unaccountable Corporation of London is ripe for protest

Nachtrag vom 20.09.2014: Martina hatte mich auf ein Video aufmerksam gemacht, das vor 4 Tage auf youtube an den Start ging und die drei Machtzentren weiter erörtert. Dabei kommen einige Aspekte des Artikels nochmals zur Sprache, aber auch einige weitere. So sehen wir die Eule des Molech-Kultes genauso wie Semiramis, Gattin des Nimrod, der König, der Babylon aufbaute und den Bau des Turms zu Babel befahl, an wichtigen Bauten unserer westlichen Welt:

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter:
  1. September 13, 2014 um 1:34 pm

    Leider wird völlig vergessen, WARUM es die „City of London“ und die „Wallstreet“ geben KANN!
    Wie immer. Es werden die Symptome benannt, auf die sich nun alle stürzen sollen, vor Schauer und Angst erstarrend, denn die sind ja sooooooooooo mächtig, da kann ja eh keiner was gegen tun…

    Ich habe die Nase so voll von diesen Schauermärchen!!

    • September 13, 2014 um 2:37 pm

      Womit wir wieder beim Zeitgeist wären. So schaut die Gesellschaft, als Spiegel, in den Spiegel, den der Zeitgeist darstellt. Stehen sich zwei Spiegel gegenüber, verschiebt sich Naheliegendes in weite, weite Ferne …

      Gruß Guido

  2. September 13, 2014 um 2:12 pm

    Mit Dank reblogged.
    http://bumibahagia.com

    Mein Kommentar:
    Stück um Stück dringt ans Licht, was im verborgenen war. Klar, dass Truther der ersten Stunde über den hier wiedergegebenen Artikel gähnen werden. Für mich ist der Inhalt, in dieser einfachen Klarheit, neu.

    • September 14, 2014 um 12:09 am

      @THOMRAM So ist es, es geht um immer einfachere Klarheit und das leistet Prof. Berger hervorragend.

  3. September 13, 2014 um 2:14 pm

    @Solveigh Calderin

    Täglich ist es meine Frage: Wie viel vom Dreck muss Menschen als Benachrichtigung nahe gebracht werden.
    Was ich denke, dem gebe ich Energie. Bekannt und wahr.

    Und doch meine ich immer noch: Damit mehr Leute aufwachen, müssen sie erst mal merken, was auf unserer lieben Erde wirklich geschieht.

    In Verbundenheit.

    • September 14, 2014 um 12:23 am

      Lieber Thomram,
      das ist zu wenig, es hilft nicht diesen ganzen Dreck zu kennen, sondern welche Möglichkeiten haben wir, das zu verändern. Denn Wissen alleine macht nicht stark, sondern das Wissen, dass die Spielvarianten der Wenigen in ihren Grundstrukturen erkennen und verändern, ich erinnere hier an den SATURN.
      Es scheint, daß dieses Symbol von König Salomon verwendet wurde, als er getauft wurde, und danach als „Siegel Salomons” bezeichnet wird. Später hat die jüdische Kabbala (oder Okkultismus, was dasselbe bedeutet) es als magisches Symbol aufgegriffen. Durch die Ausbreitung der Kabbalisten wurde es ein Symbol der jüdischen Identität, obwohl die okkulten Zirkel natürlich sehr wohl die wahre Herkunft dieses Symbols kennen. Der Gebrauch dieses Hexagramms als Familienwappen der Familie Rothschild läßt den Bezug auf ihre Beteiligung im jüdischen Kabbalismus zu. Viele jüdische Menschen interessieren sich nicht dafür, den okkulten Hintergrund ihres sehr geliebten Magen David („Davidstern”) zu erfahren. König David hatte mit dem okkulten Hexagramm überhaupt nichts zu tun’!
      http://lupocattivoblog.com/2012/02/25/illuminaten-mitglieder-die-fuhrenden-illuminaten-familien-und-deren-mitglieder-und-verbundete-teil-1/
      Wer hat diese Kabbalah durchschaut und den eingebauten Fehler erkannt? Und wie kann man damit umgehen, dass diese Systeme ihre Macht verlieren?
      Es wird viel erzählt, doch wenig gehandelt. Was bedeutet die 999 die Alois Irlmaier erwähnt hat, und warum ist die 9 nach seinen Aussagen die Erlösungszahl?

  4. Gerd Zimmermann
    September 13, 2014 um 2:38 pm

    Solveigh, Dank Dir.
    Ich bin der Zimmermann, der Mann fuers Grobe, mit der Axt, war nicht …….
    Die Queen hat die Pyramiden nicht gebaut. Sonst muesste man die Geschichte umscreiben
    und die koeniglichen Holzbeitel zur Bearbeitung der Quader heilig sprechen.

    Warum sprechen wir nicht das Gesamtbewusstsein heilig ? Dem ALLSEHENDEN
    Auge im Schlussstein der Pyramide. Siehe Bild , Pyramide bei Gold-DNA.

    Warum hat dieses Bild noch niemand gesehen und wenn ja, keine Millisekunde
    darueber nachgedacht.

    Manfred Voss, sende mir doch bitte eine SMS an

    0041 176 776 47 50

    Gruss Gerd

  5. chattison
    September 13, 2014 um 8:36 pm

    Leider wird völlig vergessen, WARUM es die “City of London” und die “Wallstreet” geben KANN!
    Wie immer. Es werden die Symptome benannt, auf die sich nun alle stürzen sollen, vor Schauer und Angst erstarrend, denn die sind ja sooooooooooo mächtig, da kann ja eh keiner was gegen tun…

    Die Antwort lautet:
    Wenn ein künstliches System geschaffen wird, dann immer zu einem bestimmten Zweck.
    Wenn ein Gewehr konstruiert wird, dann, um jemanden damit zu erschießen.
    Das Gewehr ist aber nur das Instrument zur Verwirklichung der tödliichen Absicht, so wie die künstlichen Systeme des „Marktes“ und dieser selbst auch nur Instrumente sind.

    Die sogenannten „Analysen“ dieser Systeme sind keine.
    So wenig, wie die Gefährlichkeitsanalysen von Gewehren oder Kanonen oder Raketen.
    Denn es sind ja nicht die Systeme, die per se gefährlich sind, sondern die Menschen, die sie konstruiert haben zu dem Zweck der Anwendung durch sie.
    Und die Macht dazu dies zu tun – Systeme konstruieren und anzuwenden (egal ob finanzielle, militärische, politische, wirtchaftliche) – wird verliehen, die hat keiner von diesen betreffenden Menschen von Hause aus in die Wiege gelegt bekommen.

    Verantwortlich dafür ist ausnahmslos jeder, der sich dieser Systeme und ihrer Subsysteme bedient oder sich von diesen gebrauchen lässt.

    Wer also Geld verdient, es benutzt, für alternativlos hält, wer Leuten durch Wahl dazu verhilft in diejenigen Positionen zu gelangen, wo sie eben dem Geld dienen oder es mißbrauchen können, wer einem „Markt“ das Wort redet und Propaganda für asoziale Wirtschaftsmythen betreibt, wer das Konkurrenzmodell füttert und jedem Komparativ hinterher hechelt, wer es sich häuslich einrichtet in und sich damit abhängig macht von diesen Systemen, der muss nicht jaulen und maulen, wenn er zum Opfer degradiert wird, denn das hat er selbst zu verantworten.

    gold-dna sagt:
    So schaut die Gesellschaft, als Spiegel, in den Spiegel, den der Zeitgeist darstellt.
    Die Gesellschaft IST der Zeitgeist und IST der Spiegel ihres eigenen Zeitgeistes!
    Wenn jemand erschrocken in die Fratze des Mammons glotzt, sieht er sich selbst!

    Und die Wurzel dieses Übels ist die Delegation von Eigenverantwortlichkeit und die freiwillige Unterwerfung unter die dadurch entstehende Fremdherrschaft (Macht wird immer vergeben!!!) und die Feigheit, genau DAS sich einzugestehen!

    Und all das wiederum aus der Angst eines Ego, das nichts mehr fürchtet als unterzugehen und darum bereit ist jeden Preis zu zahlen, damit der Kopf genau knapp oberhalb der Oberfläche eines Meers aus Scheiße dümpeln kann, das das Ergebnis davon ist, dass die meiste die Hosen voll haben, weil sie sich aus Angst vor dem Leben in die selben machen…

    • September 14, 2014 um 12:07 am

      @chattison „SOHN DES SCHATTENS“ Das ist natürlich Unsinn, nicht wer die Waffen baut ist der Schuldige, sondern der, der die Notlage dieser Menschen nutzt!. Ein Mensch mit einer bedingungslosen Grundversorgung, denkt nicht daran ohne IDEOLOGIE & Feindbilder Waffen zu bauen, die Menschen töten sollen. So ist immer die Frage zu stellen, wer bezahlt die Musik und in welchem Interesse und zu welchem Zweck werden die Waffen gebaut. Und der kundige Bürger weiß das, das muss nicht ständig wiederholt werden. Prof.Dr.Dr. Wolfgang Berger hat eine klare Analyse vorgelegt, die muss erst einmal widerlegt werden.

      • September 14, 2014 um 12:32 am

        Eine Verstärkung der Position kommt jetzt aus dem Vatican, wo natürlich auch widerstreitende Kräfte arbeiten, die nicht so bedingungslos an die Order der Wenigen gebunden sind, die heute immer noch gnadenlos vollstreckt werden, mit dem Fed-DOLLAR als „Richterfahne“ wer ihn nicht als WELTWECHSELWÄHRUNG benutzt ist auszuschalten, wie seinerzeit schon John F. Kennedy
        http://www.vaticanhistory.de/wordpress/?p=9579&cpage=1#comment-2452

  6. September 14, 2014 um 12:48 am

    Gerade noch passend zum Artikel gefunden:

    Heutzutage treffen sich die Nachfahren der Rothschilds zweimal am Tag in London, um der Welt den aktuellen Goldpreis zu diktieren. Sie entscheiden ebenfalls darüber, was das „Federal Reserve System” mit den Finanzen der Vereinigten Staaten zu tun hat. Bemerkenswerterweise hat die Federal Reserve Bank, an der die Rothschilds mit 53% beteiligt sind, niemals unter der Kontrolle der amerikanischen Regierung oder des US-Parlaments gestanden. Auch wenn die Federal Reserve Bank den Anschein einer offiziellen Einrichtung erweckt, handelt es sich doch in Wirklichkeit um ein Privatunternehmen, das nichtsdestoweniger sogar Eigentümer des Goldes der Vereinigten Staaten wurde.

    Die Federal Reserve Bank wurde an Weihnachten 1913 ins Leben gerufen, nachdem auf Jekyll Island eine Mitgliederversammlung der Hochfinanz der Illuminaten stattgefunden hatte. Bei diesem Treffen hatte man den Plan einer Bundeszentralbank entworfen, die von einem Direktorium aus Angehörigen der internationalen Hochfinanz geleitet werden sollte, vom sogenannten Federal Reserve Board. Doch wie arbeitet die Federal Reserve Bank? Nehmen wir an, die Regierung der Vereinigten Staaten benötigt für ihre Ausgaben einige Milliarden Dollar, die über das Steueraufkommen hinaus gehen. Um dieses Geld nun zu erhalten, wendet sie sich an den Federal Reserve Board. Das Direktorium gewährt eine Anleihe auf Zinsbasis. Daraufhin erteilt der Kongreß dem Schatzministerium die Erlaubnis, die betreffenden Dollar-Milliarden als Wertpapiere der Vereinigten Staaten zu drucken, die den Bankiers der Federal Reserve Bank dann übergeben werden. Diese zahlt einzig die Ausgabekosten der Staatspapiere im Milliardenwert, nicht mehr als rund 500 Dollar für Tinte und Papier!

    Fundstelle: Illuminaten Mitglieder: Die führenden Illuminaten-Familien und deren Mitglieder und Verbündete, Teil 1, von Maria Lourdes

    • September 14, 2014 um 1:22 am

      und was lernen wir daraus wer ist schon aktiv
      gruß
      axel tigges

    • iris
      Dezember 20, 2014 um 3:01 pm

      Rothschilds haben das Goldfixing 2004 beendet. es wurde von 5 banken übernommen (die allerdings rothschilds gehören), darunter die deutsche bank !

  7. Gerd Zimmermann
    September 14, 2014 um 4:20 am

    Weisst Du warum? Ich weiss das ES nur den EINEN geben kann.
    ER ist die Einen und die Anderen. Somit bist du ich und ich du.
    Ein Universum dazu.
    Wuesstest Du um die Einheit des Kosmos……..

    Gruss Gerd

  8. Holger
    September 14, 2014 um 7:35 am

    …und leider wieder einmal alter Kram hier!!!
    Der Artikel im Gurdian ist von 2011!!!!!

    Traurig!!

    • chattison
      September 14, 2014 um 8:27 am

      Traurig:
      Wenn Sie über umfassendere bzw. aktuellere Erkenntnisse/Quellen verfügen, wie wäre es dann, diese einfach zu posten?^^

      Kommentare Ihrer Art sind nämlich sonst auch einfach nur die gefühlt 1000ste Wiederholung oller Reaktionsweisen und zwar ebenfalls mindestens seit 2011, die zu nichts führen.

  9. Gerd Zimmermann
    September 14, 2014 um 12:14 pm

    Lieber Guido, lass die Spiegel aus dem Spiel. Sie suggerieren
    Unendlichkeit

    Gruss Gerd

  10. Gerd Zimmermann
    September 14, 2014 um 3:06 pm

    Alles Sein ist Sein. Ich darf ja nicht mit Walter kommen, der belaechelt wird
    wie ich oder Gold-DNA.
    WEIL JA SEIN, SEIN IST ODER DIE REALITAET DER REALEN BILDERSPRACHE
    AUF DER BUEHNE DES LEBENS,
    BELEUCHTET DURCH DIE SONNE.
    Traurig, wenn ES NICHT SO TRAURIG waehre.
    Und wir EINEN GLAUBEN ohne die Anderen,
    den EINEN ZU SEIN?

    Kleiner Bub , zieh deine Waffe.

    Gruss Gerd

  11. Gerd Zimmermann
    September 14, 2014 um 3:40 pm

    Warum redet kaum einer mit mir, ich rate nicht, die
    Angst das eigene Ego verlassen zu mussen.

    Gruss Gerd

  12. September 20, 2014 um 11:15 pm

    Gerade als Nachtrag an den Artikel gehängt:

    Nachtrag vom 20.09.2014: Martina hatte mich auf ein Video aufmerksam gemacht, das vor 4 Tage auf youtube an den Start ging und die drei Machtzentren weiter erörtert. Dabei kommen einige Aspekte des Artikels nochmals zur Sprache, aber auch einige weitere. So sehen wir die Eule des Molech-Kultes genauso wie Semiramis, Gattin des Nimrod, der König, der Babylon aufbaute und den Bau des Turms zu Babel befahl, an wichtigen Bauten unserer westlichen Welt:

    [video src="https://faszinationmensch.files.wordpress.com/2014/09/e296b6-die-tempel-der-macht-robert-stein-wissen-grenzenlos-youtube-720p.mp4" /]

  13. Oktober 18, 2014 um 3:19 am

    Diejenigen, die (den) falschen Göttern huldigen – bewußt oder unbewußt – werden (dadurch) das Leben verlieren.

    Wir werden nicht WEGEN unserer Sünden „bestraft“, sondern DURCH sie.

    Herzlichen Gruß!

    Wolfgang H.

  14. rote_pille
    Februar 24, 2015 um 7:44 pm

    der finazcrash wird nicht durch einen mangel an regulierung verursacht, sondern durch die praxis der unbegrenzten kreditgeldschöpfung, die die regierungen via zentralbank (und im extremfall auch mit steuergeldern) absichert. gerade von den offshoremärkten hat man in der krise nicht viel gehört. wer keine staatliche vollkaskoversicherung hat lernt, wie man sich risiken vom hals hält oder er hält ein genügend großes polster. wenn man hingegen eine staatliche 2big2fail-garantier gibt, ist keine regulierung der welt ausreichend.

    • Der kleine Hunger
      Februar 24, 2015 um 8:22 pm

      Hochinteressant, wau wie gebildet und so. Erzähl ich morgen der KassierIN beim Penny. Danke schön.

      P.S. nehmen sie beide.

      • Februar 24, 2015 um 9:35 pm

        „“Hochinteressant, wau wie gebildet und so.““

        Tja nun, nur ist dummerweise „gebildet“ und „rote Pille“ nicht ganz dasselbe…

        • Der kleine Hunger
          Februar 24, 2015 um 9:48 pm

          Das Wort Bildung ist heruntergekommen zur Bezeichnung bloßen Formalwissens. Bildung ist dann nicht weit von Einbildung entfernt oder bezeichnet nur das, was gesellschaftliches Nützlichkeitsdenken der Herrschenden gerade für wichtig erachtet.
          Bernward Hoffmann

          Einbildung steht für Eine Vorstellung, die nicht der Realität entspricht. Siehe: Wahnvorstellung.

          • Der kleine Hunger
            Februar 24, 2015 um 9:51 pm

          • Februar 24, 2015 um 10:08 pm

            „“Das Wort Bildung ist heruntergekommen zur Bezeichnung bloßen Formalwissens. Bildung ist dann nicht weit von Einbildung entfernt oder bezeichnet nur das, was gesellschaftliches Nützlichkeitsdenken der Herrschenden gerade für wichtig erachtet.““

            Naja eben, deshalb mag „Bildung“ und „rote Pille“ für mich nicht so recht zusammenpassen…

  15. tulacelinastonebridge
    Februar 24, 2015 um 10:05 pm

    Was nützt es die Lügen aufzudecken, wenn man die Wahrheit nicht kennt. 🙄

  16. Der kleine Hunger
    Februar 24, 2015 um 10:18 pm

    Tula kennt die Wahrheit, dann weist ja das Deine Zeit längst vorbei ist 😉

  1. September 13, 2014 um 2:11 pm
  2. September 13, 2014 um 2:17 pm
  3. Februar 24, 2015 um 1:31 pm
  4. März 5, 2015 um 8:35 am
  5. März 5, 2015 um 9:49 am
  6. März 5, 2015 um 10:17 am
  7. März 6, 2015 um 2:01 pm
  8. Mai 24, 2016 um 9:43 am

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: