Startseite > Erkenntnis > Schöpfungsgeschichte 3.0 – die 13 Dimensionen des Seins

Schöpfungsgeschichte 3.0 – die 13 Dimensionen des Seins

Mario Walz – Autor der „Schöpfungsgeschichte 3.0“

Ich möchte ein weiteres Kapitel aus dem Buch Schöpfungsgeschichte 3.0 von Mario Walz bringen (hier der Beginn). Es ist  die Aufzählung der Dimensionen unseres Seins in umgekehrter Reihenfolge. Es beginnt mit dem, was viele von uns vermutlich als Gott bezeichnen würden. Mario nennt es „ICH BIN“. Es werden uns in den unteren Dimensionen Begrifflichkeiten und Zusammenhänge wiederbegegnen. Diese Aufstellung beginnt auf Seite 54, nachdem Mario seine Sicht auf die Schöpfungsgeschichte ausgerollt hat.

Hätte ich Marios Buch am Anfang unserer Blog-Reise in die Hand bekommen, wäre ich ggf. sehr früh ausgestiegen. Inzwischen habe ich allerdings so vieles mit Euch bewegt, aber auch an anderen Stellen erfahren, dass ich Marios Buch als sehr inspirierend erachte und es als den Versuch einer großen „Vereinheitlichten Verschwörungstheorie“ bezeichnen mag, wobei Verschwörung mir inzwischen ein positiver Begriff geworden ist. Aber lest selbst:

13. „Dimension“ – 1. Realitätsebene
Diese „Dimension“ ist die höchst existierende Realitätsebene. Das pure ICH BIN – Bewusstsein. Hier ist alles EINS. Es gibt keine Körperlichkeit, kein Licht, keine Dunkelheit. Nur die Gedanken des ICH BIN.

12. „Dimension“ – 2. Realitätsebene
Diese Realitätsebene ist das zum ALL(ES) gewordene Bewusstsein des ICH BIN. Der erwachte Schläfer, die Energie gewordene Leibhaftigkeit des höchsten Bewusstseins, welches alles ist, was ist, war und je sein wird.
Diese „Dimension“ ist pure Energie. Diese Energie ist die Liebe des Schöpferwesens zu sich und allem, was folgt. Aus einem kraftvollen, sich selbst erneuernden Zentrums fließt die Liebesenergie in alles, was existiert. Jedes darin existierende Wesen, jeder Gedanke, jede Handlung, jedes Objekt ist von dieser Liebe durchdrungen.
Im Herzen jedes Wesens gibt es ein Tor über alle Dimensionen hinweg, das direkt in diese Ebene führt, und aus welcher die konzentrierte Liebe des ICH BIN in jede Realitätsebene fließen kann.

11. „Dimension“ – 3. Realitätsebene
Diese Dimension ist die Realitätsebene der Aspektwesen, dem hohen Selbst.
Jene charakterliche Unterteilung aller Wesenszüge des ICH BIN. Diese Wesen sind die ersten bewussten Emanationen des EINEN. Sie sind sich ihrer Individualität bewusst und wissen noch, dass sie alle EINS sind.
Auch in dieser Ebene existiert keine Körperlichkeit. Nur pures Bewusstsein, das in einem unerschöpflichen
Energiestrom existiert.

10. „Dimension“ – 4. Realitätsebene
Die zehnte Dimension ist die Realitätsebene der Seelen. Diese existiert IN der Realitätsebene der Aspektwesen, IN der Ebene der Liebesenergie und IN dem allumfassend en Bewusstsein des ICH BIN.
Auch hier gibt es keine Körperlichkeit. Aber diese Realität zeichnet sich durch eine Lichtsphäre aus, in welcher alle Vorstellungen kraft der Imagination der Seelen hologrammartig manifestiert werden können. Hier existieren unzählige Seelen als Lichtwesen in einer lichtvollen Umgebung. Diese „Dimension“ ist pures Licht, das in der Energiesphäre des ICH BIN schwebt.

9. Dimension – Quantenschaum
Mit der neunten Dimension beginnt die Polarität.
In dieser Realitätsebene sind alle darunter existierenden Dimensionen eingebettet. Es handelt sich hier um die grundlegende Matrix allen Seins.
Wir nennen diese Realitätsebene: Quantenschaum. Im Quantenschaum existieren sternförmige Wesen, die alles, was aus der Seelenebene in die Polarität fließt in zwei sich gegenüberliegende Pole aufteilen. Es ist also zum einen die Organisations ebene der Gegensätzlichkeit und zum anderen die erste Materie vorbereitende Matrix, aus welcher alle folgenden Dimensionen und Lebensmöglichkeiten erwachsen. Die Ursuppe des materiellen Seins.

8. Dimension
In der achten Dimension wird die Dunkelheit erschaffen.
In dieser Ebene existieren die Schattenwesen, welche alles, was dem polaren Licht gegenübersteht, organisieren und möglich machen.
Das „kleine“ Licht der polaren Dimensionen benötigt der Polarität entsprechend einen dunklen Gegenpart, ohne den das kleine Licht nicht existieren könnte. Nur gemeinsam ergeben diese beiden Pole das „große“ Licht der Seelenrealität.
Die Schattenwesen sind somit diejenigen, die alle Ungemach auf sich nehmen, damit das kleine Licht in der Welt der Materie existieren und leuchten kann. Diese Schattenwesen erzeugen die Dunkelheit, die Ängste, die Verletzungen, jeden Schrecken und jede schmerzhafte Tat. Aber nur theoretisch.
Das Handeln übernehmen die Wesen in den niederen Dimensionen, die sich zur Dunkelheit hingezogen fühlen.
Die Schattenwesen stehen für den Weg, der alle niederen Wesen ins Licht führen kann. Denn nur in der Erkenntnis und Akzeptanz der Dunkelheit kann die Polarität überwunden werden. Weswegen es heißt:
„Es ist die Kraft, die Böses will, und Gutes schafft“.
Sie sind sich ihrer Aufgabe voll bewusst und wissen, wie die Sternwesen aus der neunten Dimension, dass sie beseelte Wesen sind, die für ein groß angelegtes Experiment tätig sind.

7. Dimension
Diese Dimension ist die erste Struktur gebende Dimension.
Hier werden die energetischen Grundstrukturen aller materiellen Körper erschaffen und organisiert. Alle Ideen, Vorstellungen und Pläne für Wesen, Planeten und andere Objekte sind hier in ihrer ersten, groben Form wahrnehmbar.
In dieser Dimension existieren eigenständige, immaterielle, sich selbst bewusste Wesen unterschiedlichster Form und Aufgabe. All die hier lebenden Wesen planen und organisieren das niederdimensionierte Dasein. Manche Wesen, wie die Zwillingswesen, die immer als polares Paar erscheinen, organisieren den generellen Aufbau und die Abläufe von Sonnen und Planeten.
Andere Wesen, wie die Drachenwesen, sind für die detaillierte Erschaffung und Organisationsstrukturen unterschiedlichster Lebewesen zuständig.
Die siebte Dimension ist die Struktur gebende Dimension.

6. Dimension
Hier werden die Strukturen der siebten Dimension mit Informationen versehen. Hier ist kein inkarniertes Leben möglich. Hier haben nur Seelen Zutritt.
Sie geben in dieser Ebene den vorgeplanten Strukturen individuelle Informationen. Dies, die Informationsebene, die Ebene der morphologischen Felder, die alles Denken und Handeln, sowie jede Form – ob lebendiger Körper oder künstlich erschaffenes Objekt – mit einer entsprechenden Idee oder Charakter versehen. Hier ist alles gespeichert, was je geschah und je geschehen wird.
Manche nennen diese Dimension auch Akasha-Chronik.

5. Dimension
Hier beginnt die Daseinsebene der materiellen Lebewesen. Auch wenn die Materie hier noch leicht und weniger dicht ist, wie die der dritten Dimension, gibt es hier selbstbewusste Lebensformen und künstliche Objekte. Wie zum Beispiel Raumschiffe bei jenen Völkern, die eine derart hohe technische Entwicklung erreicht haben.
Die fünfte Dimension ist eine lichte Dimension. Die hier existierenden Wesen schwingen in einer recht hohen Frequenz, was auch gleichzeitig bedeutet, dass sie in einer Liebesschwingung existieren.
In dieser Realitätsebene existieren hauptsächlich licht- und liebevolle Gefühle. Es handelt sich hier um die Dimension der (polaren) Liebe (nicht zu verwechseln mit der Liebe des ICH BIN, welche jenseits der Polarität und bedingungslos und allumfassend ist). Es gibt weder Krieg noch Kampf oder Ängste, da die hier existenten Lebewesen ihre dunkle Vergangenheit hinter sich haben und in diese Dimension aufgestiegen sind, oder direkt
in diese Dimension als lichtvolle Wesen erschaffen wurden.
In dieser Ebene leben viele der außerirdischen Helfer (Venus, Sirius, Aldebaran, Plejaden…). Diese kreisen auch heute noch mit ihren Schiffen im Orbit der Erde, um jenen Menschen Hilfe und Unterstützung anzubieten, die nach ihnen rufen.
Wesen aus der fünften Dimension können jene der vierten und dritten Dimension wahrnehmen. Dahingegen können die Wesen aus den niederen Dimensionen die Wesen aus den höheren Dimensionen nicht sehen.

4. Dimension
Zum einen existieren in der vierten Dimension die Emotionalkörper der dreidimensionalen Menschen. Diese Emotionalkörper sind die Ideenebene des Menschen. In ihnen existiert das menschliche Bewusstsein, der Geist, welches über den Emotionalkörper den dichten Körper materialisiert.
Nach dem Tod des materiellen Körpers geht der Emotionalkörper (oder auch Informationskörper), also der Geist des Menschen, in die sechste Dimension ein, um dort als reines Informationsfeld weiter zu existieren, während sich der lebendige Geist (das Bewusstsein) mit der Seele vereint. Außer, wenn der Geist den Emotionalkörper weiterhin festhält und mit diesem (also mit all seinen Wesenszügen und Problemen) in der vierten Dimension als Geist weiterexistiert.
Zum anderen ist diese Dimension die Heimat und Lebensebene verschiedenster unterschiedlichster Lebensformen, welche alle auf anderen Planeten in den verschiedenen Universen leben. Hier gibt es viele helle, halbdunkle und sehr dunkle Welten. Es existieren Realitäten, in denen die Polarität vollkommen umgedreht ist, sodass
die dort lebenden Wesen die Schattenwelt anbeten und Angst vor dem Licht haben (das ist die Welt der Dämonen, welche später noch eine große Rolle auf Erden spielen). In dieser Dimension gibt es jede nur erdenkliche Form von leicht-materiellem Leben.

3. Dimension
Diese Dimension ist die dichteste Dimension überhaupt. Sie wurde eigens zur Erforschung des freien Willens erschaffen.
Dies ist die Realitätsebene unseres irdischen Seins. In der Dreidimensionalität ist ein bewusstes, eigenständiges Leben möglich. Die Dichte dieser Realität erlaubt Berührungen und Gefühle, die auf keiner anderen Realitätsebene erfahren werden können. Die Dichte ist allerdings auch so stark, dass sie höhere Wesen und Energien an sich binden und festhalten kann.
Die dritte und vierte Dimension sind jeweils in verschiedene Dichtheitsstufen unterteilt. Die dichteste Stufe der dritten Dimension schwingt langsamer als die höchste Dichtheitsstufe. So können Wesen, die in der höchsten Dichte leben, von den Wesen der niedersten Dichte kaum wahrgenommen werden. Obwohl beide in der dritten Dimension existieren.
Die dritte Dimension ist aus Sicht des Menschen die Dimension des Handelns. Die Idee der zweiten Dimension wird hier lebendig.

2. Dimension
Aus Sicht des Menschen ist diese Dimension eine Fläche, eine Idee, die den Punkt der ersten Dimension reflektiert und ausweitet. Es spaltet sich die punktuelle Idee in zwei Gegensätze, die eine Fläche bilden.
Hier existiert kein bewusstes Leben.

1. Dimension
Die Eindimensionalität zeigt sich lediglich als ideeller Punkt. Es handelt sich um eine einfache, unreflektierte Idee. Diese Ebene ist reine intellektuelle Theorie. Hier ist kein Leben möglich.

 

Nachtrag vom 8.10.2016: Es wurde gerade ein Interview mit Mario zu dem Buch veröffentlicht, was ich als sehr spannend mit Blick auf unsere Menschheitsentwicklung empfinde:

  1. April 21, 2014 um 8:25 pm

    2. Versuch eines Beitrags! Das ist heute aber sehr problematisch!!!
    Warum wird man hier abgewiesen…auch als altes Mitglied???
    Man muss sich immer wieder von Neuem identifizieren und beweisen???
    Warum? Was geht hier schief? Was ist krumm?

  2. April 21, 2014 um 8:32 pm

    Vor vielen Jahren hatte ich ein sehr merkwuerdiges Meditionserlebnis.
    Ich befolgte genau alle angegebenen Richtlinien absoluter Konzentration.
    So langsam ueberkam mich ein Gefuehl der Erleichterung, fast der Schwerelosigkeit,
    Es war mir als schwebte ich…und das einzig noch Existente waren meine Gedanken.
    Es war ein nahezu beglueckendes Gefuehl innerer Erleichterung und Entlastung, eine emotionale Erholung und Gesundung. Ich muss das wieder einmal probieren!
    Vielleicht war das eine Begegnung mit meinem „wahren ICH?“
    Gerhard A. Fuerst
    G1st@aol.com

  3. April 21, 2014 um 8:45 pm

    Hat dies auf KONSTRUKT FABRIK rebloggt.

  4. Gerd Zimmermann
    April 21, 2014 um 8:48 pm

    Kritik ist ja nicht erwuenscht, ich will auch niemand zu nahe treten aber das hier ist
    reine Realitaet und von der Wirklichkeit Lichtjahre entfernt.

    Schoepfung ist nicht gestern oder morgen. Schoepfung findet immer im JETZT statt,
    da es ZEIT nicht gibt, wie einige Wissenschaftler vermuten und damit GOLDrichtig
    liegen

    Jeder Wirkung geht eine Ursache vorraus. Die USACHE ist NULLdimensional.
    Egal wieviel Dimensionen man damit in die Realitaet ruft. Das Geheimnis des
    Lebens kann man nicht da draussen finden, da das Universum in uns ist.

    Die ALLEM zugrunde liegende ENERGIE ist SCHWINGUNG. Das hatten wir schon
    einmal herausgefunden und schnell wieder vergraben, weil nur wenige wissen
    wollen wie das wohl funktioniert. Angst und Krieg hingegen sind Themen die
    fast jeden interessieren. Vergessend dabei, was die Ursache fuer Krieg und
    Frieden ist.

    „Nichts ist so wie es scheint, die Realitaet ist ein Abbild“
    Zitat: GOLD DNA

    Wir reden hier ueber Nebel, Spiegel, Realitaeten und Abbilder.
    Zufall? Wenn es keine Zeit gibt, kann man das Universum auch in Nullzeit
    verlassen und zurueck kommen. Und waerend man das macht, kann man
    sich seelenruhig wortlos mit dem Schoepfer unterhalten.

    Wenn man die 13. Dimension als Wirkung beobachtet, muss doch die Ursache
    wo anders zu finden sein.

    Gruss Gerd

  5. Gerd Zimmermann
    April 21, 2014 um 9:03 pm

    Hallo Gerhard

    herzlichen Glueckwunsch, mach in der Sache weiter, da geht noch
    viel, sehr viel mehr. Mensch ist nicht das, was er glaubt sein zu
    muessen und um es mal mit Genehmigung des Blockwarts sagen
    zu duerfen, die Gravitation ist kuenstlch. Fuer diese Erkenntnis
    bekommt ein Wissenschaftler den Nobelpreis verliehen.

    Gruss Gerd

  6. Gerd Zimmermann
    April 22, 2014 um 12:37 am

    Am 05.052013 zitiert Martin:

    Wer will kann bewisen, dass der Geist vom Gehirn fabriziert wird. Ebenso liesse sich
    beweisen, dass das Gehirn lediglich die Taetigkeit eines von ihm ganz unabhaenig
    existierenden geistigen Wesens anzeigt. Beide Wege koennen gegangen werden,
    doch leider hat man sich im Westen bislang auf den ersten der beiden beschraenkt.
    Es waere Zeit fuer eine Wende.“

    Bei mir heisst das ganz trocken: Ein Gehirn denkt nicht.

    Bei Goethe: Wenn sich das Licht das Auge schuf um gesehen zu werden

    und bei Guido: Wenn sich das Licht das Auge schuf, warum sollte sich das
    Gesamtbewusstsein ein Gehirn schaffen

    Mehr dazu in der 14. Dimension.

    Gruss Gerd

  7. Gerd Zimmermann
    April 22, 2014 um 12:52 am

    ……das Gesamtbewusstsein nicht ein Gehirn schaffen koennen…

  8. Gerd Zimmermann
    April 22, 2014 um 7:50 am

    Wenn da nicht diese Angst waere das Ego zu verlieren und damit ALLES zu gwinnen,
    koennte man ja mal einen Blick auf das Ganze werfen. Aber nein, die nullte Dimension
    wird ignoriert, dafuer fragmentiert und 13 Dimensionen generiert, was nichts anders heisst
    als von keinem ( Null ) Problemen 13 neue Probleme zu schaffen.

    Wie zitierte Martin: ES waere Zeit fuer eine Wende.

    Querdenker zu sein ist nicht eifach. Das Verharrungsvermoegen immer dagegen zu sein,
    kostet viel Energie. Diese ist aber Gott sei dank in ausreichendem Masse vorhanden.
    Einstein haette formulieren sollen: E = Konstant , die Summe aller Energie im Universum
    ist gleich konstant. Was einen Big Bang ausschliesst und das Universum GOLD(DNA)
    richtig erklaert.

    Gruss Gerd

    • April 22, 2014 um 8:05 am

      In der Tat:

      wer sein Ego kurz voll verliert, gewinnt sich als Ganzheit.

      Die einzig notwendige Wende der Menschheit ist mit dem Herzen zu denken.
      Wer aufsteigen will, hat in sein Herz abzusteigen.

      Nicht quer oder gerade zu denken- sondern rundum zu fühlen.
      DAS IST DIE KOMPLETTE WAHRNEHMUNG.

      • Am.Selli
        Juli 30, 2018 um 12:30 pm

        😉 DANKE !!! 😉
        So wahr es ist !!!
        „Die einzig notwendige Wende der Menschheit ist mit dem Herzen zu denken.“
        😉
        Von Ganzem Herzen Mit dem Ganzen Herzen !
        😉
        Achte auf den HERZ-Funken !
        😉

  9. April 22, 2014 um 9:13 am

    Lieber Autor,

    HAST DU dies gesehen?
    HAST DU dies erlebt?

    Lesen und Hörensagen ergeben nur die weitere Verformung der Absoluten Realität.

    Kauft bitteschön nicht alles, was auf Esoterik-Markt angeboten wird. Vieles ist verdorben und besteht aus Glauben .PRÜFT ES!

    • April 22, 2014 um 12:52 pm

      Auf dei Frage, wie viel er selbst evaluieren konnte, antwortet er, dass er selbst mit den unterschiedlichsten Wesenheiten kommuniziert habe und diese Informationen entsprechend niedergeschrieben habe. Sein zweites Buch hätte seine Seele selbst diktiert.

      Am Ende seines Buchs ist zu lesen:

      Hinweis des Autors:
      Dieses Buch informiert über die Hintergründe des irdisch-menschlichen Daseins. Es beschreibt die Entwicklung des Lebens, so wie ich es in meinem Wirken mit anderen Menschen erlebt und durch telepathische Kontakte zu verschiedensten Wesen
      erfahren habe. Es stellt eine Alternativtheorie zu all den verwirrenden Informationen über die geistige Welt und all den außerirdischen Lebewesen. Zudem erklärt es manche bislang unbekannte Ursachen von Problemen seelischer, geistiger oder körperlicher Natur und will ein Wegbegleiter in die Eigenverantwortung und Selbstheilung sein.

      • April 22, 2014 um 1:22 pm

        Also nochmals:

        Hörensagen ist nicht Wissen, da es unerlebt.
        Alle Wesen sind Erscheinungen oder Aspekte der Einheit – DIE STETS UNTEILBAR IST.UND DARUM SIND DIE WESEN AUCH ILLUSORISCH und auch all das, was damit verbunden ist.

        Alle Dimensionen sind illusorisch.

        Hören ist kein Tasten und Glauben auch nicht Wissen.

        Man kann nicht unwissend sein und das Wissen lehren, sonst wird man wie ein Durstiger, die den anderen Durstigen die leere Flasche zum trinken anbieten.
        Wahres Wissen ist unlehrbar.

        • tulacelinastonebridge
          Mai 24, 2015 um 10:59 pm

          ich schließe mich an 😉 …… Hörensagen ist nicht Wissen……

          habt ihr nicht vor ein paar Tagen hier über Channeling gesprochen, ja irgendwie hab ich da die Augen verdreht und dachte mir, mein Gott die reden den ganzen Tagen über die Kirschen im Nachbars Garten.

  10. April 22, 2014 um 9:15 am

    Alle wollen lehren, ohne es zu lernen.
    Doch Wirklichkeit läßt sich nicht anlernen- und darum auch nicht belehren- SONDERN NUR ERLEBEN.

    Alles andere ist nur Staub der Vergessenheit .

  11. April 22, 2014 um 12:32 pm

    Das Reine Bewusstsein i läßt sich nicht teilen, da es wahrhaftig unteilbar ist.
    Nicht mal Wind läßt sich richtig einteilen – wenn du es kannst, schick mir bitte ein Kilo Ostwind…geschweige denn Das Höchste.

    Alles Teilung ist Illusion, da es dem menschlichen Verstande entspricht. Und dieser teilt stets, was stets unteilbar ist.

    Die Illusion ist dort, wo es Teilen gibt.
    Und wo`s Teilen gibt, gibt es Bewegung, Zeit, Raum, Form, Name und feine oder grobe Dualität.
    DIES ALLES BESTEHT AUS DEM : VERSTAND+Ego= ILLUSION

    10 Minuten Praxis sind mehr Wert als 10 Leben im Denken und Glauben.

  12. Gerd Zimmermann
    April 22, 2014 um 5:01 pm

    Martin, ich mag die 13 Dimensionen nicht leugnen, es gibt auch Engel, Feen, Trolle,
    sogar Erzengel, Hoellen, Himmel, UFOs, Tierverstuemmelungen und noch so allerhand
    andere merkwuerdige Dinge. Wenn ich bedenke, ich habe die gleichen kosmischen Eltern
    wie alle WESEN, wie alle SONNEN, PLANETEN und MONDE, wie alle GEBIRGE und MEERE,
    dann kann ich doch auch das ALL-EINE, nicht SEHEN, aber FUEHLEN.

    Der Mensch aktzeptiert nur das was er mit eigenen Augen sieht. Das ist ein fataler
    Fehler, da der MENSCH nicht sieht sondern interpretiert. Bildersprache genannt.

    Oder fuer die Wissenschaft, falls sie jemals ausschlafen sollte:

    DAS GESAMTBEWUSSTSEIN INTERPRETIERT ENERGETISCHE ABLAEUFE IN
    BILDHAFTER FORM.

    Fuer die Uniprofessoren, das ist der Grund fuer unsere 5 elektromagnetischen Sinne.
    Das Gehirn (Materie = Wirkung ) muss erst von einer Ursache geschaffen werden.
    Was eigentlich in das Medienstudium 1. Semester gehoert, jeder Gedanke ist eine
    Elektromagnetische Schwingung die ueber das morphogenetische Feld ausgestrahlt
    wird. Diese Schwingung sucht die gleiche Schwingung im Feld um in Resonanz gehen
    zu Koennen und Synerie freizusetzen. Mit wenig Aufwand den groessten Nutzen er-
    zielen. Wobei hier vollkommen klar wird, dass nicht Gegensaetze sich anziehen sondern
    GLEICHES GLEICHES anzieht.

    Wenn wir jetzt noch erklaeren wollten warum Magnetismus eigentlich nicht magnetisch
    ist, ueberspanne ich den Bogen, bin eh schon zu schnell. Sorry

    Ich habe mir heute die Pyramiden noch einmal angeschaut und sehr schoen den
    Zusammenhang zwischen Fibonacci und Phi sehen koennen, oder den Zusammenhang
    zwischen physischer Welt und dem goettlichen Ursprung, Gesamtbewusstsein.
    Nur welches Geheimnis verbirgt die Sphinx? Wir werden es erfahren. Gesagt bekommen
    ist nicht gut, ein satter Bauch studiert nicht gern. Also suchen.

    Auf, auf, sprach die Stute zum Hengst, die anderen fressen schon laengst.

    Wenn ich so beim durchblaettern des Blocks sehe, was wir fuer gute Ideen vor
    1-2 Jahren hatten. Kommt es mir heuer wie ein unglaublicher Rueckfall, trotz
    massiven Einsatzes von Antibiotika, aus mediziner Sicht, vor.

    Aus irdischer Sicht wird man immer irdische Dinge beobachten koennen.
    Wir haben noch nicht erkannt was Wasser wirklich ist. Das interessiert uns auch
    nicht solange ES Atomwaffen gibt. Wir koennen niemals wissen was Atomwaffen
    sind, da das Atom maximal als Atommodell (mehrere Modelle) existiert. Der
    Natur reichen Elektron und Photon plus die tragende Mitte.

    Wir betreiben eine Nabelschau nach der anderen, voellig ausser acht lassend
    das der Mensch nicht der Mittelpunkt des Kosmos ist, sondern eingebunden als
    Teil des Kosmos, in das GANZE.

    Wir schreiben das hier zwar seit Jahren, sehen aber den Wald vor lauter Baeumen
    nicht. Wir suchen, dass ist gut. Wir haben Bewusstsein gefunden, dass ist besser.
    Aber Bewusstsein um Bewusstsein in Resonanz zu bringen interessiert uns nicht.

    Anscheinend liest auch niemand GOLD-DNA. Dort schreibt Guido, dass das
    kosmische Orchester, die goldene Philharmonie solange bis zur Perfektion uebt
    das die absolute HARMONIE erreicht wird und damit Resonanz eintritt, die den

    himmlischen Dom zum Einsturz bringt. Kurz, sehr kurz, wobei ein Zyklus des
    Universums beendet wird und ein neuer beginnt.

    Uebrigends spielt kein Mensch im Orchester die 1. Geige, noch ist er Dirigent.

    Materie ist Maya ist Illusion
    Apokalyhse ist Entschleierung, Enthuellung

    Wie konnte ES zu solch folgenschwerer Illusion kommen? Egal. Die Materie
    nimmt den Menschen im irdischen niemand weg. Es ist die unabdingbare
    Manifestation von Bewusstsein. Da der Mensch verkoerpertes Bewusstsein ist,
    ist er Mitschoepfer der Bildersprache. Den wenigsten ist dies bewusst, sie
    begnuegen sich mit den Bildern aus dem Unterbewusstsein.

    Naja, ES ist wie ES ist.

    Gruss Gerd

  13. Gerd Zimmermann
    April 23, 2014 um 12:38 pm

    Man meidet mich wie der Teufel das Weihwasser, sagt mir das doch, dass ich der
    Wahrheit sehr nahe bin.

    http://aufeinwort.webnode.com/

    http://www.neue-westfaelische.de/nw/service/wissenschaft//?cnt=86747
    Die Hirnforschung hat in juengster Zeit das traditionelle Bild vom Menschen in Frage gestellt.
    Besonders brisant sind die Befunde, die den freien Willen als eine Illusion erscheinen lassen.

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,328008,00.htm/

    http://www.geheimnisdermaterie.com

    Wenn DU denkst, dass DU denkst, dann denkst du nur, dass DU denkst !
    Das bist DU ! -DU bist im Grunde allmaechtiges, lebendiges Bewusstsein !
    Zitat Rudi Berner

    Deshalb lege ich keiner Wert darauf Gerd Zimmermann zu sein. Bewusstsein kann
    aus Stroh Gold spinnen, alles eine Frage der Schwingung.

    Gruss Gerd

    • April 23, 2014 um 3:04 pm

      Persönlichkeit ist die Gesamtheit aller Vorurteile und hollographischer Wahrnehmungen in der Form /als nur Form existenter Wesenheit .

      Wenn diese Wahrnehmungen + geistiger Erschaffungen der Denksubstanz(Gedanken)eine Weile aufgehoben werden , entsteht Erkenntnis.

  14. April 23, 2014 um 3:10 pm

    Individualität ist die Gesamtheit aller gewollter und ungewollter Erschaffungen der Denksubstanz .
    Alles Form- Tragendes ist nichts anderes als hollographische Realität der gesamten Ur-Substanz(gottliches primordiales Erschaffungsprinzip oder UR-IDEE als UR-WUNSCH zur Gesamtmanifestation der Nichtform als Form).

  15. April 23, 2014 um 3:14 pm

    Oder anders gesagt:

    Das Universum samt dich ist nur ein Gedanke.
    Alle Wesen sind Gedanken.
    Alles Form und Zeit nur Gedanke.
    Alles Bewegung- Gedanke.

    Die Absolute Wirklichkeit/Realität kennt keines davon.

    ALLES IST EIN ASPEKT /SPIEGELUNG DER EINHEIT.

    DAS IST ES ZU ENTDECKEN ; DAS NUR ZU ERLEBEN.

  16. April 23, 2014 um 3:18 pm

    Darum ist IMMER zweit- und hundertrangig, was als Ereignis abspielt:

    WAS ERSCHAFFEN IST, VERGEHT AUCH DEMNÄCHST -WEIL KEINE KONSISTENZ DER ABSOLUTHEIT, SONDERN HOLLOGRAPHISCHER NATUR.

    Darum richtet der Weise seinen inneren Blick stets nach innen, unter die Form, die vergänglich weil irreal ist.

  17. April 23, 2014 um 3:39 pm

    Wenn du denkst, du ärst real als solcher, so träumst du.
    Wenn du fühlst , du wärst real als solcher, so träumst du.
    Und wenn du auch immer so handelst, als alles real wäre, so bist du immer nur ein Träumer .

  18. April 23, 2014 um 5:50 pm

    Alle träumen denselben Traum, nur anders -eben maßgeschneidert- und DENKEN, er wär` die Realität.

  19. Gerd Zimmermann
    April 23, 2014 um 7:07 pm

    Das wir uns hier in der Wirklichkeit allein austoben zeigt doch deutlich die panische Angst
    vor dem ICH bezogenen EGO, und es abgeben zu muessen, als Eintrittskarte in die Gemeinschft, sozusagen. Jeder redet von Frieden und Gemeinschaft, dass dies beim
    Einzelnen im Inneren geschehen muss, ich weiss nicht, wer das wirklich will. Sonst,
    so denke ich, waeren wir dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest schon
    lange auf die Schliche gekommen. Naja, der Zenit kann warten.

    Zur Ueberbrueckung noch etwas aus Guidos Quelle.

    Die einzige Art, alles richtigzustellen, ist es Bewusstsein wiederzuerlangen;
    Und das ist sehr einfach.
    Es gibt nur einen Ursprung.
    Dieser Ursprung ist die Vollendung der Wahrheit
    denn ES ist das einzig wirklich Existierende.
    Durch das aeussere Manifestieren, durch die Projektion
    und Dispersion seiner selbst
    hat er hervorgebracht, was wir sehen
    und einer Menge sehr nette, brilliante kleine Gehirne dazu
    die nach dem suchen, was sie noch nicht gefunden haben,
    aber finden koennen,
    denn was sie suchen ist in ihnen.
    Das Heilmittel liegt im Zentrum des Uebels.

    Aus dem Buch „Sri Aurobindo oder das Abenteuer des Bewusstseins“

    Gut das ich mich hin und wieder hinter Guido verstecken kann, ich glaube ich
    haette laengst Hausverbot.
    Sagst du ein Auge sieht nicht, ist das Ketzerei, weil ein Auge alles sieht.
    Sagst du eine Hand fuehlt nicht ist das Ketzerei, weil eine Hand ja alles anfassen kann.
    Sagst du, Schiller sagte: Das Universum ist ein Gedanke Gottes, kennt niemand Schiller.
    Sagst du
    “ Aus dem Nichts alles herausholen, was nicht drinnen war, ein wunderbares Glueck
    goettlicher Schoepfungskraft.“
    Emil Nolde 4.August 1941
    wirst du vielleicht noch mitleidsvoll belaechelt.

    Die Realitaet verinnerlicht der Mensch so folgenschwer als Wirklichkeit,
    dass es nicht ausreicht mal eine Stunde zurueckzurudern.

    Das verkoerperte Bewusstsein als Mensch wird noch nicht erkannt. Zu
    sehr wird die Huelle geliebt, anstatt zu erkennen woher die Huelle kommt
    und was fuer ein Geschenk in der viertuellen Huelle steckt.

    Gruss Gerd

  20. April 23, 2014 um 8:05 pm

    Wenn Gott sich vergessen und träumend sein möchte, so wird Er zu Mensch.
    Wenn Er sich Seiner wieder erinnert und erwacht, wird Er zu Erleuchteter.
    Wenn Er wieder im Traum erscheint, um Sich als Menschen wach zu rütteln, zu Avatar.

    Als was hättest du denn gern?

  21. April 23, 2014 um 8:06 pm

    du DICH?

    Alles ist eine Betrachtungsweise!!!!

  22. Gerd Zimmermann
    April 23, 2014 um 8:32 pm

    Um noch mal kurz Friedrich Schiller zu bemuehen: Das Universum ist ein Gedanke Gottes.

    Setze ich Gott, Heiliger Geist oder Gesamtbewusstsein als gleichwertige Vokabel an
    ergibt sich fuer mich folgendes Bild:

    Laut Quantentheorie existiert Materie nicht. Materie scheint unseren Sinnen nach zu
    existieren. Koennen wir unseren Sinnen trauen? Sckliesslich sind unsere Sinne Elektro-
    Magnetisch. Elektromagnetische Informationen, darf ich Schwingungen dazu sagen?
    Wenn die energetische Grundlage allen Seins Energie ist, koennte es nicht sein, dass
    diese Energie elektromagnetischer Natur ist ? Sollte diese Energie elektromagnetisch
    sein, ist sie dann nicht Nulldimensional ? Besitzt elektromagnetische Energie eine
    Masse ? Benoetigt Strom einen Raum oder Behaelter ? Gute Frage, was ? Wenn es
    elektromagnetische Enerie ist, ist sie dann nicht Nonlokal, respektive ueberall gleich-
    zeitig.
    Wenn es elektromagnetische Energie ist, muss sie zwangslaeufig schwingen, an-
    sonsten hoert sie auf zu existieren. Wenn diese Energie nicht aus der nichtexistenen
    Marerie kommen kann, kommt sie aus sich selbst heraus. Wenn sie aus sich selbst
    heraus kommt, gibt es keinen ohmschen Wiederstand. Wo kein Wiederstand ist,
    findet kein Verbrauch statt. Wo es keinen Wiederstand oder Verbrauch gibt, arbeitet
    ein Pepetum Mobile, die Ewigkeit.

    Koennte es sein, dass die Ursache allen seins das Gesamtbewusstsein ist, der Heilige
    Geist oder Gott und dieses Gesamtbewusstsein, die energetische Quelle allen seins
    elektromagnetisch funktioniert ? Dies wuerde zumindest ohne Probleme unsere 5
    elektrischen Sinne erklaren.

    Eigentlich laesst sich damit alles erklaeren. Z.B. warum jemand das Kursbuch der USA
    auswendig kennt, weil Mensch ueber seine elektrischen Sinne die Informationen
    auf elektrischem Weg vom Gesamtbewusstsein eingespeist bekommt, Rechen-
    Operationen inklusive wie zum Beispiel, Wurzel aus 69 253, kein Problem oder das
    Aufzeichnen von Rom nach einem Heliflug. Schlagartig verliert das Bermuda Dreieck
    sein Geheimnis

    Mit diesem Denkansatz laesst sich jede Frage beantworten, jede.

    Das wuerde bedeuten, elektromagnetisches Gesamtbewusstsein ist die Ursache
    und beobachtbare Materie ist die Wirkung.

    Eine Ueberlegung sollte es Wert sein. Alles andere endet mit E = m × c2.

    Gruss Gerd

  23. April 28, 2014 um 8:35 pm

    Martin hatte an anderer Stelle einen Text verlinkt, der auch hier gut her passt, berichtet er doch über Wesen einer Dimension, die der „unbewusste“ Mensch eher nicht wahrnehmen wird:

    Wer Sind Die Hathoren?

    Die Hathoren sagen, dass sie eine Gruppe von interdimensionalen, intergalaktischen Wesen sind, die sowohl mit dem alten Ägypten durch die Tempel der Göttin Hator verbunden waren als auch mit verschiedenen anderen, prähistorischen Kulturen. Ende der 1980er wurde ich von ihnen während einer Meditation „kontaktiert“, und sie begannen, mich in der vibrierenden Natur des Kosmos zu unterweisen, im Gebrauch der heiligen Geometrie als einem Weg, die Arbeit des Gehirns zu stimulieren, und im Gebrauch der Töne zur Aktivierung psycho-spiritueller Erfahrungen. Während mich die Information sehr interessierte, fühlte ich mich damals nicht wohl damit, wie sie ihre Herkunft beschrieben. Schließlich war ich damals ein praktizierender Psychotherapeut und beschäftigte mich mit Gehirnforschung. Kurz, ich war ein Rationalist. Und diese Wesen – wer auch immer sie waren und wo sie auch herkamen – passten nicht in meine damalige Vorstellung von Realität.

  24. Mai 4, 2014 um 11:38 am

    In diesem Video geht es auch nochmals über eine Variante der Schöpfungsgeschichte. Sieben Tafeln der Sumerer scheinen die Vorlage für unsere Bibel gelegt zu haben, nur dass diese noch viel mehr darüber erzählen, wie unser Sonnensystem entstanden ist. Auch die Erschaffung des Menschen wird ähnlich behandelt, wie Mario in seinem Buch beschreibt:

  25. tulacelinastonebridge
    Dezember 1, 2014 um 4:38 pm

    Vielen vielen Dank Martin für den Link hierher und oh Freude da ist ja der Muktananda, ich mag ihn sehr, bzw. das was er schreibt und er hat alles hier aufgeschrieben, ganz wunderbar, danke. 🙂

Comment pages

Schreibe eine Antwort zu DER FABRIKANT Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: