Startseite > Ökonomie, Gesellschaft, Politik > Wieder Gänsehaut: nach dem Manifest der Spanier nun das erste Statement der Occupy Wallstreet Bewegung

Wieder Gänsehaut: nach dem Manifest der Spanier nun das erste Statement der Occupy Wallstreet Bewegung

Und wieder habe ich Gänsehaut. Erst war es das Manifest der verlorenen spanischen Generation aus dem Mai dieses Jahres, welches von Tausenden in vielen Komittees aggregiert wurde. Nun passierte Dasselbe in New York. Diese Declaration der Occupy Wallstreet Bewegung ist ebenfalls in Gemeinschaftsarbeit entwickelt worden.

As we gather together in solidarity to express a feeling of mass injustice, we must not lose sight of what brought us together. We write so that all people who feel wronged by the corporate forces of the world can know that we are your allies.

As one people, united, we acknowledge the reality: that the future of the human race requires the cooperation of its members; that our system must protect our rights, and upon corruption of that system, it is up to the individuals to protect their own rights, and those of their neighbors; that a democratic government derives its just power from the people, but corporations do not seek consent to extract wealth from the people and the Earth; and that no true democracy is attainable when the process is determined by economic power.

We come to you at a time when corporations, which place profit over people, self-interest over justice, and oppression over equality, run our governments.

We have peaceably assembled here, as is our right, to let these facts be known.

They have taken our houses through an illegal foreclosure process, despite not having the original mortgage.

They have taken bailouts from taxpayers with impunity, and continue to give Executives exorbitant bonuses.

They have perpetuated inequality and discrimination in the workplace based on age, the color of one’s skin, sex, gender identity and sexual orientation.

They have poisoned the food supply through negligence, and undermined the farming system through monopolization.
They have profited off of the torture, confinement, and cruel treatment of countless animals, and actively hide these practices.

They have continuously sought to strip employees of the right to negotiate for better pay and safer working conditions.

They have held students hostage with tens of thousands of dollars of debt on education, which is itself a human right.

They have consistently outsourced labor and used that outsourcing as leverage to cut workers‘ healthcare and pay.

They have influenced the courts to achieve the same rights as people, with none of the culpability or responsibility.

They have spent millions of dollars on legal teams that look for ways to get them out of contracts in regards to health insurance.

They have sold our privacy as a commodity.

They have used the military and police force to prevent freedom of the press.

They have deliberately declined to recall faulty products endangering lives in pursuit of profit.

They determine economic policy, despite the catastrophic failures their policies have produced and continue to produce.

They have donated large sums of money to politicians, who are responsible for regulating them.

They continue to block alternate forms of energy to keep us dependent on oil.

They continue to block generic forms of medicine that could save people’s lives or provide relief in order to protect investments that have already turned a substantial profit.

They have purposely covered up oil spills, accidents, faulty bookkeeping, and inactive ingredients in pursuit of profit.

They purposefully keep people misinformed and fearful through their control of the media.

They have accepted private contracts to murder prisoners even when presented with serious doubts about their guilt.

They have perpetuated colonialism at home and abroad.

They have participated in the torture and murder of innocent civilians overseas.

They continue to create weapons of mass destruction in order to receive government contracts. *

To the people of the world,

We, the New York City General Assembly occupying Wall Street in Liberty Square, urge you to assert your power.

Exercise your right to peaceably assemble; occupy public space; create a process to address the problems we face, and generate solutions accessible to everyone.

To all communities that take action and form groups in the spirit of direct democracy, we offer support, documentation, and all of the resources at our disposal.

Join us and make your voices heard!

Und hier noch die Verlesung des Textes durch Keith Olbermann von Current TV, der sich während des Vorlesens mehr und mehr mit diesem Text zu identifizieren scheint:

Die Spanier hatte im Juni den 15. oktober ausgerufen als den Tag, an dem überall auf der Welt die Menschen für Ihre Rechte friedlich demonstrieren sollen. Und so wie es aussieht, sehen wir gerade eine exponentielle Kurve der Teilnahmelisten der Städte dieser Welt. Hier ruft auch The Intelligence mit einem meiner Text zum 15. Oktober auf, was mich besonders freut: Runter von der Couch, raus auf die Straße! Am Samstag ist ein Pflichtermin!

  1. Oktober 11, 2011 um 10:08 am

    Ja vieles läuft schon lange nicht mehr richtig und Occupy Wallstreet haben da eine Liste zusammengestellt die allen was bringen soll. Doch ist da nichts präzises daran. Der beste Anfang wäre (so wie ich es sehe), Die Banken pleite gehen zu lassen. Wir brauchen nur eine Staatsbank und die soll das Geld verleihen, das sie zur Verfügung hat. Geldschöpfung gehört in den Händen der Regierungen. Die FED muß abgeschafft werden. Diese private Institution hat die US ausgeraubt und will es nun auch in der EU bezwingen. Wenn wir uns über die FED nicht schlau machen, wird das auch in kurzer Zeit geschehen.

  2. Oktober 13, 2011 um 6:27 pm

    Hallo James,
    Geld in die Hände derer zu legen, die die Banken jetzt schon begünstigen, hieße den Bock zum Gärtner zu machen. Es gibt keine partei die nicht für Zuwendungen anfällig ist (vielleicht zur Zeit die Piratenpartei ausgenommen). Eine Regierung muß ein Kontrollorgan haben, das unabhägig von Interessenvertretern (Lobbyisten) arbeitet oder in dem alle Interessengruppen paritätisch vertreten sind und es Entscheidungen nur auf der Basis eines Konsens gibt. Mehrheiten erzeugen Minderheiten. Damit sind der Spekulation und der Korruption immer Tür und Tor geöffnet, was wir ja deutlich an unseren Regierungen erleben. Für die Übergangszeit heißt es wieder eine Art APO zu gründen, denn der Bankrott der Banken würde am Ende nur der kleine Mann bezahlen! Es ist an der Zeit, die alten Denkmodelle alle zu hinterfragen und zu entscheiden, was im Interesse der gesamten Bevölkerung dieser Erde zu tun ist, ohne damit eine Gleichmacherei anzustreben. Wie das am Ende auszusehen hat, wage ich nicht zu beurteilen, aber nur den Wein aus den alten Schläuchen zu wechseln, weil er verdorben ist, heiße den Fehler erneut vorzubereiten. Viele Grüße com. Mike
    PS: FED hat nicht nur die USA ausgeraubt, die ganze Welt! Solchen Praktiken ist das Handwerk zu legen und sie gehören vor den internationalen Gerichtshof, weil alle 3 Minuten ein Kind an den Folgen von Unterernährung stirbt, die sie erzeugt haben und weiter fundamentieren. Das ist für mich ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Geld nicht verleihen, sondern in Umlauf bringen, zinslos…. Wir sollten Klartext reden, was hier läuft!

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: