Startseite > Erkenntnis > Die Rückgewinnung unserer Spirituellen Symbole, die uns geraubt und gegen uns verwendet wurden

Die Rückgewinnung unserer Spirituellen Symbole, die uns geraubt und gegen uns verwendet wurden

Ich hatte vor einiger Zeit darüber geschrieben, dass Einiges in unserer Welt auf dem Kopf stehen würde, sprich in sein Gegenteil verkehrt zu sein scheint. Ich habe nun einen Artikel gefunden, der diese Thematik ebenfalls behandelt und einige Symbole, die wir hier schon gesehen haben noch detaillierter erklärt, aber lest selbst:

Die Rückgewinnung unserer Spirituellen Symbole, die uns geraubt und gegen uns verwendet wurden (Quelle)

Vor einiger Zeit, als dieser Artikel neu auf Wakingtimes erschien, überlegten wir bereits seine Übersetzung. Wenig später verwies Cobra in seinem Beitrag über den gegenwärtigen  energetischen “Missbrauch” des Namens der Göttin Isis, dann auch auf diese Zusammenfassung über die Verwirrungen, wenn heilige Symbole in dunkler Bedeutung zur Beeinflussung der Menschen verwandt werden.

Hier ist nun die Übersetzung. Der Text enthält im Original zahlreiche Querverweise, auf die nicht eingegangen wurde. Übersetzung von Antares.

Die Autorin Angela Pritchard befasst sich mit der universellen Natur von Bewusstsein und Spiritualität.

Das Supermodell Kate Moss erscheint dämonisch und mit einem umgekehrten Kreuz posierend, während sie wie eine Braut Christi gekleidet ist. Bildquelle.

Spirituelle Symbole sind mächtig. Hinter der Fassade der sozialen Normen werden sie in einem verborgenen Krieg verwendet. Nicht nur, dass die dunklen Kräfte die Symbole der schwarzen Magie in Millionen von nichtsahnenden Haushalten verbreiten- darüber hinaus wurden auch noch viele der weltweit grössten spirituellen Symbole des Licht dämonisiert.

Seit Tausenden von Jahren nahmen sich die Kräfte der Dunkelheit des Ziels an, Spiritualität zu zerstören und Bewusstsein zu unterdrücken. Sie haben spirituelle Gruppen, Organisationen und Schulen (wie die Freimaurer, die katholische Kirche etc.) infiltriert, haben deren spirituelle Texte, Lehren, Symbole und Wissen gestohlen. Sie raubten, verzerrten, zerstörten und unterdrückten es.

Wir wurden zurückgelassen mit einer Spur von verwischtem esoterischen Wissen und infiltrierten spirituellen Schulen durch die Geschichte der Menschheit hindurch, wo spirituellen Symbolen des Lichts dunkle Namen gegeben wurden, die verdreht sind und gegen uns verwendet.

Es ist nicht alles, wie es scheint

Die Art, wie sie die Symbole verwendet haben, können einen guten Einblick geben, wie Diejenigen, die hinter der Zerstörung der Spiritualität stehen, ihre Arbeit tun. Manchmal verwandeln sie Gutes in Dunkles, indem sie etwas Dämonisieren und negative Verbindungen zu guten Dingen kreieren. Manchmal lassen sie Dunkles gut erscheinen, indem sie Schlechtes glorifizieren und verherrlichen. Und manchmal verbergen sie das Schlechte innerhalb des Guten, während sie hinter und durch Strukturen werkeln, die nur auf der Oberfläche gut sind.

All dies erschafft eine Verwirrung der Massen, wo die Menschen, die es nicht besser wissen, bezüglich der Erkenntnisse des Lichts verbogen werden (genau das, was ihnen helfen könnte), die dann die Dinge der Finsternis vergöttern und sich mit den besten Absichten den Institutionen widmen, die nicht sind, was sie scheinen. So erscheint es als eine sehr ernste Sache, tiefer in der Matrix zu suchen.

Kosmische Ursprünge

Die alten chinesischen Symbol des Yin und Yang, wie in Abbildung heraus die Zyklen von Licht und Finsternis über das ganze Jahr gefunden.

Symbole haben einen tieferen Ursprung, als viele annehmen. Sie sind nicht nur da, um eine Idee oder ein Konzept zu vermitteln. Sie enthalten universelle Prinzipien. Dies erfüllt sie mit mächtigen Eigenschaften. Zum Beispiel können viele von ihnen in den Bewegungen des Kosmos gefunden werden – der Planet Venus zeichnet ein Pentagramm in seiner Bewegung in Bezug auf den Planeten Erde jeweils innerhalb von 8 Jahren, die Swastika [das Sonnensymbol, das als „Hakenkreuz“ verwendet wurde] ist in der Bewegung der Erde durch ihre jährlichen Sonnenwenden und Tagundnachtgleichen zu finden und das Yin und Yang ist eine Abbildung der hellen und der dunklen Hälfte des Jahres.

Warum sind dann kosmische Symbole wie das Pentagramm und die Swastika jetzt mit dem Bösen assoziiert? Warum sind tatsächlich dunkle Symbole, wie das auf dem Kopf stehende Kreuz und Zahl des Tieres, gerade jetzt so “in”?

Symbole, die für die Dunkelheit und für das Licht verwendet sind

Unzählige Nahtod-Erfahrungen, out-of-body Erfahrungen, alte Texte, Religionen, spirituelle Weisheitstraditionen und jetzt auch noch Bereiche der wissenschaftlichen Theorie haben bestätigt, dass es auch andere Dimensionen des Zusammenlebens gibt, die von Wesen besiedelt sind: sowohl von Engeln, als auch von Dämonen.

Alles, was wir um uns herum sehen, einschliesslich uns selbst, ist multi-dimensional. Bislang sind wir uns in der Regel meist nur des physischen Anteils gewahr. Wie alles andere auch sind die Symbole, über die wir hier sprechen eben auch in anderen Dimensionen sichtbar. Abhängig vom Symbol können sie andere dimensionale Kräfte und Wesen anziehen oder abstossen.

“Die durchschnittliche Person erahnt nicht einmal die okkulten Eigenschaften des sinnbildlichen Drudenfusses (Pentagramm). Zu diesem Thema schrieb der grosse Paracelsus: “Kein Zweifel, viele werden über die Siegel, ihre Zeichen und ihre Verwendung spotten, die in diesen Büchern beschrieben werden, denn es erscheint ihnen unglaublich, dass die Metalle und Zeichen [Symbole], die tot sind, jede Kraft und Wirkung haben sollten. Doch niemand hat jemals bewiesen, dass die Metalle und eben auch die Zeichen, wie wir sie kennen, tot sind. Die Salze, Schwefel und Quintessenzen von Metallen sind die höchsten Konservierungsstoffe des menschlichen Lebens und sind weit besser als alle anderen Grundstoffe ‘. ”
~ Manly P Hall, The Secret Teachings of All Ages

Held der Nation, Trendsetter und Idol von Millionen von Jungs – David Beckham treibt Sport, während er ein auf dem Kopf stehendes Pentagramm trägt, das Symbol des Abstiegs des Mannes / der Frau in den Abgrund.

Die Symbole der Finsternis werden in Millionen von Haushalten vermarktet

Die Tatsache, dass die Symbole und Zahlen, die dunkle Wesen anziehen, mehr und mehr in der Pop-Kultur verwendet werden, zeigt nicht nur, dass es dunkle Kräfte hinter diesen Branchen gibt. Wäre es so, gäbe es kaum einen Vorteil für diejenigen, die diese Verbreitung fördern. Stattdessen dringen durch diese Vermarktung all jene Symbole in Millionen von Haushalten ein, sogar Milliarden rund um die Welt, wo sich die Kräfte und Wesen der Finsternis in den Leben der ahnungslosen Menschen ausbreiten.

Die Symbole des Lichts sind verzerrt und verspottet

Darüber hinaus sind die Symbole, die die Kräfte des Lichts anziehen, verteufelt und unterdrückt (zusammen mit jenen, die sie nutzen und über sie lehren). Wirklich gute esoterische Dinge werden als verrückt, kultig und seltsam dargestellt, während die dunklen Symbole und Rituale des Bösen als modisch und innovativ gefördert sind. Da die Symbole des Lichts die Macht und Kraft haben, um die Kräfte des Lichts tatsächlich anzuziehen, besitzen sie die ihnen innewohnende Eigenschaft, die Mächte der Finsternis zu verbannen. Durch dieses Anprangern wird jedoch den Menschen die Möglichkeit genommen, die Symbole des Lichts zu nutzen, um sich gegen “böse” Mächte zu verteidigen.
Auf diese Weise wird die Menschheit sowohl getäuscht als auch entmachtet.

Über die zweiseitige Nutzung der häufigsten spirituellen Symbolen

Eine bewährte Art, ein Symbol für die schwarze Magie auszuwählen ist es, das Symbol des Lichtes in umgekehrt Weise zu nutzen. Dunkelheit ist in einem spirituellen Sinne, das umgekehrte, verdrehte Licht. Damit gibt es auch denjenigen eine eigene Macht, die lernen darauf zuzugreifen. Diejenigen, die im Licht erwachen, nutzen die Kräfte des Lichtes und der Güte, während diejenigen, die im Bösen erweckt sind, die dunkle Seite der universellen Energie gebrauchen (die “dunkle Seite der Macht”, wie es in Star Wars bezeichnet wird).

Diese Momentaufnahme aus dem Musik-Video “Die Young” (Stirb jung) von der Pop-Sängerin Kesha ist ein gutes Beispiel dafür, wie Symbole des Lichts dämonisiert werden. Das Symbol eines aufrechten Pentagramm hängt in einer alten Kirche, wo Kesha orgiastische Handlungen vornimmt.

Weil die Natur der Dunkelheit die Umkehrung des Lichts ist, erschliesst sich daraus, dass die dunklen Symbole die verdrehten Symbole des Lichts sind.

“In der Symbolik bedeutet ein umgekehrtes Bild immer eine perverse Macht … Der schwarze Magier kann die Symbole der weissen Magie nicht nutzen, ohne dass die Kräfte der weissen Magie auch in ihm wirken, was fatal für seine Pläne wäre. Er muss die heiligen Zeichen daher verzerren, so dass sie die okkulte Tatsache, dass er selbst für die verzerrten Prinzipien steht, die die Symbole nun erwirken widerspiegeln. Schwarze Magie ist keine grundlegende Technik; es ist der Missbrauch einer Kunst. Daher hat sie keine eigenen Symbole für sich. Sie nimmt lediglich die symbolischen Zeichen der weissen Magie und beweist durch das Umdrehen und Wenden derselben, wie zweifelhaft sie ist. ”
~ Manly P Hall, The Secret Teachings of All Ages

Das Pentagramm

 http://agent-jl36.livejournal.com/103853.html

Der Transit der Venus in Bezug auf die Erde ergibt alle 8 Jahre ein Pentagramm.

Das Pentagramm, gleichgesetzt mit dem Bösen und der Hexerei, ist wirklich ein zutiefst kosmisches Symbol, das wir in den Bewegungen der Venus (der Morgen-und Abendstern) in Bezug auf die Erde finden.

Wenn es nach unten gedreht wird, zieht es dämonische Wesen an. Es stellt den Sturz des Menschen in die Hölle / den Abgrund und die Herrschaft der Materie (die oberen vier Punkte des Sterns) über den Geist (der untere Punkt) dar. (Siehe auch den Artikel: Was haben Freimauerer mit Satanismus und Kinderschändung zu tun?)

Ein umgekehrtes Pentagramm, das verwendet wird, um Wesen der Finsternis anzuziehen.

“Dieses Symbol (das Pentagramm) ist das altehrwürdige Symbol der magischen Künste, und bezeichnet die fünf Eigenschaften der Grossen Magischen Kraft, die fünf Sinne des Menschen, die fünf Elemente der Natur, die fünf Extremitäten des menschlichen Körpers. Mittels der ihm eigenen Seele des Pentagramms kann der Mensch nicht nur alle Geschöpfe meistern und steuern, die ihm unterlegen sind, sondern kann auch Rücksichtnahme von deren verlangen, die ihm überlegen sind. Das Pentagramm wird ausgiebig in der schwarzen Magie verwendet, doch wenn es so verwendet wird, unterscheidet sich seine Form immer in eine von drei Arten: Der Stern kann an einem Punkt gebrochen werden, ohne die konvergierenden Linien zu berühren; es kann umgekehrt werden mit einem Punkt nach unten und zwei nach oben; oder es kann verzerrt werden, indem die Punkte unterschiedlicher Längen sind. Wenn es in der schwarzen Magie verwendet wird, wird das Pentagramm als das “Zeichen mit dem Pferdefuss” oder auch der Fussabdruck des Teufels bezeichnet. Der Stern mit zwei Punkten nach oben wird auch als die “Ziege von Mendes” bezeichnet, weil der seitenverkehrte Stern die gleiche Form hat wie der Kopf einer Ziege. Wenn der aufrechte Stern sich umdreht und der obere Punkt auf den Boden fällt, bedeutet dies den Fall des Morgensterns. ”
~ Manly P Hall, The Secret Teachings of All Ages

Ein aufrechtes Pentagramm symbolisiert den Geist über der Materie und den Aufstieg des Menschen in den Himmel.

Wenn das Pentagramm nach oben zeigt, bedeutet es den in Richtung Himmel / der geistigen Welt aufsteigenden Menschen, die Materie unter der Führung des Geistes und die Vereinigung des Menschen mit der Gottheit. Heute wird es noch immer verwendet, um Dämonen abzuwehren (ich persönlich trage eines und habe eins in mein Zimmer gehängt) – ist es somit ein Wunder, dass es zu einem Symbol der öffentlichen Verachtung und des Misstrauens verdreht wurde?

Das Pentagramm ist ein gutes Beispiel dafür, wie dämonische Wesen das Wissen von Licht und Wahrheit verwenden und verzerren, um es zu zerstören. Wie ihr im Weiteren lesen könnt, haben sie auch viele andere spirituelle Symbole in dieser Weise übernommen.

Das All-Sehende Auge

Das Logo der DARPA ist der erste Versuch, ein nationales Überwachungssystem einzurichten. Der lateinische Text unter der Pyramide lautet “Wissen ist Macht”.

Das Markenzeichen der “Mächtigen-die sind[waren]“, der “Neuen Weltordnung” und der “Illuminati” ist das All-Sehende Auge. Es scheint, dass dieses alte spirituelle Symbol missbraucht wird, seitdem die Freimaurerei infiltriert wurde.
Heute ist es soweit verfälscht, dass es eine andere unheimliche Bedeutung hat.

Während es durch die verborgenen Hände der ” Neuen Weltordnung ” genutzt wird, symbolisiert es das Wissen der Dunkelheit, welches von ein paar Eliten übernommen wurde und aufrecht erhalten wird, die es verwenden, um den Rest der Menschheit jenseits von deren Begriffsvermögen unter ihrer Kontrolle zu halten. Das Logo des ersten Versuchs, ein nationales Überwachungsnetz durch DARPA einzurichten, war das All-Sehende Auge auf der Spitze einer Pyramide. Der Zusatz, der es begleitet lautet- scientia est potentia (Wissen ist Macht). Das Wissen um die “dunkle Seite der Kraft” bringt ebenso grosse Macht und dämonische Wesen verwenden es, um andere zu kontrollieren.

Ein Vergleich des Querschnitts des menschlichen Gehirns und das Auge des Ra-Symbols aus dem alten Ägypten. Das Design zeigt auf klare Weise, dass dieses Auge wirklich verwendet wurde, um eine innere spirituelle Vision zu symbolisieren, die durch die Zirbeldrüse hindurch entstand.

Aber das Symbol, das im alten Ägypten als das Auge des Ra auftaucht, hat auch eine spirituelle Bedeutung – eine, die den Menschen ermächtigt, nicht versklavt. Es stellt das innere geistige/ spirituelle Auge dar, manchmal auch als das “dritte Auge” bezeichnet und beinhaltet die Zirbeldrüse, von der wir nun wissen, dass sie unsere Verbindung zu höheren Wirklichkeiten und Bewusstseinszuständen ermöglicht. Es ist als ein Auge dargestellt- eben weil es nur eins davon gibt (nicht wie unsere beiden äusseren Augen) und sieht dem Design des ägyptischen Auges des Ra unglaublich ähnlich. Dieses dritte Auge kann durch spirituelle Arbeit geweckt werden und ermöglicht uns, jenseits der materiellen Welt zu sehen und wahrzunehmen.

Die Pyramide

Das grosse Siegel der Vereinigten Staaten auf dem Dollar-Schein. Das Geldsystem hat bewirkt, dass Schulden erschaffen werden, um die Welt zu versklaven.

Das Symbol der Pyramide wird in der Regel vom “All-Sehenden Auge” begleitet, welches auf ihrer Spitze thront. Auch die Pyramide hat eine doppelte Bedeutung.

Für die “Neue Weltordnung” stellt die Pyramide die Hierarchie der Macht und des Bösen dar. Dämonische Wesen agieren innerhalb der Hierarchie, die sich aus anderen Dimensionen in die physische Welt erstreckt. Deshalb wird das Auge oft getrennt vom Rest der Pyramide gesehen, was dann die wirkliche Kontrolle von jenseits der materiellen Ebene bedeutet.

Spirituell steht die Pyramide für eine ganze Reihe von Dingen. Sie wurden von alten spirituellen Kulturen auf t-trinityder ganzen Welt gebaut und sie waren extrem heilige Orte. Während sie später durch Entartung und verschwörerische Kräfte übernommen wurden, bedeuteten die Pyramiden ursprünglich den Abstieg und Aufstieg des Bewusstseins auf dem Weg zur Erleuchtung. Das Dreieck selbst steht für die drei Kräfte des Kosmos, die sich im Mittelpunkt der Spiritualität befinden: den Vater, die Mutter und den Sohn des Universums, welche in der heiligen Trinität rund um die ganze Welt gefunden werden, wie Joseph, Maria und Jesus bei den Christen und Osiris, Isis und Horus in Ägypten, die innerhalb der spirituellen Arbeit vereinheitlicht sind.

Das Kruzifix / Kreuz

Pop-Star in ein auf dem Kopf stehendes Kruzifix gehüllt und dabei eine symbolische Geste machend, in der ihr Auge verdeckt wird – ein “All-Sehendes Auge” erschaffend.

Wie das Pentagramm ist das Kreuz ein weiteres Symbol, dass wenn es aufrecht ist, ein Symbol des Lichtes darstellt und wenn es umgedreht ist – eines der Finsternis. Das aufrechte Kreuz erscheint nicht nur im frühen Christentum, sondern in vielen verschiedenen spirituellen Kulturen, darunter bei den alten Briten und als Anch im alten Ägypten.

Der “Schlüssel des Lebens” / Anch auf den Tempel von Kom Ombo in Ägypten (Foto: Hedwig Storch).

Wenn es umgekehrt wird, wie das Pentagramm, ist es der Fall des Menschen in die Hölle / den Abgrund. Obwohl viele behaupten, es geht auf Petrus den Jünger zurück, der kopfüber gekreuzigt worden war, wird es auch in der schwarzen Magie verwendet. Dämonische Wesen wollen jedes menschliche Wesen in höllischen Regionen sehen und zerstören die Spiritualität des kosmischen Sohnes, wo und wann immer sie erscheint. Darum seht ihr die finsteren Mächten die Verzerrung und Zerstörung der heiligen spirituellen Lehren und Symbole -wie das Kruzifix- fördern und geniessen.

Das aufrechte Kreuz ist der Baum des Lebens -die Verbindung der drei Kräfte des Kosmos: Vater, Mutter und Sohn. Es ist ein Symbol des inneren Todes des Ego und der Auferstehung des Menschen in der Unvergänglichkeit des Geistes.

Linke Hand oder Rechte Hand

Eine Darstellung von einem dämonischen Wesen in der Hölle / der Infra-Dimensionen mit seinem linken Arm, der den rechten kreuzt.

In der esoterischen Literatur gibt es viele Hinweise auf einen linkshändigen Pfad und einem rechtshändigen Pfad. Die Initiierten der Finsternis wandeln auf dem linkshändigen Weg und werden mit einem linken Arm oder Bein über dem rechten symbolisiert. Die Initiierten des Lichtes gehen den rechtshändigen Pfad und werden mit der rechten Hand über die linke gekreuzt symbolisiert.

Eine antike Statue des Osiris mit seinem rechten Arm über dem linken gekreuzt (Foto: Olaf Tausch 1. April 2009).

Darstellungen von Menschen mit ihren Armen über der Brust gekreuzt können in weit zurück liegenden Epochen, wie dem alten Ägypten, gefunden werden, wo Pharaonen und Gottheiten mit ihrem rechten Arm gekreuzt über dem linken dargestellt wurden, die wirklich wohlwollende ursprüngliche Quelle des unglaublichen Wissens der Zivilisationen enthüllend.

Die Swastika

Die Bewegung der Erde in ihrer Rotation, welche in dem alten Symbol des Hakenkreuzes / Swastika zu finden ist.

Nun kommen wir zur Swastika, das heute eines der am meisten stigmatisierten Symbole ist, aufgrund der Verwendung von Adolf Hitler und der Nazi-Partei. Dies ist ein gutes Beispiel für jemanden mit Interesse an Esoterik (Hitler), der jedoch offensichtlich keinerlei spirituelles Niveau hatte und stattdessen die massive Dämonisierung verursachte. Das Hakenkreuz wurde überall in zahlreichen alten Kulturen dargestellt. Darunter ist der Hinduismus am bekanntesten. Es ist überhaupt kein dunkles Symbol, unabhängig davon, ob es sich im Uhrzeigersinn oder gegen den Uhrzeigersinn dreht. Es stellt ein kosmisches Prinzip der Bewegung dar.

Die Zurücknahme des Erbes des heiligen Wissens aus den Händen der Dunkelheit

 http://agent-jl36.livejournal.com/103853.html

Ein auf den Kopf stehendes Pentagramm geschickt in einer katholischen Kirche verborgen, dem höchsten Ort der Anbetung, wo es dämonische Kräfte herunterzieht.

Die Zerstörung des Wissens darüber, wie man das Bewusstsein erweckt, ist innerhalb der Arbeit der Dunkelheit absolut unverzichtbar. Die Schmutzkampagne, die durch dämonische Wesen und ihre Eingeweihten in der physischen Welt geführt worden ist gegen diejenigen, die wissen, wie man spirituell erwacht, ist durch die gesamte aufgezeichneten Geschichte hindurch dokumentiert. Auf der einen Seite mühen sich die Eingeweihten des Lichts, um Frieden, Freiheit und Aufklärung in die Welt zu bringen. Auf der anderen Seite zerstören die Initiierten der Finsternis ihre Bemühungen und versklaven stattdessen die Menschheit. Zu diesem Zweck wurden die Schulen des Lichtes und des Wissens infiltriert, beschmutzt, verfolgt und von innen heraus zerstört, ihre Symbole verdreht, verzerrt und dämonisiert und Texte verboten und unterdrückt.

Deshalb erleben wir heute schwarze Rituale anlässlich von Musik-Awards, die Perversion und Verzerrung der spirituellen Symbole in der Pop-Kultur, die Aushöhlung der Werte, die durch die Spiritualität in die Gesellschaft gelangten, der absolute Schwerpunkt für die heranwachsenden Generationen, um von Geburt an im Materialismus verankert zu sein und die Bewegung hin zu einer humanistischen Weltreligion, die jegliches esoterisches (ermächtigendes) Wissen abgestreift hat.

Wir können jedoch das antike Erbe des Wissens aus den Händen der Dunkelheit zurücknehmen. Spirituelle Symbole sind von Natur aus eine intuitive und universelle Sprache, die einmal mehr verstanden werden kann. Und an diesem Punkt haben wir eine wichtige Entscheidung zu treffen: Wir können entweder das Wissen der kosmischen Prinzipien, die diese Symbole enthalten, erlangen oder bezüglich denen, die dieses Wissen für dunkle Zwecke beeinflussen, unbewusst bleiben.

Dier Artikel wurde auf BEWUSSTscout erstveröffentlicht

  1. Martin Bartonitz
    Juni 15, 2016 um 2:02 pm

    Eine aktuelle und breite Zusammenfassung der Symboliken der Illuminierten …

  2. Manfred
    Mai 17, 2015 um 6:39 pm

    ❤ ❤ ❤

    🙂 🙂 🙂

  3. Januar 25, 2015 um 10:04 pm

    Was die Satanisch-Okkulten wissen. Ex-Insider Mark Passio spricht auch über Symbole:

  4. Januar 11, 2015 um 12:59 am

    Interessant, wenn ein Ex-Priester über Symbole und Rituale der katholischen Kirche spricht.
    @Wolfgang, auch für Dich was dabei, was Exorzismus an geht:

  5. Pleba
    Oktober 4, 2014 um 1:24 pm

    In der westlichen Welt…(D-A-CH) erleben wir schon eine Art Dämonisierung der Swastika… doch in der arabischen Welt… ist diese sogar auf und um „Häuser des Glaubens“ zu finden.

    http://www.coptichistory.org/new_page_463.htm

    Was wussten vergangene Kulturen über dieses Symbol?

    Warum ist vorallem der westlichen Welt…(D-A-CH) so sehr daran gelegen dieses Symbol zu verteufeln?

    • Kraft der Pferde
      Oktober 4, 2014 um 2:06 pm

      Das ist das Zeichen von Inti.

  6. August 15, 2014 um 8:18 am

    DEN GROSSE WEISSE VOGEL FINDEST DU IN DEN MÄRCHEN DAS LETZTE EINHORN; MOMO; HERR DER RINGE; DIE UNENDLICHE GESCHICHTE WIEDER doch zuerst muss der TURM fallen, das Pyramidendenken verschwinden
    http://www.albideuter.de/assets/images/db_images/db_GD-16-_The_Tower1.jpg

  7. August 15, 2014 um 6:36 am

    Danke, lieber Bruder Gerd!

    JEDER kann, wenn er es richtig anstellt, ALLES zu wissen bekommen.
    Dem wahren, ganzen, heilen, Menschen, der aufgestiegen ist zum „höheren / wahren Selbst“, steht die „Tür“ zur „Bibliothek“ der göttlichen Weisheit stets offen.

    Für den Bewußtseins-Wandel / -Wechsel stehen z.B. die beiden folgenden Aussagen:

    „Ich WILL nicht, ich BIN.“

    „Mein Wille sei, nicht mehr zu wollen, sondern mich führen zu lassen.“

    Herzlich grüßt:

    Wolfgang H.

    • August 15, 2014 um 7:33 am

      lieber Bruder Wolfgang,
      Du kannst dieses ICH BIN noch erweitern in „ich bin ES“; dann ist das ich mit allem was das „ES“ ist, was das ES nicht kennen muss verbunden, wir haben mit Vielen um den BODENSEE eine Menschenfriedenskette am 13. Juli gestartet, und ein doppelter Regenbogen hat uns begleitet,
      https://sdthumbs.ui-static.net/legacy/_/04.200204864.2.jpg/_asUsS4_HPGeXKshaJWMUw/1408226400/tf3 in dem Bewusstsein, jeder von uns besteht aus 70% Wasser, also sind wir alle über das ES mit dem Bodensee verbunden. die Umkehrung in „ICH bin es“ würde das ICH betonen und mich als alleiniger Gott isolieren, dann ist es schon sinnvoller ICH BIN DU und wir erkennen uns dadurch das ICH im WIR
      Herzliche Grüße
      axel

      • August 15, 2014 um 1:46 pm

        Lieber Bruder Axel!

        Ja; das „ICH BIN“, auch als der Name Gottes bei Moses genannt, ist deutbar – und erweiterbar.

        Die mir von Peter Wenzel nahegelegte Deutung:
        „ich bin“ ist 1. Person singular von „sein“.
        Demzufolge könnte der Name auch lauten / bedeuten: „Ich bin DAS SEIN“.
        Peter Wenzel sprach von „Seins-Energie / -Kraft, bevorzugte aber – so mein Eindruck – den Begriff „Geist-Kraft“.

        „Ich bin ES“: Das trifft natürlich genauso zu wie die anderen Versionen.

        Denn auf der seelisch-energetischen Ebene gehören wir alle zu einem großen „Organismus“ mit einem gemeinsamen „Über“-Bewußtsein, „Supra-„Bewußtsein.

        -.-.-.-.-

        „ICH BIN“ ist aus meiner Sicht außerdem eine

        1. „Transformations-“ / „Identifikations-Formel“
          UND
        2. „Glücks- / Zufriedenheits-Formel“.

        Schreiben wir das so: „ICH BIN …“ und setzen statt der drei Punkte das „Gewünschte“ ein – z.B. „Liebe“ oder „Frieden“ oder „Heilkraft“ und wenden die ergänzte Formel im Bewußtsein an, dann verwandeln wir uns im Geiste in die – feinstoffliche – Kraft bzw. ihren jeweiligen Aspekt und können als diese Kraft agieremn / wirken.

        Peter Wenzel formulierte das so: „ICH BIN verbunden mit …“, aber ich sehe eine größere Wirkungsmöglichkeit mit der von mir zuerst genannten Version.

        Das funktioniert natürlich auch nur im HÖHEREN, feinstofflichen, Bewußtsein. Nur dort ist die Kraft – und nicht in meinem GROBstofflichen Bewußtsein, dem „Niederen Selbst“ / „Ego“.

        Als „‚Glücksformel“ zu verwenden ist sie etwa in der Zusammenstellung

        „ICH BIN die Kraft, die alles schafft“.

        Herzlichen Gruß!

        Wolfgang H.

        • August 15, 2014 um 2:32 pm

          Lieber Wolfgang,
          du hast völlig recht, wenn ich aus der Fülle heraus arbeite, so kann ich das alles zulassen. für mich sehe ich das strenger, wenn ich mein ICH herausnehme bleibt das BIN und wenn ich weiß ich bin mit allem verbunden, dann ist das für mich das ES was mich trägt und das ist alles was lebt, in dem ich BIN ohne zu wissen wer ich bin, weil mein Herz das weiß, doch nicht mein VERSTAND!
          HERZLICHEN GRUSS
          Axel

  8. Gerd Zimmermann
    August 15, 2014 um 5:23 am

    „Es ist nicht alles wie es scheint.‘

    Nichts ist so wie es scheint. Die Realitaet ist ein Abbild
    der Wirklichkeit. Quelle: Gold DNA

  9. August 14, 2014 um 2:21 pm

    Symbole haben nur dann und nur soviel Macht, wie wir ihnen Bedeutung beimessen, Beachtung / Aufmerksamkeit / Bewußtsein(s-KRAFT) schenken.

    Wesentlichen Unterschied für den jeweiligen Menschen macht, in welcher der beiden Bewußtseins- / Seins-Ebenen er lebt: in der materiellen – wo das Ego und die Angst dominieren – oder im höheren / wahren Selbst, der göttlichen Seele, wo der Mensch über die göttliche Kraft gebietet und über sich und sein Leben herrscht.

    „Gott sandte den Menschen (Mens-chen, Geist-chen) in die Welt (Materie), um zu HERRSCHEN“.
    NICHT herrschen über andere (Pflanzen, Tiere oder Menschen = Geist-Seelen, göttliche Bewußtseine), sondern über die „Materie“.

    Ein Mensch, der sich mit seiner Seele identifiziert und sie grundgereinigt hat und konsequent rein hält, dessen Körper weist KEINE Symptome (Zeichen) von Krankheit auf.
    Statt dessen sieht man an seiner „Ausstrahlung“ (griech.: christos -> Christus) das Zeichen („Symptom“) der Erleuchtung, der herrschenden göttlichen Kraft, in ihm.

    Wahre, heile, ganze, wahrhaft erwachsene und vor allem wahrhaft seelisch gesunde, Menschen brauchen KEINE Symbole der im Beitrag genannten Art. Das höchste Prinzip des Universums drückt sich – symbolisch – in der Schöpfung aus.

    Herzlichen Gruß!

    Wolfgang H.

    • August 14, 2014 um 6:33 pm

      man kann ja noch einen Schritt weiter gehen, wer herzlich lacht löst in sich und anderen, die das können alles Trennende auf http://www.youtube.com/watch?v=DfvgvDkdG2M was ist da sonst noch?

      • August 14, 2014 um 6:53 pm

        UM DAS ZU VERTIEFEN In dem Buch: Das Sonnenkind von Guliana Conforto fand ich auf S. 45 folgenden Hinweis: Ein Wissenschaftler hatte seine Frau zu einer MRT-Untersuchung begleitet und mit dem diensthabenden Radiologen Freundschaft geschlossen. „Schau sagt der: „Deine Frau hat nichts“ und deutete auf die soeben aufgenommenen Bilder. „Woran erkennst du das?“ „An der Ausrichtung des Kernspins. Sie sind geordnet. Wäre dort ein Tumor wären sie ungeordnet“
        „Welche Kraft kann dem Spin eine Ordnung verleihen?“
        „Die Fröhlichkeit!“, hatte ihn der Radiologe, ein MRT- Experte verblüfft…http://www.amazon.de/Das-Sonnenkind-Geburt-inneren-Sonne/dp/393471952X

  10. chattison
    August 14, 2014 um 12:38 pm

    Nachtrag:

    Apropos „Horusauge“.
    Der Horusmythos beschreibt eindeutig und unmissverständlich, dass Horus ein Auge (manche Fassungen berichten von beiden Augen) im Schlaf durch Seth eingebüßt hat.
    Die Moral von der Geschicht: Im Kampf gegen das Böse penne nicht! (sonst verlierste die Glubscher)
    Augen auf beim Schlussverkauf!:
    Mit offenen Augen wäre Horus das nicht passiert.
    Deswegen trägt man mindestens ein Auge, damit, wenn das „Böse“ kommt, es, auch wenn man schläft, denkt, dass man ein Auge auf es geworfen hat und das „Böse“, so als solches erkannt, wirkungslos und dieserhalben beleidigt von dannen zieht.

    Apropos Zirbeldrüse:
    Ich war mal bei einer Bauch-OP mit am Tisch und als ich das Gedärm da so liegen sah, dachte ich mir auch als erstes:
    „Verdammt! Er hat die Midgardschlange geschluckt! Und deswegen sind jetzt die nordischen Mythen tot! Wie soll es je zu Ragnarök kommen ohne sie?!“
    Unbegreiflicherweise hat mich das OP-Personal mit vereinten Kräften daran gehindert, der Midgardschlange wieder die Freiheit zu schenken und die Därme wieder zurück gestopft und sicherheitshalber vernäht.
    Diese Ahnungslosen!

  11. chattison
    August 14, 2014 um 12:24 pm

    Das Doofe an Symbolen ist, dass sie anscheinend nur „aktiv“ sind, wenn sich menschliches Bewusstsein dazu gesellt^^

    Man könnte fast meinen, dass Symbole selbst überhaupt keine Kraft besitzen, sondern lediglich ein Glaubenssubstrat der sie benutzenden, sie bemächtigenden Menschen darstellen!

    Kurz: Ohne einen wie auch immer glaubenden Menschen tut sich bei den Symbolen rein gar nix. Bei diesem, in diesem mögen sie etwas auslösen – dies aber nicht, weil das Symbol selbst diese Kraft besäße, sondern der an diese Glaubende sich über diese selbst stimuliert.

    Wenn ich zwei Pentagramme nehme, das eine steck ich kopfüber in den Acker, das andere kopfauf in den Acker und mache mich dann von demselben – was passiert?
    Werden durch diese Symbole die himmlischen Heerscharen wie die Legionen der Finsternis dadurch angelockt werden und – HAH! – sich überrascht einander gegenüber sehen und sogleich den Kampf der Kämpfe beginnen, so eine Art Armageddon light?
    Ich denke, dass da eher zwei Pentagramme vor sich verrotten werden und ab und an ein Hase vorbeihoppelt und der ihm nachschleichende Fuchs beide markiert.
    Und das war´s dann.

    Das mächtigste Symbol, – da können Kreuze, Ankhs und Pentagramme etc. alle einpacken! -, ist…GELD!
    Und siehe da, das Geld als Symbol der Macht hat nur und so lange Macht, wie sie ihm durch Menschen zugesprochen wird!

    Wenn ich mich vor den Papst stelle ist es völlig egal, ob ich das Kreuz aufgerichtet oder auf den Kopf gestellt ihm entgegen halte und dabei wiederholt laut rufe: „Vade retro, Satane!“ –
    er wird nicht weichen, so oder so nicht.
    Komisch.

    Symbole sind nur ein Symbol der Projektionsbereitschaft der Menschen.
    Wenn ein Symbol jemandem wie ein Placebo oder eine Eselsbrücke dabei verhilft, sich besser zu fühlen oder zurecht zu finden – kein Problem, so sei es.

    Aber diese Überhöhung ist ja völlig überzogener Quatsch.

    PS:
    Achja, vielleicht sollte ich meine skeptische Haltung nochmal überdenken – das beliebte Peace-Symbol hat uns ja auch jede Menge Frieden gebracht.
    Vielleicht ist ja doch was dran, oder?…

  12. August 14, 2014 um 11:33 am

    das passiert auf der Schwingungsebene nicht auf der Symbolebene die werden vergehen, die der gebrochene Krug, der so lange zum Brunnen geht bis er bricht

    RAINER MARIA RILKE

    Wie soll ich meine Seele halten, daß
    sie nicht an deine rührt? Wie soll ich sie
    hinheben über dich zu andern Dingen?
    Ach gerne möcht ich sie bei irgendwas
    Verlorenem im Dunkel unterbringen
    an einer fremden stillen Stelle, die
    nicht weiterschwingt, wenn deine Tiefen schwingen.
    Doch alles, was uns anrührt, dich und mich,
    nimmt uns zusammen wie ein Bogenstrich,
    der aus zwei Saiten eine Stimme zieht.
    Auf welches Instrument sind wir gespannt?
    Und welcher Geiger hat uns in der Hand?
    O süßes Lied.

  13. August 14, 2014 um 11:25 am

    WIR BRAUCHEN UNS NICHT DIE MACHT DER SYMBOLE ZURÜCKHOLEN, SONDERN UNSERE HERTZEN VERBINDEN https://www.facebook.com/photo.php?v=466284093412007 ALSO DAS SYMBOL DES SATURN UM DAS S ERWEITERN https://sdthumbs.ui-static.net/legacy/_/04.202056819.2.jpg/wM1XN5VCt8XQmh5Rt-MzoA/1408140000/tf3
    UND DAS HERTZ DIE HARMONISCHE SCHWINGUNG DIE WIR MEHR MITEINANDER LEBEN KÖNNEN WIRD SICHTBAR

  14. August 14, 2014 um 9:59 am

    Nicht weit von meinem Hotel in Berlin fand ich vorgestern diesen Hauseingang mit dem Baphomet zusammen mit dem Band des Bundes der Freimaurer:

    Hier ist ein ausführlicher Artikel mit Hintergründen zu dieser Figur:

    Wer ist Baphomet?

    • August 15, 2014 um 10:36 am

      Nun möchte ich wegen der Darstellung von Kate Moss noch ein Symbol einführen was mir viel erklärt hat sowohl die eine Seite als auch die Umkehrung unter dem Motto, MAN SIEHT NUR MIT DEM HERTZEN GUT, DAS WESENDLICHE IST FÜR DIE AUGEN UNSICHTBAR!
      https://sdthumbs.ui-static.net/thumb//02.755763630.2.jpg?h=L8W4zqNAQemumsSEKjwUSQ&e=1408226400&cmd=scale&width=271&height=362
      DIESES HERTZ SYMOLISIERT NICHT NUR EINE HARMONISCHE SCHWINGUNG, die in HERTZ gemessen wird, sondern es ist auch eine Darstellung des HERTZ -CHRISTI
      UND in der UMKEHRUNG hat es etwas mit dem SCHWERT IN DER SCHEIDE zu tun, oder wie es in der ODE AN DIE FREUDE ausgedrückt wurde „…FREUDE SCHÖNER GÖTTERFUNKEN TOCHTER AUS ELYSIUM; WIR (MÄNNER) BETRETEN FEUERTRUNKEN HIMMLISCHE DEIN HEILIGTUM…!“ https://sdthumbs.ui-static.net/legacy/
      /02.755763177.2.jpg/pfK7CaIf5mxbCfAoClUXZA/1408226400/tf3 Wenn nun der als erleuchtend geltende ZEM-MEISTER IKKYU SOJUN (1394-1481) behaptete: EINE FRAU BEDEUTET ERLEUCHTUNG, WENN BEI EUREM ZUSAMMENSEIN DER ROTE FADEN EURER GEGENSEITIGEN LEIDENSCHAFT IN DIR BRENNT UND DICH ERKENNEN LÄSST! Siehe in GEDICHTE VON DER VERRÜCKTEN WOLKE, Frankfurt, 2007, S. 42 und Joachim Illies in Theologie der Sexualität, in 2.Auflage 1983 erschienen bei
      Edition Interfrom Zürich behauptet: Sich in die Augen sehen können, das gilt als letzter Vertrauensbeweis auch sonst im menschlichen Leben; sich in die Augen des anderen liebend „versenken“ , ist Symbol tiefster Einheit mit ihm. Die Frau erfährt ihre Überwältigung und die Hereinnahme des Mannes in ihren Leib, wobei Schmerz und Lust zunächst als ungetrennte Einheit walten. Der Mann erlebt sich am Ende aller Ziele des Strebens seines Leibes, er verliert sich, seine Freiheit, seine Selbstheit und sogar sein Bewusstsein in einem seligen Eintauchen und Angenommen-sein, das ihn – den für alle Zeit von der Mutter und dem Muttersein Abgetrennten – zugleich als „zweiter Durchgang durch die Mutter“ wieder hereinnimmt in das Mysterium des Fleisches. Dieses Ein-Fleisch- Werden ist eine Unio mystica, in der sich der zu einem Fleisch gewordene, dadurch gottähnlich gewordene Mensch mit mehr vereint als mit dem Geliebten, nämlich mit der Liebe selbst, mit Gott. Illies, J. (1983).Die Herkunft der Sexualität. In: Theologie der Sexualität, Zürich http://www.nbc-pfalz.de/pdf/ethik/kamlah_illies-theologie-der-sexualitaet.pdf und der Dialogphilosoph Martin Buber folgendes sagt: „… Nur wer den anderen Menschen selber meint und sich ihm zutut, empfängt in ihm die Welt. Nur das Wesen, dessen Anderheit, von meinem Wesen angenommen, ganz existenzdicht mir gegenübersteht, trägt mir die Strahlung der Ewigkeit zu. Nur wenn Zwei mit allem was sie sind zueinander sagen: „DU BIST ES!“ ist Einwohnung des Seienden zwischen ihnen.“ Buber,M. (1978). Zwiegespräche, Traktat vom dialogischen Leben. In „Eros“ Heidelberg , S.60
      Und Teilhard d Chardin in seinem Buch DAS HERZ DER MATERIE, Olten 1990 unter dem Kapitel DAS WEIBLICHE UND DAS EINIGENDE auf S. 84 behauptet „DAS FLEISCH IST DAS LEBENDIGSTE UND DAS FLEISCH FÜR DEN MANN IST DIE FRAU.“ So wird hier eine innere Kirche Gottes eröffnet, die wir in dieser Bedingungslosigkeit in Augenblick noch garnicht leben. Doch wie gesagt, das ist jetzt rein menschlich auf der sichtbaren Ebene gedacht, das Handeln ohne das zu denken im erlebten Tun liegt das Heil.
      Viele Grüße
      Axel

      • August 15, 2014 um 10:44 am

        hm, leider gehen die beiden ersten Links zu den Bildern nicht. Kannst Du bitte nochmals eine Alternative anbieten?
        Danke, Martin

      • August 15, 2014 um 10:51 am

        Da die Links nicht funktionieren, muss ich andere wählen:

        und der Weg vom WTC in einer Vision von Josef Beuys aus dem Jahre 1974

        zur EINHEIT eine Vision von JOHANN WEYRINGER

  15. August 14, 2014 um 9:33 am

    betrachten wir mal dieses SATANSZEICHEN

    Saturnzeichen
    (umgedreht = Satansgabel, Teufelshaken)
    Astrologisches Symbol. In der Szene wird „Meister Saturn“ auch als Beherrscher allen lebensfeindlichen Wissens, d.h. der schwarzen Magie interpretiert. Der Bogen am Kreuz wird als Sichel gesehen, die das Kreuz abschneidet, also ein Symbol der Christentumsfeindlichkeit. Wird allerdings auch in der Astrologie verwendet.
    Der SATURN steht astrologisch für Begrenzung, Staat, Polizei, Gerichte, Politik, Kargheit und wird dem STEINBOCK zugeordnet, also hier im Winter. Doch was haben die Planeten mit unserer GIER zu tun, uns im MANGEL zu fühlen, uns gegenseitig zu begrenzen?

  1. August 14, 2014 um 9:07 am

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: