Startseite > Gesellschaft > Vom Agieren, Loslassen und Lieben – Das LOLA-Prinzip

Vom Agieren, Loslassen und Lieben – Das LOLA-Prinzip

Sollte das Spiel des Lebens so einfach sein? Wenn wir alle den Wahrheiten von René Egli, die er in seinem Buch Das LOL²A-Prinzip: Die Vollkommenheit der Welt vorstellt, bedingungslos folgten, dann sollte unsere Welt JETZT, SOFORT in Ordnung sein. Ich bin hin und her gerissen. Wenn es so einfach wäre, warum kommt unsere Welt aber eher immer mehr in Unordnung, wie wir hier schon mehrfach konstatieren durften? Bin ich das mit meinem Denken, der sich meine Realität zunehmend verschlechtert? Muss ich mir Sorgen über meinen sich zunehmend verschlechternden Zustand machen?

Kurz die Fakten des LOL²A-Prinzips:

Jeder Mensch ist Gott. Sprich die Gurus und Priester, die uns das Möhrchen hinhängen, am Ende eines Prozesses erst wie Gott zu sein, verhindern damit nur, dass wir uns sofort als Gott sehen.

Alles ist EINS. Daher gilt, wenn ich mich selbst liebe, liebe ich automatisch alles andere im Kosmos, auch Tiere und Steine. Wir würden Jesus Anweisung „Liebe deinen Nächsten so wie dich selbst“ genau in der falschen Reihenfolge beachten. Würden wir zuerst uns lieben, würden wir automatisch auch unseren Nächsten lieben, weil ja Alles EINS ist.

Je mehr wir entsprechend der Dreiteilung des Menschen in Körper, Seele oder Geist an unserem Wunsch-IST denkend arbeiten, desto eher haben wir es erreicht. Am Ende geht es wie Jesus es konnte und vormachte: SOFORT.

LOLA-Prinzip

LOLA-Prinzip: Je besser wir das Prinzip beherrschen, desto schneller ist das vorgestellte SOLL erreicht

LOLA steht für Loslassen(Seele), Liebe(Geist) und Aktion=Reaktion (Körper).

  • Wer in bedingungsloser Liebe das IST akzeptiert, wird am schnellsten und ohne viel Aufwand zu seinem SOLL gelangen.
  • Wer nur seine gesteckten Ziele loslassen kann, wird etwas länger brauchen.
  • Wer nur erkannt hat, dass das, was er an Aktion in die Welt rauslässt („Wie man in den Wald ruft so schallt es wieder heraus“), ihn als Reaktion genauso wieder erreicht, und dem entsprechend nicht mehr richtet (ver-urteilt), wird noch etwas länger brauchen.

Undn och etwas ist ihm wichtig: Wir haben einen freien Willen und müssen aufhören, unsere Verantwortung auf Andere abzuwälzen, ob Eltern, Lehrer, Boss oder Staat. Es ist unser Tun oder Nicht-Tun, unser Denken und Verhalten, das unsere Realität erzeugt.

Herr Egli meint, dass wir Menschen uns getrennt fühlen (und daher süchtig seien, jeder nach seiner Art), liege daran, dass wir ständig andere Menschen beurteilen, dass wir uns mit ihnen vergleichen, und dies genau das Potential für Kriege in sich hat. Wir verliegen dabei unsere Energie und geben sie genau dem, das wir eigentlich nicht wollen.

Einerseits kann ich bestätigen, dass, sobald ich bestimmte Dinge losließ, ich meine Ziele leichter erreichte. Auch verurteile ich immer weniger und gefühlt erreichen mich persönlich auch immer weniger kritische Aktionen.

Gleichzeitig beobachte ich aber die Zunahme von Elend für andere Menschen, Tiere und unsere Umwelt, größtenteils durch die Medien, aber durch eigene Wahrnehmungen auf meinen Reisen.

Wenn ich jetzt nach Egli gehe, müsste ich durch ganz viel Liebe-senden eine deutliche Verbesserungen in der Welt sehen müssen. Also liebe ich zunehmend weniger, weil ich immer mehr Elend wahrnehme?

Irgendwas scheint mir an diesem Prinzip nicht so ganz stimmig …

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: , , , ,
  1. Gerd Zimmermann
    Mai 9, 2013 um 10:27 am

    Lieber Martin

    „Muss ich mir Sorgen über meinen sich zunehmend verschlechternden Zustand machen?“

    Nein Martin nur loslassen. Loslassen bedeudet erkennen. Erkennen der Dualität. Z.B. sind gut und böse eine Dualität. Das eine bedingt das Andere.

    Das Kybalion – Hermetische Gesetze – Rodiehr

    HYDROGEN2OXYGEN – Alternative Wissenschaften

    Wir laufen im Kreis. Vielleicht helfen diese Seiten weiter, den Blick auf das GANZE zu richten.

  2. Gerd Zimmermann
    Mai 9, 2013 um 11:10 am

    Wer Gold DNA verfolgt hat, dem sollte nicht verborgen geblieben sein, dass uns ein Ereignis
    von kosmischem Ausmass unmittelbar bevorsteht.

    Wir sitzen hier und schreiben über Gutmenschen. Weit vom eigentlichen Thema entfernt.

    Ich verstehe unter dem eigentlichen Thema das Zusammenspiel zwischen der geistigen Welt und der materiellen Welt. Dahinter steht die Erkenntnis, das unsere Welt (Kosmos) einer Quelle entspringt. Dies hat zur Folge, dass wir alle Brüder und Schwestern sind.

    Egal ob Rockefeller oder Slumkind. Das ist Dualität. Bedenkt, es ist noch niemals einer gestorben.

    Der Kapitalismus ist längst tod, es hat nur kaum einer bemerkt. Von wegen Maja Kalender und nichts passiert. Es ist längst geschehen.

    Wir sind ALLE im Geiste vereint. Das ist unser Erbe. Unsere 5 elektromagnetischen Sinne leiten uns in die Irre. Wir haben 7 Sinne. Wären da: Denken und fühlen (mit dem Herzen).

    Ich habe das Gefühl, dass wir im Forum nicht diese Thematik aufnehmen können.
    Zu abstrakt wirkt der Gedanke, dass Geist für Materie verantwortlich ist.

    Wenn Geist für Materie verantwortlich ist, sitzen wir ALLE im ganz grossen Kino.
    Im Kinofilm ist auch noch kein Schauspieler echt gestorben.

    Wie das funktioniert macht uns doch unsere 3 D virtuelle Computerwelt vor. Virtuell
    ist auch Materie.

    Wer sagte das? Die Wahrheit ist härter als Stein, die Wahrheit ist härter als Diamant und härter als das Innere eines Neutronensterns. Wolfgang grinst mal wieder.

    So, nun habe ich euch reinen Wein eingeschenkt und euch den schönen Tag versaut.

    Trotzdem liebe Grüsse Gerd

    • federleichtes
      Mai 9, 2013 um 11:58 am

      Erstens empfinde ich Deinen Weg als gut. Zweitens empfinde ich, wie wichtig eine fundamentale Erdung ist beim Flug über den Wolken.

      In diesem Sinne
      schreiben wir hier nicht über Gutmenschen, sondern wir schreiben uns ein Fundament, um das Ungeheuerliche konfrontieren zu können.
      „Wir retten die Welt“ ist pragmatisch gesehen in Absurdistan entsprungen, aber psychologisch gesehen können wir zu das GEFÜHL entwickeln, nicht unterzugehen, indem wir eine mögliche Welt konstruieren, die gegen die ungeheuerliche Welt nicht nur bestehen, sondern sie ablösen kann.
      Und ich denke, es ist völlig wurscht, ob das in dieser form real geschehen kann und wird.
      Auf unsere Innere Welt kommt es an.

      Eigentlich wollte ich ein neues Thema präsentieren, wollte mit den „alten“ Eliten abrechnen und Euch erzählen von meiner Vorstellung der wahren Elite. Nun fasse ich mich in der Sache kurz.

      Die alten Eliten drehten am Rad des Chaos. Sie fälschten und betrogen, sie hetzten die Massen gegeneinander, sie mobilisierten aus dem Untergrund, verdeckt, sprachen A und wollten B.
      Die neuen Führungs-Persönlichkeiten stehen vor der gegenteiligen Aufgabe. Nicht das Ungeheuer anzustacheln, sondern es einzuschläfern. Nicht die Massen emotionalisieren, sondern das Spiel aufzudecken und Lösungen anzubieten, die aus der Jahrtausendfalle heraus führen.

      Die „Massen“, so sehe ich das, sind ja nicht zivilisiert, sondern primär individualisiert – also nicht mehr eine dumpfe Masse, eine Herde, die auf den richtigen Zuruf mit Stampede re-agiert.
      Darin sehe ich eine sehr große Chance für eine gesellschaftliche Neuausrichtung. Was fehlt ist die „Vereinende Idee“. Eine Idee, die aus vielen kleinen Energie-Einheiten EINE Energie macht. (und verzichte großherzig auf das Zitat von Victor Hugo. Dass die Idee ERSCHEINT, bedeutet doch wohl, sie ist bereits vorhanden – und muss sie ja wohl in einem Prozess, dessen Ziel programmiert IST)

      Christi-Himmelfahrt.
      Wie wollen wir das in diesem Sinne interpretieren.
      Christus = Erlöser.
      Versachlichen wir den Erlöser und reduzieren wir ihn auf seine Funktion Erlösung, könnte man interpretieren, eine Er-LÖSUNG fährt gen Himmel*.
      Die Lösung für ein Problem, das uns die Geschichte ins Fell brannte – der Lösung wegen, auf die im „Himmel“ gewartet wird?
      * Wem Himmel nicht gefällt, könnte auch Morphogenetisches Feld oder Gesamt-Bewusstsein sagen.

      Ich sage es nochmals:
      Menschen fütterten das Ungeheuer nicht aus den offensichtlichen Gründen. Sondern um dessen Energie transformieren zu KÖNNEN.

      Ob das der „Fall“ ist, scheint mir keine Frage, wann das geschieht, keine Frage wert. Meine Antwort auf ein rein psychologisches Problem lautet: Lächeln. Es ist die einzige weltweit verständliche Gebärdensprache. Nennt dieses „Wort“ 3-6-9 oder 4711, aber lächelt dabei.

      Ja, Martin, mach Dir mal Sorgen, große Sorgen – aber lächel dabei.

      Gruß
      Wolfgang

      PS.
      Gerade summte mir eine Melodie durchs Getriebe.

      Passt zu dem Video, das solveigh schickte, fröhliche Menschen –
      die uns eine Lösung präsentieren?

    • Der fünfte Musketier
      Mai 10, 2013 um 8:51 am

      Im Kinofilm ist auch noch kein Schauspieler echt gestorben? Das stimmt so nicht. Vielleicht prominentestes Beispiel: Ben Hur.

  3. Mai 9, 2013 um 11:10 am

    Vielleicht einfach mal begreifen, dass Materie und Geist in Wechselwirkung stehen, dass also nicht Deine Gedanken sich in der Wirklichkeit spiegeln, sondern UMGEKEHRT!

    Nicht Du und Dein Geist können aus einem Baum einen Vogel machen! Es geht lediglich um die BEWERTUNG der gegebenen materiellen Realität.

    Wenn es die Gesellschaft betrifft, so begründet die Wirtschaftsform das gesellschaftliche Zusammenleben und das Denken (den Geist) der Menschen – nicht UMGEKEHRT!

    Auf Grund der Verdrehungen dieser Tatsachen und damit Ablenkung von den wahren Ursachen des Zustandes unserer Welt lehne ich all diese Gesundbeter und Gurus (es liegt alles an Deinen Gedanken und Gefühlen – du musst nur los lassen!) grundsätzlich ab!

    Zum Verständnis hier eine Erklärung, in welchem Zustand wir leben, eine Erklärung, was Imperialismus, der das Bestreben hat, zum Faschismus zu mutieren (wie wir überall, heute vor allem in den USA erleben können) ist:

    1. Über die allgemeine Krise des Kapitalismus:

    http://www.politische-oekonomie.org/Lehrbuch/kapitel_21.htm

    2. Was ist Imperialismus?

    http://hinter-der-fichte.blogspot.com/p/imperialismus.html?spref=fb

    Das ist NICHT durch beten und „gute Gedanken“ zu ändern. Diese „Heilsideen“ sind Massenverdummung und die Menschen in die Irre führen, sind Methoden, sie still zu halten und sie daran zu hindern über die Hintergründe und wahren Ursachen der Kriege, des Mordens, des Raubens, der Menschenverachtung und gar des Menschenhasses nachzudenken und vor allem, sie daran hindern, darüber nachzudenken, wie das zu verändern ist – und das dann zu tun!

    • federleichtes
      Mai 9, 2013 um 12:25 pm

      Unsere sachliche Polarisierung erlebe ich gerade als sehr spannend.

      Sehen wir A als das zu beseitigende Übel,
      und B als die Kraft, sich gegen das Übel zu wenden,
      und erkennen wir B als die Kraft, die das Übel energetisch versorgt,
      muss es wohl eine Lösung C geben.
      Oder denke ich das auch auf der Volksverdummungs-Ebene? Darüber NACHDENKEN, was zu verändern ist – JA. Aber WIE es zu verändern ist, da scheiden sich wohl (noch) die „Geister“.

      Wenn ich richtig informiert bin, gibt es immer noch den Volkszersetzungs-Pragraphen. IN einem System, in dem es Gewalt-Einheiten zur Räsonierung systemfeindlicher Kräfte gibt – wie soll man IN diesem System einen Blumentopf gewinnen.

      Gruß
      Wolfgang

      • Mai 9, 2013 um 3:35 pm

        Aber WIE es zu verändern ist, da scheiden sich wohl (noch) die “Geister”.

        Absolut.

        IN diesem System ist kein Blumentopf zu gewinnen.
        Nein, jedenfalls nicht für den Durchschnittsbürger.
        Im „sich ausklinken und die anderen machen lassen“ oder das Seelenheil in der Flucht (gute Gedanken bringen gute Wirtschafts- und Gesellschaftsformen zutage) suchen, auch nicht.

        Im DAGEGEN kämpfen? Nicht im herkömmlichen Sinne, das hilft nur denen, die ich ja „bekämpfen“, nein ABSCHAFFEN will.

        Also bleibt wohl nur der Weg, FÜR etwas zu kämpfen, zu leben, zu argumentieren, zu handeln.
        Und genau DA treffen wir uns dann wieder 🙂

        Von dem abgehobenen „Du musst nur Deine Gedanken ändern, dann richtet sich alles von selbst“, davon halte ich gar nichts! Das ist in meinen Augen schlicht Bockmist.

        • Mai 9, 2013 um 3:59 pm

          Mit dem sich, wie es scheint, gut Geld verdienen lässt …

          Also wirken wir gemeinsam für das Neue!

          Nur nicht für die NEW WORLD ORDER mit den schon vorbereiteten Überwachungschips:

          Überwachungs-Chips gegen das Schwänzen

          Die Stadt Vitória da Conquista setzt neue Maßstäbe im Kampf gegen das Fernbleiben im Unterricht

          Während in Österreich ein Schulschwänz-Beauftragter nominiert wurde, der das Stangeln uncool machen soll, geht man in Brasilien mit anderen Methoden vor, um die Kinder in den Unterricht zu bringen. Laut einem Bericht von AP hat die Stadt Vitória da Conquista in Brasilien damit begonnen, Computerchips an Schuluniformen anzubringen, womit die Anwesenheit der Kids überwacht werden kann. 20.000 Schülern an 25 öffentlichen Schulen sei bereits ein Mikrochip auf die Ärmel oder unter das Schulwappen genäht worden.

          Oder noch schlimmer:

          Das Implantat hört mit

          Winziger Ausweis: So klein wie ein Reiskorn sind heutige RFID-Chips, die sich unter die Haut implantieren lassen

          Seinen Ausweis wird der Mensch schon bald nicht mehr in der Hand tragen, glauben RFID-Chip-Entwickler, sondern unter der Haut.
          Was vielen wie eine düstere Überwachungsutopie erscheint, hat längst begonnen. Außer Häftlingen lassen sich immer mehr Menschen auch freiwillig “chippen”.

        • Mai 9, 2013 um 4:10 pm

          Ja.
          Es ist immer gut Geld verdienen mit scheinbar einfachen Erklärungen und „Anleitungen“. Wer das angegebene Ziel der Glückseligkeit nicht erreicht, ist eben „spirituell nicht weit genug entwickelt“…

          Aber der jeweilige Mensch hat sich mit dem Bockmist statt mit den tatsächlichen Zusammenhängen beschäftigt und dem „Guru“ dabei noch jede Menge Geld in den Rachen geworfen – und das (beides) ist das eigentliche Ziel solcher „Gurus“.
          Ich halte die gar für lanciert.

          • Mai 9, 2013 um 4:28 pm

            Diesen Verschwörungsaspekt hatte ich zur New Age Szene auch schon häufiger gelesen: Vorbereitung zum Abnicken der Eineweltregierung …

        • Mai 9, 2013 um 6:15 pm

          Die „Eine-Welt-Regierung“ oder „NWO“ ist ein Traum der 15 Clans, die heute rund die Hälfte aller Reichtümer unserer Erde gestohlen hat und darum meint, auf unserer Erde schalten und walten zu können, wie sie wollen.
          ABER: diese 15 Clans sind sich untereinander auch spinnefeind und gönnen sich gegenseitig nicht die Butter auf’s Brot – wie das so unter Mafiosis üblich ist. Sie gehen gemeinsam auf Raubzug und hinterher (manchmal auch schon vorher) balgen sie sich um die Beute wie Straßen-Hunde um einen alten Knochen.

          UND es gibt starke und immer stärker werdende Gegenkräfte, die ein Gegengewicht mit mehr Menschlichkeit und mehr Gerechtigkeit zu dieser Möchte-Gern-Neuen-Weltordnung darstellen:

          Russland mit der Eurasischen Union

          https://de.wikipedia.org/wiki/Eurasische_Union

          und der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (ohne die Angloamerikaner):

          Derzeit vertritt die SOZ rund ein Viertel der Weltbevölkerung und stellt damit die größte Regionalorganisation dar.

          https://de.wikipedia.org/wiki/Shanghaier_Organisation_f%C3%BCr_Zusammenarbeit

          dazu die BRICS-Staaten, die immer enger und unter den Prinzipien der Ko-operation (statt des Raubs) zusammen arbeiten,

          Etwa 40 % der Weltbevölkerung, 3 Milliarden Menschen, leben in den BRICS-Staaten. Ihr Anteil am weltweiten Bruttoinlandsprodukt betrug im Jahr 2008 ca. 22 % (Bei einem Wirtschaftswachstum von ca. 5 – 10 % pro Jahr – EU etwa 2 % dürfte sich der Anteil bereits weiter zu Gunsten der BRICS-Staaten verschoben haben)

          https://de.wikipedia.org/wiki/BRICS-Staaten

          dazu in Latein-Amerika die ALBA-Staaten (Bolivarianische Allianz für Amerika):

          Ziel der ALBA ist es, in Lateinamerika und der Karibik durch wirtschaftliche Kooperation zwischen den Ländern der Region unabhängiger von den USA und Europa zu werden.

          Zu diesem Zweck werden zwischen den Staaten spezielle Kooperationsabkommen, z. B. im Energiesektor, abgeschlossen. Dabei bemüht man sich um solidarische Handelsbeziehungen. Häufig haben z. B. die Handelspartner Venezuelas die Möglichkeit, Lieferungen von Erdöl mit Waren oder Dienstleistungen zu bezahlen (Barter). Eine eigenständige Freihandelszone ist im Rahmen der ALBA zunächst nicht vorgesehen.

          https://de.wikipedia.org/wiki/Bolivarianische_Allianz_f%C3%BCr_Amerika

          All‘ dem VERSUCHEN die USA und ihre Vasallen zwar entgegen zu wirken (auch mit solchen Gurus und vor allem durch Verschweigen), aber es wird ihnen nichts nützen.

          Die Zeit der 15 Clans ist abgelaufen. Konzentration geht immer nur bis zu einem bestimmten Punkt, dann fällt wieder alles auseinander und ordnet sich neu. Die sich neu bildenden Gemeinschaften haben nach meinen Beobachtungen ein völlig anderes Wirkprinzip als das Raub-Prinzip des „Westens“, lies der Angloamerikaner und seiner Vasallen: Kooperation zum gegenseitigen Vorteil statt Ausplünderung.

          Deutschland spielt in diesem Prozess bis jetzt leider noch eine sehr unrühmliche Rolle, will ihren Hegemonie-Anspruch nicht aufgeben und versucht nun (auch mit Hilfe der „Alternative für Deutschland“ und der „Partei der Vernunft“, wobei die erste keine Alternative ist und die zweiet keine Vernunft hat), die ausgeplünderten „Südstaaten“ abzustoßen, die Länder im Rest- oder Rumpfeuropa durch eine neuerliche Währungsreform zurück zur D-Mark noch einamal auszuplündern und so seine aggressiven imperialen Ziele durchzusetzen, sprich den 2. Weltkrieg doch noch zu gewinnen. Das kann nicht gut gehen. Weder für das deutsche Volk noch für die Völker Europas.
          Ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass die Gegenkräfte in Deutschland stark genug sind (werden), um das zu verhindern und Deutschland als souveränen Staat in ein Europa der souveränen Staaten, der gegenseitigen Achtung, des Respekts und der Kooperation einzugliedern.

          • Mai 9, 2013 um 6:53 pm

            Müssten für das Ziel von souveränen Staaten dann nicht auf eine gemeinsame Währung verzichtet werden. Der Euro knechtet doch genau diese Südstaaten …

        • Mai 9, 2013 um 8:08 pm

          Ja, möglich, aber nicht unbedingt vollkommen nötig.
          Ich las von Gedanken, die regionale Währungen (u.U. die alten) wieder einführen, den Euro als Verrechnungswährung (wie das vorher mit dem Ecu war) belassen wollen. Hmmm….

          Der Euro ist (nach meinem Verständnis) nur eine „Knebelwährung“, weil die „Südstaaten“ (und auch die anderen Staaten) durch die Preispolitik (Dumpingpreise, zum Beispiel), kurz durch ökonomischen Krieg zerschmettert werden. Darum nenne ich das auch den Versuch der Herrscher Deutschlands, den 2. Weltkrieg doch noch zu gewinnen – mit anderen Mitteln, der heiße Krieg ist dabei jedoch nicht ausgeschlossen. Das ist übrigens mit jeder anderen Währung auch möglich, mit der Einheitswährung bekommen die Finanzfaschisten gleich „alle auf einen Streich.“

          Du kennst ja meine Gedanken, dass Geld und auch der Zwang zur Arbeit 🙂 heute insgesamt überflüssig ist. Da passt Dein neuer Artikel sehr schön dazu.
          Aber an dem Punkt sind wir wohl noch lange nicht… Das braucht Zeit, bis die Menschen das begreifen, aber erst dann kann die Menschheit wirklich befreit werden, wenn natürlich alles andere Privateigentum an Produktionsmitteln gleich mit abgeschafft wird – vielleicht genauso schrittweise wie das Geld und der Zwang zur Arbeit…

  4. Gerd Zimmermann
    Mai 9, 2013 um 12:59 pm

    „Unsere sachliche Polarisierung erlebe ich gerade als sehr spannend.“

    Ich auch, Bruder, kommt doch endlich Wind auf

    Gruss Gerd

    • federleichtes
      Mai 9, 2013 um 1:18 pm

      Das „Scheiden-der-Geister“ geschieht – lediglich – auf der informativen Ebene. In Erscheinung treten, in welcher Form auch immer, GEGENsätzliches, Gespaltenes, und damit Kräfte, die verstreut sind.
      Den Nutzen dieser STRATEGIE kann man verstehen.

      Meine beiden Brüder kamen wir vorzeitig abhanden. Vielleicht stärkte ihr Tod mein Gefühl für den Wert einer inneren Heimat, einer Heimat, die ich gestalten kann – ohne fremde Regeln, praktisch grenzenlos.
      Ähnlich geht es mir mit dem Kommunismus. Seine Ur-Ideen gestalten meine geistige Heimat, aber ich bin kein Kommunist.
      Ähnlich geht es mir mit dem Kapitalismus. Seine Ur-Ideen gestalten mein Wachstum, aber ich brauche dafür kein Geld.
      Ähnlich geht es mir mit dem Glauben. Die Ur-Ideen der Re-ligio-n lassen mich in Gelassenheit in einem Zug sitzen, der gleichzeitig vorwärts und rückwärts fährt. Ich brauche für diese Fahrt keine Kirche.

      Was dem einen Bruder, ist dem anderen Schwester. Wollte ich nicht immer gerne eine Schwester haben? Wie wär’s denn damit, lieber Gerd.

      Ich fahr dann mal wieder in den Himmel ohne Horizont.

      Herzliche Grüße in die Runde.

      Wolfgang

  5. Mai 9, 2013 um 1:14 pm

    LOLA rennt … hieß mal ein erfolgreicher Film. Nun, Im Prinzip, rennt LOLA auch schon seit 20 Jahren und renn, und rennt …

    Die Rote Königin im Wunderland sprach: Hierzulande musst du so schnell rennen, wie du kannst, wenn du am gleichen Fleck bleiben willst.

    Im Prinzip hakt es zweierlei:

    Der Mensch kann sich wünschen und denken was er will, wenn die ANDEREN anders ticken wird es nichts mit (m)einem Wunsch nach Reichtum, Erfolg und Macht. Der Kosmos ist keine Wundertüte für menschliche Vorstellungen von Harmonie, sondern Ausdruck einer HARMONIE, jener Fleck, der im Wunderland wohl bekannt zu sein scheint.

    ALLES ist ein Lernprozess kosmischen Ausmaßes. Und es braucht eine Bühne, um bereit zu sein, alte Denkstrukturen loszulassen, um sich neuen Wegen zu widmen. Es braucht eine Alternative zum Jetzigen … oder wie es EGO in “Ratatouille“ ausdrückt: eine Perspektive. Es braucht erst einen fruchtbaren Boden, auf dem LOLA zur Ruhe kommen kann, sich besinnen kann. Man kann sich Flügel wünschen, bis man grün wird, oder ein Füllhorn, bis man schwarz wird, wenn der Kosmos, mitsamt der ANDEREN, keine Notwendigkeit sieht, wird nichts draus.

    LOLA lässt die gesamte bisherige Entwicklung, den bisherigen Film der interpretierten Wirklichkeit, der als Realität wahrgenommen wird, unberücksichtigt, doch liegt genau in dieser Entwicklung die Antwort für das Ziel, dem sich LOLA zu nähern versucht, während sie schneller rennt und noch schneller rennt. Die HARMONIE schaut diesem Treiben unbeeindruckt zu. Und ob die Queen amused ist oder nicht spielt auch keine Rolle, kann ein Wille doch immer nur so frei sein, wie es im Rahmen der Notwendigkeit für das GANZE auch möglich ist !

    Gruß Guido

    • federleichtes
      Mai 9, 2013 um 1:34 pm

      So, so – ja, ja.

      Notwendigkeit und Möglichkeit als Geschwister?

      Vielleicht passt der Spruch, der mich viele Jahre begleitet, nicht perfekt:

      „Gott gebe mir Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann. Den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann. Und die Weisheit, das eine vom andern zu unterscheiden. “

      Gelassenheit, Mut und Weisheit. So, so.
      Wo gedeihen diese Pflanzen – in einer äußeren Welt der Angst?
      Wie gedeihen sie – in einer inneren Welt der Überein-Stimmung?
      Wann gedeihen sie, wenn nicht in Momenten einer verstehenden Liebe?

      Ja, Guido. Wo, wie, wann auch immer – möglich im Verständnis der Ewigkeit..

      Gruß
      Wolfgang

  6. federleichtes
    Mai 9, 2013 um 2:07 pm

    So fuhr ich den Rechner noch mal hoch, eigentlich begründet durch die Routine beim Anziehen – da kann ich sogar im Rahmen möglicher Notwendigkeiten denken.

    Wir definierten hier – bisher widerspruchslos –
    Liebe als natürlich pulsierende Energie und
    Emotionen als künstlich informierte Energie.
    Da Leben von Emotionen untrennbar ist, bietet sich eine entsprechend erweiterte Definition (für Leben) an:
    Eine GERICHTET informierte Energie.
    Mit Gerichtet ist gemeint, BEWUSST auf ein Ziel, auf ein prozessuales Ergebnis gerichtet.
    Was bedeutet:
    Die informierte Energie waltet in einem schöpferischen Verstehen, einem Bewusstsein, das sich so nennen darf, weil das ES als Gestalter des Lebens
    WUSSTE, was ES
    WILL
    innerhalb eines VORgegebenen Rahmens (der interessanterweise in einer Art Vergangenheit entstand) von Notwendigkeiten und ENTSPRECHENDEN Möglichkeiten.

    Ich schau mal wieder rein.

    Wolfgang

  7. Mai 9, 2013 um 3:06 pm

    Da ich das Buch der Esoterik-Szene zuschreiben würde, und interessanter Weise auch noch von einem Ökonomen geschrieben, der sich im Ürbrigenein Bedingungsloses Grundeinkommen nicht vorstellen kann, habe ich mal ein wenig rumgesucht, wer denn „zu mißverstandenen Konzepte und Interpretationen, die leicht in neuerliche Konzeptionen und Dogmen führen“ etwas zu sagen hat und habe eine Gespräch zwischen Alexander Wagandt und Jo Conrad gefunden, in denen beide versuchen, etwas Licht ins Dunkel von Bewerten, Verurteilen, Gott und dir selbst zu bringen. Aha?

    .
    Und auf der anderen Seite kommt dann so ein Verschwörungsthema wieder daher, das ganz andere Abrgünde zeigt:

    JOHN TODD beschreibt die Pyramide wie folgt:

    ,,Das Siegel wurde auf Anordnung der Familie ROTHSCHILD in London kreiert (Aus Ayn Rands Buch,»Atlas Shrugged« entnehmen wir, daß es Philipp Rothschild war, d. Verf.). Es ist eine luziferische Organisation und die Rothschilds sind deren Kopf. In dieser Organisation kann man Freimaurern, Kommunisten, Sozialisten und Mitgliedern anderer Vereinigungen begegnen. Diese Organisation ist sehr weit verbreitet. Es geht um Politik und Finanzen und man hat die Auffassung, eine einheitliche Weltregierung zu schaffen. Diese Organisation wird alles tun, um diese Weltregierung herbeizuführen und kalkuliert sogar den 3. Weltkrieg mit ein. Sie nennt sich die »Illuminati«. Das Wort bedeutet: »Die Lichtträger«. (Helmut Finkenstädt: Eine Generation im Banne Satans)

    Todd wie auch Coralf (»Maitreya, der kommende Weltlehrer«) beschreiben die einzelnen Grade wie folgt:

    Das »Allsehende Auge«: „Das Auge ist das Auge Luzifers. Er ist der führende Geist, die innere Führungsinstanz.“ !!!

    RT: »Dies stellt die Familie Rothschild dar, das Rothschild-Tribunal. Sie werden von den Illuminati als Gottheit in Menschenform angesehen und ihr Wort gilt als Gesetz.« (Man sagt ihnen nach, daß sie direkten Kontakt zu Luzifer haben sollen; wer weiß?)

    Ist also auch dieses nur ein anderer Aspekt von mir, oder ist die New Age Szene auch nur ein Instrument der Illuminati, um, wie Solveigh es immmer wieder darstellt, uns in einen Zustand zu versezten, der die New World Order dieser verschwörerischen Mächte einfacher zu akzpetieren? Bin ich es selbst, der so etwas im Inneren lostritt?

  8. Gerd Zimmermann
    Mai 9, 2013 um 7:01 pm

    „Ich schau mal wieder rein.

    Wolfgang“

    Wolfgang hast Du die Tempos für die Tränen vergessen?

    Jetzt wird es echt interssant. Polarisation findet statt wenn die Fetzen des Ballastes fliegen.
    Weizen zu Weizen und Spreu zu Spreu. Das Gleichgewicht ist ohnehin vorgegeben.

    Gruss Gerd

    • federleichtes
      Mai 9, 2013 um 11:44 pm

      Meine letzten Tempos habe ich mit Silikon und Zwiebelpulver vermengt und daraus einen saftigen Beißknochen geformt. Wau!

      Ja, Ballast.
      Solange wir leben, lieber Gerd sind wir dran.

      „Das Gleichgewicht ist ohnehin vorgegeben.“

      Wieder eine zentrale Aussage – und von zentraler Bedeutung, sie verständlicher zu machen. Wenn sie es wäre, würden vielleicht viele Menschen nicht mehr (angstvoll) in die Mitte streben wollen, sondern ihr Wollen auf das Aufspüren und die Entfernung von Ballast verwenden.

      Und kann ich nicht dein Bruder sein, erfreu ich dich als Schwesterlein.

      Ich muss an die Fotos von heute ran.

      Gruß
      Wolfgang

  9. federleichtes
    Mai 9, 2013 um 11:59 pm

    Aus dem Eingangstext:
    „Je mehr wir entsprechend der Dreiteilung des Menschen in Körper, Seele oder Geist …“

    Sag mal, lieber Martin, woher stammt diese Dreiteilung?

    Sag mal lieber Martin, ist Dir die Murkserei in Psychiatrie, Psychoanalyse und Psychotherapie mal aufgefallen?

    Und glaubst Du wirklich, eine verkehrten Welt könnte verkehrt bleiben, wenn diese Dreiteilung nicht falsch wäre?

    Ich hoffe, es kommt UMFASSEND zu mehr Verständnis über das Funktionieren des schöpferischen Gesamt-Systems. Indem man die vielen EINSel-Betrachtungen mal aneinanderreiht, kreisförmig, bis klar wird: Von oben gesehen erscheint eine Null*. Damit wäre die Entemotionalisierung abgeschlossen – und ein neues Existieren könnte beginnen.
    * Wegen mir auch das Omega.

    Gruß
    Wolfgang

  10. Gerd Zimmermann
    Mai 10, 2013 um 6:11 am

    „Von oben gesehen erscheint eine Null*. Damit wäre die Entemotionalisierung abgeschlossen – und ein neues Existieren könnte beginnen.
    * Wegen mir auch das Omega“

    Vorsprung durch Wissen nenne ich das, lieber Wolfgang.

    Schönen Tag

    Gruss Gerd
    .

    • federleichtes
      Mai 10, 2013 um 1:12 pm

      Vorsprung durch Wissen?
      Da wollen wir beide mal genauer hinschauen.

      Ich machte sehr viele allgemeine und einige sehr spezielle Erfahrungen. Die mir über die VIELEN Jahre halfen, Informationen auf ihren Gehalt verifizieren zu können. Daran, damit keine Missverständnisse entstehen, arbeite ich weiterhin.

      Erfahrungen klären also Informationen. Geklärte Informationen beruhigen die Bewegungen im Informationssystem (zentral in der Psyche) – pragmatisch gesehen reduzieren sie Emotionen, zentral gesehen bauen sie Ängste ab – erst mal die irrationalen und erlauben dann im nächsten Schritt Berührungen mit der Ur-Angst.

      Die Folgen sind für den, der hier mehr als Überschriften und stetig las, klar: Die re-aktiv informierte Lebensenergie (mit der normales Leben funktioniert), wird reduziert, weil eine andere Energie an Macht gewinnt. Wir nennen sie Liebe, es ist die Ur-Energie.

      Mit dieser Energie in einer feindseligen Welt zu leben, verschafft keinem Menschen einen Vorsprung. So wie ein Engelkind in einem Pädophilenclub nur wenig Freude haben wird. Der Begriff Vorsprung fand in meiner Terminologie keinen Platz. Das, was ich persönlich an Gelassenheit erringen konnte, kompensiert sich durch ein höheres Maß an Verantwortung – ein Nullsummenspiel. Mensch, der meint, ER könne mit einem ihm geliehenen Leben mehr als eine irrationale begründete Wahrnehmung von Erhabenheit erringen, hat im Sinne einer verkehrten Welt alles richtig gemacht.

      Liebe schafft das Bewusstsein für eine tragende Rolle. Und daraus folgend, dass der Tragende UNTEN steht. Unser Spiel, da mag sich vielleicht manch Einer täuschen, wird nicht von „Oben“ entschieden. Was von Oben entschieden werden konnte, wurde bereits entschieden.

      Auch Dir einen schönen Tag.

      Wolfgang grüßt die Runde.

  11. Gerd Zimmermann
    Mai 10, 2013 um 6:28 am

    Wobei die Null der Ursprung allen SEINS ist. Für Materialisten völlig unverständlich. ALLES kommt aus der Null und ALLES geht in die Null. Null als Ursprung oder masseloses Gesamtbewusstsein.

    Bei Omega ist es schon schwerer es aus dem Stand zu erklären. Der Goldene Schnitt.

    Gruss Gerd

  12. Gerd Zimmermann
    April 6, 2016 um 9:15 pm

    Lola rennt

    Arme LOLA, rennst immer noch.

    Das war 2013, 3 drei Jahre gerennt ALOL, lese es rückwärts.
    Querdenker.

  13. Gerd Zimmermann
    April 6, 2016 um 10:13 pm

    Wo bist Du jetzt, Lola ?

    Im Bewusstsein, das ist mir bewusst.
    Aber das Bewusstsein ist gross.

    Grösser als zwei Universen in einen Universum.
    Oder drei oder vier. Multiversen genannt, eine Metapher für die EINheit.

    Wie soll ich das finden, was ich suche, wenn es in mir ist.
    Da draussen finde ich alles. Aber in mir kenne ich mich nicht aus.

    Alles in mir sind nur Gedanken und Gefühle.
    Keine Autobahn, von Datenautobahn keine Spur.

  14. Gerd Zimmermann
    April 6, 2016 um 10:33 pm

    Der Nobelpreisträger Max Planck hat die Ursache allen Seins Gott genannt,
    ich schliesse mich Max Plancks Meinung an, selbst wenn ich Gott als
    Gesamtbewusstsein interpretiere.

  15. Roger Zamofing
    Juni 17, 2016 um 4:15 pm

    Es ist schade, dass sich so viele Menschen noch mit geistigen Krücken und Rezeptbüchern der geistigen „Alchemie“ und Massenbeeinflussung beschäftigen, nur weil Ihnen eine OPTION II zu kompliziert und unverständlich scheint. Tatsache ist, wir akzeptieren inzwischen die DNA eines Menschen als absolut einmalig und wollen aber unter OPTION I der Geister- und Geisteswissenschaften allenortes seit Plato für diese reine Volksverdummung mit „teile und herrsche“ keine persönlich-relevante Verantwortung übernehmen. OPTION II geht davon aus, dass der reale Mensch ein funktionales Konzept IST und auch eines HAT, das man konkret verstehen kann. Dieses kann messbar und nachvollziehbar für über 10 Milliarden Möglichkeiten „berechnet“ und auch als Modell der Wirklichkeit dargestellt werden – auch SIE sind also absolut einmalig, was durchaus einsam machen kann und für die Mehrheit schwer zu ertragen ist, vor allem wenn eine erfüllende Aufgabe im Leben fehlt. Das ist zu komplex für die heutige Psychoszene und Geisterfürsten, doch mit den Mitteln der Physik und Mathematik zu schaffen. Sogar für Bodenbakterien ist inzwischen weitläufig klar, dass diese nur in einem ausgeklügelten und extrem gut austarierten System funktionieren können, sofern auch noch die Rahmenbedingungen stimmen. Bei Humansystemen scheint dies heute völlig egal und wir globalisieren weitgehend scham- und rücksichtslos Denk- bis daraus Humankatastrophen werden. Erst der Mensch begann mit seinen emotionalen Anmassungen an die WIRKLICHKEIT, eigene REALITÄTEN über das LEBEN zu schaffen, was sich heute überall und exponentiell zu immer stärker abgehobener VIRTUALITÄT entwickelt (LOL2A, NLP, Freud/Jung). Kein Wunder leiden heute immer mehr Menschen an Schizophrenie; das ist für viele ein MUSS um in der heutigen Welt zu ÜBER-leben, man soll immer lächeln und eine gute Miene zum bösen Spiel machen und auf seine einmalige Existenz zugunsten der Masse verzichten und dann auch noch mit Psychoschrott Selbstmord begehen. Der „Guru“ spricht in Umkehrung der Jesus-Worte gerne davon, wie gut das LEBEN mit seinem Rezept ist, muss bei der WAHRHEIT über die Realität lügen und beim WEG ist dann für die Mehrheit der Gläubigen Ende Feuer. Bei Jesus ging es immer zuerst um einen WEG im Umgang mit der WAHRHEIT über die Realität, sodass dies dem LEBEN und seiner ERFÜLLUNG dienen solle. Jede/r könne Gleiches und Grösseres vollbringen, der diese Reihenfolge einhalte. Aber wo wollen wir heute noch Wege suchen und LÖSUNGEN, wenn wir doch unsere PROBLEME so leicht outsourcen können, bis niemand mehr sie lösen kann? Einfach gesagt, wir wollen lieber selbst Gott spielen und sind aggressive und selbstzerstörerische Krebszellen geworden, die sich in vier teuflische Gruppen einteilen lassen. Die „Religiösen“ in den drei wichtigen Religionen, die „Ideologen“, die „Man-AGE-er“ und die „Gutmenschen“ und alle können Sie nicht miteinander, weil sie einander nicht verstehen können oder wollen. Mit dem ESO-Schwachsinn von Liebe und Loslassen etc. erfüllt niemand sein Leben, nur mit entsprechenden Aufgaben, die zu lösen wären. Doch genau dies verschweigen uns das Schulsystem und solche läppischen „Bestseller“, die vor allem den Autoren GELD bringen. So haben wir statt 75% LÖSUNGSORIENTIERTE nur noch deren 3.5% und das reicht gerade um die Macht unter OPTION I über die Zeit hinaus bis zur letzten „Blase“ aufrechtzuerhalten. Ich bin kein Pessimist, aber wir werden den Zusammenbruch noch zu Lebzeiten erleben, wenn nicht bald einige Menschen sich einer weiterführenden OPTION II annehmen und dies seriös substantiieren, statt nur darüber zu philosophieren.

  1. Januar 8, 2015 um 12:37 pm
  2. Januar 9, 2015 um 8:06 am

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: