Startseite > Gesellschaft > Frieden kann so einfach sein

Frieden kann so einfach sein

Was hat dieser süße kleine Kerl, was andere nicht haben? Genau: Die bleibende Gabe, sich über die einfachen Dinge des Lebens zu freuen und wären alle so wie er, wäre die Welt eine andere – das schon vorweg.

Liebe Freunde,

ich komme nicht umhin ein paar Zeilen auch zum aktuellen Konflikt zwischen Russland und der Ukraine zu schreiben und einige hier kennen meine Sicht der Dinge schon. Ich finde es wirklich unverantwortlich, wie insbesondere deutsche Regierungsvertreter zum Erfüllungsgehilfen US-amerikanischer Kriegspropaganda verkommen und wie ungeniert ein Mann wie Putin in die Enge getrieben wird, nur weil er westlichen Kriegstreibern die Stirn bietet. Ich bin gewiss kein Freund von so mancher Unzulänglichkeit in Russland und Putin hat gewiss auch seine Schwächen, aber er ist mutig und geradlinig und er spricht immer Klartext, viel mehr, als jeder andere Politiker dieser Welt.

Hier mal reinschauen: –> http://www.youtube.com/watch?v=M8cZ3sPtbWo

Guantanamo lässt grüßen

Beispiel Gefangene-Behandlung: Da regen sich die USA über Russland auf, weil in deren Gefängnissen nicht alles glatt läuft, unterschlagen aber regelmäßig eigene Verfehlungen in Hinblick auf Folter, Willkür und Menschenrechtsverletzungen. Man erinnere sich nur mal an Irak und Abu Ghuraib, wo Menschen wie Vieh gehalten wurden. Nicht zu vergessen auch Guantanamo, wo Menschen jahrelang für medizinische Experimente missbraucht und gefoltert wurden. Mir ist nun wirklich kein einziger Fall aus Russland bekannt, der auch nur annähernd etwas Vergleichbares beschreibt.

Hier mal lesen: –> http://de.wikipedia.org/wiki/Gefangenenlager_der_Guantanamo_Bay_Naval_Base

Weltpolizei ohne Vorbild

Mir ist auch nicht bekannt, dass Russland Menschen per Knopfdruck tötet, wie amerikanische Drohnen das seit Jahren schon tun und man stelle sich nur mal vor, Russland würde mit einem solchen Fluggerät einfach so in andere Länder fliegen und dort Leute töten, was dann für ein Aufschrei durch die Welt ginge und scheinbar darf das nur eine Nation – die Vereinigten Staaten von Amerika! Deren Tun und Handeln und das sich aufspielen als Weltpolizist wird gebilligt und hingenommen, als gehöre es zum Standard rechtsstaatlicher Maßnahmen, die nicht zu hinterfragen sind. „Klappe halten und weiter machen!“, lautet die Devise. Unsere Bundesregierung ist nur noch ein lächerlicher Haufen Duckmäuser und Ja-Sager, Leute die dem Establishment aus der Hand fressen und wenn die NSA flächendeckend Bürgerrechte schrottet, interessiert das weder Merkel noch Gauck, denn alle fühlen sich verpflichtet dem großen Bruder gegenüber, der uns früher mal befreit hat. Sind wir das überhaupt? Befreit?

-> http://www.youtube.com/watch?v=AuKmTsvoDv4

Vasallen der USA

Mag sein, dass wir hier in Deutschland alles sagen und vieles auch machen dürfen, ohne dafür belangt zu werden und doch ist Freiheit weit mehr als nur das. Freiheit ist auch Unabhängigkeit! Und wann in letzter Zeit hat die Bundesregierung auch nur eine außenpolitische Entscheidung frei von Zwängen und unabhängig von der Bevormundung andere Staaten getroffen? Unsere eigene Souveränität ist doch längst am zerfallen, geschluckt vom Rechtsempfinden der Amerikaner, die sich über alles und jeden hinwegsetzen und wer nicht spurt wird bestraft?

Fehlende Parität

Wenn also die Bewohner der Krim in einem Referendum darüber entscheiden, ob sie lieber zu Russland oder der Ukraine gehören wollen, dann ist das (aus Sicht der USA) „schlimmes Unrecht“ und wird bestraft. Wenn aber die USA einen Krieg ohne UN-Mandat führen und tausende Zivilisten, Kinder und Frauen dabei drauf gehen, kratzt das kaum jemanden unserer Damen und Herren Regierung. Wo bleibt denn da die Gleichstellung? Man stelle sich nur mal vor, Deutschland oder die EU würden Wirtschaftssanktionen gegen die USA verhängen oder 21 hochrangigen Regierungsvertretern der USA die Einreise verweigern, weil die sich hier und da auf der Welt daneben benommen haben, was würde man dazu sagen? Könnten wir uns das überhaupt leisten?

Geiz und Gier

So unbeschwert wie dieses kleine Äffchen mit dem Löwenzahn spielt, wird es vielen Menschen auf der Welt schon gar nicht mehr gehen. Ein Großteil der Leute hier und im Westen sind vom Ehrgeiz zerfressen, vom Gedanken des Mehrhabens, der Gier und des Geizes. Noch vor dem Menschsein kommt der Profit und wer zu alt ist, wird aussortiert. Nach der Ausbeutung kommt das Opfer und Obama karikiert die Welt. Auf der einen Seite die Freiheit, die Demokratie und auf der anderen Seite die Zerstörung, der Krieg und die Vernichtung, je nachdem, was der Dollar so hergibt.

–> http://www.youtube.com/watch?v=e1Xhx9eOol0

Der Kampf um die Länder ist doch längst auch ein Kampf um´s Öl und um die Währung, mit der das Öl bezahlt wird. Russland, China, Iran und viele mehr, die Öl gegen Yen, Rubel und Euro verkaufen, wenn das so weiter geht, geht der Dollar noch dahin und vielleicht fußt darin auch die Angst der Amerikaner. Vielleicht ist das ein tragender Grund für all die Lügenmärchen und auch die Unterstützung all der Feinde Putin´s.

Faschisten und EU

Die Ukraine ist von einer nicht unerheblich Anzahl Faschisten durchsetzt, die auch nicht davor zurück schrecken, die Macht selbst in die Hand zu nehmen (siehe Maidan) und Europa unterstützt diese Verbrecher? Wozu denn? Ist das Land heute besser dran als früher? Putin hat – meines Erachtens – alles richtig gemacht. Er hat sich weder kaufen noch über den Tisch ziehen lassen. Er hat dem auf der Krim lebenden Volk eine sichere Heimat geboten und das Volk hat angenommen.

Krim und das Volk

96% der dort lebenden Bevölkerung will zu Russland gehören, das sollte man respektieren und nicht noch bestrafen. Was Putin getan hat, zeigt Rückgrat und er verteidigt seine Grenzen. Das ist nicht nur mutig, sondern auch ein Zeichen größter Souveränität. Wer unabhängig sein will, muss danach auch handeln und Russland ist kein Irak, das man einfach mal so bombardieren kann. Russland ist wieder wer und genau das schmeckt den Damen und Herren des Westens nicht, sie haben schlichtweg Angst, ihren Einfluss im Osten zu verlieren und sicher auch Angst, dass Putin mehr will.

Will Putin mehr?

Putin ist ein Machtmensch, vielleicht auch ein Macho, aber er ist nicht dumm und wohl lieber reich als tot. Ich glaube nicht, dass er freiwillig in einen Krieg ziehen würde, es sei denn, er wird ihm aufgezwungen, was gewisse Leute gerade versuchen. Was westliche Medien an pro-amerikanischer Kriegspropaganda derzeit verbreiten ist widerlich. Man könnte glauben, der Krieg soll herbeigeredet werden. Hacke nur lange genug auf Putin rum und fertig ist der Kriegsgrund? Liegt darin das Ziel? Ein Waffenabsatz in Milliardenhöhe wäre die Folge und das Grab der EU gleich mit.

Kriegstreiber USA

Man muss doch kein Prophet sein, um zu erkennen, was die Amis vorhaben. Vor Jahren noch wurde dem russischen Volk zugesichert, keine Nato-Ost-Erweiterung zu betreiben und genau das Gegenteil ist der Fall. Die Schlinge um Russland zog sich immer enger und wäre die Krim heute schon Nato-Gebiet, müsste auch der letzte Russe sich umzingelt fühlen, weshalb ich Putin gut verstehen kann, dass er das nicht zulassen konnte. Sofern er die dort lebenden Minderheiten in Ruhe lässt, sollte man den Mann gewähren lassen. Sein Volk zu beschützen ist sein gutes Recht und kein Land dieser Welt sollte sich da einmischen. Das nämlich ist nur Garant für neue Konflikte und wer braucht das?

Hier bitte anschauen !!! –> http://www.youtube.com/watch?v=ZzTGuZt9JO8

Ich brauche das nicht!

Ich brauche keinen Konflikt und ich brauche auch keine Bomben auf fremde Städte und auch keine Menschen, die daran verdienen. Krieg ist immer auch ein Geschäft. Wer Material zur Vernichtung produziert, muss es irgendwie auch los werden, sonst laufen die Lager ja irgendwann über und Krieg kostet nun mal. Schon ein einziger Marschflugkörper des Typ´s Tomahawk kostet zwischen 600.000 und 1 Millionen US-Dollar und wie viele dieser Waffen wurden in den letzten Jahren schon verschossen? Der Krieg im Irak kostete bislang 700 Milliarden US-Dollar, das sind 700.000 mal eine Million Dollar (muss man sich mal vor Augen führen), die sich die Hersteller dieser Waffen in die Tasche stecken und was hätte man davon alles kaufen können? Liebe, Wohlstand, Frieden für die ganze Welt?

Solange es Menschen gibt, die am Krieg verdienen, wird das Führen von Kriegen auch Ziel des Bestrebens profitorientierter Menschen sein. Eine Welt nur aus Menschen, die sich allein schon am Löwenzahn erfreuen, ist gewiss Utopie und doch will ich nicht aufhören zu träumen.

Und so träume ich weiter, vom Äffchen mit der Blume, über dem Bett der Kriegsherren.

Max Bryan
23. März 2014
www.maxbryan.com

Be the change —> https://www.facebook.com/events/627775263912548/

Und auch das zeigt, wie wenig der Aufschrei des Westens passend ist:

1981940_787181734632985_123676585_n

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: , , ,
  1. Peer-Oliver Mahn
    September 6, 2014 um 9:53 am

    Also: der sogenannte zeite Tschetschenienkrieg sowie der sog. Kaukasuskonflikt 2008 erforderten jedenfalls zivile Opfer. Auch wenn es mir zu blöd ist Kriegstreiberquartett zu spielen, wer hat mehr Tote auf seiner Karte…
    Fakt ist, dass dem Friedensnobelpreisträger keiner das Wasser reichen kann.

  2. Peer-Oliver Mahn
    September 6, 2014 um 9:05 am

    Das Gedächtnis ist kurz, so wurde in der Übersicht bei Putin nicht berücksichtigt, dass er z.B. Krieg gegen Tschetschenen geführt hat. Putin ist kein Unschuldslamm.

  3. März 31, 2014 um 11:17 am

    Aber hier sitzen die, die Jene vertreten, die was zu sagen haben, gemeinsam zusammen und tragen was an ihrer Kleidung? Das Zeichen der Pharaos?

  4. März 31, 2014 um 8:48 am

    Aha, Obahmas Stern im Sinken begriffen? Kein Beifall mehr für seine leeren Phrasen:

  5. März 31, 2014 um 8:42 am

    “Der Kampf um die Länder ist doch längst auch ein Kampf um´s Öl und um die Währung, mit der das Öl bezahlt wird. Russland, China, Iran und viele mehr, die Öl gegen Yen, Rubel und Euro verkaufen, wenn das so weiter geht, geht der Dollar noch dahin und vielleicht fußt darin auch die Angst der Amerikaner. Vielleicht ist das ein tragender Grund für all die Lügenmärchen und auch die Unterstützung all der Feinde Putin´s.“

    Ja, dieses verdammte Öl, zeigt sich doch hier der Kern der Problematisierung des Themenkomplexes Energie. Mal sehen, ob wir anderswo dem Kern auf die Spur kommen können … nach und nach:

    https://faszinationmensch.com/2014/03/19/schwarze-pflanzen-als-zeichen-des-fortschritts/

    Ja, Frieden könnte so einfach sein, doch geht es, bedingt durch das Leben, nicht um das Einfache, denn wäre es so einfach, bräuchte es das Leben zwecks Problematisierung nicht, woraus die Bewusstwerdung hervorgeht, dass immer mehr Energie benötigt wird, um zu verstehen, was Frieden wirklich wert ist … und wie er mit einfachen “Mitteln“ erreicht werden kann.

    Gruß Guido

  6. März 31, 2014 um 1:32 am

    Hoffentlich nicht nur poetisches Palaver!!!

    Ein Wettstreit:
    Putin gegen Obama?

    Ein sinnloser Vergleich…
    nur Theatralik…nur lauter Lärm?
    Ein inszeniertes Mediendrama?
    Wer ist schlechter, wer ist besser?
    Wer schneidet sich hierbei ins eig’ne Fleisch
    mit serh scharfem, selbst geschliff’nem Messer?
    Wer schneidet hierbei besser ab?
    Wer stürzt über die Klippe
    in die gähnende Tiefe
    der Intoleranz hinab?
    Wer überzeugt?
    Wer gibt klein bei?
    Wer tritt zurück?
    Wer schüttet Oel ins entzündete Feuer?
    Wer verhindert eine gravierende Tragik…
    ein uns allen drohendes großes Unglück?
    Sind wir bereits wieder einmal so weit…
    abermal so nahe einem tragischen Ende?
    Wer erwirkt noch beizeiten
    eine sinnvolle Kehrtwende…
    Wer widersteht dem Wahnsinn…
    der Willkür… der Gewalt
    ohne Waffen in Händen?

    In this invariably an inevitable
    (perhaps pointless?) comparison?
    Who is below, who comes out on top?
    Who is as guilty as sin? Who will lose?
    Who will gain? Who will win?
    Is this a contest
    of tenacity and iron will?
    Is it “us” v. “them”…?
    Is it “provocation” v. “intervention”…”
    Is it brutal conquest and
    imperialism all over again?
    Is it “political perversity” v. “ideological purity?”
    Is it “right” v. “wrong”…?
    Who is to judge?
    Do we know all the details?
    Is it a lunatic lament and a siren song?
    Is it mere melodrama?
    No this is real… It’s territorial gain…
    grabbed and taken by force…
    It’s a clandestinely contrived, corrupt wicked deal?
    It is not a token “gift” freely given.
    It is theft by stealth.
    It’s a steal!
    Who will pay the price?
    Who will foot the bill?
    Who can end this calamity?
    who can halt it…before it gets out of hand?
    Who prevent a leering and luring clash in time
    and bring it to a stop…
    before it’s once again far too late…
    for an actual possibility
    not only of sinister confrontation
    but that of a very tragic collision…?
    So far the rhetoric, the finger pointing,
    is dangerously derisive…
    Is the erstwhile evil “cold war” tradition
    being revisited, reheated,
    Insanity being relived, revived, reinvented,
    fierce fanaticism, fiendishness, and foolishness
    being reinstated and repeated?
    Putin had staked his claim!
    Is Obama on the prowl?
    Putin has made his move.
    Obama has cried foul!
    Putin had forcedly taken Crimea…
    for which he obviously came…
    He does not want to lose face…
    He wants to avoid domestic shame…
    So, he will not back down…
    He will dig in.
    He will be defiant.
    He will stand his ground.
    So what will “the West” do?
    Will „the West“ give in and give up?
    Will „the West“ accept a revised “status quo?”
    Will „the West“ pass the test?
    Will „the West’s“ action be decisive…
    or merely a pacifying show?
    Will a just solution be found?

    Gerhard A. Fürst
    3/30/2014

  7. maretina
    März 30, 2014 um 11:07 pm

    Ich dachte gerade an Solveigh.

    „Who rules Eastern Europe commands the Heartland
    Who rules the Heartland commands the World Island
    Who rules the World Island commands the World“

    – Mackinder, Democratic Ideals and Reality,

    http://de.wikipedia.org/wiki/Heartland-Theorie

  8. März 30, 2014 um 11:02 pm

    Was hat es zu bedeuten, wenn auf einer Pressekonferenz nicht ein Journalist am Ende Obahma Beifall gibt? Ziehen die Lügen nicht mehr? Darf man Hoffnung haben?

  9. März 30, 2014 um 8:49 pm

    Wer in der Politik

    ist denn ein wahrer, ein ehrlicher,
    ein aufrichtiger Vertreter
    für das Gute, das Mutige, das Richtige,
    für wahrhaftig menschliche Güte
    und wirklich unverletzte Menschenrechte?
    Wer in der Politik
    hat nicht ein eigenes Programm…
    eigennützige Interssen…
    die er verbissen verteidigt…
    und vertrittt dabei im eigentllichen Sinn
    doch nur das Schlechte?
    Wer kann schon mit einnem sauberen Finger
    vollkommen schuldlos auf
    den andern, und angeblich
    mehr “Schuldbeladenen” verweisen…
    Wer hat nicht den üblichen Dreck
    am eigenen Stecken…
    den er bewußt verleugnet, vertuscht, verheimlicht…
    und bemüht ist ihn zu verstecken?
    Wer ist denn hier der “Scheinheilige”…
    der Vortäuscher verfälschter Tatsachen…
    der Fabrikant falscher Fakten…
    Wer begründet und bekräftigt
    seine eigenen Untaten
    mit dem Übel seiner idiologischen Widersacher?

    Wer ist hier der Ausbeuter… der Opportunist…
    der Drahtzieher, der Manipulierer…
    der gierig Machthungrige…
    und wer sind die Opfer
    seiner Gewalt und Willkür…
    die Bezwungenen…die Erniedrigten…die Verlierer
    die Verprüglten, die Vergewaltigten,
    die Entrechtigten, die Ausgeplünderten, die Geschundenen,
    die Geschlagenen, die Verbluteten, die Geschlachteten
    die Geschändigten, die Inhaftierten, die Eingekerkerten,
    die Verschleppten, die Verachteten….?
    Wer kann mit Richtigkeit…
    die absolute Schuldlosigkeit seiner eigenen Taten
    unbefleckt begründen….
    beweisen…?

    Gerhard A. Fürst
    30.3.2014

  1. März 31, 2014 um 4:49 pm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: