Startseite > Erkenntnis, Politik > Ist Israel nur ein Werkzeug?

Ist Israel nur ein Werkzeug?

Das war meine Frage auf die folgenden Informationen, die Mr. Chattison in dem Artikel Steuern sind Diebstahl – wo ist die Partei der Nicht-Steuern? offerierte:

Man sollte sich vielleicht mal fragen, wer oder was Israel konkret finanziert.
Es selbst durch sich selbst ganz bestimmt nicht – (siehe).
Die sind mit 100% ihres BIP verschuldet, führen ausnahmslos mehr ein als aus, haben 55 Milliarden Staats-Einnahmen und 65 Milliarden Staatsausgaben?

Und geben von ihren Einnahmen 9.5 Milliarden für ihr Militär aus? (siehe)
Wie soll das gehen???

Keine noch so große historische “Schuld” rechtfertigt in der vierten Generation eine atomare Aufrüstung durch uns, wo doch die Samson-Doktrin Israels eindeutig auch gegen Europa und damit gegen uns selbst gerichtet ist!!!

Seine Antwort geht so richtig in die Vollen, weshalb ich sie wieder als eigenständigen Artikel zur weiteren Diskussion stellen möchte.

Für alle, die programmatisch-reflexartig hier wieder mit der Antisemitenkeule draufhauen wollen:
Es geht nicht um eine Kritik an Juden! Nach Allem, was wir hier bisher erarbeitet haben, sind alle Menschen, also auch die gläubigen Juden unter uns, Opfer einiger weniger Psychopathen, die fast in jedem Land die Regierenden am Gängelband haben als auch die Medien, um mittels Manipulation die Menschen aufeinander zu hetzen.

Israel ist ein Faustpfand der “Krone“

Das Amschel Meyer / Rothschild-Imperium ist ein finanzielles und darauf ausgerichtet, über Finanzen die Politik zu bestimmen um darüber die Finanzen wiederum zu fördern – so eine Art Dagobert Duck-Syndrom: keine echte Ideologie (die ist nur Vehikel), sondern eine schlichte Potenzidolatrie.

Die Briten haben sich vor den Karren spannen lassen (Balfour-Erklärung an Rothschild 1917).
Die britische Regierung war zu jeder Zeit ein Faustpfand der City of London (siehe).

Ein Blick in die zweite Völkerwanderung und von Wilhelm dem Eroberer

Aber was heißt das?
Dazu muss man sich die Geschichte dieses Ortes genauer ansehen:Die Angelsachsen kamen ab dem 5.Jahrhundert aus dem heutigen Friesland, Schleswig-Holstein und Niedersachsen in der Hauptsache.
Die Briten sind also direkte Nachfahren der Germanen –
also quasi deutsch, nur nicht so echt deutsch^^

Die Londoner City, also das Gebiet, das heute mit der “square mile”, der City of London (The Crown!) gemeint ist, war das letzte südenglische Widerstandsnest gegen Wilhelm den Eroberer 1066.
Der soll wohl vom Widerstandsgeist des anglosächsischen Adels vor Ort derart beeindruckt gewesen sein, dass er ihnen die Souveränität vor Ort zugestand, obschon er sie dann auch gleich mit dem bau des Londoner Tower und anderer Befestigungsbauten in Schach hielt^^
Seitdem ist diese Zone außerhalb jeglicher britischer Gerichtsbarkeit und politischer Verfügbarkeit, selbst der Queen gegenüber, die ja bekanntich nicht identisch ist mit der “Krone”, denn das ist nur die City of London.

The Anglosaxon Mission

Die “Anglosächsische Mission” beinhaltet im Kern die Dominanz der Kaukasischen (Elite)Rasse über den Rest.
St. Georg als Schutzpatron Englands, der City of London und Georgiens (fleißige Blogl-Leser erinnern sich, da war doch mal was? Georgien => Ägypten => Römisches Reich – Britannien…)  symbolisiert die Niederringung, Vernichtung des “Drachen” (eigentlich “Lind/Wurm” – von daher auch die Redensart “Zertreten wie einen Wurm” – hat nix mit Regenwürmern zu tun^^).
Der Lindwurm ist das Chtohnische, die Erdmutter/-göttin, die dem himmlischen, sonnigen Kult unterliegt. Auch verstanden als Sieg des Christentums über das Heidentum.
Da das “lichte” Prinzip durch die Sonne repräsentiert wird und der Lichtgott Luzifer ist, ist klar, wo´s lang geht.
“The Crown” ist nicht die britische Royalität- es ist die Crown Corporation. Dort befindet sich seit den Tagen der Tempelritter, von diesen überlassen, der “Inner Temple” und der “Middle Temple”, beides Stätten der Ausbildung von Rechtsgelehrten. Diese Zonen sind außerhalb jeglicher Verbindlichkeit irgendwem oder -was gegenüber, sie sind seit jeher(!) frei von Steuern gegenüber der königlichen Regierung und(!) der Kirche! (siehe)

Vom britischen Handelsrecht

Und doch – und DAS IST DAS ENTSCHEIDENDE – stellen sie das Recht, nach dem sich alle anderen zu richten haben.
THE LAW rules, not the money!
Das, was heute alles regiert ist keine Krone, kein Schwert, kein Gold, keine Religion – es ist das Handelsrecht der Briten (siehe).

Von den Tempelrittern leiten sich nachfolgend etliche Geheimlogen-Derivate ab, bis hin zu den Freimaurern heutigen Gepräges.
Die für die Gründung von Israel entscheidenden Figuren waren um 1900 Lord Balfour, Sir Cecil Rhodes und Lord Milner – alle drei extrem wichtige Figuren in diesem Kreis.

Die Gründung Israels ist von diesen Leuten mitgetragen worden, weil (Zitat über Rhodes):

Von der Verwirklichung dieses Planes war er sein Leben lang besessen. 1888 erläuterte er in einem Brief an Nathan Rothschild, den er ins Vertrauen gezogen und zum Treuhänder seines Vermögens gemacht hatte, wie die geplante Gesellschaft zu organisieren sei: „Nehmen Sie die Satzung der Jesuiten und ersetzen Sie ´römisch-katholische Religiondurch ´Englisches Empire.“ Der Orden sollte als „eine Kirche zur Ausdehnung des Britischen Empire“ funktionieren, um die Menschen zu unterweisen, dafür so zu arbeiten, „wie die Jesuiten für die römische Kirche arbeiteten.“

Israel sollte nur ein britischer Kettenhund am Suez sein

Es sollte die Araber in Schach zu halten, da die rein militärische Macht des British Empire dafür nicht mehr ausreichte, aber der Suez bis heute eine maximale wirtschaftliche Bedeutung für die Briten besitzt – also genauer: für die City.

Israel ist ein Faustpfand der “Krone”, um den gesamten Nahen/Mittleren Osten in Schach zu halten.
Das umfasst die Türkei, Iran, Irak, Syrien, Libanon, Saudi-Arabien, Emirate, Jemen, Ägypten.
Vordergründig finanziert also Rothschild Israel mit, aber in Wahrheit ist es die City bzw. deren “Missionare”.

Autor: Mr. Chattison

Nachsatz:

Und Gott gab Mose die 10 Gebote.
Und Gott war das Gesetz und das Gesetz war göttliches Gebot.
Und wer Gesetze erlässt und dafür sorgen kann, dass sie eingehalten werden, der ist wie Gott…

Das britische Handelsrecht = Seerecht dominiert die Welt. Daran hat sich also nichts geändert.

Geld braucht man, um Militär zu finanzieren, um seinen Gesetzen Geltung zu verschaffen – so schaut´s aus, Herrschaften^^

Und das oberste Gebot/Gesetz Lu(nge)zi(e)fers lautet:
“Tue, was Du willst, sei das ganze Gesetz.” (und mache Dich selbst zu einem Gott dadurch)
Aber das geht nur, wenn alle nach Deiner Pfeife tanzen…

  1. Ernst Duberr
    Dezember 22, 2015 um 3:54 pm

    Diejenigen , die die City beherrschen , sind sicherlich keine Engländer . Wer dann , Eskimos, oder Feuerländer ? Wahrscheinlich sind es Figuren aus dem Orient , alte Mitglieder der Priestersippen Mesopotamiens .Durchgereicht über Venedig bis nach London .Die stolzen ( dummen ) Engländer hattn schon mit Hastings alle Macht in ihrem Lande verloren . Von all den Reichtümern des Empire haben sie nur die Elendsquartiere Londons und Liverpools genießen dürfen . Darauf sind sie stolz und waren auch noch so dumm , gegen Deutschland in den Krieg zu ziehen , für das Wohlergehen der Parasiten in der City .Und die Juden , heimliche Herrscher ? Nur Helfershelfer ? Wer`s glaubt wird selig ! Israel als Opfer ? Bitte keine weitere Verblödungen zum Jahresende !

  2. Gerd Zimmermann
    Dezember 22, 2015 um 1:40 pm

    Eine Frage,

    ist das Universum ein Werkzeug Gottes,
    um das Haus des Lebens zu realisieren,

    oder realisiert Israel die Welt ???

  3. Ernst Duberr
    Dezember 22, 2015 um 12:24 pm

    Gut möglich , daß es so ist . Da die Israelis 20 Milliarden pro Jahr z.Zt. aus Deutschland erhalten , ist ihr Haushalt gedeckt . Damit sie auch in Zukunft diese Tribute abpressen , liefern wir ihnen auch noch Atomwaffenfähige U-Boote . Da dieser Zustand uns Kopf und Kragen kosten wird , kann man kaum erwarten , daß ein Deutscher zum Philosemiten wird .

  4. August 6, 2014 um 9:31 pm

    Ist dieser Autor dem Mem hinterher:

Comment pages

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: