Startseite > Bildung, Erkenntnis, Ethik, Gesellschaft, Gesundheit, Politik > Eine weltweite Epidemie verbreitet sich mit rasender Schnelligkeit!

Eine weltweite Epidemie verbreitet sich mit rasender Schnelligkeit!

Die WHO befürchtet – selbst schon ganz aufgelöst und verwirrt – , dass Milliarden Individuen in den nächsten 10 Jahren infiziert werden könnten– mit unabsehbaren Folgen für unsere so kostbare Konsumgesellschaft!

Hier folgen die Hauptsymptome dieser schrecklichen Krankheit:

  1. Die Neigung sich durch seine eigene Intuition leiten zulassen, anstatt unter dem Druck von Ängsten, aufgezwungenen Ideen und Verhalten, das in der Vergangenheit konditioniert wurde.
  2. Totaler Mangel an Interesse, andere oder sich selbst zu beurteilen, oder sich mit etwas zu beschäftigen, das Konflikte verursachen könnte.
  3. Totaler Verlust der Fähigkeit, sich Sorgen zu machen – das ist eines der allerschlimmsten Symptome.
  4.  Eine konstantes Wohlgefühl beim Wertschätzen von Menschen und Dingen so wie sie sind, was zur Folge hat, dass man Andere nicht mehr verändern will.
  5. Das Bestreben, sich selbst zu ändern, um für die eigenen Gedanken, Gefühle, Emotionen, Körper, das materielle Leben und die Umgebung auf eine positive Art zu sorgen, so dass unser Potential an Gesundheit, Kreativität und Liebe voll entwickelt wird.
  6. Rezidivierende (wiederholte) Anfälle von Lächeln: einem Lächeln, das „Danke“ sagt und das ein Gefühl von Einheit aufbaut mit allem was lebt.
  7. Ein stets weiter wachsende Empfänglichkeit für Einfachheit, Lachen und Freude.
  8. Stets häufigere Momente in welchen man kommuniziert mit seiner Seele in Non-dualität, was ein angenehmes Gefühl von Zufriedenheit und Glück verursacht.
  9. Befriedigung darin finden, dass man sich wie ein Mensch verhält, der Fröhlichkeit und Freude bringt anstatt Kritik oder Gleichgültigkeit.
  10. Die Fähigkeit, alleine, im Paar, in einer Familie und Gemeinschaft auf eine flotte und gleichberechtigte Art zu leben, ohne Opfer, TäterIn oder RetterIn spielen zu wollen.
  11. Ein Gefühl von Verantwortlichkeit und Glückseligkeit, dass man der Welt seine Träume von einer harmonischen und friedlichen Zukunft und einer Welt im Überfluss schenken will.
  12. Totale Akzeptanz der eigenen Anwesenheit auf der Erde, und der Wille, sich jeden Moment zu entscheiden für das, was schön, gut, wahr und lebendig ist.

Wenn Sie weiterhin in Angst, Abhängigkeit, Konflikten, Krankheit und Konformismus leben wollen, vermeiden Sie dann um jeden Preis den Kontakt mit Menschen, welche diese Symptome zeigen. Denn dieser Zustand ist äußerst ansteckend.

Falls sich bei Ihnen schon erste Symptome zeigen, müssen Sie wissen, dass Ihr Zustand wahrscheinlich hoffnungslos ist. Medizinische Behandlungen und legale/illegale Suchtmittel können für kurze Zeit einzelne Symptome unterdrücken, aber das unausweichliche Fortschreiten der Krankheit kann nicht aufgehalten werden.

Es gibt nämlich keinerlei Impfung gegen Glück.

Weil diese Glückskrankheit den Verlust der Angst vor dem Tod mit sich bringt, einer der zentralen Pfeiler, auf den sich der Glaube der materialistischen modernen Gesellschaft stützt, kann eine große soziale Veränderung entstehen, die sich äußert im Verlust der Neigung Krieg führen zu wollen, in der Neigung Recht haben zu wollen, im Entstehen von Ansammlungen von glücklichen Menschen, die singen, tanzen und das Leben feiern; im Auftreten von Gruppierungen, die ihre körperliche und seelische Heilung feiern, die Lachanfälle und kollektive Glücksgefühlsausbrüche haben.

Bitte weiterverbreiten und dadurch – soweit wie noch möglich – verhindern, dass diese Seuche die mühsam errungenen heiligen Werte unserer so heiß geliebten kapitalistischen Konsumgesellschaft weiter in Schutt und Asche legt … Wir sind hier! Du auch?

Autor unbekannt

Nachtrag vom 23.05.2013: Der Artikel erfreut sich großen Leseinteresses. In 20 Tagen über 11.500 Klicks und fast 5000 Likes 🙂

Nachtrag vom 02.08.2013: inzwischen sind es über 27.000 Klicks und 9.700 Likes

Nachtrag vom 01.02.2014: inzwischen sind es über 45.000 Klicks und 14.000 Likes

Nachtrag vom 29.04.2014: inzwischen sind es über 64.000 Klicks und 18.000 Likes

  1. Juni 11, 2014 um 7:15 am

    Hat dies auf waltraudblog rebloggt.

  2. Juni 9, 2014 um 10:47 am

    WIR SIND ES ALLE- DIE FRIEDEN WOLLEN UND DAZU GEHÖRT: DIE WAHRHEIT BRINGT ES AN DEN TAG
    http://www.vaticanhistory.de/wordpress/?p=9181#comment-2189
    Montag 9. Juni 2014 um 10:33
    Erst kommt die WAHRHEIT und dann kommt der FRIEDEN CHRISTI, der wir alle sind die ehrlich FRIEDEN wollen, und den ZWANG ZUM WETTBEWERB ÜBERWINDEN

    UND DAS SPRICHT SICH HERUM UND FRANZISKUS I. tut seinen Teil dazu, er postulierte: DIESE WIRTSCHAFT TÖTET, somit hat er die GRÖSSE, die sich traut, das auszudrücken was JESUS wollte, FRIEDEN JENSEITS DER GIER nach immer mehr MATERIELLEM dem MAMMON und die LIEBE, DER HEILIGE GEIST der das erlöst breitet ich aus:
    https://faszinationmensch.com/2013/05/03/eine-weltweite-epidemie-verbreitet-sich-leider-mit-rasender-schnelligkeit/

  3. Juni 9, 2014 um 3:05 am

    An den unbekannten Autoren und an den Blockwart 🙂

    Mit allergrösstem Vergnügen nehme ich diese Auflistung schrecklicher Krankheitssymptome in bumibahagia.com auf. Danke!

    🙂 🙂 🙂

  4. Juni 8, 2014 um 8:05 pm

    Zuwas viel Worte? Ich bin ein Infizierter!

  5. Juni 6, 2014 um 11:08 pm

    Hier gibt es eine passen schöne Geschichte:

    Alles verläuft nach Plan! Der Aufwachprozess kann von niemandem gestoppt werden, es werden jeden Tag mehr, wir sind einfach zu viele! HA! Was ist noch mal die New World Order? Auch nur ein Plan, von anderen Menschen und Wesen zu überleben, so wie wir es tun, tagtäglich.

    Die Matrix weist immer mehr Risse auf, von überall her kommt Energie, aus Mutter Erde, von Vater Sonne, dem menschlichen Bewusstsein und die Energie aus dem liebenden Universum – dort ist so viel Güte und Mitgefühl für unsere Transformation! Alle helfen mit!

    Fundstele: Eine kleine Star Wars Analogie…Macht = Liebe

  6. Juni 6, 2014 um 10:40 am

    Hat dies auf undbleibensiesowiewirsind rebloggt.

  7. Juni 6, 2014 um 1:22 am

    Ich bin auch infiziert und hochgradig ansteckend und ich werde hoch erfreut sein wenn die Folge der Tod einer verkalkten und Geistig blockierten Gesellschaftsstruktur ist.

  8. Sandra
    Juni 5, 2014 um 11:57 pm

    Und jetzt Wachen wir alle zusammen auf und denken daran dass es nur sehr wenigen Menschen auf dieser Erde so gut geht wie uns und dann heben wir unser Gesäß von der Couch und gehen spenden…

  9. federleichtes
    April 25, 2014 um 11:12 pm

    Epidemisch wird man diese Entwicklung

    „Emotionale Störungen nehmen “dramatisch” zu, Depressionen und Angststörungen sind auf dem Vormarsch, sagen Psychologen.“

    so wenig nennen können, wie euphorische Ergüsse.

    Der Bericht auf Pravda
    http://pravdatvcom.wordpress.com/2014/04/25/gesellschaft-mehr-narzissten-mehr-depressive/

    endet so:

    „Führe man das alles zusammen, komme man zu dem Schluss, dass es “alltägliche positive Aktivitäten” brauche, so Margraf. In der Forschung komme man zu folgendem Schluss: Positive Gefühle sollten im Alltag mindestens drei Mal so häufig wie negative Gefühle vorkommen. Sei das nicht der Fall, steige die Wahrscheinlichkeit an einer Depression zu erkranken rapide. Margraf: “Wir müssen das, was wir brauchen, täglich tun und das kann man üben und verbessern.”

    Sehr merkwürdig, gell, – man soll etwas TUN, gar etwas POSITIVES. Aber Vorsicht, in einer normal-neurotisierten Gesellschaft kann der Vernünftige auch zum „psychiatrischen Fall“ werden.

    Gruß
    Wolfgang

  10. April 23, 2014 um 2:31 pm

    Martin Bartonitz :
    Der Artikel ist heftig, aber der Trend nicht von der Hand zu weisen?

    „Wo Gefahr droht, dort wächst das Rettende auch.“

    Meine Aufklärungsbemühungen seit 1992 über die „Kollektive (Zivilisations-)Neurose“ und den für jeden Menschen gangbaren Weg der grundlegenden Heilung gründen u.a. auf der Erkenntnis, daß „Leidensdruck“ Streß macht und einerseits die Fähigkeit des Verdrängens verringert und andererseits die Tendenz im Menschen erhöht, nach Ursachen und Alternativen / Heilung zu fragen.
    Das bestätigen viele Beispiele aus der Literatur. Die Bibel spricht weise von dieser Art von Phänomenen und meine Erfahrungen aus fast 20 Jahren Aktivitäten in der Selbsthilfebewegung s o g e n a n n t e r „psychisch kranker“ Menschen.

    Ich betone dies, weil genau genommen etwa 99,9 % der Bevölkerungen der globalen zivilisierten Gesellschaft(en) psychisch krank sind: „Kollektive (Zivilisations-)Neurose“.

    Schon vor ca. 15 Jahren veröffentlichten die Gesundheitsminister der EU folgende Zahlen:

    5 % „krank“
    20 % „gesund“
    75 % „nicht gesund“.

    Das alarmierende an diesen Zahlen hat aber wohl kaum jemand zur Kenntnis genommen.

    Genausowenig wie Veröffentlichungen in einer großen deutschen Tageszeitung, dem „Hamburger Abendblatt“ vor ca. 18 Jahren über die Zunahmen bei „psychischen Störungen / Erkrankungen“:

    1. Verdoppelung der Fälle von „Depression“ im Zeitraum von 10 Jahren.
    2. 40% Zunahme der Fälle „nichtpsychotischer psychischer Störungen / Erkrankungen“ im Zeitraum von 10 Jahren.

    1994 reichte ich dem Dt. Bundestag eine Petition ein mit Hinweisen auf die tieferen Ursachen dieser Entwicklung durch die „Kollektive (Zivilisations-)Neurose“.
    Die Petition wurde abschlägig beschieden – mit unzutreffender Argumentation einer wissenschaftlichen „Expertise“. Man würde sich bereits damit befassen, hieß es. Kein Grund zu Besorgnis oder politischem Handeln.

    Daß die Wissenschaft sich NICHT – angemessen – mit dem Problem befaßt, wurde klar durch die seit Anfang des Jahrtausends immer wieder veröffentlichten Berichte über weitere Zunahmen bei „psychischen / psychosomatischen Störungen / Erkrankungen“. Allerdings auch bei anderen, (rein) „somatischen“ Erkrankungen.

    Der normale Irrsinn des Systems fand eine vorläufige „Krönung“ in der Meldung, bei einer Tagung in Heidelberg im Nov. 2011 hätten sich die dort versammelten „führenden“ Wissenschaftler / Psychiater gegenüber den „dramatischen Zunahmen“ bei psychischen Störungen für „machtlos“ erklärt.

    Mit anderen Worten: Die tieferen Ursachen, auf die ich in meiner Petition von 1994 hingewiesen hatte, waren von den Wissenschaftlern noch immer nicht erkannt worden.
    Inzwischen sind weitere Millionen Menschen erkrankt und Hunderttausend oder mehr haben Selbstmord begangen – was vermeidbar gewesen wäre!

    Selbstmorde – dies zum besseren Verständnis hier – sind allermeist keine „freie Entscheidung“, sondern ist eine Art „zwanghafter“ Handlung, auch oft „Kurzschluß-Handlung“ genannt, wenn die mentale Krise eines Menschen unter dem chronischen oder akuten Mangel an psychischer Energie / Lebens-Energie subjektiv ausweglos erscheint.

    Durch wahrheitsgemäße Aufklärung in der Bevölkerung wären die allermeisten dieser Fälle vermeidbar. Aber trotz tausender Versuche der Kommunikation mit Gesundheitswesen, Politik und vielen weiteren Institutionen halten die Menschen dort an ihrem begrenzten Wissensstand fest und lassen sich nicht auf Neues ein. Und auch das bestätigt das Vorhandensein und die Intensität der „Kollektiven (Zivilisations-)Neurose“ in der zivilisierten Bevölkerung.

    Die mehr oder weniger unzivilisiert gebliebenen restlichen Angehörigen von Naturvölkern / indigenen Völkern – z.B. Nordamerikas wissen natürlich, daß die große Mehrheit der „Weißen“ nicht gesund ist im geistig-seelischen Bereich. Die Pueblo-Indianer haben es z.B. dem großen C.G. Jung gesagt. Unser Fehler sei, NUR mit dem Kopf zu denken und nicht hauptsächlich mit dem HERZEN.

    Ich habe 20 Jahre gebraucht, um die „Kollektive (Zivilisations-)Neurose“ in ihren wesentlichen Aspekten / Ursachen / Auswirkungen zu verstehen und den natürlichen Weg der grundlegenden Heilung zu „rekonstruieren“ und aus unzähligen Puzzleteilchen zusammenzusetzen. Im Ergebnis kann ich sagen: Die Heilung ist GENIAL einfach. Göttlich-genial einfach.

    Die Schritte dazu stehen – für jedermensch zugänglich – in meinem Text „Wahre Heilung“ auf http://www.Seelen-Oeffner.de.

    Herzlichen Gruß!

    • S
      Mai 12, 2014 um 12:47 pm

      Die Frage ist ja, was ist sozialisiert?
      Eine respektlose Gesellschaft, die Mangels ausreichender Sozialisierung einen großen Überbau an Sozialstruktur benötigt? Diese Gesellschaft lebt davon, verdient einander – sie geht davon aus, dass kein Mensch etwas tut, was ihm schaden könnte.

      Jeder sozialisierte Mensch muß täglich um sein Überleben bemüht sein – in dieser kranken kollektiven Masse kann man nur durch äußersten Mut seinen Selbstrespekt erhalten. Dies bedingt, im Sinne der Energieerhaltung jederzeit bereit zu sein, einen eigenen Verlust zu provozieren bzw. akzeptieren zu können.

  11. Gerd Zimmermann
    April 23, 2014 um 9:42 am

    Dann muss man die Ratte mittels ausraeuchern zwangsevakuieren.

  12. federleichtes
    April 23, 2014 um 2:30 am

    Es scheint noch andere Epidemien zu geben. Logisch?

    „Dass Verseuchung und Mangelernährung die geistigen Entwicklung bedrohen, ist seit Jahren bekannt, und dennoch geschah und geschieht umweltpolitisch wenig. Das Thema wird in der öffentlichen Debatte totgeschwiegen.“
    http://pravdatvcom.wordpress.com/2014/04/22/endstation-gehirn-die-verblodung-schreitet-voran/

    Gruß
    Wolfgang

    • April 23, 2014 um 8:37 am

      Der Artikel ist heftig, aber der Trend nicht von der Hand zu weisen?

  13. April 8, 2014 um 12:38 am

    Hat dies auf Psychiatrie-Politik rebloggt.

  14. April 7, 2014 um 9:45 pm

    Ich habe diese Krankheit, die mich aus der Normalität der zivilisierten Gesellschaft katapultiert hat, schon seit 1991. Ich wußte nicht, daß man soo schön krank sein kann!

    • federleichtes
      April 7, 2014 um 10:31 pm

      Ich schreib‘ hier eigentlich nicht – Ausnahme bestätigt Regel.

      Unsere Freundin Susanne kannten wir, wenn wir ihr in der Natur begegneten, nur angespannt und müde. Nach ein paar Wochen sah sie plötzlich richtig gut aus. Ich sagte ihr das, und sie sagte:
      „Ich bin krank geschrieben“.

      Neun Monate später sieht sie immer noch gut aus, und sie hätte mir nicht sagen müssen, dass sie immer noch „krank“ ist. Sie ist jedenfalls nicht dämlich, klar, sonst wär sie ja nicht unsere Freundin; sie hat’s begriffen und sprang vom Zug des Wahns ab. Geht das so einfach?

      Wäre Vernunft epidemisch zu verbreiten, könnten wir diesen Blog schließen. Das wollte ich zu diesem Thema schon lange mal gesagt haben.

      Gruß
      Wolfgang

      • April 8, 2014 um 12:58 am

        Ja, das Glück der Gemeinschaft ist nur einen Klick und ein ‚Like‘ entfernt. Auch Online-Petitionen bedienen sich dieser einfachen Formel, doch kümmern sich auch diese nur um das Problem in unmittelbarer Nähe, sprich, um die Spitze des Rattenschwanzes. Die Ratte selbst lässt sich weder mit Klicks, noch mit einem ‚Like‘ aus ihrem offensichtlichen Versteck hervorlocken … dafür ist der Rattenschwanz, die Problematisierung der eigentlichen Rattenplage, inzwischen zu weit fortgeschritten …

        Gruß Guido

  15. derf
    April 5, 2014 um 12:14 am

    ja kann mich kaum retten, die seuche verbreitet sich ja echt rasend…

  16. März 13, 2014 um 4:10 pm

    Hat dies auf "RADIO DENK-MAL?!" rebloggt.

  17. März 6, 2014 um 10:28 pm

    Hach, ich liiiiiiebe diese Epedimie!!!! :-), bin auch schon infiziert!

  18. März 6, 2014 um 7:38 pm

    Einfach so wundervoll – und absolut wahr

  19. Prof. Heinrich Wohlmeyer
    März 4, 2014 um 8:25 am

    Du bist ja ein Philosoph geworden …
    Dein Heinz

  20. März 3, 2014 um 11:05 am

    Hat dies auf BEWUSSTscout – Wege zu Deinem neuen BEWUSSTsein rebloggt und kommentierte:

  21. Sabina Romieri
    Februar 17, 2014 um 9:28 am

    Danke , danke, endlich – endlich ist diese Zeit da und jeder der ein offenes Herz hat und mit dem Herzen schaut
    wird sich diese Symptome zu Eigen machen. Es ist nur eine Frage der Zeit wie lange es dauert, dass es Normal ist!
    Yipeeeehhhh! Yeahhh !!!!:))))
    SR

  22. Ursel
    Februar 6, 2014 um 10:09 pm

    ich danke euch so sehr,ich habe es immer geahnt,in mir gewusst.
    Deshalb kann ich doch alle Krankheiten zu tote lieben oder……………………..super
    Es hat klick gemacht

Comment pages
  1. Juni 11, 2014 um 8:49 am
  2. Juni 9, 2014 um 3:19 am
  3. März 4, 2014 um 10:10 pm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: