Startseite > Bildung, Erkenntnis, Ethik, Gesellschaft, Gesundheit, Politik > Eine weltweite Epidemie verbreitet sich mit rasender Schnelligkeit!

Eine weltweite Epidemie verbreitet sich mit rasender Schnelligkeit!

Die WHO befürchtet – selbst schon ganz aufgelöst und verwirrt – , dass Milliarden Individuen in den nächsten 10 Jahren infiziert werden könnten– mit unabsehbaren Folgen für unsere so kostbare Konsumgesellschaft!

Hier folgen die Hauptsymptome dieser schrecklichen Krankheit:

  1. Die Neigung sich durch seine eigene Intuition leiten zulassen, anstatt unter dem Druck von Ängsten, aufgezwungenen Ideen und Verhalten, das in der Vergangenheit konditioniert wurde.
  2. Totaler Mangel an Interesse, andere oder sich selbst zu beurteilen, oder sich mit etwas zu beschäftigen, das Konflikte verursachen könnte.
  3. Totaler Verlust der Fähigkeit, sich Sorgen zu machen – das ist eines der allerschlimmsten Symptome.
  4.  Eine konstantes Wohlgefühl beim Wertschätzen von Menschen und Dingen so wie sie sind, was zur Folge hat, dass man Andere nicht mehr verändern will.
  5. Das Bestreben, sich selbst zu ändern, um für die eigenen Gedanken, Gefühle, Emotionen, Körper, das materielle Leben und die Umgebung auf eine positive Art zu sorgen, so dass unser Potential an Gesundheit, Kreativität und Liebe voll entwickelt wird.
  6. Rezidivierende (wiederholte) Anfälle von Lächeln: einem Lächeln, das „Danke“ sagt und das ein Gefühl von Einheit aufbaut mit allem was lebt.
  7. Ein stets weiter wachsende Empfänglichkeit für Einfachheit, Lachen und Freude.
  8. Stets häufigere Momente in welchen man kommuniziert mit seiner Seele in Non-dualität, was ein angenehmes Gefühl von Zufriedenheit und Glück verursacht.
  9. Befriedigung darin finden, dass man sich wie ein Mensch verhält, der Fröhlichkeit und Freude bringt anstatt Kritik oder Gleichgültigkeit.
  10. Die Fähigkeit, alleine, im Paar, in einer Familie und Gemeinschaft auf eine flotte und gleichberechtigte Art zu leben, ohne Opfer, TäterIn oder RetterIn spielen zu wollen.
  11. Ein Gefühl von Verantwortlichkeit und Glückseligkeit, dass man der Welt seine Träume von einer harmonischen und friedlichen Zukunft und einer Welt im Überfluss schenken will.
  12. Totale Akzeptanz der eigenen Anwesenheit auf der Erde, und der Wille, sich jeden Moment zu entscheiden für das, was schön, gut, wahr und lebendig ist.

Wenn Sie weiterhin in Angst, Abhängigkeit, Konflikten, Krankheit und Konformismus leben wollen, vermeiden Sie dann um jeden Preis den Kontakt mit Menschen, welche diese Symptome zeigen. Denn dieser Zustand ist äußerst ansteckend.

Falls sich bei Ihnen schon erste Symptome zeigen, müssen Sie wissen, dass Ihr Zustand wahrscheinlich hoffnungslos ist. Medizinische Behandlungen und legale/illegale Suchtmittel können für kurze Zeit einzelne Symptome unterdrücken, aber das unausweichliche Fortschreiten der Krankheit kann nicht aufgehalten werden.

Es gibt nämlich keinerlei Impfung gegen Glück.

Weil diese Glückskrankheit den Verlust der Angst vor dem Tod mit sich bringt, einer der zentralen Pfeiler, auf den sich der Glaube der materialistischen modernen Gesellschaft stützt, kann eine große soziale Veränderung entstehen, die sich äußert im Verlust der Neigung Krieg führen zu wollen, in der Neigung Recht haben zu wollen, im Entstehen von Ansammlungen von glücklichen Menschen, die singen, tanzen und das Leben feiern; im Auftreten von Gruppierungen, die ihre körperliche und seelische Heilung feiern, die Lachanfälle und kollektive Glücksgefühlsausbrüche haben.

Bitte weiterverbreiten und dadurch – soweit wie noch möglich – verhindern, dass diese Seuche die mühsam errungenen heiligen Werte unserer so heiß geliebten kapitalistischen Konsumgesellschaft weiter in Schutt und Asche legt … Wir sind hier! Du auch?

Autor unbekannt

Nachtrag vom 23.05.2013: Der Artikel erfreut sich großen Leseinteresses. In 20 Tagen über 11.500 Klicks und fast 5000 Likes 🙂

Nachtrag vom 02.08.2013: inzwischen sind es über 27.000 Klicks und 9.700 Likes

Nachtrag vom 01.02.2014: inzwischen sind es über 45.000 Klicks und 14.000 Likes

Nachtrag vom 29.04.2014: inzwischen sind es über 64.000 Klicks und 18.000 Likes

  1. Mai 11, 2013 um 3:24 pm

    Ich habe mich schon angesteckt. Ja, und eigentlich gefallen mir die Symptome… Gut, daß es keine Medizin dagegen gibt. Ich akzeptiere meine „Krankheit“ jetzt einfach, denn ich fühle mich ausgesprochen gut damit… Vorsicht! Du kannst dich bei mir anstecken. 🙂

  2. Mai 11, 2013 um 11:30 pm

    Ich liebe es angesteckt zu sein!!!!!!
    Meine aktuelle Ausstellung bezieht sich zu dem Thema der Selbstreflektion der zwischenmenschlichen Beziehungen.
    „Die Kunst ist in diesem Sinne die emotionelle Darstellung der individuellen zwischenmenschlichen Beziehung des Betrachters, welche durch die Ausdrucksform der 48 strukturellen weißen und farbigen Bilder ins Licht gerufen wird.
    Der Ablauf der Gedankenzustände der ausgewählten Beziehung des Betrachters, der hier Akteur ist, wird durch die Bilder übertragen und seinen Gefühlswelten zugeordnet.
    „Liebe, Hass, Trauer, Freude, Angst, Zuversicht, Hoffnung, Sympathie und Interesse“
    Die Neu-Inszenierung jedes Einzelnen verändert somit das Gesamtbild zu einem fortlaufenden, lebendigen Kunstereignis.“
    Ausstellung bis zum 31.05 2013 Galerie Display – Höniger Weg 218 b – 18:00 bis 20:00 uhr Mittwoch und Freitag oder nach Vereinbarung 0172 763 03 55
    http://www.galerie-display-koeln.de/
    Gabriela Kerstin Mai-Belz

    • Mai 12, 2013 um 1:32 am

      Vielen Dank für den Hinweis auf Deine Ausstellung. Mal schauen, ob es es einrichten kann, vorbeizuschauen. VG Martin

  3. federleichtes
    Mai 12, 2013 um 1:16 pm

    Frage ich doch mal in die Runde der Experten:

    Welchen Charakters ist das epidemische Verhalten des Lebens?

    Epidemie im Bereich der Gesundung?

    Welche Ursache oder Ursachen bewirk(t)en eine Gesundung?

    Entstand eine Art Strömung?

    Strömung gleich Strom geich Energie?

    Heben wir es bei dem Phänomen der Mobilisierung mit einer neuen Energie zu tun?

    Geschah diese Mobilisierung als Folge von – im Sinne eines energetischen Ausgleichs?

    Haben wir es hier mit dem Erscheinen der Energie zu tun als der nötigen Kraft für einen Bewusstseinssprung?

    Aufgelöster Hass gleich erweckte Liebe?

    Gruß
    Wolfgang

    • Mai 12, 2013 um 6:03 pm

      Irgendwo hatte mich aufgeschnappt, dass die Wortherkunft von Leben das Fließen wäre. Hab das aber nicht gefunden sondern eher was negativ Klingendes:

      mittelhochdeutsch leben, althochdeutsch lebēn. Das Wort Leben ist ein substantivierter Infinitiv, der heute als reines Substantiv empfunden wird. Ursprünglich bedeutete er „übrigbleiben“. Er trat an die Stelle des früheren Wortes Leib (siehe englisch life → en) und ist eng verwandt mit dem Wort bleiben. Das Wort ist seit der Zeit um 1000 belegt. (Quelle)</blockquote>

      Wir hängen/kleben also an unserem bisschen Leben. Gestern sah ich mal wieder Fern, da mich der Film anzog: Die Auslöschung. Es ging um Demenz. Gut gespielt von Brandauer Gedeck. Auch ein Loslassen/Fließenlassen-Thema.

      Die chinesische Medizin geht davon aus, das Krankheit anzeigt, dass Energien im Körper gestaut werden:

      In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) gehe es im Grundsatz darum, die Lebensenergie Qi zu stärken, erklärt Böger: „Die alten Chinesen haben sich das von der Natur abgeschaut – so wie ein Fluss fließt, soll die Lebensenergie Qi durch den Körper frei strömen.“ Bei Unwohlsein bestehe oft ein bildlich gesprochener „Staudamm“ im Körper. „Schmerzen deuten auf solche Blockaden hin“, ist die Ärztin überzeugt. Sie könnten beispielsweise durch Akupunktur gelöst werden, so dass die Energie wieder fließe. (Quelle)

      Das scheint mir nach den vielen Diskussionen und Erkenntnissengewinnen, die wir hier hatten, immer klarer. Und unsere Energie scheinen wir mit unserer immer weniger natürlichen Nahrung zunehmend zu verkleben:

      Und die Studien dazu: http://www.autism.net.au/Autism_causes.ht

  4. Mai 12, 2013 um 5:41 pm

    Selbshilfekurs demnächst hier für alle Betroffene die zurück zur Verblendung und Verdummung möchten 🙂

  5. Rainer Wink
    Mai 17, 2013 um 12:30 am

    Ich danke, dass ich ein „Führer“ dieser ansteckenden Krankheit bin und das mir bereits viele Jünger und Schwestern gefolgt sind. Für die „Angsthasen und „Sorgenkinder“ hoffe ich immer noch, dass sie sich einer „befreienden Regimekritikertruppe“ anschließen. Auch wenn dann ihre Illusionen fallen werden.

  6. Mai 17, 2013 um 11:52 am

    Punkt 2 und 4 der Symptome machen mir Probleme…. obgleich ich alles andere schon an mir bemerke, so kann ich die völlige Gleichgültigkeit erfolgreich bekämpfen, mich Konflikten auch mal stellen und die Hoffnung haben manche Menschen und ihre diskriminierenden Handlungsweisen eben doch zu verändern.

  7. Mai 17, 2013 um 1:22 pm

    Lieber Martin Bartonitz,
    die Herkunft des Wortes „leben“ aus einer altdeutschen Version des „Bleibens“ ist keineswegs negativ zu besetzen und war es auch für die damaligen Menschen nicht. Es ist Produkt eines Weltverständnisses, in dem alle Dinge kommen (geboren werden, wachsen) und gehen (sterben, zerfallen). Jene, die leben, bleiben noch. Das Leben als Verweilen bis der Kreislauf sich erneuert empfinde ich keineswegs als negativ anmutendes Verständnis des Lebens.

  8. Christian Pridal
    Mai 21, 2013 um 8:52 pm

    bin ich aber froh, daß ich nicht der einzige bin, der an dieser Krankheit leidet…hahahihihohoo…

  9. Mai 30, 2013 um 2:31 pm

    Es ist wie mit Vielen infektiösen Keimen ….. wir tragen sie in uns und sie kommen erst unter gewissen Umständen zum Ausbruch

  10. Ana
    Juni 9, 2013 um 10:50 am

    Endlich mal was sinnvolles von der WHO äh für die WHO äh, wozu eigentlich WHO?
    Nein, ernst, sie stützt ja auch (noch) das Stillen, ausser sie findet heraus, dass natürliche Geburten und Stillen Hauptfaktoren sind für die neue Infektionskrankheit…
    DANKE für den wertvollen Beitrag – TUT GUT!!

  11. Gisela
    Juni 11, 2013 um 3:03 pm

    mit dieser Krankheit kann ich L E B E N und L I E B E N

  12. Juni 11, 2013 um 5:26 pm

    Aha-Erlebnis, meine Infektion ist endlich identifiziert, danke.:-) Autor wirklich unbekannt? Möchte diese „Warnung“ im Rahmen der Lizenzbestimmungen unbedingt vieltausendfach in meinen Netzwerken weitergeben.

  13. Anoubis
    Juni 12, 2013 um 8:28 pm

    ich fürchte, dass ich mich nicht nur infiziert habe damit, sondern einer der erreger bin 😀 Namasté ihr lieben seelenlichter 🙂

  14. Fuzzylogic
    Juni 13, 2013 um 10:14 am

    „Totaler Mangel an Interesse, andere oder sich selbst zu beurteilen, oder sich mit etwas zu beschäftigen, das Konflikte verursachen könnte.“ hmmm….

    Nein es gibt keine Krise u. wenn ich selbst nix mehr zu essen u. keinen Job mehr hab, schei** drauf, das geht mir am Ar*** vorbei — so kommt dieser Text bei mir an!

    Deshalb ist m.E. folgendes unerlässlich:

    ★ 1. Schritt: All den Lügnern, Betrügern u. Volksverrätern Vertrauen u. Stimme entziehen!
    Wer sie weiterhin wählt, macht sich mitschuldig an ihren Verbrechen!

    ☆☆☆ ERKENNE DIE TÄUSCHUNG UND BEFREIE DICH! – TEIL 3 : OHNMACHT / SELBST-ENTMÄCHTIGUNG
    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=373737822743779

    ★ 2. Schritt: Dem System Geld, Energie u. Teilnahme entziehen! Gewinne deine Freiheit zurück!
    * WERDE DEINE EIGENE ZENTRALBANK! *

    * GOLD & SILBER sind die EINZIGE Währung, auf der keine Schulden lasten! *

    Wer vorgesorgt hat, lebt besser u. angstfrei:

    ☆☆☆ KRISENVORSORGE & SURVIVAL-TIPPS ☆☆☆
    ★ Krisenvorsorge: Warum sie in diesen Zeiten so wichtig ist
    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=291003747683854

    ☆☆☆ Was kommt mit einem FINANZ- & WIRTSCHAFTS-CRASH auf uns zu?
    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=198761783574718

    ★ 3. Schritt: Schalte den Fernseher ab und informiere dich UNABHÄNGIG über das System und die Pläne der NWO-Strategen. Kläre deine Freunde u. Kollegen darüber auf!

    ★★★ ANALYSE: Politische Ratlosigkeit – Wem dienen Parteien?
    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=377209125729982

    ☆☆☆ ERKENNTNIS-ARBEIT: Philosophie von »Kontrolle« versus »Befähigung«
    ☆ Wie man den Unterschied zwischen gut und schlecht sofort erkennt
    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=379781782139383

    +++ Stellt euch auch die Fragen: Was ist das Projekt EU wirklich? Wer sind die Strategen?
    Was ist das Ziel? Wie soll dieses Ziel erreicht werden?

    ★★★ EUDSSR: FASCHISTISCHER SUPERSTAAT MIT NEOFEUDALER ADELSKLASSE:
    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=383810851736476

    ★★★ EZB und ESM: Wie der Betrug an den Bürgern vervielfacht wird.
    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=381532575297637
    EZB und ESM – wie der Betrug an den Bürgern vervielfacht wird

  15. Peter Lustig
    Juni 27, 2013 um 2:08 pm

    Also wenn Sorgenfreiheit ne Krankheit ist, hätt ich die auch gern!

  16. Jürgen Kamprath
    Juni 29, 2013 um 4:36 pm

    Ich bekomme diese Symptome öfters ,Danke jetzt weiß ich Bescheid! Ich wollte schon zum Arzt gehen.

  17. Wolfgang Stein
    Juli 5, 2013 um 11:07 am

    Wenn man so wie ich, schon einmal dem Tod von der Schippe gehopst ist, sieht man die Welt sowieso aus einem ganz anderen Blickwinkel. Manche Sorgen, Nöte und Ärgernisse gibt es gar nicht mehr für mich.

    • Juli 5, 2013 um 2:30 pm

      Lieber Wolfgang,
      Danke für Deinen Beitrag.
      Hattest Du ein Nahtoderfahrung? Ich habe von mehreren Personen erfahren, dass sich ihr Leben danach stark geändert hätte, und dass es aufgrund der neuen Sichtweise auf das Leben auch Probleme mit dem Partner gibt.
      Es hört sich so an, dass Du nun auch weniger Angst hast?
      Viele Grüße
      Martin

  18. Oktober 8, 2013 um 4:00 am

    Das werden wir innerhalb unserer BGE-Therapiegruppe mal intensiv ausdiskutieren…

    http://www.bge-therapiegruppe.de/gesundheitswarnung

  19. Oktober 29, 2013 um 5:40 pm

    Wie stände es wohl um die ‚Likes‘ und die Zugriffszahlen, wenn als erster Punkt der folgende stünde:

    “Niemand gewinnt den Himmel, der nicht durch die Hölle gegangen ist.“

    Gruß Guido

  20. Januar 24, 2014 um 11:01 am

    Darf ich den artikel mit quellen direkt rebloggen ? sehr genial !

  21. Januar 24, 2014 um 3:56 pm

    Wo Du Recht hast, hast Du Recht. In ganz armen Entwicklungsländern wird uns das schon vorgemacht. Also importieren wir mal.

Comment pages
  1. Mai 15, 2013 um 10:43 pm
  2. Juni 26, 2013 um 4:50 pm
  3. Juni 28, 2013 um 12:50 pm
  4. Oktober 8, 2013 um 4:19 am

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: