Startseite > Ökonomie, Gesellschaft, Politik > Ab wann ist der Einzelne auch ein Gewinner des zinsbasierten Geldsystems?

Ab wann ist der Einzelne auch ein Gewinner des zinsbasierten Geldsystems?

Jene, die meinen, dass sie durch das Sparen von Geld auch noch mit dem Zins das Geld selbst vermehren können, müssen schon einen recht großen Betrag von mehreren 100.000 € haben, um wirklich dabei zu gewinnen.

Nehmen wir einmal an, dass wir für den Betag von 100.000 € 8% Zinsen im Jahr bekämen, dann sieht das vordergründig nach einem Gewinn von 8.000 € aus, vorausgesetzt, die Inflation ist bei 0%.

Was wir aber alle nicht auf der Rechnung haben ist, dass wir bei allem, was wir konsumieren, etwa 30-50% Zinsbedarf mit bezahlen. Das gilt z.B. in der Regel auch für die Wohnungsmiete. Wenn wir annähmen, dass wir für unsere Lebenshaltung etwa 20.000 € im Jahr ausgäben, dann wären bei einem Zinsbedienungsschnitt von 40% ebenfalls 8.000 € drin. D.h. wenn ich 100.000 € auf der Bank angelegt habe, bin ich gerade erst bei einem Nullsummenspiel angelangt.

Wenn wir bisher gedacht haben, dass wir alle von diesem zinsbasierten Geldsystem profitieren, dann nur, weil wir die versteckten Zinsen nicht gesehen haben. Und weil der überwiegende Teil der Bevölkerung, ich vermute mal 99% alle diese versteckten Zinsen zahlen, profitiert nur 1% und mehrt sein Geld ohne weitere Leistung.

Wenn aber nur so wenige wirklich profitieren, sollten die 99% mit Recht annehmen dürfen, dass dieses zinsbasierte Geldsystem undemokratisch ist.

Etwas ausführlicher geht dieses Video auf die Mechanismen des zinsbasierten Geldsystems ein, u.A. dass die Notwendigkeit des stetigen Wachstums damit gegeben ist.

Helmut Creutz – Das Geldsyndrom:

 

    • Juni 12, 2013 um 10:29 pm

      Vielen Dank für den Hinweis, auch auf die Suchmaschine, dich noch nicht kannte und gestern vom Namen her das erste Mal wahrnahm.
      VG Martin

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: