Startseite > Gesellschaft, Politik > über unseren staatlich organisierten Terror …

über unseren staatlich organisierten Terror …

Geheime EU-Kampftruppen, False Flag Strategie der Nato und die Ungereimtheiten von 9/11 …

Dr. Daniele Ganser gehört zu den namhaftesten Historikern im deutschsprachigen Raum. Sein Buch „NATO-Geheimarmeen in Europa – Inszenierter Terror und verdeckte Kriegsführung“ wurde 2005 veröffentlicht und in zehn Sprachen übersetzt. Es gilt als das Standardwerk zum Thema staatlich organisierter Terror. Diese Publikation machte ihn international bekannt.

Ganser leitet außerdem das Swiss Institute for Peace and Energy Research, das auf dem Gebiet der Friedens- und Energieforschung tätig ist. Darüber hinaus lehrt der Schweizer Historiker Forschungen zum Fall 9/11. Allein die Existenz dieses Forschungsfeldes sorgte nicht nur in der Schweiz immer wieder für heiße Diskussionen. Auch Anrufe aus Washington blieben nicht aus.

KenFM traf Dr. Daniele Ganser in Basel und sprach mit ihm über NATO-Politik, Ressourcen- und Wirtschaftskriege, die Causa 9/11 und die globalen Vorgehensweisen des amerikanischen Imperiums. Die zentrale Erkenntnis des Gesprächs: Wir befinden uns in einem Informationskrieg, und jeder, der über Zugang zum Netz verfügt, befindet sich an der Front


.
Teil 2:


.
Da fragt man sich schon: ist der Mensch im Kern faschistisch veranlagt?

Kategorien:Gesellschaft, Politik Schlagwörter: , , , ,
  1. federleichtes
    März 21, 2014 um 6:48 pm

    Ich hatte das Interview bereits gesehen und sogleich überlegt, wie es hier einzubinden sei – und wieder vergessen.
    (Mir auffällig die Reaktionen von KenFM, als würde ihm ein SACHverhalt sehr klar. und diese Klarheit – so wat wie Flipperbingo – würde ihm die Luft nehmen.)

    Ja, Mensch ist veranlagt. Und seine Veranlagung ist eingebettet, nicht in die Gesellschaft als Masse von Menschen, sondern in die Kultur, nicht in die Kultur der Menschen, sondern in die Machenschaften eines Geistes: Der die Kultur – MACHT. Der lenkt und leitet, und verleitet und einem „normalen“ Menschen die Lust auf mehr als Dschungelcamp-Geist verleidet. Fragen wir uns also, ob das, was Politkverdrossenheit genannt wird, tatsächlich nicht etwas ganz Anderes ist.

    Kulturgeist steht natürlich auch auf meiner Agenda.

    Danke für Dein mein Thema begleitendes Thema.

    Wolfgang

    Kleiner Nachsatz
    Freud meint, Kultur sei dem Menschen das Äquivalent für Schicksalsbeschwernisse. Wer das nötig hat, macht – glaube ich – ein schlechtes Geschäft.
    Der nette Vertreter, der vorne klngelt, während durch die Hintertür zehn Banditen die „Bude“ besetzen?

  2. federleichtes
    März 21, 2014 um 9:02 pm

    Unser Thema – wird deutlicher aus den ‚Aktuellen Top Ten‘?

    Na gut, ich lasse mal meine fließenden Gedanken weiter erzählen.

    Staat-Terror.
    Terror ist glaube ich bereits faschistoid.
    Ich dachte an Hartzvier. Welche Intuition strickte dies Kunstwerk? Denke gerade an Herrn Münteferings Satz:
    „Wer nicht arbeitet, braucht auch nicht essen“.
    Bemerkenwerte geistige Einstellung, so sozial.
    Und denke an den Geist, das Volk gegeneinander aufzuwiegeln.
    So, als würde das Volk eher ein Scheißendreck sein, so etwas wie ein notwendiges Übel. Das erst seinen Wahren Wert gewinnt, wenn man seinen Sadismus an ihm ausleben kann? Herrschsucht? Der Wahn, von dem Einige gar nicht zu lassen vermögen?

    Vorhin las ich, dass man auch und bereits für staatspolitisch unbequeme Äußerungen eingesperrt werden könne. Stimmt das? Sind Fragen auch Äußerungen? Und ein Furz? Wann stört der die systembegünstigten Herrsch-schaften? Schnüffler gibt’s ja wohl genügend in der Schar staatsparasitären Gelichters; gab’s immer.

    Schauen wir auf die gegen – irgend – ein Volk gerichteten Sanktionen. Schauen wir auf die Ausführenden dieser Sanktionen. Schauen wir auf die Instituitionen, von denen die Ausführenden angeleitet und organisiert werden. Schauen wir in das System der Macht, das sich Sklaven züchtet aus Lust an der Peitsche?
    Wer lässt unsere Bäume, Büsche und Wildblumen vernichten? Solche Geister, die anderen Menschen ihre eigene innere Ödnis bereiten wollen? Die nur mittels der ‚Lust des Verderben-Bringens‘ existieren können?

    Der Geist des Faschismus ermordete stets das ihn Gefährdende. Logisch also, wo gemordet wird, zeigt sich faschistoider Geist. Morden, um die Demokratie zu beschützen. Wau! Westliche Werte verteidigen mit Massenmord und Global-Terror: Das Böse ist immer und überall?

    Ne, nu wollen wir mal nich gar so garstich sein. Ich meine, im Arsch des Faschismus herum zu kriechen (nennt man das gar Diplomatie?), ist ja wirklich kein echtes Vergnügen. Wer sich dafür hergibt, ist doch nicht hoch genug zu achten, im Verhältnis mit einem Jammergehalt abgespeist wird und balddemnächst sogar mit dem Entzug von Verachtung rechnen muss.

    Also ne, wollte einer von Euch mit diesen armseligen Enddarm-Menschen tauschen? Im Versteck des Global Faschismus dienerisch-masochistisch sein müssen, und sadistisch gegenüber denen, die sie dank ihrer gestaltlosen Unterwürfigkeit täuschen und quälen dürfen? Wat ’ne Scheiß-Nummer.

    Ich glaub‘, die Teewurst war schlecht.

    Allen einen guten Abend.
    Wolfgang

  3. Gerd Zimmermann
    März 21, 2014 um 9:18 pm

    Entschuldigung, einmal sind die Themen so konstruktiv und einmal so banal.
    Flog Jesus mit am 9/11 und welche Hautfarbe hatten seine geheimen Krieger.

    Jeder in der Runde, denke ich, interessiert sich fuer die Entstehung der Welt.
    und nicht fuer die polnische Flagge und wo sie weht.

    In Genf hat man am Cern das Gottesteilchen durch Zertruemmerung von
    Materie noch nicht gefunden. Warum hoeren Baeume auf zu wachsen.
    Wie funktioniert Morphogenese. Warum ist die Sonne kalt. Warum ist ALLES
    EINS. Was ist Leben, was ist ein Mensch, was ist ein LebeWESEN. Kann
    man mit Schwimmfluegeln vom Mond zur Erde fliegen(ohne Sauerstoff), was ist
    eine InFORMation, was sind Daten…….

    9/11 ist vorbei. Wollen wir den israelischen Geheimdienst durchleuchten?

    Hier geht es um ein neues Universum, um ein kolossal intergalaktisches
    Ereignis, um kosmisches Gesamtbewusstsein und nicht um eine NWO.
    Die braucht ES in einem neuen Universum nicht.

    EINER spricht von einer neuen Sonne. Versteht ueberhaupt wer unsere
    Sprache, Martina ? ES geht nicht um Angela Merkel, ES geht um die
    Menscheit und weil die Menscheit nicht losgeloest werden kann, vom
    GANZEN REST sitzen ALLE, auch Vieren und Bakterien im gleichen Kosmos.
    Nicht das Leben ist im Universum zu Gast sondern das Universum beim
    Leben.
    Quelle der EINE, WIR EINEN.
    Das interessiert aber kaum Eine/n, viel zu beschaeftigt, mit dem Ego, sorry.

    Koennt Ihr loeschen, musste aber mal wieder gesagt werden.

    Gruss Gerd

  4. März 23, 2014 um 5:30 am

    Hat dies auf Europapolitik rebloggt und kommentierte:
    NATO-Geheimarmeen

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: