Archiv

Posts Tagged ‘Moral’

Das Gewissen

März 17, 2013 19 Kommentare

Oder: Leben Tiere in einer Höheren Ordnung als Menschen?

Bevor ich aus meiner Sicht ein paar Worte spreche zur Frage von Gewissen und Moral, versuche ich durch einen Blick ins Reich der Natur das Grundproblem zu beschreiben.

Tiere hätten kein Bewusstsein über ihr Handeln, sagt man – und, sie unterschieden sich grundsätzlich vom Menschen, weil dieser seinen Geist reflektieren könne. Was entsteht (z.B.) aus dieser „besonderen Fähigkeit? Ich zitiere:

Es ist ein wichtiges Ziel der vergleichenden Psychologie endgültig festzustellen, ob Tiere über die metakognitiven Fähigkeiten des Menschen verfügen. Wenn das so ist, könnten diese auch auf Bewusstsein und Selbst-Gewahrsein gründen. (Dr. J. David Smith,)

Wer wissen möchte, was „metakognitive Fähigkeiten sind, findet einige Erläuterungen hier http://de.wikipedia.org/wiki/Metakognition.

Sammeln wir ein paar Blicke, über die schwerlich diskutierbar ist, auf die „reale“ Verschiedenheit von Tier und Mensch.

Es gab und gibt weltweit kein einziges Tier,

Kategorien:Bildung, Ethik, Gesellschaft Schlagworte: ,

Warum ist der Mensch korrupt?

Februar 17, 2012 70 Kommentare

Gerade ist ein Suchender mit der Frage

Warum ist der Mensch korrupt?

auf diesem Blog gelandet. Vermutlich weil nun selbst unser Bundespräsident, den wir uns alle als ehrenwert und tugendhaft vorstellen und für solches Handeln werbend wünschen, selbst in diesem Licht steht …

Ja, warum sehen wir so viele Regelbrechungen, die mit dem Mehr-habe-wollen in Verbindung stehen (das Thema war der zweite Antrieb, das Chaos dieser Welt verstehen zu wollen, siehe den zweitmeist mit 4.500 Kilcks gelesenen Artikel Compliance: Warum man sich um die Einhaltung von Regeln kümmern sollte und nicht wegschauenauf unserem Blog).

Wann verletze ich jemand Anderen?
Wenn es um mein Überleben geht?
Aber bei der Korruption geht es um meinen Vorteil, weniger um mein Überleben. Warum dann?
Weil ich ein Psychopath bin, und nicht empfinden kann, dass der andere durch mein Handeln zu Weiterlesen…

Kategorien:Ethik, Gesellschaft, Politik Schlagworte: , , , ,

Mit unserer Profitorientierung können wir nicht mehr weiterleben

Februar 27, 2011 7 Kommentare

Hamster (Quelle: Wikipedia)

So lautet der Artikel von Michael Hesse im Kölner Stadt-Anzeiger vom 24.02.2011. Er bespricht das Buch Dem Land geht es schlecht: Ein Traktat über unsere Unzufriedenheit des US-Historikers Tony Judt. Sein Artikel beginnt mit einer Sequenz, die ich 1:1 hier wiedergeben möchte, weil ich sie anders formuliert nur verbiegen würde. Er formuliert sehr kompakt, was ich vor Kurzem in meinem Post Keine gute Kultur, sagt mir meine Intuition: konstante Arbeitslosenzahl, Zocken mit Geld, Hungern durch Fleisch, riskante Großprojekte … ausgesprochen habe:

“Wir leben in einer verkehrten Welt. Es ist ein untrügliches Gefühl, dass in unserem Leben etwas nicht stimmt. Dass der Lauf der Dinge in unserer Gesellschaft etwas Grundfalsches an sich hat. Obwohl der private Wohlstand gewachsen ist, hat die öffentliche Verwahrlosung zugenommen. Es geht um vernachlässigte Schulen, Arbeitslose, Wohnungslose, zahlungsunfähige Kommunen. Die soziale Kälte hat zugenommen, und die Integration der sozial Schwachen gestaltet sich schwieriger. Wir kennen kaum mehr Antworten auf die großen sozialen Fragen unserer Zeit, geschweige denn die der Zukunft.

Tony Judt sieht als Grund dafür, das seit 30 Jahren verherrlichte Gewinnstreben. Es geht nicht mehr um Wert sondern um Kosten. Es wird nicht mehr hinterfragt, was eine Entscheidung für das Gemeinwohl bedeutet sondern Weiterlesen…

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 2.322 Followern an

%d Bloggern gefällt das: